www.gruene-mitte.comHamburg-Mitte

Neues aus Mitte

Fr

17

Sep

2021

Für eine zeitnahe Erweiterung des Tierheims an der Süderstraße

Foto: Henning Angerer
Foto: Henning Angerer

Der Hamburger Tierschutzverein von 1841 e. V. (HTV) betreibt mit dem Tierheim in der Süderstraße 399 die amtliche Annahmestelle für Fundtiere in Hamburg. Das Tierheim bedarf dringend einer Vergrößerung. So berichtet der HTV über das nicht mehr betretbare und evakuierte Katzenhaus und eine ähnlich zu erwartende bausachverständige Einschätzung für das Hundehaus. Ohne eine Erweiterung der momentanen Bestandsfläche können die Sanierungsarbeiten nicht erfolgen. Zudem muss in den kommenden Jahren mit einer erhöhten Aufnahme von Tieren gerechnet werden. Schon heute zeigen sich die negativen Folgen des pandemiebedingten "Haustier-Booms".

mehr lesen

Mo

13

Sep

2021

Klima-Rundgang durch die Hamburger Hafencity

Mit unserem Direktkandidaten Manuel Muja gehen wir mit dem Verein Goliathwatch e.V. von der Hafencity bis zum Rathaus und gehen den Fragen nach:

 

Wie lässt sich die Klimakatastrophe lösen? Welche Konzerne bzw. NGOs in Hamburg spielen eine wichtige Rolle? Zu Fuß werden wir 90 Minuten durch die HafenCity geführt und hören, wie Konzernriesen die Klimakatastrophe machen, und diskutieren was wir dagegen tun können.

mehr lesen

So

12

Sep

2021

Radtour mit Jens Kerstan und Manuel Sarrazin

Die Grünen laden mit Senator Jens Kerstan und den Bundestagskandidaten Manuel Sarrazin und Sonja Lattwesen zur Radtour durch die Ostseite der Insel Wilhelmsburg.

mehr lesen

Do

26

Aug

2021

GRÜNE STUNDE: Die Klimakrise schreitet voran

Die Klimakrise schreitet voran: Wie geht’s weiter mit der Klimapolitik in Hamburg?

 

Der aktuelle Bericht des Weltklimarates zeigt, was viele von uns schon ahnten: Die Klimakrise schreitet schneller voran, als bisher angenommen. Hitzewellen und Starkregenereignisse häufen sich und auch Hamburg ist davon nicht ausgenommen. Wie geht‘s also weiter mit der Klimapolitik in Hamburg?

mehr lesen

Mi

18

Aug

2021

Tour im OZM Hammerbrooklyn

Foto by Anek
Foto by Anek

Hamburg-Mitte zeichnet sich durch seine Vielfalt aus. Diese Diversität schlägt sich zum Beispiel in einer bunten, kreativen Kunst- und Kulturszene nieder. Als GRÜNEN in Hamburg Mitte ist uns daran gelegen, mit dieser Szene ins Gespräch zu kommen, sie zu unterstützen und zu erhalten. Ein besonderes Highlight ist das OZM Hammerbrooklyn Exponat. Wir freuen wir uns über die Eröffnung von 3500 qm Ausstellungsfläche für Urban Art im OZM Hammerbrookyln Exponat. Alex Heimkind, Künstler und Gründer von OZM, wird uns persönlich in den Kosmos aus Urban-Art, Graffiti, Siebdruck, Breakdance, Kampfkunst, Digitalität und Musik einführen.

18.08.21, 18:30 Uhr, OZM Hammerbrooklyn, Spaldingstraße 140.

Begrenzte Teilnehmerzahl, bitte Anmeldung unter: anmeldung@gruene-mitte.com

Wir bitten um Teilnahme nur geimpft, genesen oder getestet. Ebenso gelten die üblichen AHA-Regeln.

Mehr über das OZM Hammerbrooklyn findet ihr hier.

Fr

13

Aug

2021

Fledermausspaziergang mit Lena Zagst, MdHB

Fledermäuse sind faszinierende Tiere. Meist unsichtbar, können wir sie aber mit etwas Glück in der Abenddämmerung in unseren Parks beobachten. Gemeinsam mit der AG Fledermausschutz des NABU Hamburg lädt Lena Zagst, Wahlkreisabgeordnete für Hamburg-Mitte, Sie und euch herzlich ein, auf einem Fledermausspaziergang durch Hamm & Horn die Fledermäuse besser kennenzulernen!

mehr lesen

Mi

23

Jun

2021

Lang vergessenes Grauen, würdige Erinnerung: Gedenkort in Rothenburgsort

Entwurf des Gedenkortes von Wolfgang Wiedey, wie er beim Feuersturmgedenken 2020 öffentlich im Haus der Jugend Rothenburgsort präsentiert und disktuiert wurde. Foto: Sonja Lattwesen
Entwurf des Gedenkortes von Wolfgang Wiedey, wie er beim Feuersturmgedenken 2020 öffentlich im Haus der Jugend Rothenburgsort präsentiert und disktuiert wurde. Foto: Sonja Lattwesen

Wenn ein Antrag interfraktionell eingebracht wird, ist das an und für sich schon bemerkenswert, denn es bedeutet, dass trotz des Wettbewerbs der Parteien untereinander ein Thema einvernehmlich abgestimmt und mit gemeinsam getragenem Engagement vorangebracht werden soll. Im vorliegenden Fall geht es um die Errichtung eines Lern- und Gedenkorts im öffentlichen Raum, für den die Genehmigung zur Errichtung sowie deren Finanzierung beantragt werden. Auf diesem Wege wird ein jahrelanges bürgerschaftliches Engagement zur Geltung gebracht, das beharrlich dafür gearbeitet und gestritten hat, der Geschichte der Euthanasieopfer im Kinderkrankenhaus Rothenburgsort einen Platz im Gedenken Hamburgs an die Opfer des Nationalsozialismus zu verschaffen. 

mehr lesen

Di

15

Jun

2021

GRÜNE Stunde in Hamburg-Mitte: Prävention und Bekämpfung von Antisemitismus in Hamburg

Foto: Marcus Brandt/dpa
Foto: Marcus Brandt/dpa

Die titelgebende Prävention und Bekämpfung von Antisemitismus soll Aufgabe des Antisemitismus-Beauftragten Stefan Hensel werden, der am 1. Juli sein Amt für drei Jahre antritt. Dass Hamburg diese Berufung für notwendig hält, muss uns alle aufmerksam machen. Und das in dem Jahr, in  dem 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland gefeiert werden.

mehr lesen

Do

10

Jun

2021

Massnahmenpaket für Transparenz und Beteiligung

Lebendige Demokratie ist öffentlich, interaktiv und divers. Zwingend notwendig ist, dass Menschen und Gruppen aus allen Teilen der Gesellschaft Diskussions- und Denkanstöße einbringen können und sich repräsentiert sehen. Demokratische Strukturen müssen an gesellschaftlichen Erwartungen und Herausforderungen wachsen. Politik und Verwaltung stehen in der ständigen Verantwortung, bestehende Verfahren mit kritischem Blick zu hinterfragen und weiterzudenken. Um dem Ideal einer lebendigen Demokratie gerecht zu werden, braucht es einfache Zugänge zu Informationen und transparente Entscheidungswege. Die GRÜNE Bezirksfraktion reicht heute ein umfangreiches Maßnahmenpaket mit konkreten Ideen ein, um Transparenz und Beteiligung in Hamburg-Mitte mit deutlich mehr Leben zu füllen.

mehr lesen

So

23

Mai

2021

Aufbruch in eine neue Ära - Soziale Gerechtigkeit neu gestalten!

 

Wie lässt sich soziale Gerechtigkeit in der nächsten Regierung gestalten? Wir wollen, dass jede und jeder mit eigener Anstrengung und der solidarischen Unterstützung der Gesellschaft ein gutes Leben führen kann! Als Grüne haben wir konkrete Konzepte, wie wir Klimaschutz und Soziale Gerechtigkeit verbinden und insgesamt für eine gerechtere Gesellschaft eintreten wollen. Darüber möchten wir mit euch diskutieren!

mehr lesen

Mi

19

Mai

2021

GRÜNE Stunde in Hamburg-Mitte: Die Corona-Lage in den Stadtteilen

Foto: Piro4D / pixabay
Foto: Piro4D / pixabay

 

Unsere Stadtteile in Hamburg-Mitte leiden unterschiedlich stark unter den Folgen der Coronapandemie. Welche Gründe führen zu diesem Gefälle und in welchen Vierteln sind die Menschen besonders hohen Inzidenzwerten ausgesetzt? Welche Folgen hat diese Entwicklung für die Menschen vor Ort und wie kann die Situation verbessert werden? 

mehr lesen

Mo

03

Mai

2021

Elbdome, Mobilitätshub, wie weiter im Veddeler Süden?

Foto: FHH Landesbetrieb für Geoinformation und Vermessung 2021
Foto: FHH Landesbetrieb für Geoinformation und Vermessung 2021

 

Viel bewegt sich auf den Elbinseln, auch auf der Veddel. Das 16.500 Quadratmeter große Gelände vor dem S-Bahnhof Veddel ist Gegenstand aktueller Diskussion darüber, welche Nutzung der bisherige Großparkplatz künftig bekommen könnte. Es liegen Vorschläge für eine Sportarena und einen Mobilitätshub auf dem Tisch. Aus Veddeler Perspektive ist klar: Es braucht eine bessere Nahversorgung. Doch lässt sich dies mit anderen Nutzungen verbinden? Und wie?

mehr lesen

Di

20

Apr

2021

GRÜNE STUNDE: TIERE IN DER STADT

Tiere in der Stadt – Nur Schmusekätzchen und Kanalratten? - Nein! Wir wollen in der nächsten GRÜNEN Stunde ein paar unserer Hamburger Stadttiere näher kennenlernen und die Stadt aus ihrem Blickwinkel betrachten.

mehr lesen

Do

08

Apr

2021

Danke, Fridays for Future: Ja zum 1,5°C Schriftzug in der Mönckebergstraße!

Foto: Jonathan Knodel
Foto: Jonathan Knodel

Liebe Fridays for Future Aktivist*innen, 

seit über einem Jahr, mit Beginn der Covid-19 Pandemie, scheint die Welt still zu stehen. Die Pandemie beherrscht alle Diskussionen und Berichterstattungen. Es scheint, als wenn es keine anderen, dringenden Probleme mehr gibt, die angegangen werden müssen. Aber dies stimmt leider nicht! 

 

Die Auswirkungen der Klimakrise zeigen sich immer deutlicher und es zeigt sich auch immer deutlicher, dass die Zeit zu handeln immer knapper wird. Es ist auch klar, dass sich gerade unsere Jugend darum sorgt. Aber mit der Pandemie wurde ihr der Raum genommen dies auszudrücken. Demonstrationen sind kaum noch möglich und wo diese stattfinden, ist die Berichterstattung darüber oft nicht mehr wahrnehmbar. Darum fanden und finden wir die Aktion von Fridays for Future in der Mönckebergstraße gut und notwendig. Gerade in einer Zeit, in der die Zahl der Fußgänger*innen in der Innenstadt eingeschränkt ist und die Medien nur noch von Covid 19 beherrscht werden, benötigen wir einen solchen dauerhaften Hinweis, dass wir mit der Klimakrise ein noch ganz anderes Problem zu bewältigen haben, das wir nicht aus den Augen verlieren dürfen. 

 

Wir unterstützen den Wunsch von Fridays for Future und deren Anhänger*innen für eine dauerhafte Genehmigung des Schriftzuges auf der Mönckebergstraße. Denn eins ist klar: Nur gemeinsam werden wir unsere Umwelt bewahren und die Klimakrise bewältigen können! 

 

Beste Grüße

Die GRÜNE Bezirksfraktion Hamburg-Mitte

Mo

29

Mär

2021

Mitgliederabend "Vielfaltsstatut kennen und umsetzen" mit Ricarda Lang, stellv. Bundesvorsitzende

 

Auf der letzten Bundesdelegiertenkonferenz wurde das grüne Vielfaltsstatut verabschiedet, das nun auf allen Ebenen der Partei die Diversitätsorientierung regeln und trukturelle Diskriminierungen abzubauen soll. Aber wie fangen wir an?

 

mehr lesen

Mo

22

Mär

2021

Paradigmenwechsel: Für Obdachlose nun Housing First!

Foto: Louisa Noémi Schünhoff
Foto: Louisa Noémi Schünhoff

In der Sozialpolitik sind wir häufig mit schwer erträglichen Widersprüchen konfrontiert. Hamburgs engmaschiges Unterstützungsnetze für Obdachlose wird als vorbildlich besprochen, gleichzeitig wurde in diesem Winter mit 13 Kältetoten ein bedrückender Höchstwert erreicht, der die bisherigen Strukturen in Frage stellt. Das Winternotprogramm konnte dies nicht verhindern und die Corona-Pandemie erschwert die Situation einer gewachsenen Zahl von Obdachlosen in Hamburg-Mitte zusätzlich.

mehr lesen

Mo

22

Mär

2021

Hamburg kann auf Rothenburgsort bauen - und umgekehrt?!

Rothenburgsort - Entenwerder Park.  Foto: Henning Angerer
Rothenburgsort - Entenwerder Park. Foto: Henning Angerer

Ein Beitrag von Marion Hartung, seit 1997 Mitglied der erweiterten Fraktion, wohnhaft in Rothenburgsort seit 1985

Aufmerksame Leser*innen haben es längst bemerkt: Die Berichte und Artikel, die sich auf den Hamburger Osten beziehen, werden zahlreicher, nicht zuletzt auch Rothenburgsort erfährt als zentrumsnaher Stadtteil an der Elbe mit seinem Flächenreservoir für Wohnungsbau und innovative Gewerbeflächen sowie Spezialbedarfen wie dem Elbdome Beachtung. Auch soziale und kulturelle Belange von RBO, wie Insider*innen den Stadtteil gern nennen, machen Schlagzeilen: Der Schulsenator hat in Anbetracht des Images von RBO vor wenigen Jahren aus fachlichen Erwägungen der Hafencity als Standort einer weiterführenden Schule den Vorrang gegeben, wie er in einer öffentlichen Veranstaltung bekundet hat. Aber immerhin hat der Bezirk Hamburg-Mitte den Neubau eines Hauses der Jugend und anschließend dessen erfolgreiche Entkommunalisierung bewerkstelligt. Doch ein Stadtteilzentrum, das seit 1998 fachlich im Rahmen der Förderprogramme für Rothenburgsort als Bedarf, der im Stadtteil durchweg artikuliert wird, den Behörden bekannt ist, konnte bis heute nicht langfristig realisiert werden. Aktuell zeichnet sich mit einer Finanzierung aus dem Programm „Mitte machen“ und der Entwicklung des ehemaligen Branntweinmonopols zu einer Bildungseinrichtung des Zolls mit Öffnung eines Teils des Geländes für Stadtteilnutzungen eine Perspektive ab.

mehr lesen

Mi

17

Mär

2021

5 Mio. Euro vom Bund für "WERK – Haus Neuer Arbeit" im Kraftwerk Bille

Grafik: Franziska Dehm  Foto: Laura Léglise
Grafik: Franziska Dehm Foto: Laura Léglise

Das Bundesministerium des Inneren für Bau und Heimat hat heute die diesjährige Auswahl der "Nationalen Projekte des Städtebaus" bekanntgegeben. Besonders erfolgreich war dabei das Projekt zum gemeinwohlorientierten "WERK – Haus Neuer Arbeit" im Kraftwerk Bille in Hamburg Hammerbrook. 5 Millonen Euro vom Bund konnte der Bezirk Hamburg-Mitte zusammen mit dem HALLO: Verein zur Förderung raumöffnender Kultur für die Revitalisierung des ehemaligen Zählerwerks einwerben. Dazu Manuel Muja, Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN Bezirksfraktion Hamburg-Mitte: "Die wichtige aus dem Stadtteil getragenen Entwicklung in Hammerbrook kann endlich weitergehen! Das ist eine großartige Nachricht für den Hamburger Osten. Unter dem Stichwort "Stromaufwärts an Elbe und Bille" werden die Quartiere im Hamburger Osten weiterentwickelt mit dem Ziel Wohnen und Arbeiten besser zu verbinden. Es ist ein gutes Zeichen, dass im Kraftwerk Bille nun dauerhaft bezahlbare Räume für soziale, forschende und künstlerische Arbeit entstehen können. Die Arbeit der Zukunft findet in Hammerbrook statt."

mehr lesen

Mo

01

Mär

2021

Mit einem Klick zum Wochenmarkt: Digitales Angebot verbessern!

Foto: Sonja Lattwesen
Foto: Sonja Lattwesen

Die Wochenmärkte in Hamburg-Mitte stehen für Vielfalt, Qualität, Regionalität und frische Informationen aus der Nachbarschaft. Im Stadtportal www.hamburg.de, der offizieller Internetpräsenz der Stadt, sind weder diese Vorzüge noch Hamburg-Mittes Wochenmärkte selbst hinreichend in Szene gesetzt. Die virtuelle Sichtbarkeit der Wochenmärkte gehört verbessert, um sie für Kund*innen und Marktbeschickende attraktiver zu machen! 

mehr lesen

Do

25

Feb

2021

Unkompliziert Fahrradabstellplätze – Bezirk scheut Kosten und Mühen

Foto von Dirk Schreuders/Fietsvlonders
Foto von Dirk Schreuders/Fietsvlonders

Die Niederlande machen es vor: Ohne großen Aufwand werden bis zu 10 Fahrradstellplätze auf einem Autoparkplatz geschaffen. Mobile Plattformen mit Fahrradbügeln werden unkompliziert auf einen Kfz-Stellplatz gekrant und jede*r kann in den kommenden Monaten beobachten, wie gut sie angenommen werden. Sie dienen also als temporärer Testlauf. So wird vor einer möglichen dauerhaften Umwandlung der tatsächliche Bedarf an Abstellplätzen ermittelt und die Anwohner*innen an der Entscheidung über langfristige Lösungen beteiligt. Die GRÜNE Fraktion Hamburg-Mitte hatte im Januar beantragt, das Bezirksamt möge ähnliche Konzepte für Hamburg-Mitte entwerfen. Dabei sollen regelmäßige, mehrmonatige Modellversuche an wechselnden Standorten aufgelegt werden - mit Beteiligung der Anwohner*innen zur Auswahl der Aufstellungsorte und an der Entscheidung über eine dauerhafte Umwandlung. 

mehr lesen

Fr

19

Feb

2021

Internet für die Flüchtlingsunterkunft Mattkamp

Foto: Gerd Altmann auf www.pixabay.com
Foto: Gerd Altmann auf www.pixabay.com

Wir haben uns im letzten Regionalausschuss Billstedt dafür eingesetzt, dass die Flüchtlingsunterkunft am Mattkamp prioritär mit WLAN oder der Möglichkeit, sich einen Internetanschluss buchen zu können, ausgestattet wird. Die Menschen, die dort leben, sind nach einem Brand und dessen Folgen besonders gebeutelt. Die DeKo ("Deutschlandkoalition" aus SPD, CDU und FDP) sieht das als "übergeordnete" Aufgabe und die besondere Dringlichkeit für diese Unterkunft nicht ein. Somit wurde unser Antrag abgelehnt.

mehr lesen

Do

18

Feb

2021

Die Periode: Kein Luxus!

Foto: Polina Zimmermann auf www.pexel.com
Foto: Polina Zimmermann auf www.pexel.com

Armut zeigt sich auf ganz unterschiedliche Arten, aber häufig zeigt sie sich überhaupt nicht. Dann ist die Rede von verdeckter Armut. So etwa, wenn Frauen das Geld fehlt, um sich die nötigen Produkte für ihre Menstruation kaufen zu können: Periodenarmut, ein Thema das besonders vor zwei Jahren in Deutschland und international viel Beachtung fand. Nicht nur, dass nach langen Protesten die Mehrwertsteuer für Tampons und Binden von 19% auf 7% gesenkt wurde. Sondern auch der „Period Products (Free Provision) Act“ in Schottland, der im November 2020 vom Parlament verabschiedet wurde, wodurch Menstruationsprodukte in öffentlichen Gebäuden kostenfrei zur Verfügung zu stellen sind.

mehr lesen

Do

18

Feb

2021

Stadtteilzentrum für Rothenburgsort

Gerrit Fuß und Manuel Muja in Rothenburgsort (Bild: Sonja Lattwesen)
Gerrit Fuß und Manuel Muja in Rothenburgsort (Bild: Sonja Lattwesen)

Seit über einem halben Jahr läuft die Prüfung der Standorte für ein neues Stadtteilzentrum in Rothenburgsort. Das Bezirksamt Hamburg-Mitte spricht sich seit Ende 2020 offensiv für eine Lösung auf dem Gelände der Fritz-Köhne- Schule aus. Doch weder die Antragsteller*innen, noch die Menschen im Stadtteil sehen darin einen geeigneten Standort. Als GRÜNE in Hamburg-Mitte unterstützen wir das Vorhaben von Beginn an.

mehr lesen

Do

04

Feb

2021

Öffentlicher Raum in Hamburg-Mitte: Weiblich und divers bitteschön!

Bildhintergrund: pixabay.com
Bildhintergrund: pixabay.com

Die GRÜNE Bezirksfraktion Hamburg-Mitte begrüßt das Vorhaben, eine Verkehrsfläche auf St. Pauli nach dem kürzlich verstorbenen Volksschauspieler Jan Fedder zu benennen. Gleichwohl wird diese Benennung das Ungleichgewicht zwischen nach Männern und Frauen benannten Verkehrsflächen weiter zu Ungunsten der Frauen verschieben. Diese Entwicklung widerspricht diametral den gleichstellungspolitischen Ziele des Senats: Die Bezirke sind ausdrücklich dazu aufgefordert, die Anzahl der Frauenbenennungen zu erhöhen.

mehr lesen

Do

21

Jan

2021

Keine Illusion: Rosa-Bartl-Platz

Bild: Privat/ hamburg.de
Bild: Privat/ hamburg.de

Nach der Hamburgerin Rosa Bartl soll eine Verkehrsfläche im Bezirk benannt werden. Die Benennung als Rosa-Bartl-Platz soll ein Zeichen der Anerkennung und Wertschätzung für die Hamburger Illusionistin und Zauberhändlerin sein. In der Straße Hohe Bleichen liegt auf Höhe der Hausnummer 13 einen Platz, den wir mit einem Antrag im Cityausschuss nach Rosa Bartl (1884- 1968) benennen möchten. Mit der Nennung von Rosa Bartl möchten wir ihr Leben und Wirken als Illusionistin und Zauberhändlerin öffentlich sichtbar machen. Bartl war weltweit eine der wenigen Frauen, die im Metier der Zauberkünste tätig waren. 

mehr lesen

Di

19

Jan

2021

CSD Beflaggung 2021

Foto: Henning Angerer
Foto: Henning Angerer

Noch mag man nicht wagen zu träumen, 2021 an einer großen Parade teilnehmen zu können. Doch der CSD liegt wie immer im Sommer und so darf man noch hoffen. Bei geringen Infektionszahlen hat die Pride Week 2020 ihr Veranstaltungskonzept angepasst: Die Parade fand als Fahrraddemo statt - so hatten alle Teilnehmer*innen automatisch den benötigten Abstand dabei! Seit vielen Jahren hängt das Bezirksamt anlässlich des CSD Regenbogenfahnen an öffentlichen Fahnenmasten auf. Damit dies auch 2021 stattfindet, hat die GRÜNE Fraktion einen Antrag für die Bezirksversammlung eingereicht. "Selbst wenn die Pride Week in diesem Jahr nur in kleinem Formaten gefeiert werden kann, sollte der Bezirk durch das Hissen der Regenbohnenfahne zeigen, dass er hinter dem CSD und für eine offene und tolerante Gesellschaft steht", so unser Fraktionsvorsitzender Manuel Muja. 

mehr lesen

Fr

08

Jan

2021

Gegen das Vergessen: Woche des Gedenkens wird zur festen Instanz!

 

Die über 6.000 Seitenansichten und knapp 1.400 Nutzer*innen sprechen eine deutliche Sprache: Die erste, coronabedingt weitgehend digitale „Woche des Gedenkens“ in Hamburg-Mitte zur Erinnerung an die Befreiung Hamburgs vom Nationalsozialismus wurde gut angenommen – gerade auch von jüngeren Menschen. Viele Engagierte, Initiativen, Vereine, Geschichtswerkstätten, Gedenkorte und Schulen aus Hamburg-Mitte lieferten in diesem Rahmen im November 2020 wertvolle Impulse für eine lebendige Erinnerungskultur im Stadtteil (https://gedenken-hamburg-mitte.de/). Am 07. Januar 2021 wurde im Ausschuss für Musik, Kultur und Kreatives mit den Stimmen der GRÜNEN Fraktion beschlossen, das Gedenken in dieser Form jährlich fortzusetzen, jeweils um den Jahrestag der Befreiung am 3. Mai. Das Ausschussteam und die GRÜNE Fraktion sind begeistert, dass diese Veranstaltungsreihe nun fester Bestandteil des gelebten Erinnerns in Hamburg-Mitte wird!

mehr lesen

Fr

18

Dez

2020

Newsletter mit Jahresrückblick

 

Wir sind im Januar 2020 voller Tatendrang und mit der Wahl einer Doppelspitze für unsere Fraktion gestartet. Im Februar zogen für Mitte drei GRÜNE Abgeordnete in die Bürgerschaft ein. Die Ausbreitung der Covid-19-Pandemie brachte dann im März für uns alle neue Herausforderungen, auch für die Bezirksversammlung und ihre Ausschüsse... Wie das Jahr 2020 für die GRÜNE Bezirkspolitik verlief, erfahrt ihr in unserem Dezember-Newsletter.

So

29

Nov

2020

Digitaler Rundgang durch Rothenburgsort

 

Stadtrundgang mal anders: Die GRÜNEN in Hamburg-Mitte laden ein zum digitalen Spaziergang durch Rothenburgsort. Der Wahlkreisabgeordnete Gerrit Fuß (MdHB) und die GRÜNE Bezirksfraktion möchten mit euch besondere Ecken des Stadtteils zwischen Elbe und Bille erkunden. Denn auch wenn gerade Vieles still zu stehen scheint, Rothenburgsort ist in Bewegung! Entlang der Veloroute 9 und dem beliebten Elberadweg entstehen eine neue Brücke zur HafenCity und moderne Radverkehrsanlagen. Am Ausschläger Elbdeich gibt es Ideen für eine „Straße für alle“ mit Nutzungskombination im Zeichen von Nachbarschaft und Klimaschutz. Was das bedeutet und welchen Herausforderungen Rothenburgsort sonst noch gegenübersteht, wollen wir gemeinsam diskutieren.

 

Am Sonntag, den 29. November

um 17 Uhr

per Videokonferenz (zoom)

 

Schaltet euch dazu! Den Zugangslink gibt’s nach Anmeldung per Mail an anmeldung@gruene-mitte.com

 

Mit dabei:

  • Der GRÜNE Bürgerschaftsabgeordnete für Rothenburgsort Gerrit Fuß
  • Aus der GRÜNEN Bezirksfraktion Hamburg-Mitte: Manuel Muja (Fraktionsvorsitzender), Marion Hartung und Clemens Willenbrock

 

Di

24

Nov

2020

Wir begrüßen unser 500. Mitglied im Kreisverband Hamburg-Mitte!

            

Auf der Vorstandssitzung im November war es so weit. Unter den neuen Mitgliedern, die wir auf dieser Sitzung aufgenommen haben, war auch die „Nr. 500“. Damit sind wir nicht nur der KV-Mitte, sondern liegen mit dieser Anzahl der Mitglieder auch im Mittelwert: Hamburg hat sieben Kreisverbände mit inzwischen etwas mehr etwas als 3.500 Mitgliedern – ein Zuwachs von knapp 120% (!) seit 2016. Die stellvertretende Vorsitzende Karin Heuer traf sich mit Andie Rothenhäusler zur Übergabe eines Blumenstraußes und zum Interview.

mehr lesen

Mo

23

Nov

2020

„Jede Zeit hat ihre Farbe“– Der erste digitale Bundesparteitag ist geschafft

 

Welche Politik ist die richtige für eine krisenresiliente Gesellschaft, die planetare Grenzen akzeptiert, das 1,5 Grad Ziel erreicht, eine menschenrechtskonforme Digitalisierung und eine Daseinsvorsorge garantiert? Deren staatliche Infrastruktur sich zuverlässig für Demokratie und Menschenrechte einsetzt und die sowohl in der Europa- als auch in der Außenpolitik unverkennbar grün ist?

 

Die über 800 Delegierten der Bundesdelegiertenkonferenz (BDK) haben (nicht nur)

darüber abgestimmt. Aus den ursprünglich vorgesehenen 16 Konferenzstunden wurden dann 24, was mit hakender Technik und langen Abstimmungsprozessen zu tun hatte. Aber unter dem Strich war es eine großartige Bravourleistung, die die Bundesgeschäftsstelle und andere in diesen vielen Stunden geleistet haben!

mehr lesen

Fr

20

Nov

2020

Infektionsschutz in der Silvesternacht hochhalten, Feuerwerksbeschränkungen im Zentrum ausweiten

 

Pressemitteilung der GRÜNEN Bezirksfraktion Hamburg-Mitte

20.11.2020

 

Das im vergangenen Jahr erstmals angeordnete Verbot von privatem Feuerwerk rund um die Binnenalster soll nach dem Willen der GRÜNEN Bezirksfraktion Hamburg-Mitte in diesem Jahr, insbesondere vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie, dringend wiederholt und ausgeweitet werden. Das fordert ein Antrag, den die Fraktion für die nächste Sitzung des Hauptausschusses eingereicht hat. Darin heißt es unter anderem: "In diesem Jahr sind durch die Corona-Pandemie zusätzliche Abstände auch unter freiem Himmel einzuhalten. Ein Verbot von privatem Feuerwerk in den Innenstadtstadtteilen kann hier Anreize, die Silvesternacht in der Innenstadt zu verbringen, reduzieren, Ansammlungen verhindern und somit die Menschen gleichmäßiger über das Stadtgebiet verteilen." Vor allem in der Innenstadt, wo traditionell viele Menschen zusammenkommen, stellen Feuerwerkskörper auch außerhalb einer Pandemie eine Verletzungsquelle dar. Die Kapazitäten der Krankenhäuser sollten angesichts der aktuell angespannten Lage in der Versorgung der Covid-Patient*innen gebündelt und nicht durch Feuerwerksopfer zusätzlich strapaziert werden.

mehr lesen

Mo

09

Nov

2020

Rückenwind für den Radverkehr in Billstedt - Dahlgaard: "Mobilitätswende kommt an."

Pressemitteilung der GRÜNEN Bezirksfraktion Hamburg-Mitte

***09.11.2020***

 

Die im Frühjahr von der Bürgerschaft errungene Einigung zum Radentscheid wird auch in Billstedt sichtbar. Das zeigt eine kleine Anfrage der GRÜNEN Fraktion an das Bezirksamt Hamburg-Mitte. Mit der Einigung mit der Volksinitiative Radentscheid Hamburg hat die Bürgerschaft im April weitere Standards und Verbesserungen für den Radverkehr beschlossen. In aktuellen Verkehrsplanungen für Billstedt fließen diese bereits ein und werden in Kürze für die Billstedter*innen sichtbar werden.

mehr lesen

Do

05

Nov

2020

Kein Herz für Radfahrer*innen in den Stadtteilen

 
In der ABC-Straße wurden Parkplätze umgewandelt, hier stehen nun auf ehemaligen Parkplätzen Ständer für Fahrräder. Vor der Hauptkirche St. Michaelis wurden bereits vor Jahren Parkplätze umgewandelt in Abstellplätze für Fahrräder. Es gibt andere Beispiele für die Umwandlung im Bezirk Hamburg-Mitte. Das sind insgesamt gute Entwicklungen für Berufstätige und Touristen in der Stadt und zeigt, dass Hamburg sich auf dem Weg zu einer fahrradfreundlichen Stadt entwickelt. Leider kann sich die Koalition aus SPD, CDU und FDP in der Bezirksversammlung Hamburg-Mitte mit diesem Gedanken nicht anfreunden. Was für Berufstätige in der Innenstadt und für Tourist*innen gilt, gilt noch lange nicht für Anwohner*innen der Innenstadt-Quartiere.
mehr lesen

Do

05

Nov

2020

Grüne Stunde: "Grüne Kapitalanlagen - Sparen mit gutem Gewissen" mit Peter Lüders-Bahlmann

Deutschland ist das Land der Sparer*innen. Das Geld liegt zumeist auf dem Sparbuch oder Tagesgeldkonto und da liegt es…schlecht! Banken investieren dieses Geld dort, wo die größte Rendite winkt, z.B. in Öl, in Waffen und in Ausbeutung. So werden Geschäftsmodelle unterstützt, die Nachhaltigkeitszielen diametral entgegenstehen. Gibt es sinnvolle und gemeinwohlorientierte Alternativen? Wer weiß das schon, die Vielzahl an Finanzprodukten ist kaum zu durchschauen und das Thema lästig. Insbesondere Frauen schrecken davor zurück und sind deswegen noch mehr der Gefahr der Altersarmut ausgesetzt. Wir müssen über Geld reden! Peter Lüders-Bahlmann, seit 30 Jahren Finanzberater, Inhaber der Ökologischen Finanzberatung Nord und Grüner aus Elmshorn bahnt uns einen Weg durch den Dschungel der grünen Kapitalanlagen. Dazu wird er sein Geschäftsmodell vorstellen und mit uns den Sinn und Zweck solcher Geldanlagen diskutieren. Systemfragen und Revoluzzer*innengeist erlaubt!

 

Die Grüne Stunde findet am Donnerstag, den 12. November 2020, um 19h per Zoom statt. Hier die Einwahldaten: https://zoom.us/j/3900603805 Meeting-ID: 390 060 3805

Mo

02

Nov

2020

Verkehrswende in Hamburg-Mitte? – Online Diskussion mit Staatsrat Martin Bill und Farid Müller

Findet die Verkehrswende überhaupt schon statt? Wenn ja, wo? Und in welchen Stadtteilen kann davon noch nicht die Rede sein?

 

Am Samstag, den 7. November von 15:00-16:30 Uhr lädt Farid Müller zu einer spannenden Online-Veranstaltung mit Verkehrsstaatsrat Martin Bill ein. Im Fokus steht die Verkehrssituation in den verschiedenen Stadtteilen von Hamburg-Mitte.

Wir GRÜNE sind in Hamburg ja mittlerweile schon seit 5 ½ Jahren an der Regierung beteiligt und seit Frühsommer gibt es sogar eine eigenständige, GRÜN geführte Behörde für Verkehr und Mobilitätswende. Tatsächlich hat sich in den letzten Monaten bereits so einiges getan und viele spannende Projekte stecken – auch in den verschiedenen Stadtteilen von Hamburg-Mitte – in den Startlöchern. Aber es gibt auch noch Skepsis und Widerstand. Genau deswegen freut Farid Müller sich auf einen spannenden Nachmittag mit euch und dem Staatsrat Martin Bill, der interessante Informationen liefern und Rede und Antwort stehen wird.


Hier geht's zum Zoom-Event:
https://zoom.us/s/98967654030?pwd=NDQ3ejU2VUV4VzJvVDVYWFZCYy9YZz09#success

Meeting-ID: 989 6765 4030, Kenncode: 674350

Do

29

Okt

2020

Protected Bike Lane in der Fährstraße

 

Die Mobilitätswende in Hamburg kommt! Seit diesem Monat ist der Jungfernstieg weitestgehend autofrei und auch an vielen anderen Stellen nördlich der Elbe tut sich etwas. Dass sich dieser Veränderungsenthusiasmus nicht auch auf die Elbinseln erstreckt, hat unter anderem die Initiative 'Autokorrektur Wilhelmsburg' gestört, die Mitte September für mehrere Stunden eine Pop-Up Bike Lane in der Fährstraße im Reiherstiegviertel errichtet hat. Die Aktion wurde von der Polizei begleitet und ist bei Anwohner*innen, Passant*innen und vor allem Radfahrer*innen vor Ort sehr gut angekommen. Wir freuen uns über so viel lokale Eigeninitiative und hatten deshalb einen Antrag im Regionalausschuss Veddel-Wilhelmsburg eingereicht, um in der Fährstraße durch eine Protected Bike Lane dauerhaft eine gerechtere Straßenraumaufteilung zu erreichen. Die Koalition aus SPD, CDU und FDP hat unseren Antrag abgelehnt.

mehr lesen

Mi

28

Okt

2020

Was lange währt, wird endlich umgesetzt: Hamburg bekommt einen Georg-Elser-Platz

 

***Pressemitteilung der GRÜNEN Bezirksfraktion Hamburg-Mitte vom 28.10.2020***

 

Im Herbst 2018 haben die Grünen in der BV Hamburg-Mitte den Antrag gestellt, einen Platz nach Georg Elser zu benennen. Ein Jahr später konnten wir endlich durchsetzen, dass der Platz an der Straße Heuberg seinen Namen tragen wird. Der Platz liegt in unmittelbarer Nähe zur Gedenkstätte an der Stadthausbrücke und wird zukünftig mit dieser durch ein noch zu erstellendes Denkmal verbunden werden.

mehr lesen

So

25

Okt

2020

Ankündigung: Woche des Gedenkens

Um der Befreiung Hamburgs von der nationalsozialistischen Diktatur vor 75 Jahren zu Gedenken, wird die "Woche des Gedenkens" in Hamburg-Mitte vom 1. bis 15. November 2020 stattfinden. Diese war ehemals vom 20. April bis zum 8. Mai 2020 geplant; durch die Covid-19-Pandemie musste die Veranstaltung leider verschoben werden. Die zentrale Veranstaltung findet am 8. November 2020 um 14:00 Uhr im Museum für Hamburgische Geschichte statt.

Auf der Internetseite der Bezirksversammlung Hamburg-Mitte werden Informationen zur Woche des Gedenkens und zu vielen Veranstaltungsangeboten gegeben. Wir möchten auch von unserer Seite auf die zahlreichen Veranstaltungen hinweisen und motivieren alle, an diesen Angeboten teilzuhaben.

Sa

24

Okt

2020

Vom Recyclinghof zum Park: Herbstlicher Rundgang in Hammerbrook mit Farid Müller, MdHB am 24.10.2020

 

Wie aus einem ehemaligen Recyclinghof ein Park wird, ist momentan in einem Projekt namens PARKS in Hammerbrook zu bestaunen, das aufgrund seiner Einzigartigkeit im September mit dem Bundespreis für “Stadtgrün” ausgezeichnet wurde. Das Projekt ist Bestandteil des neuen Grünzugs „Alster-Bille-Elbe“, der noch im Februar 2020 vom rot-grünen Senat beschlossen wurde. Tischtennisspielen, Thai-Boxen, Urban Gardening, Sitzen und Spazieren am Wasser: All das ist inzwischen auf dem alten Recyclinghof in Hammerbrook zu erleben. Was vor einem Jahr noch eine graue Brachfläche war, ist mit dem Projekt PARKS inzwischen zu einem begrünten und kulturellen Ort für alle geworden.          

 

Farid Müller, MdHB, lädt alle Interessierten herzlich dazu ein, am Samstag, den 24.10. um 15 Uhr in einem geführten Rundgang das Gelände zu erkunden und im Anschluss gemeinsam eine Tasse Tee zu trinken.         


 

Treffpunkt: Vor dem alten Recyclinghof, Bullerdeich 6, 20537 Hamburg-Hammerbrook


Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Mit der S3 oder der S31 bis Hammerbook (City Süd). Von dort aus wird noch ein Stückchen (ca. 11 Minuten, 800 m) spaziert: Die Hammerbrookstraße in Richtung Grüner Deich hinunter, dem abknickenden Straßenverlauf des Grünen Deichs folgen, bis dieser in den Bullerdeich übergeht. Nach dem Überqueren der Brücke befindet sich der Treffpunkt vor dem alten Recyclinghof auf der rechten Seite.


 

Anmeldung: Per Mail an laila.hausberg@gruene-fraktion-hamburg.de (Bitte den Betreff: “Rundgang in Hammerbrook” angeben) oder unter 040-428 31 4557

 

 

Mi

21

Okt

2020

HafenCity Entdecker*innen-Tour am 21.10.2020

 

Ein HafenCity-Rundgang der besonderen Art startet am Mittwoch, 21.10.2020, ab 17:30 Uhr (bis etwa 19 Uhr).

Bitte meldet euch verbindlich an: anmeldung@gruene-mitte.com

 

Manuel Muja, Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN in Mitte und Frank Jacob, GRÜNEN-Mitglied und erster Bewohner der HafenCity, nehmen uns mit auf eine GRÜNE Entdecker*innen-Tour durch das neue Quartier, dessen Entstehung Frank Jacob als sehr aktiver Anwohner seit nunmehr 16 Jahren in all seinen Facetten begleitet hat. Anders als bei den offiziellen Rundgängen der HafenCity-Projektentwicklungsgesellschaft wird es nicht nur um die positiven Entwicklungen und schönen Seiten des Quartiers gehen, sondern auch um die heute sichtbaren Versäumnisse und Fehlentwicklungen. Inhaltlich wird es natürlich vor allem um GRÜNE Themen gehen - Infrastruktur (Fahrradwege, Straßenplanungen), grünes Leben (Parks, Bäume, Pflanzen, Tierwelt), Architektur (Umweltstandards, Dachbegrünungen, nachhaltiges Bauen) und Innovationen (autonomer elektrischer Busbetrieb, intelligente Infrastruktur, alternative Mobilitätsmittel).

 

Außerdem wird es darum gehen, wie Corona das Quartier verändert, wie ökologisch der Tourismus rund um die Elbphilharmonie tatsächlich abläuft - und mit viel Glück treffen wir vor ihrer Überwinterungsphase sogar noch auf ein paar der medial berühmt gewordenen Brückenspinnen, die in der warmen Jahreszeit in großer Zahl Speicherstadt und HafenCity bevölkern. Kurzum - es wird GRÜN, bunt und kontrovers, ein ehrlicher Insider-Blick auf Hamburgs jüngsten und modernsten Stadtteil.

mehr lesen

Fr

02

Okt

2020

Parkplatz frei für Radbügel

 

Radfahrer*innen brauchen mehr Platz im fließenden Verkehr und auch mehr Fahrradbügel im öffentlichen Raum, um ihre Räder sicher anschließen zu können. Wir reagieren auf das neue Mobilitätsverhalten vieler Hamburger*innen und haben in der Bezirksversammlung am 17. September gefordert, einzelne Parkplätze in der Neustadt und auf der Veddel umzunutzen und mit Fahrradbügeln auszustatten. Denn auf dem Parkplatz eines einzelnes Autos können Stellplätze für 10 Fahrräder geschaffen werden. Die Koalition aus SPD, CDU und FDP hat unseren Antrag abgelehnt. Da weiterhin Bürger*innen mit Wünschen nach mehr Radbügeln auf uns zukommen, lassen wir nicht locker und werden im kommenden Cityausschuss für weitere Standorte einen Ausbau der Radabstellmöglichkeiten fordern. Hier geht's zu unseren Anträgen.

mehr lesen

Mi

23

Sep

2020

Newsletter der Bezirksfraktion

 

Unser September-Newsletter ist da! 

 

Lest nach, wie wir nach der Sommerpause mit einer sehr guten Fraktionsklausur ins Winterhalbjahr gestartet sind und uns seitdem auf vielfältige Weise den öffentlichen Raum erobern! Besonders empfehlenswert: Der Bericht von unserem Postkolonialen Rundgang durch Hamburgs Zentrum. Zum Newsletter geht's hier.

 

Di

15

Sep

2020

Wolldecken - die bessere Alternative

 

***Pressemitteilung der GRÜNEN Bezirksfraktion Hamburg-Mitte 15.09.2020***

 

In Folge der Corona-Krise und der damit verbundenen Einschränkungen gibt es eine Vielzahl von Berufsgruppen, die wirtschaftlich stark betroffen bzw. sogar in ihrer Existenz gefährdet sind. Dazu gehören neben Künstler*innen, Theatern, Musikclubs auch Gastronom*innen. Zur Stärkung der Gastronomie wurden Anträge zur Einrichtung von Außenzonen unbürokratisch von den Bezirksämtern genehmigt und auch Parkplätze freigegeben, um einen Ausgleich für Sitzplätze zu schaffen, die durch die Corona-Auflagen weggefallen sind. 

 

Mit sinkenden Temperaturen greift die Diskussion um sich, wie die Nutzung der Außenflächen aufrechterhalten werden kann. Zur Diskussion steht dabei der Einsatz von gasbetriebenen Heizpilzen, aber auch von elektrisch betriebenen Heizstrahlern. Vergessen wird bei dieser Diskussion schnell, dass wir uns nicht nur in einer Corona-Krise befinden, sondern, dass wir nahe an dem Punkt sind, an dem die Zerstörung unserer Umwelt und damit der Erhalt unserer Lebensgrundlage nicht mehr rückgängig gemacht werden kann. Aus diesem Grund lehnen wir als Grüne Bezirksfraktion Hamburg-Mitte das Ansinnen nach Heizpilzen und Heizstrahlern ausdrücklich ab. 

 

Henrike Wehrkamp, Fraktionsvorsitzende der GRÜNEN Bezirksfraktion Hamburg-Mitte, dazu: "Wir wünschen uns den Erhalt der Gastronomie in Hamburg-Mitte - auch über diesen Winter und die Pandemie hinaus. Aber dazu braucht es keine Heizstrahler und Heizpilze! Es gibt Alternativen, um den Betrieb der Außengastronomie zu gewährleisten. Alternativen, die schon seit Jahrhunderten genutzt werden und nachhaltig sind. Die Antwort lautet schlicht und einfach: Wolldecke." Viele Cafés und Restaurants bieten sie an, mehr sollten folgen. Kritisch für das Wärmeempfinden sind Zugluft und Wind. Neben der Wolldecke kann daher mit einem Windschutz gearbeitet werden.

 

Mo

07

Sep

2020

Kritik an Erinnerungskultur und Geschichtsverständnis der Regierungskoalition in Mitte

 

***Pressemitteilung der GRÜNEN Bezirksfraktion Hamburg-Mitte vom 07.09.2020***

 

Mit Entsetzen haben wir die Position der Deutschland-Koalition (DeKo) in der letzten Sitzung des Ausschusses für Musik, Kultur und Kreatives am 03. September 2020 aufgenommen, dass Georg Elsers versuchtes Hitler-Attentat nichts mit der Woche des Gedenkens zu tun habe. Mit dieser Begründung wurde - gegen die Stimmen der LINKEN und GRÜNEN - folgende Passage aus der Vorlage der Verwaltung (Drs. 22-1234) gestrichen:

 

Eine Veranstaltung am 08.11. würde die Möglichkeit eröffnen, an das erste Hitler-Attentat von Georg Elser zu erinnern, der als einer der wenigen handelte, um einen Krieg zu verhindern. Dieser Tag ist aus historischer Sicht passend, da es sich hierbei um einen positiv besetzten Tag handelt, der der ursprünglichen Idee der Woche des Gedenkens entsprechend Rechnung trägt.

 

Diese Streichung ist nicht nur eine Textkorrektur, vielmehr werden hier die überfraktionelle Zusammenarbeit der Arbeitsgruppe zur Umsetzung der Woche des Gedenkens und das Wesen der geplanten Veranstaltungen direkt in Frage gestellt. Völlig unverständlich bleibt, warum der DeKo dieser wichtige Teil des Widerstands gegen den Nationalsozialismus so wenig wert ist, dass das misslungene Attentat Elsers nicht einmal in der Drucksache vorkommen darf - geschweige denn in der Woche des Gedenkens. Sein Einsatz darf nicht abgewertet werden und in Vergessenheit geraten!

 

Dazu Henrike Wehrkamp, Fraktionsvorsitzende der GRÜNEN Bezirksfraktion Hamburg-Mitte: „Wenn Georg Elser nichts mit der Befreiung vom Faschismus zu tun hat, dann hat das Gebaren der DeKo auch nichts mit einem aufrichtigen Bekenntnis zu einer überparteilich getragenen Gedenkveranstaltung zu tun. Traurig - in solchen Fragen sollten sich alle Demokrat*innen einig sein!"

Do

13

Aug

2020

Postkolonialer Stadtrundgang durch Mitte

Die Bezirksfraktion lädt euch herzlich zum postkolonialen Rundgang mit Lena Zagst, Mitglied der Bezirksversammlung und der Bürgerschaft, am 19.09. um 13 Uhr durch den Bezirk Mitte ein! Unter dem Motto „Füllhorn und Panzerkorvette: Chiffren der Kolonialmetropole Hamburg“ wird diese politisch informative Tour für Interessierte angeboten. Hannimari Jokinen vom Arbeitskreis Hamburg Postkolonial leitet den Rundgang, zu welchem eine verbindliche Anmeldung unter anmeldung@gruene-mitte.com erbeten wird (max. 25 Teilnehmende). Weitere Infos findet ihr hier:

http://www.afrika-hamburg.de/PDF/afrikahamburgPostkolonialeRundgaenge.pdf

Wir wünschen schon jetzt viel Spaß!

Hinweis: Wir freuen uns über zahlreiche Anmeldungen und dass bereits alle Plätze zur Teilnahme am Rundgang vergeben sind! Für weitere Anmeldungen haben wir eine Warteliste nach deren Eingang eingerichtet. Sollten bereits vergebene Plätze frei werden, melden wir uns.

So

26

Jul

2020

Feministischer Brunch

 

Liebe Freund*innen, 

 

die AG Gender und Feminismus des KV Hamburg-Mitte lädt euch herzlich zum feministischen Brunch ein. Wir wollen uns endlich wieder 'in echt' treffen und über die Themen sprechen, die uns gerade bewegen. Dafür wollen wir uns 

 

am 26. Juli

um 11:00 Uhr 

im Entenwerder Park auf der Wiese westlich vom Ponton Entenwerder1 

 

treffen. Lena und Vanessa können euch aus der Bürgerschaft und dem Kreisvorstand berichten. Außerdem können wir uns gegenseitig zu Events der LAG Frauen und dem Fortschritt der Sammlung FLINT*-politischer Gruppen in Mitte updaten. Schwerpunktmäßig wollen wir uns gerne über unsere internen Strukturen im Kreisverband austauschen. Fühlt ihr euch wohl in diesen Strukturen und was müsste sich strukturell ändern, damit es euch leichter fallen würde, euch im Kreisverband einzubringen. Bringt gerne eure Themen und Fragen mit!

 

Die Veranstaltung richtet sich an alle Personen aus dem KV Mitte, die Diskriminierung aufgrund ihrer Geschlechtsidentität erfahren – also Frauen, inter, trans*, nicht-binäre Personen. Falls du nicht aus Mitte bist, kannst du natürlich trotzdem gerne teilnehmen. 

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

03

Jul

2020

GRÜNE Ideen - 'DEKO'rierte Kopien

 

In diesem Monat wurde wieder deutlich, wer die wegweisenden Ideen in die Bezirkspolitik trägt. Unsere GRÜNE Fraktion setzt sich dafür ein, dass öffentliche Räume in Mitte sozial- und klimagerecht genutzt werden können: Zum Flanieren, zum Verweilen, für Kultur und Errinnerung. In Rothenburgsort möchten wir für die Euthansie-Opfer des NS-Regimes vor dem ehemaligen Kinderkrankenhaus einen bleibenden Gedenkort schaffen (Abbildung zeigt den temporären Gedenkort, der 2019 im Rahmen einer Performance geschaffen wurde). Nachdem wir vorgeschlagen hatten, zu diesem Thema einen interfraktionellen Antrag zu verfassen, hat die DeKo einen eigenen Antrag eingereicht. Im Herbst soll nun ein fraktionsübergreifendes Vorgehen besprochen werden. Auch in weiteren Fällen fand die DeKo unsere Einfälle so gut, dass sie auffällig ähnliche Vorschläge einbrachte. 

mehr lesen

Fr

03

Jul

2020

Millionen für Mitte

Im Rahmen des Programms "Mitte machen" fließen in den folgenden sechs Jahren Fast 139 Mio EUR in die sozialräumliche Infrastruktur in Hamburg-Mitte. 26 Projekte mit einem Volumen von insgesamt 210 Mio EUR haben sich darauf beworben – darunter waren Projekte aus Sportvereinen und Stadtteilräten, von freien Trägern und Unternehmen, von Behörden und dem Bezirksamt selbst als Antragsteller*innen. Die Auswahl dieser Projekte ist sicher das politische „Dickschiff“ dieser Legislaturperiode und darum ging es in der vergangenen Bezirksversammlung. Die Verwaltung hatte uns zuvor im Ausschuss für Sozialraumentwicklung anhand von Kriterien erklärt, welche Projekte die Ausschreibungsziele „innovative Modernisierungs- und Anpassungsstrategien für den klimagerechten Umbau, Infrastruktur für neue Mobilitätsformen, für Nachverdichtung und das Nebeneinander von Sport, Wohnen, Freizeit und Gewerbe und den sozialen Zusammenhalt“ erfüllen – und welche nicht oder nicht vollständig. Mit der endgültigen Auswahl von 18 Projekten durch die DeKo sind wir nur eingeschränkt einverstanden und haben uns deswegen enthalten.

mehr lesen

Do

11

Jun

2020

Webinar: Eine soziale Frage - Suchthilfe in Hamburg-Mitte

 

Suchtberater*innen befürchten, dass durch physische Isolation und steigenden sozialen Herausforderungen durch die Coronakrise auch Suchtverhalten begünstigt wird. Gleichzeitig schränken die coronabedingten Einschränkungen auch die Arbeit von etablierten Beratungsstellen ein. Wir wollen über die generellen Situation der Suchtberatung in Hamburg sprechen und einen konkreten Blick auf Hamburg-Mitte werfen. 

 

Meldet euch an und diskutiert mit: 

  • Linda Heitmann, Geschäftsführerin Hamburgische Landesstelle für Suchtfragen e.V. 
  • Manuel Muja, Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN Fraktion Hamburg-Mitte

Wann? Dienstag, 16.06.2020 um 18:30 Uhr

Wo? Zoom

 

Die Zugangsdaten werden nach Anmeldung zugeschickt. Bitte melden Sie sich unter anmeldung@gruene-mitte.com an.  

mehr lesen

Mi

03

Jun

2020

Juni-Newsletter der Fraktion

Auch im letzten Monat ist viel passiert! Wir haben einen neuen Fraktionsvorstand gewählt und freuen uns, dass Henrike Wehrkamp und Sven Dahlgaard unsere Fraktion in neuer Funktion weiter unterstützen. Die Neuwahl wurde nötig, nachdem Lena Zagst nach ihrer Wahl in die Hamburgische Bürgerschaft aus dem Fraktionsvorstand zurückgetreten ist. Am 28. Mai fand außerdem wieder eine Sitzung der Bezirksversammlung statt... mehr dazu in unserem Newsletter.

 

 

Di

02

Jun

2020

Wochenmarkt: Mit Abstand die gesündeste Art einzukaufen

Unsere Wochenmärkte in Hamburg-Mitte erleben seit Mitte März einen regen Zulauf:  Deutlich mehr Besucher*innen nutzen die Einkaufsmöglichkeit an der frischen Luft und sichern somit auch die Existenzen zahlreicher regionaler Anbieter*innnen. Dank der Marktmeister*innen, die Abstände zwischen den Verkaufsständen vergrößert haben und Marktbeschicker*innen, die mit Bodenmarkierungen auf den notwendigen Abstand hinweisen, können weiterhin soziale und nachbarschaftliche Kontakte gepflegt werden. Wochenmärkte sind eine zentrale Stütze für den sozialen und nachhaltig orientierten Alltag in den Stadtteilen. Ihre Existenz darf nicht durch einen rein betriebswirtschaftlichen Blick bewertet werden, im Gegenteil! Wochenmärkte: mit Abstand die gesündeste Art einzukaufen!

mehr lesen

Fr

29

Mai

2020

Trotz Corona: Mobilität für Alle im Sinne des Infektions- und Klimaschutzes

***Pressemitteilung der GRÜNEN Bezirksfraktion Hamburg-Mitte***

29.05.2020

 

Hamburg-Mitte hat aufgrund der Innenstadt und seiner vielen beliebten Destinationen ein hohes Verkehrsaufkommen – neben dem Kfz-Verkehr bewegen sich insbesondere auch viele Fuß- und Radfahrende durch den Bezirk und dies auf teils begrenztem Raum. An einigen schmalen Rad- und Fußwegen sowie Aufstellflächen vor Ampeln ist nicht ausreichend Platz, um den erforderlichen Sicherheitsabstand einzuhalten.

 

Um die weitere Ausbreitung der Corona-Pandemie zu verhindern, müssen Personen an allen öffentlichen Orten einen Mindestabstand von 1,5 Metern zueinander halten, soweit es die örtlichen und räumlichen Begebenheiten hergeben. Zum Schutz der Menschen in Hamburg-Mitte sollten an möglichst allen öffentlichen Orten, wo die örtliche Situation diesen Mindestabstand nicht zulässt, entsprechende Maßnahmen getroffen werden. Daher hat die GRÜNE Fraktion einen Antrag in die Bezirksversammlung eingebracht, um die Prüfung einer temporär anderen Aufteilung des Straßenraums insbesondere an den Orte zu fordern, wo der erforderliche Sicherheitsabstand aktuell schwer einzuhalten ist.

mehr lesen

Do

28

Mai

2020

GRÜNE Bezirksfraktion Mitte wählt neuen Fraktionsvorstand

v.l.n.r.: Manuel Muja, Henrike Wehrkamp, Sven Dahlgaard
v.l.n.r.: Manuel Muja, Henrike Wehrkamp, Sven Dahlgaard

 

Pressemitteilung der GRÜNEN Bezirksfraktion Mitte vom 27.05.2020

 

Am 26.05.2020 hat die GRÜNE Bezirksfraktion Mitte einen neuen Fraktionsvorstand gewählt. Als neue Fraktionsvorsitzende wurde Henrike Wehrkamp gewählt. Damit führt sie die Bezirksfraktion gemeinsam mit dem Fraktionsvorsitzenden Manuel Muja. In das Amt des stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden wurde Sven Dahlgaard gewählt. Die ehemalige Vorsitzende Lena Zagst ist nach ihrer Wahl in die Hamburgische Bürgerschaft aus dem Fraktionsvorstand zurückgetreten.

mehr lesen

Di

12

Mai

2020

Mehr Abstand durch temporäre Fußgängerzonen in der Innenstadt

Pressemitteilung der GRÜNEN Bezirksfraktion Hamburg-Mitte vom 08.05.2020

 

Die Corona-Krise fordert den Hamburger*innen in vielen Bereichen des Alltags ein hohes Maß an Konzentration ab. Die nun beschlossenen Lockerungen, wie beispielsweise die Ladenöffnungen des Einzelhandels, sind für viele ein Schritt hin zu mehr Normalität und Bewegung. Dementsprechend nimmt das Personenaufkommen in der Innenstadt stark zu. In diesem Zuge die Abstandsregel von mindestens 1,5m auf Gehwegen einzuhalten, gestaltet sich gerade in der Hamburger Innenstadt mit den beliebten Haupteinkaufsstraßen - wie zum Beispiel der Mönckebergstraße, Große Bleichen und Neuer Wall - sehr schwierig. Oftmals kann der notwendige Abstand nur mit einem Ausweichen auf die Straße eingehalten werden.

 

Daher plädieren wir dafür, die Einkaufsstraßen der Innenstadt temporär zu Fußgänger*innenzonen zu machen. Wir haben einen entsprechenden Antrag in den vergangenen Hauptausschuss der Bezirksversammlung eingebracht. Dieser wurde leider von der DeKo abgelehnt. Wichtiger war für die Regierungskoalition aus SPD, CDU und FDP ein Antragsbeschluss, der zum Ziel hat, dem Schausteller*innengewerbe öffentliche Flächen in den Straßen zur Verfügung zu stellen, um dort eine zusätzliche Verdienstmöglichkeit zu schaffen. Wie dies mit dem Schutz der Hamburger*innen nach Abstand und der Vermeidung von Massenansammlungen zusammenpasst, erschließt sich uns nicht.

 

Um den Mindestabstand im öffentlichen Raum zu gewährleisten, fordern wir daher Freiflächen freizuhalten, und eine temporäre Fußgänger*innenzone in der Innenstadt einzurichten, um vor allem in hochfrequentierten Bereichen, den Abstand einhalten zu können. Dies dient dem gesundheitlichen Schutz aller Hamburger*innen. Dazu Jörg Behrschmidt, GRÜNER Wahlkreisabgeordneter für Hamburg-Altstadt, Neustadt, HafenCity und St.Pauli: „Die temporären Fußgänger*innenzonen sollen zu Zeiten des größten Fußverkehrsaufkommens zwischen 12:00 und 18:00 Uhr gelten. Damit können wir darauf hinwirken, dass das Ansteckungsrisiko minimiert, die Zahl der Neuansteckungen reduziert und die Lockerungen nicht wieder aufgehoben werden müssen.“

 

Unseren Antrag findest du hier.

Mi

29

Apr

2020

Webinar am 29. April: How to support your local business

 

Wie überall kämpfen auch viele Unternehmen und kleine Geschäfte in Hamburg-Mitte gerade gegen die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie. Neben eigenen Initiativen helfen auch der Bund und die Stadt bei der Bewältigung dieser wirtschaftlichen Probleme.

 

Wo liegen aktuell die Probleme? Wie erfolgreich werden die Schutzschirme in Hamburg eingesetzt? Sind weitere Maßnahmen notwendig?

 

Diese Fragen wollen wir diskutieren mit:

 

Dominik Lorenzen, Abgeordneter der Hamburgischen Bürgerschaft, bislang wirtschaftspolitischer Sprecher der GRÜNEN Fraktion

Manuel Muja, Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN in Hamburg-Mitte

 

Wann? 29. April um 19 Uhr

Wo? Bei Zoom (Einwahlmöglichkeiten nach Anmeldung)

 

Wir freuen uns auf die Diskussion und bitten um Anmeldung unter anmeldung@gruene-mitte.com

So

26

Apr

2020

Feministischer Brunch

 

Die AG Gender und Feminismus des KV Hamburg-Mitte lädt euch herzlich zum feministischen Brunch ein.


Wir wollen in diesen außergewöhnlichen Zeiten zusammenkommen und hören, was euch auf dem Herzen liegt und besprechen, was wir im Kreisverband bewegen wollen. Schwerpunktmäßig wollen wir uns gerne mit der Rolle von Gleichstellungs- und Genderpolitik auf Bezirksebene beschäftigen. Bringt gerne eure Themen und Fragen mit!

 

Mit dabei:

Lena Zagst, Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft und aktuell noch Fraktionsvorsitzende der GRÜNEN Hamburg-Mitte

Vanessa Closius, Beisitzerin im Kreisvorstand und Mitglied der erweiterten Bezirksfraktion

Milla Fester, Frauenpolitische Sprecherin des Landesvorstands

Wann? Sonntag, 26. April um 11 Uhr

Wo? Bei ZOOM 
Die Einwahldaten für ZOOM bekommt ihr nach der Anmeldung an lena.zagst@gruene-fraktion-hamburg.de

 

Die Veranstaltung richtet sich an alle Personen aus dem KV Mitte, die Diskriminierung aufgrund ihrer Geschlechtsidentität erfahren - also Frauen, inter, trans*, nicht-binäre Personen. Falls ihr aus einem anderen KV seid, seid ihr aber natürlich auch herzlich willkommen!

 

Mi

15

Apr

2020

Webinar: So retten wir Hamburgs Kultur durch die Corona-Zeit

 

Seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie hat sich auch in Hamburg-Mitte das öffentliche Leben total verändert. Clubs, Theater, Museen und viele weitere Einrichtungen sind geschlossen und kämpfen bereits um ihre Existenz. Mit kreativen Formaten wird versucht etwas Umsatz zu generieren, doch auch die Politik hilft. Wie ist die Situation in Hamburg und mit welchen Hilfen können Künstler*innen, Kreative und kulturelle Einrichtungen rechnen?

 

Diese Fragen besprechen wir mit: 

René Gögge, Abgeordneter der GRÜNEN Bürgerschaftsfraktion, bislang kulturpolitischer Sprecher.

Sonja Lattwesen, Musikunternehmerin und Mitglied der Bezirksversammlung Hamburg-Mitte

Manuel Muja, Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN Hamburg-Mitte

 

Wann? Freitag, 24. April um 18 Uhr

Wo? Bei Zoom (Einwahlmöglichkeiten bei Anmeldung)

 

Wir freuen uns auf die Diskussion!

 

 

Wir bitten um Anmeldung unter: anmeldung@gruene-mitte.com

mehr lesen

Di

14

Apr

2020

Wochenmärkte in Zeiten von Corona – mit Abstand die beste lokale Versorgung

Pressemitteilung der GRÜNEN Bezirksfraktion Hamburg-Mitte vom 14.04.2020

 

Während kaum ein gesellschaftlicher Bereich vom Ausbruch des Coronavirus und dessen Folgen für unser Zusammenleben verschont wurde, gibt es einen Ort, der uns erhalten geblieben ist und sicherstellt, dass ein sozialer Austausch weiterhin - wenn auch mit dem erforderlichen Abstand - gelebt werden kann. Die Wochenmärkte in Hamburg-Mitte erleben gerade eine ungeahnte Popularität. Die Besucher*innenzahlen sind deutlich gestiegen, es gibt neue Anbieter*innen, die in Zeiten der Ladenschließungen das Angebot an der frischen Luft bereichern und gleichzeitig ihre Existenz sichern. Kurzum: Wenn es die Wochenmärkte in Hamburg nicht schon geben würde, müsste man sie jetzt erfinden. Und sie erfinden sich in der aktuellen Krise auch gerade selbst neu.

mehr lesen

Fr

10

Apr

2020

Webinar am 15. April: So wird der Kleine Grasbrook

Hamburg bekommt einen neuen Stadtteil mitten in der Stadt. Am 3. April hat die Jury den Entwurf des Teams aus Herzog & de Meuron und Vogt Landschaftsarchitekten als Sieger gekürt. Wir wollen euch zeigen, was auf dem Kleinen Grasbrook entsteht, was diesen Entwurf von den anderen unterscheidet und worin seine Stärken, aber auch seine Schwächen liegen.

 

Kommt rein und diskutiert mit:

Anne Bailly, Vorsitzende des Stadtplanungsausschusses in Hamburg-Mitte

Manuel Muja, Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN in Hamburg-Mitte

 

Wann? Mittwoch, 15. April um 19 Uhr

Wo? Bei Zoom (Die Einwahlmöglichkeiten findet ihr unten)

 

Schaut euch das Ergebnis gerne vorab schon einmal auf www.grasbrook.de an und ruft die Website während des gemeinsamen Gespräches auf, sodass wir auf Grundlage der dort eingestellten Pläne und Unterlagen darüber diskutieren können.

Wir freuen uns auf die Diskussion!

 

mehr lesen

Mi

08

Apr

2020

Insel-Schnack: Eure Fragen an die GRÜNEN Abgeordneten für Wilhelmsburg und die Veddel

  

Donnerstag, 09.04.2020 

von 18 bis 19 Uhr

per Video und Telefon

 

Mit:

Gerrit Fuß, Bürgerschaftsabgeordneter

Sonja Lattwesen, Bezirksabgeordnete

Henrike Wehrkamp, Bezirksabgeordnete

 

Besondere Zeiten erfordern besondere Kommunikationsmethoden! Wir sind für Euch ansprechbar. Ihr habt Fragen oder Anregungen an die GRÜNEN Fraktionäre von den Elbinseln in Hamburger Bürgerschaft und der Bezirksversammlung Hamburg-Mitte? Am Donnerstag reden wir mit Euch. Entweder per Video auf dem Tool "Zoom", oder per Telefon.

Do

26

Mär

2020

Abbau des Lampedusa-Zelts: Corona-Maßnahmen nicht missbrauchen!

**Pressemitteilung der GRÜNEN Fraktion Hamburg-Mitte vom 26.03.2020**

 

Seit 2013 stand das Zelt der Lampedusa-Gruppe am Steindamm als Teil einer Dauermahnwache und war damit über das Recht auf Versammlungsfreiheit nach Art. 8 GG geschützt. Das Zelt und die Mahnwache waren über die Jahre hinweg häufig Gegenstand politischen Streits. Mit der Allgemeinverfügung zur Eindämmung des Corona-Virus in Hamburg vom 15. März 2020 hat die Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz Versammlungen unabhängig von der Zahl der Teilnehmenden untersagt. Am 16. März 2020 wurde daher das Lampedusa-Zelt geräumt. Am heutigen 26. März 2020 wurde das Zelt schließlich im Auftrag des Bezirksamts Hamburg-Mitte abgebaut.

Die GRÜNE Bezirksfraktion Hamburg-Mitte fordert das Bezirksamt auf, die aktuelle Situation der Corona-Pandemie und die damit verbundenen notwendigen Maßnahmen zur Eindämmung nicht zu nutzen, um in politischen Konflikten Tatsachen zu schaffen. Gerade in Krisenzeiten drohen die Schwächsten der Gesellschaft unter die Räder zu geraten. Dazu gehören insbesondere Menschen mit prekärem Aufenthaltsstatus und ohne Obdach. Sie haben kaum Möglichkeiten, die Folgen der aktuellen einschneidenden Eingriffe aufzufangen. In dieser Krise ist solidarisches und unbürokratisches Handeln und Helfen gefragt. 

 

Dazu Manuel Muja, Fraktionsvorsitzender: "Das Zelt der Lampedusa-Gruppe Hamburg ist Ausdruck eines politischen Protests und steht als solches seit 2013 am Steindamm. In und um das Zelt herum wurden seit der Räumung am 16. März keine Verstöße mehr gegen die Allgemeinverfügungen des Hamburger Senats festgestellt. Wir alle erleben gerade eine enorme Solidarität der Bevölkerung und große Akzeptanz für die notwendigen und sinnvollen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Als GRÜNE Bezirksfraktion Hamburg-Mitte erwarten wir vom Bezirksamt, dass diese Maßnahmen nicht genutzt werden, um in politischen Konflikten Tatsachen zu schaffen. Dieser Eindruck entsteht aber bei dem aktuellen Vorgehen. Weiterhin erwarten wir von dem Bezirksamt eine Zusage, dass das Zelt nach der Aufhebung des Versammlungsverbotes wieder aufgebaut werden darf. Wir haben vom Bezirksamt erwartet, dass man für diese schwierige Zeit auch mit der Lampedusa-Gruppe nach einer gemeinsamen Lösung sucht." 

 

 

 

Di

24

Mär

2020

März-Newsletter der Bezirksfraktion

Das Coronavirus SARS-CoV-2 hat sich wie eine Dunstglocke über das soziale, wirtschaftliche und politische Leben Hamburgs gelegt. Oberste Priorität ist es nun, die Zahl der Neuinfektionen so gering wie möglich zu halten und damit eine Überlastung des Gesundheitssystems zu verhindern. Alle können mit ihrem Verhalten dazu beitragen, indem sie besonnen und verantwortungsvoll handeln und ihre sozialen Kontakte auf ein Minimum beschränken. Alle Sitzungen der Bezirksversammlung und der Ausschüsse sind abgesagt, nur der Hauptausschuss wird voraussichtlich noch tagen.

 

Weitere Informationen zu Corona, hilfreiche Kontaktadressen und was sonst noch in der Bezirkspolitik los war, lest ihr in unserem aktuellen Newsletter.

 

Di

25

Feb

2020

Drei Grüne Direktmandate für Mitte!

Aus dem Bezirk Mitte ziehen drei GRÜNE Kandidierende in die Bürgerschaft ein. Im Wahlkreis 1, zu dem neben der Innenstadt die Stadtteile St. Pauli, St. Georg, Borgfelde, Hamm und Horn gehören, haben Farid Müller und Lena Zagst gemeinsam über 30% der Wahlkreisstimmen geholt und somit zwei Direktmandate für die GRÜNEN gewonnen. Im Wahlkreis 2 (Finkenwerder, Wilhelmsburg, Veddel, Rothenburgsort, Billstedt) gewann Gerrit Fuß das Direktmandat und erhält damit, ebenso wie Lena Zagst, zum ersten Mal einen Sitz in der Hamburgischen Bürgerschaft. Wir freuen uns sehr und gratulieren Farid, Lena und Gerrit herzlich zum Einzug in die Bürgerschaft! 

mehr lesen

Do

20

Feb

2020

Der Februar-Newsletter unserer Fraktion

Hamburg steckt im Bürgerschaftswahlkampf, woraufhin die regierende DeKo ihre Arbeit in der Bezirksversammlung nahezu vollständig eingestellt hat. Auch im letzten Cityausschuss war kein Wille zur politischen Arbeit sichtbar, gleich zwei unserer Anträge sowie zwei Anträge aus Quartiersbeiräten wurden vertagt. Somit wird auch dieses Jahr keine neue Route für den Schlagermove geprüft und die Anwohnenden auf St. Pauli werden wieder ächzen. Weitere Infos aus der Bezirkspolitik findet ihr in unserem Newsletter von diesem Monat - viel Spaß beim Lesen!

 

Do

06

Feb

2020

Engagiert, grün, Oberbürgermeister: Belit Onay aus Hannover besucht Hamburg!

 

Hannover hat sie schon: Eine grüne, junge Spitze an der Regierung – gewählter Oberbürgermeister ist seit November Belit Onay. Die bevorstehende Bürgerschaftswahl und die Tatsache, dass Wilhelmsburg bis 1866 zum Königreich Hannover gehörte, sind Gründe genug, den neuen OB Belit Onay einzuladen.

 

Er wird am Samstag, den 15. Februar, in der Honigfabrik in Wilhelmsburg ab 17:00 Uhr von seinen Vorhaben, die Innenstadt autofrei zu machen, dem Radverkehr eine herausgehobene Bedeutung zu geben und für mehr Zusammenhalt in der Stadt einzutreten, berichten.

 

Sonja Lattwesen und Gerrit Fuß - beide kandidieren für die Grünen in Wilhelmsburg, Finkenwerder und Billstedt - reden mit Belit Onay über grüne Strategien einer modernen, urbanen Verkehrs- und Klimapolitik und beantworten die Fragen des Publikums. 

 

Sie sind herzlich eingeladen, mit zu diskutieren! Der Eintritt ist frei.

Do

06

Feb

2020

Neues vom Fraktionsvorstand

Im Vorstand unserer Bezirksfraktion hat sich ein personeller Wechsel vollzogen: Lothar Knode ist als stellvertretender Fraktionsvorsitzender zurückgetreten und Henrike Wehrkamp wurde von der Fraktion als seine Nachfolgerin gewählt. Die Fraktionsvorsitzenden danken Lothar Knode für sein jahrelanges Engagement im Vorstand und freuen sich, dass er der Fraktion als erfahrenes Mitglied und sozialpolitischer Sprecher erhalten bleibt. Seine Nachfolgerin, die Politikwissenschaftlerin Henrike Wehrkamp, ist seit Juni 2019 Teil der Fraktion und hat ihre Begeisterung für lokalpolitische Mitgestaltungsmöglichkeiten schnell entdeckt. Sie setzt sich inbesondere für eine sozialgerechte Stadt, Gleichstellung und Kulturförderung ein.

Mo

27

Jan

2020

Veranstaltung am 14. Februar : Haltung zeigen: So machen wir das!

  

Am Freitag, den 14. Februar 2020

Um 19 Uhr

Im Kulturladen St. Georg, Alexanderstr. 16

 

In Zeiten, in denen menschenfeindliche Hetze und Angriffe auf Menschen wegen ihrer Religion, Herkunft oder Hautfarbe immer präsenter werden, ist unsere Antwort: Haltung zeigen, Zivilcourage, Zusammenhalt. Doch wie geht „Haltung zeigen“ konkret? Was bedeutet das für uns im Alltag und was können Politiker*innen tun, damit sich alle sicher fühlen? Wie können sich europäische, nationale und lokale Ansätze ergänzen? Welche Wege gibt es gegen Hass und Hetze im Netz?

 

Über diese und viele weitere Fragen sprechen Dr. Sergey Lagodinsky, Mitglied des Europäischen Parlaments und Lena Zagst, Kandidatin für die Bürgerschaft in Hamburg-Mitte.

mehr lesen

Mo

27

Jan

2020

Januar-Newsletter unserer Fraktion: Eine neue Doppelspitze und Vieles mehr

 

News aus der Bezirksfraktion: Wir haben nun offiziell eine Doppelspitze mit Manuel Muja und Lena Zagst!

 

Im November haben wir in der Bezirksversammlung beantragt, dass sich das Bezirksamt auf der Landesebene dafür einsetzt, dass Doppelspitzen in den Bezirksfraktionen möglich werden. Die DeKo hat das abgelehnt, wir lassen uns aber nicht aufhalten! Daher haben wir unsere Geschäftsordnung einfach geändert und Lena zur Fraktionsvorsitzenden gewählt! Wir setzen uns auch weiterhin für eine Änderung des Bezirksverwaltungsgesetzes auf Landesebene ein, damit Doppelspitzen auch nach dem Gesetz möglich werden.

 

Weitere Infos aus der Bezirkspolitik findet ihr in unserem Newsletter von diesem Monat - viel Spaß beim Lesen!

mehr lesen

Mi

22

Jan

2020

Am 2. Februar: Führung durch den Energiebunker mit Umweltsenator Jens Kerstan

  

Sonntag, 2. Februar 2020

Von 15:30 bis 17:30 Uhr

Energiebunker, Neuhöfer Straße 7, Hamburg-Wilhelmsburg

 

Zusammen mit dem GRÜNEN Umweltsenator Jens Kerstan besichtigen wir den Energiebunker in Wilhelmsburg. Die Führung richtet sich an Anfänger und Fortgeschrittene in Energiefragen, an Neugierige und Geschichtsinteressierte: Vom Bau des Flakturms im Zweiten Weltkrieg zum Umbau in den Energiebunker in den Jahren bis 2013 geht es über zu den Fragen: Was ist das Wilhelmsburger Energienetz? Was hat sich seit der IBA 2013 geändert und wo soll es hin gehen? Mit dabei: Die beiden Kandidierenden für den Wahlkreis, Sonja Lattwesen und Gerrit Fuß.

 

Da der Platz im Energiebunker begrenzt ist, bitten wir um eine Anmeldung unter anmeldung@gruene-mitte.com.

 

mehr lesen

Mo

20

Jan

2020

Am 25. Januar in Wilhelmsburg: Europaspaghetti Matinée

 

Wir wollen mit euch über Europa reden! Für unsere Diskussion rund um das Thema Europa muss man kein*e Expert*in sein. Lediglich Appetit auf einen Teller Pasta und Lust auf ein Glas Wasser oder Wein solltet ihr mitbringen.

 

Am Sonntag, den 25. Januar 2020

Von 14:00 bis 16:00 Uhr

in Hamburg-Wilhelmsburg

 

Habt ihr Lust, mit unserem Bundestagsabgeordneten Manuel Sarrazin über Europa zu diskutieren? Dann meldet Euch bitte unter anmeldung@gruene-mitte.com an, damit wir das Essen planen können. Die genaue Adresse teilen wir mit der Anmeldebestätigung mit.

 

Mit dabei: Unsere Kandidat*innen für den Wahlkreis Billstedt-Wilhelmsburg-Finkenwerder, Sonja Lattwesen und Gerrit Fuß.

 

mehr lesen

Mo

20

Jan

2020

Am 24. Januar: Drohender Krieg im Nahen Osten - Antworten GRÜNER Friedenspolitik

Bild: Laurence Chaperone
Bild: Laurence Chaperone

 

Es diskutieren Jürgen Trittin (Bundestagsabgeordneter und Mitglied im auswärtigen Ausschuss) und Jenny Jasberg (Iranistin und Kandidatin für die Bürgerschaft). Die Moderation übernimmt Lena Zagst (Kandidatin für die Bürgerschaft).

 

Am Freitag, 24. Januar 2020

Um 19:00 Uhr

In der Horner Freiheit,

Am Gojenboom 24 (U Horner Rennbahn)

 

Nach der Tötung des iranischen Generals Soleimani durch die USA sind die Spannungen zwischen den beiden Ländern weiter gestiegen und es wird über einen neuen Krieg im Nahen Osten gesprochen. Deutschland und Europa appellieren an einen Weg der Deeskalation. Welche Rolle sollte Deutschland in diesem Konflikt einnehmen? Wie betreffen die zunehmenden Spannungen eigentlich Hamburg? Welche Verantwortung muss die Politik nun übernehmen und wofür steht eine GRÜNE Friedenspolitik?

 

 

Mo

20

Jan

2020

Am 24. Januar: Auf ein Bier mit... den Wahlkreiskandidierenden Sonja Lattwesen und Gerrit Fuß

 

Am Freitag, den 24. Januar 2020

Um 19 Uhr

Im Inseltreff Restaurant,

Steendik 6, 21129 Hamburg-Finkenwerder

 

Wir wollen Euch kennenlernen - Sie können uns kennenlernen. Unsere Kandidierenden im Wahlkreis haben in Finkenwerder im Inseltreff den neuen "Clubraum" reserviert und wollen ins Gespräch kommen: Was sind unsere politischen Ziele? Was wollen wir für Finkenwerder erreichen? Was wollen Sie uns für Finkenwerder mit auf den Weg geben?

Das alles in gemütlicher Atmosphäre bei einem Kaltgetränk.

mehr lesen

Do

16

Jan

2020

Große Bühne für und mit Katharina Fegebank

 

Es erwartet uns ein bunter Kulturabend mit Corny Littmann,

Wolfgang Trepper und vielen anderen Künstler*innen!

 

Am Montag, den 20. Januar 2020

Um 20 Uhr

Im Schmidt Theater

 

Die Hamburger*innen haben am 23. Februar 2020 eine wirkliche Wahl, erstmals gibt es eine reelle Chance, dass Hamburg bald von einer ersten Ersten Bürgermeisterin regiert wird.

 

Corny Littmann, Wolfgang Trepper und viele andere Künstler*innen werden an diesem Abend im Schmidt Theater diese Frage künstlerisch und kulturell beleuchten und allen Interessierten einen unterhaltsamen Abend mit der möglichen ersten Ersten Bürgermeisterin Katharina Fegebank bereiten.

 

Alle Interessierten können dabei sein, der Eintritt ist frei. Damit aber alle auch einen Sitzplatz bekommen, bitten wir um Anmeldung unter:

kreisverband@gruene-mitte.com mit Stichwort „Gala-Abend“ im Betreff.

mehr lesen

Mi

15

Jan

2020

Klimaneutralität braucht Verkehrswende!

 

Unsere Kandidierenden in Mitte Farid Müller und Lena Zagst diskutierten gestern gemeinsam mit der Spitzenkandidatin der GRÜNEN Jugend, Rosa Domm, im Sommersalon darüber, was Hamburg jetzt tun muss, damit die Verkehrswende gelingt und Hamburg bis 2035 klimaneutral wird. Konkret setzen wir GRÜNE uns ein für: den flächendeckenden Ausbau und die Sanierung von Radwegen, die Einführung von Protected Bike Lanes, den Ausbau und die Verbesserungen im ÖPNV, die Gestaltung einer autoarmen Innenstadt und angenehme Wege für den Fußverkehr damit so auch die Aufenthaltsqualität steigt. Aus dem Publikum kamen weitere spannende Anregungen, etwa St. Pauli weitgehend autofrei zu gestalten oder mehr Stellplätze für Lastenräder bereitzustellen. Wir machen uns da mal Gedanken! Uns hat es Spaß gemacht - auf in die Klimaneutralität!

 

 

Do

28

Nov

2019

Stadtentwicklung nicht auf Kosten der Stadtnatur!

 

Wir haben eine Initiative des Naturschutzrates Hamburg aufgegriffen und einen behutsameren Umgang mit Grünflächen in der Bebauungsplanung gefordert. Sehr häufig wird nämlich bei der Aufstellung von Bebauungsplänen das beschleunigte Verfahren nach § 13a BauGB angewandt - doch dabei besteht keine Verpflichtung zum Ausgleich von Naturflächen. "Dies ist vor dem Hintergrund des Rückgangs von Stadtgrün und der akuten Bedrohung vieler Tier- und Pflanzenarten nicht hinnehmbar", erklärt unser stadtentwicklungspolitischer Sprecher Clemens Willenbrock, "daher setzen wir uns für eine effiziente Bauplanung im Einklang mit Hamburgs Grün ein". Wir haben einen Antrag gestellt, dass das beschleunigte Verfahren nach § 13a BauGB nur noch angewendet werden darf, wenn dadurch keine Naturflächen verloren gehen. Die Bezirksversammlung hat den Antrag abgelehnt.

mehr lesen

Mi

27

Nov

2019

Doppelspitzen in den Bezirken ermöglichen!

Warum nicht auch Doppelspitzen in Bezirksfraktionen? Anders als auf der Landesebene besteht auf Bezirksebene bislang keine Möglichkeit, zwei gleichberechtigte Fraktionsvorsitzende zu wählen. Durch eine entsprechende Angleichung der Gesetze für Bezirksfraktionen an das Hamburgische Abgeordnetengesetz würden keine zusätzlichen Kosten entstehen, da die Aufwandsentschädigung für bisher Vorsitz und Stellvertretung gleichmäßig auf die zukünftig gleichberechtigten Vorsitzenden aufgeteilt werden würde. die Gesetzesänderung müsste von der Bürgerschaft vorgenommen werden. 

mehr lesen

Di

26

Nov

2019

Platzbenennung nach Georg Elser

Bild: Schweizerisches Bundesarchiv Bern
Bild: Schweizerisches Bundesarchiv Bern
Im November 2018 beschloss die Bezirksversammlung auf unsere Initiative einstimmig, zur Würdigung des Hitler-Attentäters Georg Elser eine Straße oder einen Platz nach ihm zu benennen. Da dieser Beschluss bislang nicht umgesetzt wurde, haben wir nun einen konkreten Vorschlag gemacht: In unmittelbarer Nähe des Stadthauses, das von 1935-1943 Sitz der Gestapo in Hamburg war, befindet sich ein noch namenloser Platz. Eine Benennung an diesem Ort, noch in diesem Jahr - 80 Jahre nach seinem gescheiterten Attentat - wäre der Person Georg Elser angemessen.
Wir sind enttäuscht, dass die Koalition sich nicht dazu durchringen konnte, diesem Antrag zuzustimmen und ihn stattdessen in den Kulturausschuss überwiesen hat. Wir setzen uns weiter für einen Georg-Elser-Platz ein!
mehr lesen

Mo

18

Nov

2019

Team Mitte für #TeamFegebank

Unser Team für die Bürgerschaft steht: Farid Müller, Lena Zagst, Gerrit Fuß und Sonja Lattwesen! Demnächst findet ihr weitere Infos hier auf der Website.

 

 

Mi

06

Nov

2019

Quartiersfonds 2020: intransparent und zu kurz gesprungen!

In der gestrigen Sitzung des Hauptausschusses wurde die Verteilung der Mittel aus dem Quartiersfonds als Tischvorlage beschlossen. Der Quartiersfonds ist mit ca. 1,5 Mio. EUR die größte Summe, die die Bezirksversammlung politisch beschließen kann*. Insgesamt lagen 83 Anträge von Organisationen über 3.2 Mio. EUR vor. In den vergangenen Jahren wurden die Anträge zum Quartiersfonds im Sozialausschuss und der Bezirksversammlung diskutiert, bevor sie beschlossen wurden. Eine politische Befassung unter Einbeziehung der Oppositionsfraktionen fand in diesem Jahr nicht statt. 

mehr lesen

Di

05

Nov

2019

Neuzugang in unserer Fraktion: Sven Dahlgaard rückt in die Bezirksversammlung nach

 

Auf Grund beruflicher Veränderungen musste unser Bezirksabgeordneter Christof Schwaner sein Mandat am vergangenen Montag niederlegen. Nachrücken wird Sven Dahlgaard über die Bezirksliste, der in der Vergangenheit bereits als stellvertretender Vorsitzender des Jugendhilfeausschusses viel Erfahrung in der Bezirkspolitik sammeln konnte.

 

Zur Niederlegung seines Mandats erklärt Christof Schwaner:

 

"Ich habe mich sehr über die Wahl in die Bezirksversammlung und auf die politische Arbeit in den kommenden Jahren gefreut. Aber wie sich in den letzten Monaten gezeigt hat, macht es mir mein neuer Job leider unmöglich, das Ehrenamt in der Bezirksversammlung mit den Verpflichtungen in meinem Beruf zu vereinbaren. Aus diesen Gründen habe ich mich entschieden, mein Mandat niederzulegen und freue mich, dass mit Sven Dahlgaard ein erfahrener Bezirkspolitiker nachrückt, der sich engagiert für die GRÜNE Fraktion einbringen wird.“

 

Sven Dahlgaard ergänzt:

 

"Ich freue mich sehr, dass ich die Chance habe, als Abgeordneter in die Bezirksversammlung nachzurücken. Ich bin sehr motiviert, meine Arbeit im Jugendhilfeausschuss, im Sozialausschuss und für Billstedt nun auch als Abgeordneter der Bezirksversammlung fortsetzen zu können."

Di

29

Okt

2019

Stillstand in Mitte: Unambitioniertes Programm der Deutschland-Koalition

Am 27. Oktober stellten SPD, CDU und FDP ihren Koalitionsvertrag für Hamburg-Mitte vor. Auf knappen 10 Seiten präsentiert die neue Koalition ihre Ziele für die kommenden fünf Jahre. Nach dem Wahlergebnis der Bezirkswahlen, in dem SPD und CDU deutliche Verluste einfuhren, hätte eine solche Koalition keine Mehrheit. Erst nachdem die SPD sechs GRÜNE Mandate für sich gewonnen hat, konnte sie eine Koalition an den GRÜNEN Wahlgewinnern vorbei bilden.

mehr lesen

Fr

13

Sep

2019

Informationsveranstaltung zur Mitarbeit in der Bezirksfraktion

 

Diese Woche fand unsere Informationsveranstaltung zur Mitarbeit in  Ausschüssen und AGs statt. Ziel war es, über die verschiedenen Ausschüsse der Bezirksversammlung - darunter zum Beispiel der Bauausschuss, Ausschuss für Sozialraumentwicklung oder auch der Ausschuss für Stadtnatur und Umwelt - zu informieren und neue Ausschussmitglieder zu gewinnen. Unsere Ausschusssprecher*innen haben die Gäste über die Arbeit in den jeweiligen Ausschüssen informiert. An den verschiedenen Thementischen war es jedem*r Interessierten möglich, bereits vorhandene Fragen und Ideen mit uns zu besprechen. Fazit des Abends: Tolle Gespräche und motivierte Bürger*innen, die zukünftig die GRÜNE Bezirkspolitik mitgestalten.

 

Die Termine der AGs werden in Kürze auf dieser Website angekündigt.

mehr lesen

Di

28

Mai

2019

Ergebnisse der Bezirkswahl 2019: Willkommen im grünen Hamburg!

 

In vier von sieben Bezirken gehen die GRÜNEN als Sieger aus den Hamburger Bezirksversammlungswahlen 2019 hervor! Auch im Bezirk Mitte sind wir mit 29,3 % stärkste Kraft geworden. „Wir sind überwältigt von diesem fantastischen Ergebnis und danken den Wähler*innen für ihr großes Vertrauen.“, freut sich unsere Spitzenkandidatin Sonja Lattwesen. „Wir nehmen dieses Wahlergebnis als deutlichen Auftrag zur Umsetzung unserer GRÜNEN Themen und werden mit viel Tatendrang in die kommenden fünf Jahre gehen,“ so Manuel Muja, der als zweiter Spitzenkandidat neben Sonja Lattwesen zum ersten Mal in die Bezirksversammlung einziehen wird. Gemeinsam mit den Bürger*innen wollen wir Politik machen, die lokale Nachbarschaften stärkt und das weltweite Klima schützt.

 

mehr lesen

Di

28

Mai

2019

Veranstaltung: Lebenswerte Quartiere - Schlüssel für eine Stadt der kurzen Wege

 

Für eine nachhaltige Zukunft der großen Städte ist eine Transformation der Mobilität notwendig. Ein Baustein darin ist die Stadt der kurzen Wege, für möglichst viele Wege zu Fuß oder mit dem Rad. Darin sehen wir gleichzeitig eine große Chance, die Lebensqualität in den Quartieren zu heben und Lebensraum für Bewohner*innen zurückzugewinnen. Der Verkehrsplaner Christian Scheler (Argus) gibt Antworten auf die Frage, wie eine entsprechende Stadtentwicklung aussehen kann. Wir wollen Sie informieren und mit Ihnen diskutieren.

 

Am 4. Juni 2019

um 19 Uhr

im Ökumenischen Forum, Shanghaiallee 12

mehr lesen

Mi

15

Mai

2019

Die Fahrradstadt für alle vorantreiben

Modellprojekte für den Förderaufruf "Klimaschutz durch Radverkehr" entwickeln

 

In Hamburg-Mitte geht es voran bei Klimaschutz und Radverkehrsausbau. Die Reduktion des globalen CO2 Ausstoß und lokale Initiativen, die das Stadtklima verbessern, gehören zusammen. Durch eine Steigerung des Radverkehr-Anteils können die Treibhausgasemissionen im Verkehr deutlich gesenkt werden. Gleichzeitig werden dadurch lokale Belastungen durch Schadstoffe und Lärm reduziert.

mehr lesen

Di

14

Mai

2019

Sicherheit für die Kinder der KiTa Sunshine

 

Seit Ende 2016 muss vor Kitas und anderen sozialen Einrichtungen Tempo 30 eingeführt werden, um die Verkehrssicherheit zu erhöhen. Ausnahmen sind allerdings an Straßen mit mehr als einem Fahrtstreifen pro Richtung und hoher Bustaktung erlaubt. So gibt es zum Beispiel vor der KiTa Sunshine in der Horner Landstraße noch kein Tempo-30-Schild. Um mehr Sicherheit für die kleinsten Verkehrsteilnehmer zu erreichen, hat die GRÜNE Fraktion beantragt, dass hier dennoch eine Geschwindigkeitsbegrenzung angeordnet wird. „Die Sicherheit der Kinder muss immer Vorrang haben“, so Fraktionsvorsitzender Michael Osterburg, „daher versuchen wir auch hier, alle Möglichkeiten auszuschöpfen, um die Verkehrssicherheit zu erhöhen.“

mehr lesen

Mo

13

Mai

2019

Wahlpreisskat auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg!

Unser traditioneller Wahlpreisskat fand am vergangenen Freitag, 10. Mai, im Ledigenheim in der Neustadt statt. Mit dabei waren die Kandidat*innen vor Ort aus dem Wahlkreis 1, Jutta Kodrzynski, Jörg Behrschmidt und Lothar Knode. Sie haben die Skatspieler*innen gut auf die bevorstehenden Wahlen und auf das Turnier eingestimmt. Ein herzliches Dankeschön an das Ledigenheim für die tolle Unterstützung!

mehr lesen

Fr

10

Mai

2019

Erster inklusiver Spielplatz „Onkel Rudi“ Hamburg in der Neustadt eröffnet

 

***Pressemitteilung der GRÜNEN und SPD Bezirksfraktion Mitte*** 10.05.2018

 

Am Freitag, den 10. Mai 2019, wurde der neue inklusive Spielplatz in der Neustadt offiziell eingeweiht. Der liebevoll „Onkel Rudi" genannte, öffentliche Spielplatz in der Markusstraße ist der erste inklusive Spielplatz Hamburgs. Auf Initiative des Fördervereins der Kinder der Kita Markusstraße wurde, in Kooperation mit dem Bezirksamt Hamburg-Mitte, der Spielplatz in einem aufwändigen Verfahren umgebaut und ist nun hindernisfrei und mit inklusiven Spielgeräten ausgestattet.

mehr lesen

Fr

10

Mai

2019

Unsere Ziele für den Nahverkehr

 

Unter moderner Verkehrspolitik verstehen wir: Weiterte Stadtteile an das U- und S-Bahnnetz anbinden, kontinuierliche Einbindung von Fahrrad- und Fußverkehrskonzepten in städtische Verkehrsplanungen, damit umweltfreundliches Fahrradfahren mit Velorouten und Protected Bike Lanes durch die Stadt sicherer und attraktiver für alle Hamburger*innen wird. Außerdem arbeiten wir weiterhin an einer Verbesserung der Aufenthaltsqualität in unserer Stadt, u.a. durch sinnvolle Parkraumkonzepte, Bewohnerparkzonen und Ausweitung von Tempo-30-Zonen.

mehr lesen

Fr

10

Mai

2019

Pressemitteilung: Ein lebendiges Zentrum für Hamm - Umgestaltung der Carl-Petersen-Straße

***Pressemitteilung der GRÜNEN und SPD Bezirksfraktion Hamburg-Mitte*** 10.05.2018

 

Bereits im Mai 2017 wurde für die Carl-Petersen-Straße (CPS) Tempo 30 beschlossen und zwei zusätzliche Übergangsmöglichkeiten für Fußgänger geschaffen. Dies war der Startschuss, an den sich ausführliche Planungen zur Verbesserung der Aufenthaltsqualität anschlossen.

 

mehr lesen

Do

09

Mai

2019

Gedenkfeier für vietnamesische Opfer

In der Nacht vom 21. auf den 22. August 1980 wurde der erste dokumentierte, rasstische Brandanschlag auf eine Geflüchtetenunterkunft der Nachkriegszeit in der Halskestraße/ Billbrook verübt, dem zwei vietnamesische sogenannte "Boatpeople", Nguyễn Ngọc Châu und Đỗ Anh Lân, zum Opfer fielen. Die beiden jungen Männer waren im Rahmen einer humanitären Kampagne der Stiftung DIE ZEIT in die Hansestadt gekommen. So war die Anteilnahme groß, über 400 Trauergäste kamen zur Beisetzung auf den Friedhof Öjendorf, auf der der damalige Erste Bürgermeister Hans-Ulrich Klose die Trauerrede hielt. Die Initiative für ein Gedenken an Nguyễn Ngọc Châu und Đỗ Anh Lân, ein Zusammenschluss aus Überlebenden, Hinterbliebenen, Pat*innen der Opfer und solidairschen Menschen, gedenkt alljährlich auf dem Friedhof Öjendorf feierlich den Opfern. „Die Bezirksversammlung Mitte beschloss diese Woche eine Unterstützung der Gedenkfeier, die an ein Ereignis erinnert, das Hamburg damals tief erschüttert hat“, so Fraktionsvorsitzender Michael Osterburg.

mehr lesen

Do

09

Mai

2019

Ein Lastenrad für Finkenwerder!

Foto: Volker Hämmerling, Hamburg
Foto: Volker Hämmerling, Hamburg

Zwei mal war es schon zu Gast, nun soll es für immer bleiben: Finkenwerder bekommt ein Leih-Lastenrad! Der ADFC Hamburg setzt sich dafür ein, dass umweltschonender Transport auch südlich der Elbe mehr Menschen ermöglicht wird. Der Hamburger Fahrradclub hat ein Projekt ins Leben gerufen, das bereits zwei Lastenräder nördlich der Elbe zur kostenlosen Ausleihe anbietet. Die Bezirksversammlung Hamburg Mitte stellt nun die Gelder für die Anschaffung eines dritten Lastenrads für Finkenwerder bereit. Damit soll auf der unverhältnismäßig verkehrsbelasteten Elbinsel ein neuer Baustein nachhaltiger Mobilität entstehen.

mehr lesen

Do

25

Apr

2019

Fußverkehrskonzept Neustadt

Es geht weiter und demnächst auch bequemer durch die Neustadt! Das erste der von den GRÜNEN initiierten Fußverkehrskonzepte wurde in diesem Monat im Ausschuss für Verkehr und Umwelt vorgestellt. Zur Erarbeitung des Konzepts hatte das beauftrage Büro zunächst eine Bürgerbeteiligung durchgeführt. So wurden die zentralen Fußverkehrsachsen, wesentliche Hürden und Lösungsvorschläge definiert. Die Verbreiterung von Gehwegen, die Reduzierung von Autoverkehr, Umnutzung von Parklätzen und mehr Sprunginseln zur Querung größerer Straßen sind prägende Maßnahmen des Fußverkehrskonzepts. Außerdem wurden viele Ideen vorgestellt, wie die Anzahl an „Elterntaxis“ reduziert werden könnte, um allen Schüler*innen einen sicheren Schulweg zu ermöglichen und das Verkehrsaufkommen zu mindern. Besonders freuen wird die Anwohner*innen der Vorschlag, die Wexstraße tagsüber autofrei zu machen, um Menschen hier mehr Platz zum Flanieren und Verweilen zu geben. Zudem soll die Barrierefreiheit ausgebaut werden: Insbesondere am Großneumarkt sollen Bordsteinabsenkungen und Entrümpelung von Fußwegen leichtere Übergänge ermöglichen. Mit der Umsetzung soll noch in diesem Jahr begonnen werden.

mehr lesen

Mi

24

Apr

2019

Mikropol

Abbildung: Mikropol
Abbildung: Mikropol

 

Rothenburgsort begeistert zunehmend mit kleineren und größeren Anziehungspunkten. Ein besonders kleiner ist das Mikropol – eine ehemalige Bedürfnisanstalt, die zum Nachbarschaftstreff und vielfältigem Aktionsraum umgestaltet wird. Die engagierten Initiator*innen wollen auch das Programm aus dem ehemaligen Stadtteilzentrum RothenBurg wieder aufgreifen. Trotz vormaliger Nutzung des Gebäudes wird ein neuer Wasseranschluss benötigt, für den die Bezirksversammlung sich freut Gelder bereit zu stellen. „Treffpunkte wie das Mikropol in Rothenburgsort fördern die Lebensqualität und die Nachbarschaft im Stadtteil“, freut sich Fraktionsvorsitzender Michael Osterburg.

 

mehr lesen

Do

18

Apr

2019

Mit dem Fahrrad zum Miniaturwunderland

Die weltweit größte Modelleisenbahn, Hamburgs wunderbare Attraktion in der Speicherstadt, ist ein beliebtes Ausflugsziel und begeistert Groß und Klein für nachhaltigen Verkehr. Umso trauriger ist es, dass es vor dem Miniaturwunderland chronisch an Abstellmöglichkeiten für Fahrräder mangelt und der Weg dahin über Kopfsteinpflaster und Straßen ohne Radstreifen führt.

mehr lesen

Mi

17

Apr

2019

Förderung des Tumaini e.V. - Beratung für Familien mit behinderten Kindern

Inklusion fördern – dafür setzen die GRÜNEN sich täglich ein. Das bedeutet auf Bezirksebene vor allem, die Menschen und Vereine zu unterstützen, die aktiv eine offene und integrative Gesellschaft mitgestalten. „Um die wertvolle Arbeit des Vereins weiterhin zu ermöglichen, möchte die Bezirksversammlung Tumaini mit knapp 10.000 € für Raummiete und Sachkosten unterstützen“, freut sich Meryem Çelikkol, integrationspolitische Sprecherin der GRÜNEN Bezirksfraktion.

mehr lesen

Mi

17

Apr

2019

Fahrradbügel für die Veddel

Während es am Veddler S-Bahnhof seit einigen Jahren am südlichen Ausgang, in Richtung Wilhelmsburg, Fahrradbügel gibt, fehlen diese am nördlichen Ausgang in Richtung Veddel. Hier wurde die Stadtradanlage neu gemacht, doch die wenigen Fahrradständer sind weder überdacht, noch ausreichend in Anzahl. Das führt dazu, dass immer wieder Fahrräder einfach herumliegen oder den Kiosk zustellen.

mehr lesen

Di

16

Apr

2019

Osterbrookhöfe: Neues Wohnen am Wasser

Abbildung: zillerplus Architekten und Stadtplaner
Abbildung: zillerplus Architekten und Stadtplaner

Im südlichen Hamm wächst ein neues Quartier: Die Osterbrookhöfe zwischen Wendenstraße, Südkanal und Rückerskanal bieten urbanes Wohnen – grün und wassernah. Neben 800 neuen Wohnungen entstehen zwei Kitas, Spielplätze, ein Café und Nahversorgungsangebote. Knapp die Hälfte der Wohnungen wird im neuen SAGA-Systemhaus erbaut und ermöglicht damit preisgedämpfte Mieten. „Für die Osterbrookhöfe konnten wir im Wettbewerb einen hervorragenden Siegerentwurf küren, der Lebensqualität durch Autofreiheit und viele Grünräume schafft“, freut sich Michael Osterburg, „vor allem die neuen Zugänge zum Kanal werden spannende Aufenthaltsqualitäten für die Bewohner*innen und auch die bereits bestehende Nachbarschaft bieten.“

mehr lesen

Do

11

Apr

2019

Auf´n Schnack mit der Zweiten Bürgermeisterin am 9. April in Hamm

Das HT16 in Hamm hat eine lange Tradition im Stadtteil. Wir haben den Zeitpunkt genutzt und vor dem Neubau und dem Abriss des alten Vereinsheims noch einmal zu einer Veranstaltung dorthin eingeladen. Im vollen Saal des Sportbistros standen die Zweite Bürgermeisterin und Senatorin für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung Katharina Fegebank, Farid Müller (MdHB) sowie die Kreisvorsitzende Sonja Lattwesen und der Bezirksfraktionsvorsitzende Michael Osterburg den Anwesenden Rede und Antwort. Die Moderation übernahm die GRÜNE Landesvorsitzende Anna Gallina.

mehr lesen

Fr

17

Sep

2021

Für eine zeitnahe Erweiterung des Tierheims an der Süderstraße

Foto: Henning Angerer
Foto: Henning Angerer

Der Hamburger Tierschutzverein von 1841 e. V. (HTV) betreibt mit dem Tierheim in der Süderstraße 399 die amtliche Annahmestelle für Fundtiere in Hamburg. Das Tierheim bedarf dringend einer Vergrößerung. So berichtet der HTV über das nicht mehr betretbare und evakuierte Katzenhaus und eine ähnlich zu erwartende bausachverständige Einschätzung für das Hundehaus. Ohne eine Erweiterung der momentanen Bestandsfläche können die Sanierungsarbeiten nicht erfolgen. Zudem muss in den kommenden Jahren mit einer erhöhten Aufnahme von Tieren gerechnet werden. Schon heute zeigen sich die negativen Folgen des pandemiebedingten "Haustier-Booms".

mehr lesen

Mo

13

Sep

2021

Klima-Rundgang durch die Hamburger Hafencity

Mit unserem Direktkandidaten Manuel Muja gehen wir mit dem Verein Goliathwatch e.V. von der Hafencity bis zum Rathaus und gehen den Fragen nach:

 

Wie lässt sich die Klimakatastrophe lösen? Welche Konzerne bzw. NGOs in Hamburg spielen eine wichtige Rolle? Zu Fuß werden wir 90 Minuten durch die HafenCity geführt und hören, wie Konzernriesen die Klimakatastrophe machen, und diskutieren was wir dagegen tun können.

mehr lesen

So

12

Sep

2021

Radtour mit Jens Kerstan und Manuel Sarrazin

Die Grünen laden mit Senator Jens Kerstan und den Bundestagskandidaten Manuel Sarrazin und Sonja Lattwesen zur Radtour durch die Ostseite der Insel Wilhelmsburg.

mehr lesen

Do

26

Aug

2021

GRÜNE STUNDE: Die Klimakrise schreitet voran

Die Klimakrise schreitet voran: Wie geht’s weiter mit der Klimapolitik in Hamburg?

 

Der aktuelle Bericht des Weltklimarates zeigt, was viele von uns schon ahnten: Die Klimakrise schreitet schneller voran, als bisher angenommen. Hitzewellen und Starkregenereignisse häufen sich und auch Hamburg ist davon nicht ausgenommen. Wie geht‘s also weiter mit der Klimapolitik in Hamburg?

mehr lesen

Mi

18

Aug

2021

Tour im OZM Hammerbrooklyn

Foto by Anek
Foto by Anek

Hamburg-Mitte zeichnet sich durch seine Vielfalt aus. Diese Diversität schlägt sich zum Beispiel in einer bunten, kreativen Kunst- und Kulturszene nieder. Als GRÜNEN in Hamburg Mitte ist uns daran gelegen, mit dieser Szene ins Gespräch zu kommen, sie zu unterstützen und zu erhalten. Ein besonderes Highlight ist das OZM Hammerbrooklyn Exponat. Wir freuen wir uns über die Eröffnung von 3500 qm Ausstellungsfläche für Urban Art im OZM Hammerbrookyln Exponat. Alex Heimkind, Künstler und Gründer von OZM, wird uns persönlich in den Kosmos aus Urban-Art, Graffiti, Siebdruck, Breakdance, Kampfkunst, Digitalität und Musik einführen.

18.08.21, 18:30 Uhr, OZM Hammerbrooklyn, Spaldingstraße 140.

Begrenzte Teilnehmerzahl, bitte Anmeldung unter: anmeldung@gruene-mitte.com

Wir bitten um Teilnahme nur geimpft, genesen oder getestet. Ebenso gelten die üblichen AHA-Regeln.

Mehr über das OZM Hammerbrooklyn findet ihr hier.

Fr

13

Aug

2021

Fledermausspaziergang mit Lena Zagst, MdHB

Fledermäuse sind faszinierende Tiere. Meist unsichtbar, können wir sie aber mit etwas Glück in der Abenddämmerung in unseren Parks beobachten. Gemeinsam mit der AG Fledermausschutz des NABU Hamburg lädt Lena Zagst, Wahlkreisabgeordnete für Hamburg-Mitte, Sie und euch herzlich ein, auf einem Fledermausspaziergang durch Hamm & Horn die Fledermäuse besser kennenzulernen!

mehr lesen

Mi

23

Jun

2021

Lang vergessenes Grauen, würdige Erinnerung: Gedenkort in Rothenburgsort

Entwurf des Gedenkortes von Wolfgang Wiedey, wie er beim Feuersturmgedenken 2020 öffentlich im Haus der Jugend Rothenburgsort präsentiert und disktuiert wurde. Foto: Sonja Lattwesen
Entwurf des Gedenkortes von Wolfgang Wiedey, wie er beim Feuersturmgedenken 2020 öffentlich im Haus der Jugend Rothenburgsort präsentiert und disktuiert wurde. Foto: Sonja Lattwesen

Wenn ein Antrag interfraktionell eingebracht wird, ist das an und für sich schon bemerkenswert, denn es bedeutet, dass trotz des Wettbewerbs der Parteien untereinander ein Thema einvernehmlich abgestimmt und mit gemeinsam getragenem Engagement vorangebracht werden soll. Im vorliegenden Fall geht es um die Errichtung eines Lern- und Gedenkorts im öffentlichen Raum, für den die Genehmigung zur Errichtung sowie deren Finanzierung beantragt werden. Auf diesem Wege wird ein jahrelanges bürgerschaftliches Engagement zur Geltung gebracht, das beharrlich dafür gearbeitet und gestritten hat, der Geschichte der Euthanasieopfer im Kinderkrankenhaus Rothenburgsort einen Platz im Gedenken Hamburgs an die Opfer des Nationalsozialismus zu verschaffen. 

mehr lesen

Di

15

Jun

2021

GRÜNE Stunde in Hamburg-Mitte: Prävention und Bekämpfung von Antisemitismus in Hamburg

Foto: Marcus Brandt/dpa
Foto: Marcus Brandt/dpa

Die titelgebende Prävention und Bekämpfung von Antisemitismus soll Aufgabe des Antisemitismus-Beauftragten Stefan Hensel werden, der am 1. Juli sein Amt für drei Jahre antritt. Dass Hamburg diese Berufung für notwendig hält, muss uns alle aufmerksam machen. Und das in dem Jahr, in  dem 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland gefeiert werden.

mehr lesen

Do

10

Jun

2021

Massnahmenpaket für Transparenz und Beteiligung

Lebendige Demokratie ist öffentlich, interaktiv und divers. Zwingend notwendig ist, dass Menschen und Gruppen aus allen Teilen der Gesellschaft Diskussions- und Denkanstöße einbringen können und sich repräsentiert sehen. Demokratische Strukturen müssen an gesellschaftlichen Erwartungen und Herausforderungen wachsen. Politik und Verwaltung stehen in der ständigen Verantwortung, bestehende Verfahren mit kritischem Blick zu hinterfragen und weiterzudenken. Um dem Ideal einer lebendigen Demokratie gerecht zu werden, braucht es einfache Zugänge zu Informationen und transparente Entscheidungswege. Die GRÜNE Bezirksfraktion reicht heute ein umfangreiches Maßnahmenpaket mit konkreten Ideen ein, um Transparenz und Beteiligung in Hamburg-Mitte mit deutlich mehr Leben zu füllen.

mehr lesen

So

23

Mai

2021

Aufbruch in eine neue Ära - Soziale Gerechtigkeit neu gestalten!

 

Wie lässt sich soziale Gerechtigkeit in der nächsten Regierung gestalten? Wir wollen, dass jede und jeder mit eigener Anstrengung und der solidarischen Unterstützung der Gesellschaft ein gutes Leben führen kann! Als Grüne haben wir konkrete Konzepte, wie wir Klimaschutz und Soziale Gerechtigkeit verbinden und insgesamt für eine gerechtere Gesellschaft eintreten wollen. Darüber möchten wir mit euch diskutieren!

mehr lesen

Mi

19

Mai

2021

GRÜNE Stunde in Hamburg-Mitte: Die Corona-Lage in den Stadtteilen

Foto: Piro4D / pixabay
Foto: Piro4D / pixabay

 

Unsere Stadtteile in Hamburg-Mitte leiden unterschiedlich stark unter den Folgen der Coronapandemie. Welche Gründe führen zu diesem Gefälle und in welchen Vierteln sind die Menschen besonders hohen Inzidenzwerten ausgesetzt? Welche Folgen hat diese Entwicklung für die Menschen vor Ort und wie kann die Situation verbessert werden? 

mehr lesen

Mo

03

Mai

2021

Elbdome, Mobilitätshub, wie weiter im Veddeler Süden?

Foto: FHH Landesbetrieb für Geoinformation und Vermessung 2021
Foto: FHH Landesbetrieb für Geoinformation und Vermessung 2021

 

Viel bewegt sich auf den Elbinseln, auch auf der Veddel. Das 16.500 Quadratmeter große Gelände vor dem S-Bahnhof Veddel ist Gegenstand aktueller Diskussion darüber, welche Nutzung der bisherige Großparkplatz künftig bekommen könnte. Es liegen Vorschläge für eine Sportarena und einen Mobilitätshub auf dem Tisch. Aus Veddeler Perspektive ist klar: Es braucht eine bessere Nahversorgung. Doch lässt sich dies mit anderen Nutzungen verbinden? Und wie?

mehr lesen

Di

20

Apr

2021

GRÜNE STUNDE: TIERE IN DER STADT

Tiere in der Stadt – Nur Schmusekätzchen und Kanalratten? - Nein! Wir wollen in der nächsten GRÜNEN Stunde ein paar unserer Hamburger Stadttiere näher kennenlernen und die Stadt aus ihrem Blickwinkel betrachten.

mehr lesen

Do

08

Apr

2021

Danke, Fridays for Future: Ja zum 1,5°C Schriftzug in der Mönckebergstraße!

Foto: Jonathan Knodel
Foto: Jonathan Knodel

Liebe Fridays for Future Aktivist*innen, 

seit über einem Jahr, mit Beginn der Covid-19 Pandemie, scheint die Welt still zu stehen. Die Pandemie beherrscht alle Diskussionen und Berichterstattungen. Es scheint, als wenn es keine anderen, dringenden Probleme mehr gibt, die angegangen werden müssen. Aber dies stimmt leider nicht! 

 

Die Auswirkungen der Klimakrise zeigen sich immer deutlicher und es zeigt sich auch immer deutlicher, dass die Zeit zu handeln immer knapper wird. Es ist auch klar, dass sich gerade unsere Jugend darum sorgt. Aber mit der Pandemie wurde ihr der Raum genommen dies auszudrücken. Demonstrationen sind kaum noch möglich und wo diese stattfinden, ist die Berichterstattung darüber oft nicht mehr wahrnehmbar. Darum fanden und finden wir die Aktion von Fridays for Future in der Mönckebergstraße gut und notwendig. Gerade in einer Zeit, in der die Zahl der Fußgänger*innen in der Innenstadt eingeschränkt ist und die Medien nur noch von Covid 19 beherrscht werden, benötigen wir einen solchen dauerhaften Hinweis, dass wir mit der Klimakrise ein noch ganz anderes Problem zu bewältigen haben, das wir nicht aus den Augen verlieren dürfen. 

 

Wir unterstützen den Wunsch von Fridays for Future und deren Anhänger*innen für eine dauerhafte Genehmigung des Schriftzuges auf der Mönckebergstraße. Denn eins ist klar: Nur gemeinsam werden wir unsere Umwelt bewahren und die Klimakrise bewältigen können! 

 

Beste Grüße

Die GRÜNE Bezirksfraktion Hamburg-Mitte

Mo

29

Mär

2021

Mitgliederabend "Vielfaltsstatut kennen und umsetzen" mit Ricarda Lang, stellv. Bundesvorsitzende

 

Auf der letzten Bundesdelegiertenkonferenz wurde das grüne Vielfaltsstatut verabschiedet, das nun auf allen Ebenen der Partei die Diversitätsorientierung regeln und trukturelle Diskriminierungen abzubauen soll. Aber wie fangen wir an?

 

mehr lesen

Mo

22

Mär

2021

Paradigmenwechsel: Für Obdachlose nun Housing First!

Foto: Louisa Noémi Schünhoff
Foto: Louisa Noémi Schünhoff

In der Sozialpolitik sind wir häufig mit schwer erträglichen Widersprüchen konfrontiert. Hamburgs engmaschiges Unterstützungsnetze für Obdachlose wird als vorbildlich besprochen, gleichzeitig wurde in diesem Winter mit 13 Kältetoten ein bedrückender Höchstwert erreicht, der die bisherigen Strukturen in Frage stellt. Das Winternotprogramm konnte dies nicht verhindern und die Corona-Pandemie erschwert die Situation einer gewachsenen Zahl von Obdachlosen in Hamburg-Mitte zusätzlich.

mehr lesen

Mo

22

Mär

2021

Hamburg kann auf Rothenburgsort bauen - und umgekehrt?!

Rothenburgsort - Entenwerder Park.  Foto: Henning Angerer
Rothenburgsort - Entenwerder Park. Foto: Henning Angerer

Ein Beitrag von Marion Hartung, seit 1997 Mitglied der erweiterten Fraktion, wohnhaft in Rothenburgsort seit 1985

Aufmerksame Leser*innen haben es längst bemerkt: Die Berichte und Artikel, die sich auf den Hamburger Osten beziehen, werden zahlreicher, nicht zuletzt auch Rothenburgsort erfährt als zentrumsnaher Stadtteil an der Elbe mit seinem Flächenreservoir für Wohnungsbau und innovative Gewerbeflächen sowie Spezialbedarfen wie dem Elbdome Beachtung. Auch soziale und kulturelle Belange von RBO, wie Insider*innen den Stadtteil gern nennen, machen Schlagzeilen: Der Schulsenator hat in Anbetracht des Images von RBO vor wenigen Jahren aus fachlichen Erwägungen der Hafencity als Standort einer weiterführenden Schule den Vorrang gegeben, wie er in einer öffentlichen Veranstaltung bekundet hat. Aber immerhin hat der Bezirk Hamburg-Mitte den Neubau eines Hauses der Jugend und anschließend dessen erfolgreiche Entkommunalisierung bewerkstelligt. Doch ein Stadtteilzentrum, das seit 1998 fachlich im Rahmen der Förderprogramme für Rothenburgsort als Bedarf, der im Stadtteil durchweg artikuliert wird, den Behörden bekannt ist, konnte bis heute nicht langfristig realisiert werden. Aktuell zeichnet sich mit einer Finanzierung aus dem Programm „Mitte machen“ und der Entwicklung des ehemaligen Branntweinmonopols zu einer Bildungseinrichtung des Zolls mit Öffnung eines Teils des Geländes für Stadtteilnutzungen eine Perspektive ab.

mehr lesen

Mi

17

Mär

2021

5 Mio. Euro vom Bund für "WERK – Haus Neuer Arbeit" im Kraftwerk Bille

Grafik: Franziska Dehm  Foto: Laura Léglise
Grafik: Franziska Dehm Foto: Laura Léglise

Das Bundesministerium des Inneren für Bau und Heimat hat heute die diesjährige Auswahl der "Nationalen Projekte des Städtebaus" bekanntgegeben. Besonders erfolgreich war dabei das Projekt zum gemeinwohlorientierten "WERK – Haus Neuer Arbeit" im Kraftwerk Bille in Hamburg Hammerbrook. 5 Millonen Euro vom Bund konnte der Bezirk Hamburg-Mitte zusammen mit dem HALLO: Verein zur Förderung raumöffnender Kultur für die Revitalisierung des ehemaligen Zählerwerks einwerben. Dazu Manuel Muja, Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN Bezirksfraktion Hamburg-Mitte: "Die wichtige aus dem Stadtteil getragenen Entwicklung in Hammerbrook kann endlich weitergehen! Das ist eine großartige Nachricht für den Hamburger Osten. Unter dem Stichwort "Stromaufwärts an Elbe und Bille" werden die Quartiere im Hamburger Osten weiterentwickelt mit dem Ziel Wohnen und Arbeiten besser zu verbinden. Es ist ein gutes Zeichen, dass im Kraftwerk Bille nun dauerhaft bezahlbare Räume für soziale, forschende und künstlerische Arbeit entstehen können. Die Arbeit der Zukunft findet in Hammerbrook statt."

mehr lesen

Mo

01

Mär

2021

Mit einem Klick zum Wochenmarkt: Digitales Angebot verbessern!

Foto: Sonja Lattwesen
Foto: Sonja Lattwesen

Die Wochenmärkte in Hamburg-Mitte stehen für Vielfalt, Qualität, Regionalität und frische Informationen aus der Nachbarschaft. Im Stadtportal www.hamburg.de, der offizieller Internetpräsenz der Stadt, sind weder diese Vorzüge noch Hamburg-Mittes Wochenmärkte selbst hinreichend in Szene gesetzt. Die virtuelle Sichtbarkeit der Wochenmärkte gehört verbessert, um sie für Kund*innen und Marktbeschickende attraktiver zu machen! 

mehr lesen

Do

25

Feb

2021

Unkompliziert Fahrradabstellplätze – Bezirk scheut Kosten und Mühen

Foto von Dirk Schreuders/Fietsvlonders
Foto von Dirk Schreuders/Fietsvlonders

Die Niederlande machen es vor: Ohne großen Aufwand werden bis zu 10 Fahrradstellplätze auf einem Autoparkplatz geschaffen. Mobile Plattformen mit Fahrradbügeln werden unkompliziert auf einen Kfz-Stellplatz gekrant und jede*r kann in den kommenden Monaten beobachten, wie gut sie angenommen werden. Sie dienen also als temporärer Testlauf. So wird vor einer möglichen dauerhaften Umwandlung der tatsächliche Bedarf an Abstellplätzen ermittelt und die Anwohner*innen an der Entscheidung über langfristige Lösungen beteiligt. Die GRÜNE Fraktion Hamburg-Mitte hatte im Januar beantragt, das Bezirksamt möge ähnliche Konzepte für Hamburg-Mitte entwerfen. Dabei sollen regelmäßige, mehrmonatige Modellversuche an wechselnden Standorten aufgelegt werden - mit Beteiligung der Anwohner*innen zur Auswahl der Aufstellungsorte und an der Entscheidung über eine dauerhafte Umwandlung. 

mehr lesen

Fr

19

Feb

2021

Internet für die Flüchtlingsunterkunft Mattkamp

Foto: Gerd Altmann auf www.pixabay.com
Foto: Gerd Altmann auf www.pixabay.com

Wir haben uns im letzten Regionalausschuss Billstedt dafür eingesetzt, dass die Flüchtlingsunterkunft am Mattkamp prioritär mit WLAN oder der Möglichkeit, sich einen Internetanschluss buchen zu können, ausgestattet wird. Die Menschen, die dort leben, sind nach einem Brand und dessen Folgen besonders gebeutelt. Die DeKo ("Deutschlandkoalition" aus SPD, CDU und FDP) sieht das als "übergeordnete" Aufgabe und die besondere Dringlichkeit für diese Unterkunft nicht ein. Somit wurde unser Antrag abgelehnt.

mehr lesen

Do

18

Feb

2021

Die Periode: Kein Luxus!

Foto: Polina Zimmermann auf www.pexel.com
Foto: Polina Zimmermann auf www.pexel.com

Armut zeigt sich auf ganz unterschiedliche Arten, aber häufig zeigt sie sich überhaupt nicht. Dann ist die Rede von verdeckter Armut. So etwa, wenn Frauen das Geld fehlt, um sich die nötigen Produkte für ihre Menstruation kaufen zu können: Periodenarmut, ein Thema das besonders vor zwei Jahren in Deutschland und international viel Beachtung fand. Nicht nur, dass nach langen Protesten die Mehrwertsteuer für Tampons und Binden von 19% auf 7% gesenkt wurde. Sondern auch der „Period Products (Free Provision) Act“ in Schottland, der im November 2020 vom Parlament verabschiedet wurde, wodurch Menstruationsprodukte in öffentlichen Gebäuden kostenfrei zur Verfügung zu stellen sind.

mehr lesen

Do

18

Feb

2021

Stadtteilzentrum für Rothenburgsort

Gerrit Fuß und Manuel Muja in Rothenburgsort (Bild: Sonja Lattwesen)
Gerrit Fuß und Manuel Muja in Rothenburgsort (Bild: Sonja Lattwesen)

Seit über einem halben Jahr läuft die Prüfung der Standorte für ein neues Stadtteilzentrum in Rothenburgsort. Das Bezirksamt Hamburg-Mitte spricht sich seit Ende 2020 offensiv für eine Lösung auf dem Gelände der Fritz-Köhne- Schule aus. Doch weder die Antragsteller*innen, noch die Menschen im Stadtteil sehen darin einen geeigneten Standort. Als GRÜNE in Hamburg-Mitte unterstützen wir das Vorhaben von Beginn an.

mehr lesen

Do

04

Feb

2021

Öffentlicher Raum in Hamburg-Mitte: Weiblich und divers bitteschön!

Bildhintergrund: pixabay.com
Bildhintergrund: pixabay.com

Die GRÜNE Bezirksfraktion Hamburg-Mitte begrüßt das Vorhaben, eine Verkehrsfläche auf St. Pauli nach dem kürzlich verstorbenen Volksschauspieler Jan Fedder zu benennen. Gleichwohl wird diese Benennung das Ungleichgewicht zwischen nach Männern und Frauen benannten Verkehrsflächen weiter zu Ungunsten der Frauen verschieben. Diese Entwicklung widerspricht diametral den gleichstellungspolitischen Ziele des Senats: Die Bezirke sind ausdrücklich dazu aufgefordert, die Anzahl der Frauenbenennungen zu erhöhen.

mehr lesen

Do

21

Jan

2021

Keine Illusion: Rosa-Bartl-Platz

Bild: Privat/ hamburg.de
Bild: Privat/ hamburg.de

Nach der Hamburgerin Rosa Bartl soll eine Verkehrsfläche im Bezirk benannt werden. Die Benennung als Rosa-Bartl-Platz soll ein Zeichen der Anerkennung und Wertschätzung für die Hamburger Illusionistin und Zauberhändlerin sein. In der Straße Hohe Bleichen liegt auf Höhe der Hausnummer 13 einen Platz, den wir mit einem Antrag im Cityausschuss nach Rosa Bartl (1884- 1968) benennen möchten. Mit der Nennung von Rosa Bartl möchten wir ihr Leben und Wirken als Illusionistin und Zauberhändlerin öffentlich sichtbar machen. Bartl war weltweit eine der wenigen Frauen, die im Metier der Zauberkünste tätig waren. 

mehr lesen

Di

19

Jan

2021

CSD Beflaggung 2021

Foto: Henning Angerer
Foto: Henning Angerer

Noch mag man nicht wagen zu träumen, 2021 an einer großen Parade teilnehmen zu können. Doch der CSD liegt wie immer im Sommer und so darf man noch hoffen. Bei geringen Infektionszahlen hat die Pride Week 2020 ihr Veranstaltungskonzept angepasst: Die Parade fand als Fahrraddemo statt - so hatten alle Teilnehmer*innen automatisch den benötigten Abstand dabei! Seit vielen Jahren hängt das Bezirksamt anlässlich des CSD Regenbogenfahnen an öffentlichen Fahnenmasten auf. Damit dies auch 2021 stattfindet, hat die GRÜNE Fraktion einen Antrag für die Bezirksversammlung eingereicht. "Selbst wenn die Pride Week in diesem Jahr nur in kleinem Formaten gefeiert werden kann, sollte der Bezirk durch das Hissen der Regenbohnenfahne zeigen, dass er hinter dem CSD und für eine offene und tolerante Gesellschaft steht", so unser Fraktionsvorsitzender Manuel Muja. 

mehr lesen

Fr

08

Jan

2021

Gegen das Vergessen: Woche des Gedenkens wird zur festen Instanz!

 

Die über 6.000 Seitenansichten und knapp 1.400 Nutzer*innen sprechen eine deutliche Sprache: Die erste, coronabedingt weitgehend digitale „Woche des Gedenkens“ in Hamburg-Mitte zur Erinnerung an die Befreiung Hamburgs vom Nationalsozialismus wurde gut angenommen – gerade auch von jüngeren Menschen. Viele Engagierte, Initiativen, Vereine, Geschichtswerkstätten, Gedenkorte und Schulen aus Hamburg-Mitte lieferten in diesem Rahmen im November 2020 wertvolle Impulse für eine lebendige Erinnerungskultur im Stadtteil (https://gedenken-hamburg-mitte.de/). Am 07. Januar 2021 wurde im Ausschuss für Musik, Kultur und Kreatives mit den Stimmen der GRÜNEN Fraktion beschlossen, das Gedenken in dieser Form jährlich fortzusetzen, jeweils um den Jahrestag der Befreiung am 3. Mai. Das Ausschussteam und die GRÜNE Fraktion sind begeistert, dass diese Veranstaltungsreihe nun fester Bestandteil des gelebten Erinnerns in Hamburg-Mitte wird!

mehr lesen

Fr

18

Dez

2020

Newsletter mit Jahresrückblick

 

Wir sind im Januar 2020 voller Tatendrang und mit der Wahl einer Doppelspitze für unsere Fraktion gestartet. Im Februar zogen für Mitte drei GRÜNE Abgeordnete in die Bürgerschaft ein. Die Ausbreitung der Covid-19-Pandemie brachte dann im März für uns alle neue Herausforderungen, auch für die Bezirksversammlung und ihre Ausschüsse... Wie das Jahr 2020 für die GRÜNE Bezirkspolitik verlief, erfahrt ihr in unserem Dezember-Newsletter.

So

29

Nov

2020

Digitaler Rundgang durch Rothenburgsort

 

Stadtrundgang mal anders: Die GRÜNEN in Hamburg-Mitte laden ein zum digitalen Spaziergang durch Rothenburgsort. Der Wahlkreisabgeordnete Gerrit Fuß (MdHB) und die GRÜNE Bezirksfraktion möchten mit euch besondere Ecken des Stadtteils zwischen Elbe und Bille erkunden. Denn auch wenn gerade Vieles still zu stehen scheint, Rothenburgsort ist in Bewegung! Entlang der Veloroute 9 und dem beliebten Elberadweg entstehen eine neue Brücke zur HafenCity und moderne Radverkehrsanlagen. Am Ausschläger Elbdeich gibt es Ideen für eine „Straße für alle“ mit Nutzungskombination im Zeichen von Nachbarschaft und Klimaschutz. Was das bedeutet und welchen Herausforderungen Rothenburgsort sonst noch gegenübersteht, wollen wir gemeinsam diskutieren.

 

Am Sonntag, den 29. November

um 17 Uhr

per Videokonferenz (zoom)

 

Schaltet euch dazu! Den Zugangslink gibt’s nach Anmeldung per Mail an anmeldung@gruene-mitte.com

 

Mit dabei:

  • Der GRÜNE Bürgerschaftsabgeordnete für Rothenburgsort Gerrit Fuß
  • Aus der GRÜNEN Bezirksfraktion Hamburg-Mitte: Manuel Muja (Fraktionsvorsitzender), Marion Hartung und Clemens Willenbrock

 

Di

24

Nov

2020

Wir begrüßen unser 500. Mitglied im Kreisverband Hamburg-Mitte!

            

Auf der Vorstandssitzung im November war es so weit. Unter den neuen Mitgliedern, die wir auf dieser Sitzung aufgenommen haben, war auch die „Nr. 500“. Damit sind wir nicht nur der KV-Mitte, sondern liegen mit dieser Anzahl der Mitglieder auch im Mittelwert: Hamburg hat sieben Kreisverbände mit inzwischen etwas mehr etwas als 3.500 Mitgliedern – ein Zuwachs von knapp 120% (!) seit 2016. Die stellvertretende Vorsitzende Karin Heuer traf sich mit Andie Rothenhäusler zur Übergabe eines Blumenstraußes und zum Interview.

mehr lesen

Mo

23

Nov

2020

„Jede Zeit hat ihre Farbe“– Der erste digitale Bundesparteitag ist geschafft

 

Welche Politik ist die richtige für eine krisenresiliente Gesellschaft, die planetare Grenzen akzeptiert, das 1,5 Grad Ziel erreicht, eine menschenrechtskonforme Digitalisierung und eine Daseinsvorsorge garantiert? Deren staatliche Infrastruktur sich zuverlässig für Demokratie und Menschenrechte einsetzt und die sowohl in der Europa- als auch in der Außenpolitik unverkennbar grün ist?

 

Die über 800 Delegierten der Bundesdelegiertenkonferenz (BDK) haben (nicht nur)

darüber abgestimmt. Aus den ursprünglich vorgesehenen 16 Konferenzstunden wurden dann 24, was mit hakender Technik und langen Abstimmungsprozessen zu tun hatte. Aber unter dem Strich war es eine großartige Bravourleistung, die die Bundesgeschäftsstelle und andere in diesen vielen Stunden geleistet haben!

mehr lesen

Fr

20

Nov

2020

Infektionsschutz in der Silvesternacht hochhalten, Feuerwerksbeschränkungen im Zentrum ausweiten

 

Pressemitteilung der GRÜNEN Bezirksfraktion Hamburg-Mitte

20.11.2020

 

Das im vergangenen Jahr erstmals angeordnete Verbot von privatem Feuerwerk rund um die Binnenalster soll nach dem Willen der GRÜNEN Bezirksfraktion Hamburg-Mitte in diesem Jahr, insbesondere vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie, dringend wiederholt und ausgeweitet werden. Das fordert ein Antrag, den die Fraktion für die nächste Sitzung des Hauptausschusses eingereicht hat. Darin heißt es unter anderem: "In diesem Jahr sind durch die Corona-Pandemie zusätzliche Abstände auch unter freiem Himmel einzuhalten. Ein Verbot von privatem Feuerwerk in den Innenstadtstadtteilen kann hier Anreize, die Silvesternacht in der Innenstadt zu verbringen, reduzieren, Ansammlungen verhindern und somit die Menschen gleichmäßiger über das Stadtgebiet verteilen." Vor allem in der Innenstadt, wo traditionell viele Menschen zusammenkommen, stellen Feuerwerkskörper auch außerhalb einer Pandemie eine Verletzungsquelle dar. Die Kapazitäten der Krankenhäuser sollten angesichts der aktuell angespannten Lage in der Versorgung der Covid-Patient*innen gebündelt und nicht durch Feuerwerksopfer zusätzlich strapaziert werden.

mehr lesen

Mo

09

Nov

2020

Rückenwind für den Radverkehr in Billstedt - Dahlgaard: "Mobilitätswende kommt an."

Pressemitteilung der GRÜNEN Bezirksfraktion Hamburg-Mitte

***09.11.2020***

 

Die im Frühjahr von der Bürgerschaft errungene Einigung zum Radentscheid wird auch in Billstedt sichtbar. Das zeigt eine kleine Anfrage der GRÜNEN Fraktion an das Bezirksamt Hamburg-Mitte. Mit der Einigung mit der Volksinitiative Radentscheid Hamburg hat die Bürgerschaft im April weitere Standards und Verbesserungen für den Radverkehr beschlossen. In aktuellen Verkehrsplanungen für Billstedt fließen diese bereits ein und werden in Kürze für die Billstedter*innen sichtbar werden.

mehr lesen

Do

05

Nov

2020

Kein Herz für Radfahrer*innen in den Stadtteilen

 
In der ABC-Straße wurden Parkplätze umgewandelt, hier stehen nun auf ehemaligen Parkplätzen Ständer für Fahrräder. Vor der Hauptkirche St. Michaelis wurden bereits vor Jahren Parkplätze umgewandelt in Abstellplätze für Fahrräder. Es gibt andere Beispiele für die Umwandlung im Bezirk Hamburg-Mitte. Das sind insgesamt gute Entwicklungen für Berufstätige und Touristen in der Stadt und zeigt, dass Hamburg sich auf dem Weg zu einer fahrradfreundlichen Stadt entwickelt. Leider kann sich die Koalition aus SPD, CDU und FDP in der Bezirksversammlung Hamburg-Mitte mit diesem Gedanken nicht anfreunden. Was für Berufstätige in der Innenstadt und für Tourist*innen gilt, gilt noch lange nicht für Anwohner*innen der Innenstadt-Quartiere.
mehr lesen

Do

05

Nov

2020

Grüne Stunde: "Grüne Kapitalanlagen - Sparen mit gutem Gewissen" mit Peter Lüders-Bahlmann

Deutschland ist das Land der Sparer*innen. Das Geld liegt zumeist auf dem Sparbuch oder Tagesgeldkonto und da liegt es…schlecht! Banken investieren dieses Geld dort, wo die größte Rendite winkt, z.B. in Öl, in Waffen und in Ausbeutung. So werden Geschäftsmodelle unterstützt, die Nachhaltigkeitszielen diametral entgegenstehen. Gibt es sinnvolle und gemeinwohlorientierte Alternativen? Wer weiß das schon, die Vielzahl an Finanzprodukten ist kaum zu durchschauen und das Thema lästig. Insbesondere Frauen schrecken davor zurück und sind deswegen noch mehr der Gefahr der Altersarmut ausgesetzt. Wir müssen über Geld reden! Peter Lüders-Bahlmann, seit 30 Jahren Finanzberater, Inhaber der Ökologischen Finanzberatung Nord und Grüner aus Elmshorn bahnt uns einen Weg durch den Dschungel der grünen Kapitalanlagen. Dazu wird er sein Geschäftsmodell vorstellen und mit uns den Sinn und Zweck solcher Geldanlagen diskutieren. Systemfragen und Revoluzzer*innengeist erlaubt!

 

Die Grüne Stunde findet am Donnerstag, den 12. November 2020, um 19h per Zoom statt. Hier die Einwahldaten: https://zoom.us/j/3900603805 Meeting-ID: 390 060 3805

Mo

02

Nov

2020

Verkehrswende in Hamburg-Mitte? – Online Diskussion mit Staatsrat Martin Bill und Farid Müller

Findet die Verkehrswende überhaupt schon statt? Wenn ja, wo? Und in welchen Stadtteilen kann davon noch nicht die Rede sein?

 

Am Samstag, den 7. November von 15:00-16:30 Uhr lädt Farid Müller zu einer spannenden Online-Veranstaltung mit Verkehrsstaatsrat Martin Bill ein. Im Fokus steht die Verkehrssituation in den verschiedenen Stadtteilen von Hamburg-Mitte.

Wir GRÜNE sind in Hamburg ja mittlerweile schon seit 5 ½ Jahren an der Regierung beteiligt und seit Frühsommer gibt es sogar eine eigenständige, GRÜN geführte Behörde für Verkehr und Mobilitätswende. Tatsächlich hat sich in den letzten Monaten bereits so einiges getan und viele spannende Projekte stecken – auch in den verschiedenen Stadtteilen von Hamburg-Mitte – in den Startlöchern. Aber es gibt auch noch Skepsis und Widerstand. Genau deswegen freut Farid Müller sich auf einen spannenden Nachmittag mit euch und dem Staatsrat Martin Bill, der interessante Informationen liefern und Rede und Antwort stehen wird.


Hier geht's zum Zoom-Event:
https://zoom.us/s/98967654030?pwd=NDQ3ejU2VUV4VzJvVDVYWFZCYy9YZz09#success

Meeting-ID: 989 6765 4030, Kenncode: 674350

Do

29

Okt

2020

Protected Bike Lane in der Fährstraße

 

Die Mobilitätswende in Hamburg kommt! Seit diesem Monat ist der Jungfernstieg weitestgehend autofrei und auch an vielen anderen Stellen nördlich der Elbe tut sich etwas. Dass sich dieser Veränderungsenthusiasmus nicht auch auf die Elbinseln erstreckt, hat unter anderem die Initiative 'Autokorrektur Wilhelmsburg' gestört, die Mitte September für mehrere Stunden eine Pop-Up Bike Lane in der Fährstraße im Reiherstiegviertel errichtet hat. Die Aktion wurde von der Polizei begleitet und ist bei Anwohner*innen, Passant*innen und vor allem Radfahrer*innen vor Ort sehr gut angekommen. Wir freuen uns über so viel lokale Eigeninitiative und hatten deshalb einen Antrag im Regionalausschuss Veddel-Wilhelmsburg eingereicht, um in der Fährstraße durch eine Protected Bike Lane dauerhaft eine gerechtere Straßenraumaufteilung zu erreichen. Die Koalition aus SPD, CDU und FDP hat unseren Antrag abgelehnt.

mehr lesen

Mi

28

Okt

2020

Was lange währt, wird endlich umgesetzt: Hamburg bekommt einen Georg-Elser-Platz

 

***Pressemitteilung der GRÜNEN Bezirksfraktion Hamburg-Mitte vom 28.10.2020***

 

Im Herbst 2018 haben die Grünen in der BV Hamburg-Mitte den Antrag gestellt, einen Platz nach Georg Elser zu benennen. Ein Jahr später konnten wir endlich durchsetzen, dass der Platz an der Straße Heuberg seinen Namen tragen wird. Der Platz liegt in unmittelbarer Nähe zur Gedenkstätte an der Stadthausbrücke und wird zukünftig mit dieser durch ein noch zu erstellendes Denkmal verbunden werden.

mehr lesen

So

25

Okt

2020

Ankündigung: Woche des Gedenkens

Um der Befreiung Hamburgs von der nationalsozialistischen Diktatur vor 75 Jahren zu Gedenken, wird die "Woche des Gedenkens" in Hamburg-Mitte vom 1. bis 15. November 2020 stattfinden. Diese war ehemals vom 20. April bis zum 8. Mai 2020 geplant; durch die Covid-19-Pandemie musste die Veranstaltung leider verschoben werden. Die zentrale Veranstaltung findet am 8. November 2020 um 14:00 Uhr im Museum für Hamburgische Geschichte statt.

Auf der Internetseite der Bezirksversammlung Hamburg-Mitte werden Informationen zur Woche des Gedenkens und zu vielen Veranstaltungsangeboten gegeben. Wir möchten auch von unserer Seite auf die zahlreichen Veranstaltungen hinweisen und motivieren alle, an diesen Angeboten teilzuhaben.

Sa

24

Okt

2020

Vom Recyclinghof zum Park: Herbstlicher Rundgang in Hammerbrook mit Farid Müller, MdHB am 24.10.2020

 

Wie aus einem ehemaligen Recyclinghof ein Park wird, ist momentan in einem Projekt namens PARKS in Hammerbrook zu bestaunen, das aufgrund seiner Einzigartigkeit im September mit dem Bundespreis für “Stadtgrün” ausgezeichnet wurde. Das Projekt ist Bestandteil des neuen Grünzugs „Alster-Bille-Elbe“, der noch im Februar 2020 vom rot-grünen Senat beschlossen wurde. Tischtennisspielen, Thai-Boxen, Urban Gardening, Sitzen und Spazieren am Wasser: All das ist inzwischen auf dem alten Recyclinghof in Hammerbrook zu erleben. Was vor einem Jahr noch eine graue Brachfläche war, ist mit dem Projekt PARKS inzwischen zu einem begrünten und kulturellen Ort für alle geworden.          

 

Farid Müller, MdHB, lädt alle Interessierten herzlich dazu ein, am Samstag, den 24.10. um 15 Uhr in einem geführten Rundgang das Gelände zu erkunden und im Anschluss gemeinsam eine Tasse Tee zu trinken.         


 

Treffpunkt: Vor dem alten Recyclinghof, Bullerdeich 6, 20537 Hamburg-Hammerbrook


Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Mit der S3 oder der S31 bis Hammerbook (City Süd). Von dort aus wird noch ein Stückchen (ca. 11 Minuten, 800 m) spaziert: Die Hammerbrookstraße in Richtung Grüner Deich hinunter, dem abknickenden Straßenverlauf des Grünen Deichs folgen, bis dieser in den Bullerdeich übergeht. Nach dem Überqueren der Brücke befindet sich der Treffpunkt vor dem alten Recyclinghof auf der rechten Seite.


 

Anmeldung: Per Mail an laila.hausberg@gruene-fraktion-hamburg.de (Bitte den Betreff: “Rundgang in Hammerbrook” angeben) oder unter 040-428 31 4557

 

 

Mi

21

Okt

2020

HafenCity Entdecker*innen-Tour am 21.10.2020

 

Ein HafenCity-Rundgang der besonderen Art startet am Mittwoch, 21.10.2020, ab 17:30 Uhr (bis etwa 19 Uhr).

Bitte meldet euch verbindlich an: anmeldung@gruene-mitte.com

 

Manuel Muja, Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN in Mitte und Frank Jacob, GRÜNEN-Mitglied und erster Bewohner der HafenCity, nehmen uns mit auf eine GRÜNE Entdecker*innen-Tour durch das neue Quartier, dessen Entstehung Frank Jacob als sehr aktiver Anwohner seit nunmehr 16 Jahren in all seinen Facetten begleitet hat. Anders als bei den offiziellen Rundgängen der HafenCity-Projektentwicklungsgesellschaft wird es nicht nur um die positiven Entwicklungen und schönen Seiten des Quartiers gehen, sondern auch um die heute sichtbaren Versäumnisse und Fehlentwicklungen. Inhaltlich wird es natürlich vor allem um GRÜNE Themen gehen - Infrastruktur (Fahrradwege, Straßenplanungen), grünes Leben (Parks, Bäume, Pflanzen, Tierwelt), Architektur (Umweltstandards, Dachbegrünungen, nachhaltiges Bauen) und Innovationen (autonomer elektrischer Busbetrieb, intelligente Infrastruktur, alternative Mobilitätsmittel).

 

Außerdem wird es darum gehen, wie Corona das Quartier verändert, wie ökologisch der Tourismus rund um die Elbphilharmonie tatsächlich abläuft - und mit viel Glück treffen wir vor ihrer Überwinterungsphase sogar noch auf ein paar der medial berühmt gewordenen Brückenspinnen, die in der warmen Jahreszeit in großer Zahl Speicherstadt und HafenCity bevölkern. Kurzum - es wird GRÜN, bunt und kontrovers, ein ehrlicher Insider-Blick auf Hamburgs jüngsten und modernsten Stadtteil.

mehr lesen

Fr

02

Okt

2020

Parkplatz frei für Radbügel

 

Radfahrer*innen brauchen mehr Platz im fließenden Verkehr und auch mehr Fahrradbügel im öffentlichen Raum, um ihre Räder sicher anschließen zu können. Wir reagieren auf das neue Mobilitätsverhalten vieler Hamburger*innen und haben in der Bezirksversammlung am 17. September gefordert, einzelne Parkplätze in der Neustadt und auf der Veddel umzunutzen und mit Fahrradbügeln auszustatten. Denn auf dem Parkplatz eines einzelnes Autos können Stellplätze für 10 Fahrräder geschaffen werden. Die Koalition aus SPD, CDU und FDP hat unseren Antrag abgelehnt. Da weiterhin Bürger*innen mit Wünschen nach mehr Radbügeln auf uns zukommen, lassen wir nicht locker und werden im kommenden Cityausschuss für weitere Standorte einen Ausbau der Radabstellmöglichkeiten fordern. Hier geht's zu unseren Anträgen.

mehr lesen

Mi

23

Sep

2020

Newsletter der Bezirksfraktion

 

Unser September-Newsletter ist da! 

 

Lest nach, wie wir nach der Sommerpause mit einer sehr guten Fraktionsklausur ins Winterhalbjahr gestartet sind und uns seitdem auf vielfältige Weise den öffentlichen Raum erobern! Besonders empfehlenswert: Der Bericht von unserem Postkolonialen Rundgang durch Hamburgs Zentrum. Zum Newsletter geht's hier.

 

Di

15

Sep

2020

Wolldecken - die bessere Alternative

 

***Pressemitteilung der GRÜNEN Bezirksfraktion Hamburg-Mitte 15.09.2020***

 

In Folge der Corona-Krise und der damit verbundenen Einschränkungen gibt es eine Vielzahl von Berufsgruppen, die wirtschaftlich stark betroffen bzw. sogar in ihrer Existenz gefährdet sind. Dazu gehören neben Künstler*innen, Theatern, Musikclubs auch Gastronom*innen. Zur Stärkung der Gastronomie wurden Anträge zur Einrichtung von Außenzonen unbürokratisch von den Bezirksämtern genehmigt und auch Parkplätze freigegeben, um einen Ausgleich für Sitzplätze zu schaffen, die durch die Corona-Auflagen weggefallen sind. 

 

Mit sinkenden Temperaturen greift die Diskussion um sich, wie die Nutzung der Außenflächen aufrechterhalten werden kann. Zur Diskussion steht dabei der Einsatz von gasbetriebenen Heizpilzen, aber auch von elektrisch betriebenen Heizstrahlern. Vergessen wird bei dieser Diskussion schnell, dass wir uns nicht nur in einer Corona-Krise befinden, sondern, dass wir nahe an dem Punkt sind, an dem die Zerstörung unserer Umwelt und damit der Erhalt unserer Lebensgrundlage nicht mehr rückgängig gemacht werden kann. Aus diesem Grund lehnen wir als Grüne Bezirksfraktion Hamburg-Mitte das Ansinnen nach Heizpilzen und Heizstrahlern ausdrücklich ab. 

 

Henrike Wehrkamp, Fraktionsvorsitzende der GRÜNEN Bezirksfraktion Hamburg-Mitte, dazu: "Wir wünschen uns den Erhalt der Gastronomie in Hamburg-Mitte - auch über diesen Winter und die Pandemie hinaus. Aber dazu braucht es keine Heizstrahler und Heizpilze! Es gibt Alternativen, um den Betrieb der Außengastronomie zu gewährleisten. Alternativen, die schon seit Jahrhunderten genutzt werden und nachhaltig sind. Die Antwort lautet schlicht und einfach: Wolldecke." Viele Cafés und Restaurants bieten sie an, mehr sollten folgen. Kritisch für das Wärmeempfinden sind Zugluft und Wind. Neben der Wolldecke kann daher mit einem Windschutz gearbeitet werden.

 

Mo

07

Sep

2020

Kritik an Erinnerungskultur und Geschichtsverständnis der Regierungskoalition in Mitte

 

***Pressemitteilung der GRÜNEN Bezirksfraktion Hamburg-Mitte vom 07.09.2020***

 

Mit Entsetzen haben wir die Position der Deutschland-Koalition (DeKo) in der letzten Sitzung des Ausschusses für Musik, Kultur und Kreatives am 03. September 2020 aufgenommen, dass Georg Elsers versuchtes Hitler-Attentat nichts mit der Woche des Gedenkens zu tun habe. Mit dieser Begründung wurde - gegen die Stimmen der LINKEN und GRÜNEN - folgende Passage aus der Vorlage der Verwaltung (Drs. 22-1234) gestrichen:

 

Eine Veranstaltung am 08.11. würde die Möglichkeit eröffnen, an das erste Hitler-Attentat von Georg Elser zu erinnern, der als einer der wenigen handelte, um einen Krieg zu verhindern. Dieser Tag ist aus historischer Sicht passend, da es sich hierbei um einen positiv besetzten Tag handelt, der der ursprünglichen Idee der Woche des Gedenkens entsprechend Rechnung trägt.

 

Diese Streichung ist nicht nur eine Textkorrektur, vielmehr werden hier die überfraktionelle Zusammenarbeit der Arbeitsgruppe zur Umsetzung der Woche des Gedenkens und das Wesen der geplanten Veranstaltungen direkt in Frage gestellt. Völlig unverständlich bleibt, warum der DeKo dieser wichtige Teil des Widerstands gegen den Nationalsozialismus so wenig wert ist, dass das misslungene Attentat Elsers nicht einmal in der Drucksache vorkommen darf - geschweige denn in der Woche des Gedenkens. Sein Einsatz darf nicht abgewertet werden und in Vergessenheit geraten!

 

Dazu Henrike Wehrkamp, Fraktionsvorsitzende der GRÜNEN Bezirksfraktion Hamburg-Mitte: „Wenn Georg Elser nichts mit der Befreiung vom Faschismus zu tun hat, dann hat das Gebaren der DeKo auch nichts mit einem aufrichtigen Bekenntnis zu einer überparteilich getragenen Gedenkveranstaltung zu tun. Traurig - in solchen Fragen sollten sich alle Demokrat*innen einig sein!"

Do

13

Aug

2020

Postkolonialer Stadtrundgang durch Mitte

Die Bezirksfraktion lädt euch herzlich zum postkolonialen Rundgang mit Lena Zagst, Mitglied der Bezirksversammlung und der Bürgerschaft, am 19.09. um 13 Uhr durch den Bezirk Mitte ein! Unter dem Motto „Füllhorn und Panzerkorvette: Chiffren der Kolonialmetropole Hamburg“ wird diese politisch informative Tour für Interessierte angeboten. Hannimari Jokinen vom Arbeitskreis Hamburg Postkolonial leitet den Rundgang, zu welchem eine verbindliche Anmeldung unter anmeldung@gruene-mitte.com erbeten wird (max. 25 Teilnehmende). Weitere Infos findet ihr hier:

http://www.afrika-hamburg.de/PDF/afrikahamburgPostkolonialeRundgaenge.pdf

Wir wünschen schon jetzt viel Spaß!

Hinweis: Wir freuen uns über zahlreiche Anmeldungen und dass bereits alle Plätze zur Teilnahme am Rundgang vergeben sind! Für weitere Anmeldungen haben wir eine Warteliste nach deren Eingang eingerichtet. Sollten bereits vergebene Plätze frei werden, melden wir uns.

So

26

Jul

2020

Feministischer Brunch

 

Liebe Freund*innen, 

 

die AG Gender und Feminismus des KV Hamburg-Mitte lädt euch herzlich zum feministischen Brunch ein. Wir wollen uns endlich wieder 'in echt' treffen und über die Themen sprechen, die uns gerade bewegen. Dafür wollen wir uns 

 

am 26. Juli

um 11:00 Uhr 

im Entenwerder Park auf der Wiese westlich vom Ponton Entenwerder1 

 

treffen. Lena und Vanessa können euch aus der Bürgerschaft und dem Kreisvorstand berichten. Außerdem können wir uns gegenseitig zu Events der LAG Frauen und dem Fortschritt der Sammlung FLINT*-politischer Gruppen in Mitte updaten. Schwerpunktmäßig wollen wir uns gerne über unsere internen Strukturen im Kreisverband austauschen. Fühlt ihr euch wohl in diesen Strukturen und was müsste sich strukturell ändern, damit es euch leichter fallen würde, euch im Kreisverband einzubringen. Bringt gerne eure Themen und Fragen mit!

 

Die Veranstaltung richtet sich an alle Personen aus dem KV Mitte, die Diskriminierung aufgrund ihrer Geschlechtsidentität erfahren – also Frauen, inter, trans*, nicht-binäre Personen. Falls du nicht aus Mitte bist, kannst du natürlich trotzdem gerne teilnehmen. 

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

03

Jul

2020

GRÜNE Ideen - 'DEKO'rierte Kopien

 

In diesem Monat wurde wieder deutlich, wer die wegweisenden Ideen in die Bezirkspolitik trägt. Unsere GRÜNE Fraktion setzt sich dafür ein, dass öffentliche Räume in Mitte sozial- und klimagerecht genutzt werden können: Zum Flanieren, zum Verweilen, für Kultur und Errinnerung. In Rothenburgsort möchten wir für die Euthansie-Opfer des NS-Regimes vor dem ehemaligen Kinderkrankenhaus einen bleibenden Gedenkort schaffen (Abbildung zeigt den temporären Gedenkort, der 2019 im Rahmen einer Performance geschaffen wurde). Nachdem wir vorgeschlagen hatten, zu diesem Thema einen interfraktionellen Antrag zu verfassen, hat die DeKo einen eigenen Antrag eingereicht. Im Herbst soll nun ein fraktionsübergreifendes Vorgehen besprochen werden. Auch in weiteren Fällen fand die DeKo unsere Einfälle so gut, dass sie auffällig ähnliche Vorschläge einbrachte. 

mehr lesen

Fr

03

Jul

2020

Millionen für Mitte

Im Rahmen des Programms "Mitte machen" fließen in den folgenden sechs Jahren Fast 139 Mio EUR in die sozialräumliche Infrastruktur in Hamburg-Mitte. 26 Projekte mit einem Volumen von insgesamt 210 Mio EUR haben sich darauf beworben – darunter waren Projekte aus Sportvereinen und Stadtteilräten, von freien Trägern und Unternehmen, von Behörden und dem Bezirksamt selbst als Antragsteller*innen. Die Auswahl dieser Projekte ist sicher das politische „Dickschiff“ dieser Legislaturperiode und darum ging es in der vergangenen Bezirksversammlung. Die Verwaltung hatte uns zuvor im Ausschuss für Sozialraumentwicklung anhand von Kriterien erklärt, welche Projekte die Ausschreibungsziele „innovative Modernisierungs- und Anpassungsstrategien für den klimagerechten Umbau, Infrastruktur für neue Mobilitätsformen, für Nachverdichtung und das Nebeneinander von Sport, Wohnen, Freizeit und Gewerbe und den sozialen Zusammenhalt“ erfüllen – und welche nicht oder nicht vollständig. Mit der endgültigen Auswahl von 18 Projekten durch die DeKo sind wir nur eingeschränkt einverstanden und haben uns deswegen enthalten.

mehr lesen

Do

11

Jun

2020

Webinar: Eine soziale Frage - Suchthilfe in Hamburg-Mitte

 

Suchtberater*innen befürchten, dass durch physische Isolation und steigenden sozialen Herausforderungen durch die Coronakrise auch Suchtverhalten begünstigt wird. Gleichzeitig schränken die coronabedingten Einschränkungen auch die Arbeit von etablierten Beratungsstellen ein. Wir wollen über die generellen Situation der Suchtberatung in Hamburg sprechen und einen konkreten Blick auf Hamburg-Mitte werfen. 

 

Meldet euch an und diskutiert mit: 

  • Linda Heitmann, Geschäftsführerin Hamburgische Landesstelle für Suchtfragen e.V. 
  • Manuel Muja, Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN Fraktion Hamburg-Mitte

Wann? Dienstag, 16.06.2020 um 18:30 Uhr

Wo? Zoom

 

Die Zugangsdaten werden nach Anmeldung zugeschickt. Bitte melden Sie sich unter anmeldung@gruene-mitte.com an.  

mehr lesen

Mi

03

Jun

2020

Juni-Newsletter der Fraktion

Auch im letzten Monat ist viel passiert! Wir haben einen neuen Fraktionsvorstand gewählt und freuen uns, dass Henrike Wehrkamp und Sven Dahlgaard unsere Fraktion in neuer Funktion weiter unterstützen. Die Neuwahl wurde nötig, nachdem Lena Zagst nach ihrer Wahl in die Hamburgische Bürgerschaft aus dem Fraktionsvorstand zurückgetreten ist. Am 28. Mai fand außerdem wieder eine Sitzung der Bezirksversammlung statt... mehr dazu in unserem Newsletter.

 

 

Di

02

Jun

2020

Wochenmarkt: Mit Abstand die gesündeste Art einzukaufen

Unsere Wochenmärkte in Hamburg-Mitte erleben seit Mitte März einen regen Zulauf:  Deutlich mehr Besucher*innen nutzen die Einkaufsmöglichkeit an der frischen Luft und sichern somit auch die Existenzen zahlreicher regionaler Anbieter*innnen. Dank der Marktmeister*innen, die Abstände zwischen den Verkaufsständen vergrößert haben und Marktbeschicker*innen, die mit Bodenmarkierungen auf den notwendigen Abstand hinweisen, können weiterhin soziale und nachbarschaftliche Kontakte gepflegt werden. Wochenmärkte sind eine zentrale Stütze für den sozialen und nachhaltig orientierten Alltag in den Stadtteilen. Ihre Existenz darf nicht durch einen rein betriebswirtschaftlichen Blick bewertet werden, im Gegenteil! Wochenmärkte: mit Abstand die gesündeste Art einzukaufen!

mehr lesen

Fr

29

Mai

2020

Trotz Corona: Mobilität für Alle im Sinne des Infektions- und Klimaschutzes

***Pressemitteilung der GRÜNEN Bezirksfraktion Hamburg-Mitte***

29.05.2020

 

Hamburg-Mitte hat aufgrund der Innenstadt und seiner vielen beliebten Destinationen ein hohes Verkehrsaufkommen – neben dem Kfz-Verkehr bewegen sich insbesondere auch viele Fuß- und Radfahrende durch den Bezirk und dies auf teils begrenztem Raum. An einigen schmalen Rad- und Fußwegen sowie Aufstellflächen vor Ampeln ist nicht ausreichend Platz, um den erforderlichen Sicherheitsabstand einzuhalten.

 

Um die weitere Ausbreitung der Corona-Pandemie zu verhindern, müssen Personen an allen öffentlichen Orten einen Mindestabstand von 1,5 Metern zueinander halten, soweit es die örtlichen und räumlichen Begebenheiten hergeben. Zum Schutz der Menschen in Hamburg-Mitte sollten an möglichst allen öffentlichen Orten, wo die örtliche Situation diesen Mindestabstand nicht zulässt, entsprechende Maßnahmen getroffen werden. Daher hat die GRÜNE Fraktion einen Antrag in die Bezirksversammlung eingebracht, um die Prüfung einer temporär anderen Aufteilung des Straßenraums insbesondere an den Orte zu fordern, wo der erforderliche Sicherheitsabstand aktuell schwer einzuhalten ist.

mehr lesen

Do

28

Mai

2020

GRÜNE Bezirksfraktion Mitte wählt neuen Fraktionsvorstand

v.l.n.r.: Manuel Muja, Henrike Wehrkamp, Sven Dahlgaard
v.l.n.r.: Manuel Muja, Henrike Wehrkamp, Sven Dahlgaard

 

Pressemitteilung der GRÜNEN Bezirksfraktion Mitte vom 27.05.2020

 

Am 26.05.2020 hat die GRÜNE Bezirksfraktion Mitte einen neuen Fraktionsvorstand gewählt. Als neue Fraktionsvorsitzende wurde Henrike Wehrkamp gewählt. Damit führt sie die Bezirksfraktion gemeinsam mit dem Fraktionsvorsitzenden Manuel Muja. In das Amt des stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden wurde Sven Dahlgaard gewählt. Die ehemalige Vorsitzende Lena Zagst ist nach ihrer Wahl in die Hamburgische Bürgerschaft aus dem Fraktionsvorstand zurückgetreten.

mehr lesen

Di

12

Mai

2020

Mehr Abstand durch temporäre Fußgängerzonen in der Innenstadt

Pressemitteilung der GRÜNEN Bezirksfraktion Hamburg-Mitte vom 08.05.2020

 

Die Corona-Krise fordert den Hamburger*innen in vielen Bereichen des Alltags ein hohes Maß an Konzentration ab. Die nun beschlossenen Lockerungen, wie beispielsweise die Ladenöffnungen des Einzelhandels, sind für viele ein Schritt hin zu mehr Normalität und Bewegung. Dementsprechend nimmt das Personenaufkommen in der Innenstadt stark zu. In diesem Zuge die Abstandsregel von mindestens 1,5m auf Gehwegen einzuhalten, gestaltet sich gerade in der Hamburger Innenstadt mit den beliebten Haupteinkaufsstraßen - wie zum Beispiel der Mönckebergstraße, Große Bleichen und Neuer Wall - sehr schwierig. Oftmals kann der notwendige Abstand nur mit einem Ausweichen auf die Straße eingehalten werden.

 

Daher plädieren wir dafür, die Einkaufsstraßen der Innenstadt temporär zu Fußgänger*innenzonen zu machen. Wir haben einen entsprechenden Antrag in den vergangenen Hauptausschuss der Bezirksversammlung eingebracht. Dieser wurde leider von der DeKo abgelehnt. Wichtiger war für die Regierungskoalition aus SPD, CDU und FDP ein Antragsbeschluss, der zum Ziel hat, dem Schausteller*innengewerbe öffentliche Flächen in den Straßen zur Verfügung zu stellen, um dort eine zusätzliche Verdienstmöglichkeit zu schaffen. Wie dies mit dem Schutz der Hamburger*innen nach Abstand und der Vermeidung von Massenansammlungen zusammenpasst, erschließt sich uns nicht.

 

Um den Mindestabstand im öffentlichen Raum zu gewährleisten, fordern wir daher Freiflächen freizuhalten, und eine temporäre Fußgänger*innenzone in der Innenstadt einzurichten, um vor allem in hochfrequentierten Bereichen, den Abstand einhalten zu können. Dies dient dem gesundheitlichen Schutz aller Hamburger*innen. Dazu Jörg Behrschmidt, GRÜNER Wahlkreisabgeordneter für Hamburg-Altstadt, Neustadt, HafenCity und St.Pauli: „Die temporären Fußgänger*innenzonen sollen zu Zeiten des größten Fußverkehrsaufkommens zwischen 12:00 und 18:00 Uhr gelten. Damit können wir darauf hinwirken, dass das Ansteckungsrisiko minimiert, die Zahl der Neuansteckungen reduziert und die Lockerungen nicht wieder aufgehoben werden müssen.“

 

Unseren Antrag findest du hier.

Mi

29

Apr

2020

Webinar am 29. April: How to support your local business

 

Wie überall kämpfen auch viele Unternehmen und kleine Geschäfte in Hamburg-Mitte gerade gegen die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie. Neben eigenen Initiativen helfen auch der Bund und die Stadt bei der Bewältigung dieser wirtschaftlichen Probleme.

 

Wo liegen aktuell die Probleme? Wie erfolgreich werden die Schutzschirme in Hamburg eingesetzt? Sind weitere Maßnahmen notwendig?

 

Diese Fragen wollen wir diskutieren mit:

 

Dominik Lorenzen, Abgeordneter der Hamburgischen Bürgerschaft, bislang wirtschaftspolitischer Sprecher der GRÜNEN Fraktion

Manuel Muja, Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN in Hamburg-Mitte

 

Wann? 29. April um 19 Uhr

Wo? Bei Zoom (Einwahlmöglichkeiten nach Anmeldung)

 

Wir freuen uns auf die Diskussion und bitten um Anmeldung unter anmeldung@gruene-mitte.com

So

26

Apr

2020

Feministischer Brunch

 

Die AG Gender und Feminismus des KV Hamburg-Mitte lädt euch herzlich zum feministischen Brunch ein.


Wir wollen in diesen außergewöhnlichen Zeiten zusammenkommen und hören, was euch auf dem Herzen liegt und besprechen, was wir im Kreisverband bewegen wollen. Schwerpunktmäßig wollen wir uns gerne mit der Rolle von Gleichstellungs- und Genderpolitik auf Bezirksebene beschäftigen. Bringt gerne eure Themen und Fragen mit!

 

Mit dabei:

Lena Zagst, Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft und aktuell noch Fraktionsvorsitzende der GRÜNEN Hamburg-Mitte

Vanessa Closius, Beisitzerin im Kreisvorstand und Mitglied der erweiterten Bezirksfraktion

Milla Fester, Frauenpolitische Sprecherin des Landesvorstands

Wann? Sonntag, 26. April um 11 Uhr

Wo? Bei ZOOM 
Die Einwahldaten für ZOOM bekommt ihr nach der Anmeldung an lena.zagst@gruene-fraktion-hamburg.de

 

Die Veranstaltung richtet sich an alle Personen aus dem KV Mitte, die Diskriminierung aufgrund ihrer Geschlechtsidentität erfahren - also Frauen, inter, trans*, nicht-binäre Personen. Falls ihr aus einem anderen KV seid, seid ihr aber natürlich auch herzlich willkommen!

 

Mi

15

Apr

2020

Webinar: So retten wir Hamburgs Kultur durch die Corona-Zeit

 

Seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie hat sich auch in Hamburg-Mitte das öffentliche Leben total verändert. Clubs, Theater, Museen und viele weitere Einrichtungen sind geschlossen und kämpfen bereits um ihre Existenz. Mit kreativen Formaten wird versucht etwas Umsatz zu generieren, doch auch die Politik hilft. Wie ist die Situation in Hamburg und mit welchen Hilfen können Künstler*innen, Kreative und kulturelle Einrichtungen rechnen?

 

Diese Fragen besprechen wir mit: 

René Gögge, Abgeordneter der GRÜNEN Bürgerschaftsfraktion, bislang kulturpolitischer Sprecher.

Sonja Lattwesen, Musikunternehmerin und Mitglied der Bezirksversammlung Hamburg-Mitte

Manuel Muja, Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN Hamburg-Mitte

 

Wann? Freitag, 24. April um 18 Uhr

Wo? Bei Zoom (Einwahlmöglichkeiten bei Anmeldung)

 

Wir freuen uns auf die Diskussion!

 

 

Wir bitten um Anmeldung unter: anmeldung@gruene-mitte.com

mehr lesen

Di

14

Apr

2020

Wochenmärkte in Zeiten von Corona – mit Abstand die beste lokale Versorgung

Pressemitteilung der GRÜNEN Bezirksfraktion Hamburg-Mitte vom 14.04.2020

 

Während kaum ein gesellschaftlicher Bereich vom Ausbruch des Coronavirus und dessen Folgen für unser Zusammenleben verschont wurde, gibt es einen Ort, der uns erhalten geblieben ist und sicherstellt, dass ein sozialer Austausch weiterhin - wenn auch mit dem erforderlichen Abstand - gelebt werden kann. Die Wochenmärkte in Hamburg-Mitte erleben gerade eine ungeahnte Popularität. Die Besucher*innenzahlen sind deutlich gestiegen, es gibt neue Anbieter*innen, die in Zeiten der Ladenschließungen das Angebot an der frischen Luft bereichern und gleichzeitig ihre Existenz sichern. Kurzum: Wenn es die Wochenmärkte in Hamburg nicht schon geben würde, müsste man sie jetzt erfinden. Und sie erfinden sich in der aktuellen Krise auch gerade selbst neu.

mehr lesen

Fr

10

Apr

2020

Webinar am 15. April: So wird der Kleine Grasbrook

Hamburg bekommt einen neuen Stadtteil mitten in der Stadt. Am 3. April hat die Jury den Entwurf des Teams aus Herzog & de Meuron und Vogt Landschaftsarchitekten als Sieger gekürt. Wir wollen euch zeigen, was auf dem Kleinen Grasbrook entsteht, was diesen Entwurf von den anderen unterscheidet und worin seine Stärken, aber auch seine Schwächen liegen.

 

Kommt rein und diskutiert mit:

Anne Bailly, Vorsitzende des Stadtplanungsausschusses in Hamburg-Mitte

Manuel Muja, Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN in Hamburg-Mitte

 

Wann? Mittwoch, 15. April um 19 Uhr

Wo? Bei Zoom (Die Einwahlmöglichkeiten findet ihr unten)

 

Schaut euch das Ergebnis gerne vorab schon einmal auf www.grasbrook.de an und ruft die Website während des gemeinsamen Gespräches auf, sodass wir auf Grundlage der dort eingestellten Pläne und Unterlagen darüber diskutieren können.

Wir freuen uns auf die Diskussion!

 

mehr lesen

Mi

08

Apr

2020

Insel-Schnack: Eure Fragen an die GRÜNEN Abgeordneten für Wilhelmsburg und die Veddel

  

Donnerstag, 09.04.2020 

von 18 bis 19 Uhr

per Video und Telefon

 

Mit:

Gerrit Fuß, Bürgerschaftsabgeordneter

Sonja Lattwesen, Bezirksabgeordnete

Henrike Wehrkamp, Bezirksabgeordnete

 

Besondere Zeiten erfordern besondere Kommunikationsmethoden! Wir sind für Euch ansprechbar. Ihr habt Fragen oder Anregungen an die GRÜNEN Fraktionäre von den Elbinseln in Hamburger Bürgerschaft und der Bezirksversammlung Hamburg-Mitte? Am Donnerstag reden wir mit Euch. Entweder per Video auf dem Tool "Zoom", oder per Telefon.

Do

26

Mär

2020

Abbau des Lampedusa-Zelts: Corona-Maßnahmen nicht missbrauchen!

**Pressemitteilung der GRÜNEN Fraktion Hamburg-Mitte vom 26.03.2020**

 

Seit 2013 stand das Zelt der Lampedusa-Gruppe am Steindamm als Teil einer Dauermahnwache und war damit über das Recht auf Versammlungsfreiheit nach Art. 8 GG geschützt. Das Zelt und die Mahnwache waren über die Jahre hinweg häufig Gegenstand politischen Streits. Mit der Allgemeinverfügung zur Eindämmung des Corona-Virus in Hamburg vom 15. März 2020 hat die Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz Versammlungen unabhängig von der Zahl der Teilnehmenden untersagt. Am 16. März 2020 wurde daher das Lampedusa-Zelt geräumt. Am heutigen 26. März 2020 wurde das Zelt schließlich im Auftrag des Bezirksamts Hamburg-Mitte abgebaut.

Die GRÜNE Bezirksfraktion Hamburg-Mitte fordert das Bezirksamt auf, die aktuelle Situation der Corona-Pandemie und die damit verbundenen notwendigen Maßnahmen zur Eindämmung nicht zu nutzen, um in politischen Konflikten Tatsachen zu schaffen. Gerade in Krisenzeiten drohen die Schwächsten der Gesellschaft unter die Räder zu geraten. Dazu gehören insbesondere Menschen mit prekärem Aufenthaltsstatus und ohne Obdach. Sie haben kaum Möglichkeiten, die Folgen der aktuellen einschneidenden Eingriffe aufzufangen. In dieser Krise ist solidarisches und unbürokratisches Handeln und Helfen gefragt. 

 

Dazu Manuel Muja, Fraktionsvorsitzender: "Das Zelt der Lampedusa-Gruppe Hamburg ist Ausdruck eines politischen Protests und steht als solches seit 2013 am Steindamm. In und um das Zelt herum wurden seit der Räumung am 16. März keine Verstöße mehr gegen die Allgemeinverfügungen des Hamburger Senats festgestellt. Wir alle erleben gerade eine enorme Solidarität der Bevölkerung und große Akzeptanz für die notwendigen und sinnvollen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Als GRÜNE Bezirksfraktion Hamburg-Mitte erwarten wir vom Bezirksamt, dass diese Maßnahmen nicht genutzt werden, um in politischen Konflikten Tatsachen zu schaffen. Dieser Eindruck entsteht aber bei dem aktuellen Vorgehen. Weiterhin erwarten wir von dem Bezirksamt eine Zusage, dass das Zelt nach der Aufhebung des Versammlungsverbotes wieder aufgebaut werden darf. Wir haben vom Bezirksamt erwartet, dass man für diese schwierige Zeit auch mit der Lampedusa-Gruppe nach einer gemeinsamen Lösung sucht." 

 

 

 

Di

24

Mär

2020

März-Newsletter der Bezirksfraktion

Das Coronavirus SARS-CoV-2 hat sich wie eine Dunstglocke über das soziale, wirtschaftliche und politische Leben Hamburgs gelegt. Oberste Priorität ist es nun, die Zahl der Neuinfektionen so gering wie möglich zu halten und damit eine Überlastung des Gesundheitssystems zu verhindern. Alle können mit ihrem Verhalten dazu beitragen, indem sie besonnen und verantwortungsvoll handeln und ihre sozialen Kontakte auf ein Minimum beschränken. Alle Sitzungen der Bezirksversammlung und der Ausschüsse sind abgesagt, nur der Hauptausschuss wird voraussichtlich noch tagen.

 

Weitere Informationen zu Corona, hilfreiche Kontaktadressen und was sonst noch in der Bezirkspolitik los war, lest ihr in unserem aktuellen Newsletter.

 

Di

25

Feb

2020

Drei Grüne Direktmandate für Mitte!

Aus dem Bezirk Mitte ziehen drei GRÜNE Kandidierende in die Bürgerschaft ein. Im Wahlkreis 1, zu dem neben der Innenstadt die Stadtteile St. Pauli, St. Georg, Borgfelde, Hamm und Horn gehören, haben Farid Müller und Lena Zagst gemeinsam über 30% der Wahlkreisstimmen geholt und somit zwei Direktmandate für die GRÜNEN gewonnen. Im Wahlkreis 2 (Finkenwerder, Wilhelmsburg, Veddel, Rothenburgsort, Billstedt) gewann Gerrit Fuß das Direktmandat und erhält damit, ebenso wie Lena Zagst, zum ersten Mal einen Sitz in der Hamburgischen Bürgerschaft. Wir freuen uns sehr und gratulieren Farid, Lena und Gerrit herzlich zum Einzug in die Bürgerschaft! 

mehr lesen

Do

20

Feb

2020

Der Februar-Newsletter unserer Fraktion

Hamburg steckt im Bürgerschaftswahlkampf, woraufhin die regierende DeKo ihre Arbeit in der Bezirksversammlung nahezu vollständig eingestellt hat. Auch im letzten Cityausschuss war kein Wille zur politischen Arbeit sichtbar, gleich zwei unserer Anträge sowie zwei Anträge aus Quartiersbeiräten wurden vertagt. Somit wird auch dieses Jahr keine neue Route für den Schlagermove geprüft und die Anwohnenden auf St. Pauli werden wieder ächzen. Weitere Infos aus der Bezirkspolitik findet ihr in unserem Newsletter von diesem Monat - viel Spaß beim Lesen!

 

Do

06

Feb

2020

Engagiert, grün, Oberbürgermeister: Belit Onay aus Hannover besucht Hamburg!

 

Hannover hat sie schon: Eine grüne, junge Spitze an der Regierung – gewählter Oberbürgermeister ist seit November Belit Onay. Die bevorstehende Bürgerschaftswahl und die Tatsache, dass Wilhelmsburg bis 1866 zum Königreich Hannover gehörte, sind Gründe genug, den neuen OB Belit Onay einzuladen.

 

Er wird am Samstag, den 15. Februar, in der Honigfabrik in Wilhelmsburg ab 17:00 Uhr von seinen Vorhaben, die Innenstadt autofrei zu machen, dem Radverkehr eine herausgehobene Bedeutung zu geben und für mehr Zusammenhalt in der Stadt einzutreten, berichten.

 

Sonja Lattwesen und Gerrit Fuß - beide kandidieren für die Grünen in Wilhelmsburg, Finkenwerder und Billstedt - reden mit Belit Onay über grüne Strategien einer modernen, urbanen Verkehrs- und Klimapolitik und beantworten die Fragen des Publikums. 

 

Sie sind herzlich eingeladen, mit zu diskutieren! Der Eintritt ist frei.

Do

06

Feb

2020

Neues vom Fraktionsvorstand

Im Vorstand unserer Bezirksfraktion hat sich ein personeller Wechsel vollzogen: Lothar Knode ist als stellvertretender Fraktionsvorsitzender zurückgetreten und Henrike Wehrkamp wurde von der Fraktion als seine Nachfolgerin gewählt. Die Fraktionsvorsitzenden danken Lothar Knode für sein jahrelanges Engagement im Vorstand und freuen sich, dass er der Fraktion als erfahrenes Mitglied und sozialpolitischer Sprecher erhalten bleibt. Seine Nachfolgerin, die Politikwissenschaftlerin Henrike Wehrkamp, ist seit Juni 2019 Teil der Fraktion und hat ihre Begeisterung für lokalpolitische Mitgestaltungsmöglichkeiten schnell entdeckt. Sie setzt sich inbesondere für eine sozialgerechte Stadt, Gleichstellung und Kulturförderung ein.

Mo

27

Jan

2020

Veranstaltung am 14. Februar : Haltung zeigen: So machen wir das!

  

Am Freitag, den 14. Februar 2020

Um 19 Uhr

Im Kulturladen St. Georg, Alexanderstr. 16

 

In Zeiten, in denen menschenfeindliche Hetze und Angriffe auf Menschen wegen ihrer Religion, Herkunft oder Hautfarbe immer präsenter werden, ist unsere Antwort: Haltung zeigen, Zivilcourage, Zusammenhalt. Doch wie geht „Haltung zeigen“ konkret? Was bedeutet das für uns im Alltag und was können Politiker*innen tun, damit sich alle sicher fühlen? Wie können sich europäische, nationale und lokale Ansätze ergänzen? Welche Wege gibt es gegen Hass und Hetze im Netz?

 

Über diese und viele weitere Fragen sprechen Dr. Sergey Lagodinsky, Mitglied des Europäischen Parlaments und Lena Zagst, Kandidatin für die Bürgerschaft in Hamburg-Mitte.

mehr lesen

Mo

27

Jan

2020

Januar-Newsletter unserer Fraktion: Eine neue Doppelspitze und Vieles mehr

 

News aus der Bezirksfraktion: Wir haben nun offiziell eine Doppelspitze mit Manuel Muja und Lena Zagst!

 

Im November haben wir in der Bezirksversammlung beantragt, dass sich das Bezirksamt auf der Landesebene dafür einsetzt, dass Doppelspitzen in den Bezirksfraktionen möglich werden. Die DeKo hat das abgelehnt, wir lassen uns aber nicht aufhalten! Daher haben wir unsere Geschäftsordnung einfach geändert und Lena zur Fraktionsvorsitzenden gewählt! Wir setzen uns auch weiterhin für eine Änderung des Bezirksverwaltungsgesetzes auf Landesebene ein, damit Doppelspitzen auch nach dem Gesetz möglich werden.

 

Weitere Infos aus der Bezirkspolitik findet ihr in unserem Newsletter von diesem Monat - viel Spaß beim Lesen!

mehr lesen

Mi

22

Jan

2020

Am 2. Februar: Führung durch den Energiebunker mit Umweltsenator Jens Kerstan

  

Sonntag, 2. Februar 2020

Von 15:30 bis 17:30 Uhr

Energiebunker, Neuhöfer Straße 7, Hamburg-Wilhelmsburg

 

Zusammen mit dem GRÜNEN Umweltsenator Jens Kerstan besichtigen wir den Energiebunker in Wilhelmsburg. Die Führung richtet sich an Anfänger und Fortgeschrittene in Energiefragen, an Neugierige und Geschichtsinteressierte: Vom Bau des Flakturms im Zweiten Weltkrieg zum Umbau in den Energiebunker in den Jahren bis 2013 geht es über zu den Fragen: Was ist das Wilhelmsburger Energienetz? Was hat sich seit der IBA 2013 geändert und wo soll es hin gehen? Mit dabei: Die beiden Kandidierenden für den Wahlkreis, Sonja Lattwesen und Gerrit Fuß.

 

Da der Platz im Energiebunker begrenzt ist, bitten wir um eine Anmeldung unter anmeldung@gruene-mitte.com.

 

mehr lesen

Mo

20

Jan

2020

Am 25. Januar in Wilhelmsburg: Europaspaghetti Matinée

 

Wir wollen mit euch über Europa reden! Für unsere Diskussion rund um das Thema Europa muss man kein*e Expert*in sein. Lediglich Appetit auf einen Teller Pasta und Lust auf ein Glas Wasser oder Wein solltet ihr mitbringen.

 

Am Sonntag, den 25. Januar 2020

Von 14:00 bis 16:00 Uhr

in Hamburg-Wilhelmsburg

 

Habt ihr Lust, mit unserem Bundestagsabgeordneten Manuel Sarrazin über Europa zu diskutieren? Dann meldet Euch bitte unter anmeldung@gruene-mitte.com an, damit wir das Essen planen können. Die genaue Adresse teilen wir mit der Anmeldebestätigung mit.

 

Mit dabei: Unsere Kandidat*innen für den Wahlkreis Billstedt-Wilhelmsburg-Finkenwerder, Sonja Lattwesen und Gerrit Fuß.

 

mehr lesen

Mo

20

Jan

2020

Am 24. Januar: Drohender Krieg im Nahen Osten - Antworten GRÜNER Friedenspolitik

Bild: Laurence Chaperone
Bild: Laurence Chaperone

 

Es diskutieren Jürgen Trittin (Bundestagsabgeordneter und Mitglied im auswärtigen Ausschuss) und Jenny Jasberg (Iranistin und Kandidatin für die Bürgerschaft). Die Moderation übernimmt Lena Zagst (Kandidatin für die Bürgerschaft).

 

Am Freitag, 24. Januar 2020

Um 19:00 Uhr

In der Horner Freiheit,

Am Gojenboom 24 (U Horner Rennbahn)

 

Nach der Tötung des iranischen Generals Soleimani durch die USA sind die Spannungen zwischen den beiden Ländern weiter gestiegen und es wird über einen neuen Krieg im Nahen Osten gesprochen. Deutschland und Europa appellieren an einen Weg der Deeskalation. Welche Rolle sollte Deutschland in diesem Konflikt einnehmen? Wie betreffen die zunehmenden Spannungen eigentlich Hamburg? Welche Verantwortung muss die Politik nun übernehmen und wofür steht eine GRÜNE Friedenspolitik?

 

 

Mo

20

Jan

2020

Am 24. Januar: Auf ein Bier mit... den Wahlkreiskandidierenden Sonja Lattwesen und Gerrit Fuß

 

Am Freitag, den 24. Januar 2020

Um 19 Uhr

Im Inseltreff Restaurant,

Steendik 6, 21129 Hamburg-Finkenwerder

 

Wir wollen Euch kennenlernen - Sie können uns kennenlernen. Unsere Kandidierenden im Wahlkreis haben in Finkenwerder im Inseltreff den neuen "Clubraum" reserviert und wollen ins Gespräch kommen: Was sind unsere politischen Ziele? Was wollen wir für Finkenwerder erreichen? Was wollen Sie uns für Finkenwerder mit auf den Weg geben?

Das alles in gemütlicher Atmosphäre bei einem Kaltgetränk.

mehr lesen

Do

16

Jan

2020

Große Bühne für und mit Katharina Fegebank

 

Es erwartet uns ein bunter Kulturabend mit Corny Littmann,

Wolfgang Trepper und vielen anderen Künstler*innen!

 

Am Montag, den 20. Januar 2020

Um 20 Uhr

Im Schmidt Theater

 

Die Hamburger*innen haben am 23. Februar 2020 eine wirkliche Wahl, erstmals gibt es eine reelle Chance, dass Hamburg bald von einer ersten Ersten Bürgermeisterin regiert wird.

 

Corny Littmann, Wolfgang Trepper und viele andere Künstler*innen werden an diesem Abend im Schmidt Theater diese Frage künstlerisch und kulturell beleuchten und allen Interessierten einen unterhaltsamen Abend mit der möglichen ersten Ersten Bürgermeisterin Katharina Fegebank bereiten.

 

Alle Interessierten können dabei sein, der Eintritt ist frei. Damit aber alle auch einen Sitzplatz bekommen, bitten wir um Anmeldung unter:

kreisverband@gruene-mitte.com mit Stichwort „Gala-Abend“ im Betreff.

mehr lesen

Mi

15

Jan

2020

Klimaneutralität braucht Verkehrswende!

 

Unsere Kandidierenden in Mitte Farid Müller und Lena Zagst diskutierten gestern gemeinsam mit der Spitzenkandidatin der GRÜNEN Jugend, Rosa Domm, im Sommersalon darüber, was Hamburg jetzt tun muss, damit die Verkehrswende gelingt und Hamburg bis 2035 klimaneutral wird. Konkret setzen wir GRÜNE uns ein für: den flächendeckenden Ausbau und die Sanierung von Radwegen, die Einführung von Protected Bike Lanes, den Ausbau und die Verbesserungen im ÖPNV, die Gestaltung einer autoarmen Innenstadt und angenehme Wege für den Fußverkehr damit so auch die Aufenthaltsqualität steigt. Aus dem Publikum kamen weitere spannende Anregungen, etwa St. Pauli weitgehend autofrei zu gestalten oder mehr Stellplätze für Lastenräder bereitzustellen. Wir machen uns da mal Gedanken! Uns hat es Spaß gemacht - auf in die Klimaneutralität!

 

 

Do

28

Nov

2019

Stadtentwicklung nicht auf Kosten der Stadtnatur!

 

Wir haben eine Initiative des Naturschutzrates Hamburg aufgegriffen und einen behutsameren Umgang mit Grünflächen in der Bebauungsplanung gefordert. Sehr häufig wird nämlich bei der Aufstellung von Bebauungsplänen das beschleunigte Verfahren nach § 13a BauGB angewandt - doch dabei besteht keine Verpflichtung zum Ausgleich von Naturflächen. "Dies ist vor dem Hintergrund des Rückgangs von Stadtgrün und der akuten Bedrohung vieler Tier- und Pflanzenarten nicht hinnehmbar", erklärt unser stadtentwicklungspolitischer Sprecher Clemens Willenbrock, "daher setzen wir uns für eine effiziente Bauplanung im Einklang mit Hamburgs Grün ein". Wir haben einen Antrag gestellt, dass das beschleunigte Verfahren nach § 13a BauGB nur noch angewendet werden darf, wenn dadurch keine Naturflächen verloren gehen. Die Bezirksversammlung hat den Antrag abgelehnt.

mehr lesen

Mi

27

Nov

2019

Doppelspitzen in den Bezirken ermöglichen!

Warum nicht auch Doppelspitzen in Bezirksfraktionen? Anders als auf der Landesebene besteht auf Bezirksebene bislang keine Möglichkeit, zwei gleichberechtigte Fraktionsvorsitzende zu wählen. Durch eine entsprechende Angleichung der Gesetze für Bezirksfraktionen an das Hamburgische Abgeordnetengesetz würden keine zusätzlichen Kosten entstehen, da die Aufwandsentschädigung für bisher Vorsitz und Stellvertretung gleichmäßig auf die zukünftig gleichberechtigten Vorsitzenden aufgeteilt werden würde. die Gesetzesänderung müsste von der Bürgerschaft vorgenommen werden. 

mehr lesen

Di

26

Nov

2019

Platzbenennung nach Georg Elser

Bild: Schweizerisches Bundesarchiv Bern
Bild: Schweizerisches Bundesarchiv Bern
Im November 2018 beschloss die Bezirksversammlung auf unsere Initiative einstimmig, zur Würdigung des Hitler-Attentäters Georg Elser eine Straße oder einen Platz nach ihm zu benennen. Da dieser Beschluss bislang nicht umgesetzt wurde, haben wir nun einen konkreten Vorschlag gemacht: In unmittelbarer Nähe des Stadthauses, das von 1935-1943 Sitz der Gestapo in Hamburg war, befindet sich ein noch namenloser Platz. Eine Benennung an diesem Ort, noch in diesem Jahr - 80 Jahre nach seinem gescheiterten Attentat - wäre der Person Georg Elser angemessen.
Wir sind enttäuscht, dass die Koalition sich nicht dazu durchringen konnte, diesem Antrag zuzustimmen und ihn stattdessen in den Kulturausschuss überwiesen hat. Wir setzen uns weiter für einen Georg-Elser-Platz ein!
mehr lesen

Mo

18

Nov

2019

Team Mitte für #TeamFegebank

Unser Team für die Bürgerschaft steht: Farid Müller, Lena Zagst, Gerrit Fuß und Sonja Lattwesen! Demnächst findet ihr weitere Infos hier auf der Website.

 

 

Mi

06

Nov

2019

Quartiersfonds 2020: intransparent und zu kurz gesprungen!

In der gestrigen Sitzung des Hauptausschusses wurde die Verteilung der Mittel aus dem Quartiersfonds als Tischvorlage beschlossen. Der Quartiersfonds ist mit ca. 1,5 Mio. EUR die größte Summe, die die Bezirksversammlung politisch beschließen kann*. Insgesamt lagen 83 Anträge von Organisationen über 3.2 Mio. EUR vor. In den vergangenen Jahren wurden die Anträge zum Quartiersfonds im Sozialausschuss und der Bezirksversammlung diskutiert, bevor sie beschlossen wurden. Eine politische Befassung unter Einbeziehung der Oppositionsfraktionen fand in diesem Jahr nicht statt. 

mehr lesen

Di

05

Nov

2019

Neuzugang in unserer Fraktion: Sven Dahlgaard rückt in die Bezirksversammlung nach

 

Auf Grund beruflicher Veränderungen musste unser Bezirksabgeordneter Christof Schwaner sein Mandat am vergangenen Montag niederlegen. Nachrücken wird Sven Dahlgaard über die Bezirksliste, der in der Vergangenheit bereits als stellvertretender Vorsitzender des Jugendhilfeausschusses viel Erfahrung in der Bezirkspolitik sammeln konnte.

 

Zur Niederlegung seines Mandats erklärt Christof Schwaner:

 

"Ich habe mich sehr über die Wahl in die Bezirksversammlung und auf die politische Arbeit in den kommenden Jahren gefreut. Aber wie sich in den letzten Monaten gezeigt hat, macht es mir mein neuer Job leider unmöglich, das Ehrenamt in der Bezirksversammlung mit den Verpflichtungen in meinem Beruf zu vereinbaren. Aus diesen Gründen habe ich mich entschieden, mein Mandat niederzulegen und freue mich, dass mit Sven Dahlgaard ein erfahrener Bezirkspolitiker nachrückt, der sich engagiert für die GRÜNE Fraktion einbringen wird.“

 

Sven Dahlgaard ergänzt:

 

"Ich freue mich sehr, dass ich die Chance habe, als Abgeordneter in die Bezirksversammlung nachzurücken. Ich bin sehr motiviert, meine Arbeit im Jugendhilfeausschuss, im Sozialausschuss und für Billstedt nun auch als Abgeordneter der Bezirksversammlung fortsetzen zu können."

Di

29

Okt

2019

Stillstand in Mitte: Unambitioniertes Programm der Deutschland-Koalition

Am 27. Oktober stellten SPD, CDU und FDP ihren Koalitionsvertrag für Hamburg-Mitte vor. Auf knappen 10 Seiten präsentiert die neue Koalition ihre Ziele für die kommenden fünf Jahre. Nach dem Wahlergebnis der Bezirkswahlen, in dem SPD und CDU deutliche Verluste einfuhren, hätte eine solche Koalition keine Mehrheit. Erst nachdem die SPD sechs GRÜNE Mandate für sich gewonnen hat, konnte sie eine Koalition an den GRÜNEN Wahlgewinnern vorbei bilden.

mehr lesen

Fr

13

Sep

2019

Informationsveranstaltung zur Mitarbeit in der Bezirksfraktion

 

Diese Woche fand unsere Informationsveranstaltung zur Mitarbeit in  Ausschüssen und AGs statt. Ziel war es, über die verschiedenen Ausschüsse der Bezirksversammlung - darunter zum Beispiel der Bauausschuss, Ausschuss für Sozialraumentwicklung oder auch der Ausschuss für Stadtnatur und Umwelt - zu informieren und neue Ausschussmitglieder zu gewinnen. Unsere Ausschusssprecher*innen haben die Gäste über die Arbeit in den jeweiligen Ausschüssen informiert. An den verschiedenen Thementischen war es jedem*r Interessierten möglich, bereits vorhandene Fragen und Ideen mit uns zu besprechen. Fazit des Abends: Tolle Gespräche und motivierte Bürger*innen, die zukünftig die GRÜNE Bezirkspolitik mitgestalten.

 

Die Termine der AGs werden in Kürze auf dieser Website angekündigt.

mehr lesen

Di

28

Mai

2019

Ergebnisse der Bezirkswahl 2019: Willkommen im grünen Hamburg!

 

In vier von sieben Bezirken gehen die GRÜNEN als Sieger aus den Hamburger Bezirksversammlungswahlen 2019 hervor! Auch im Bezirk Mitte sind wir mit 29,3 % stärkste Kraft geworden. „Wir sind überwältigt von diesem fantastischen Ergebnis und danken den Wähler*innen für ihr großes Vertrauen.“, freut sich unsere Spitzenkandidatin Sonja Lattwesen. „Wir nehmen dieses Wahlergebnis als deutlichen Auftrag zur Umsetzung unserer GRÜNEN Themen und werden mit viel Tatendrang in die kommenden fünf Jahre gehen,“ so Manuel Muja, der als zweiter Spitzenkandidat neben Sonja Lattwesen zum ersten Mal in die Bezirksversammlung einziehen wird. Gemeinsam mit den Bürger*innen wollen wir Politik machen, die lokale Nachbarschaften stärkt und das weltweite Klima schützt.

 

mehr lesen

Di

28

Mai

2019

Veranstaltung: Lebenswerte Quartiere - Schlüssel für eine Stadt der kurzen Wege

 

Für eine nachhaltige Zukunft der großen Städte ist eine Transformation der Mobilität notwendig. Ein Baustein darin ist die Stadt der kurzen Wege, für möglichst viele Wege zu Fuß oder mit dem Rad. Darin sehen wir gleichzeitig eine große Chance, die Lebensqualität in den Quartieren zu heben und Lebensraum für Bewohner*innen zurückzugewinnen. Der Verkehrsplaner Christian Scheler (Argus) gibt Antworten auf die Frage, wie eine entsprechende Stadtentwicklung aussehen kann. Wir wollen Sie informieren und mit Ihnen diskutieren.

 

Am 4. Juni 2019

um 19 Uhr

im Ökumenischen Forum, Shanghaiallee 12

mehr lesen

Mi

15

Mai

2019

Die Fahrradstadt für alle vorantreiben

Modellprojekte für den Förderaufruf "Klimaschutz durch Radverkehr" entwickeln

 

In Hamburg-Mitte geht es voran bei Klimaschutz und Radverkehrsausbau. Die Reduktion des globalen CO2 Ausstoß und lokale Initiativen, die das Stadtklima verbessern, gehören zusammen. Durch eine Steigerung des Radverkehr-Anteils können die Treibhausgasemissionen im Verkehr deutlich gesenkt werden. Gleichzeitig werden dadurch lokale Belastungen durch Schadstoffe und Lärm reduziert.

mehr lesen

Di

14

Mai

2019

Sicherheit für die Kinder der KiTa Sunshine

 

Seit Ende 2016 muss vor Kitas und anderen sozialen Einrichtungen Tempo 30 eingeführt werden, um die Verkehrssicherheit zu erhöhen. Ausnahmen sind allerdings an Straßen mit mehr als einem Fahrtstreifen pro Richtung und hoher Bustaktung erlaubt. So gibt es zum Beispiel vor der KiTa Sunshine in der Horner Landstraße noch kein Tempo-30-Schild. Um mehr Sicherheit für die kleinsten Verkehrsteilnehmer zu erreichen, hat die GRÜNE Fraktion beantragt, dass hier dennoch eine Geschwindigkeitsbegrenzung angeordnet wird. „Die Sicherheit der Kinder muss immer Vorrang haben“, so Fraktionsvorsitzender Michael Osterburg, „daher versuchen wir auch hier, alle Möglichkeiten auszuschöpfen, um die Verkehrssicherheit zu erhöhen.“

mehr lesen

Mo

13

Mai

2019

Wahlpreisskat auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg!

Unser traditioneller Wahlpreisskat fand am vergangenen Freitag, 10. Mai, im Ledigenheim in der Neustadt statt. Mit dabei waren die Kandidat*innen vor Ort aus dem Wahlkreis 1, Jutta Kodrzynski, Jörg Behrschmidt und Lothar Knode. Sie haben die Skatspieler*innen gut auf die bevorstehenden Wahlen und auf das Turnier eingestimmt. Ein herzliches Dankeschön an das Ledigenheim für die tolle Unterstützung!

mehr lesen

Fr

10

Mai

2019

Erster inklusiver Spielplatz „Onkel Rudi“ Hamburg in der Neustadt eröffnet

 

***Pressemitteilung der GRÜNEN und SPD Bezirksfraktion Mitte*** 10.05.2018

 

Am Freitag, den 10. Mai 2019, wurde der neue inklusive Spielplatz in der Neustadt offiziell eingeweiht. Der liebevoll „Onkel Rudi" genannte, öffentliche Spielplatz in der Markusstraße ist der erste inklusive Spielplatz Hamburgs. Auf Initiative des Fördervereins der Kinder der Kita Markusstraße wurde, in Kooperation mit dem Bezirksamt Hamburg-Mitte, der Spielplatz in einem aufwändigen Verfahren umgebaut und ist nun hindernisfrei und mit inklusiven Spielgeräten ausgestattet.

mehr lesen

Fr

10

Mai

2019

Unsere Ziele für den Nahverkehr

 

Unter moderner Verkehrspolitik verstehen wir: Weiterte Stadtteile an das U- und S-Bahnnetz anbinden, kontinuierliche Einbindung von Fahrrad- und Fußverkehrskonzepten in städtische Verkehrsplanungen, damit umweltfreundliches Fahrradfahren mit Velorouten und Protected Bike Lanes durch die Stadt sicherer und attraktiver für alle Hamburger*innen wird. Außerdem arbeiten wir weiterhin an einer Verbesserung der Aufenthaltsqualität in unserer Stadt, u.a. durch sinnvolle Parkraumkonzepte, Bewohnerparkzonen und Ausweitung von Tempo-30-Zonen.

mehr lesen

Fr

10

Mai

2019

Pressemitteilung: Ein lebendiges Zentrum für Hamm - Umgestaltung der Carl-Petersen-Straße

***Pressemitteilung der GRÜNEN und SPD Bezirksfraktion Hamburg-Mitte*** 10.05.2018

 

Bereits im Mai 2017 wurde für die Carl-Petersen-Straße (CPS) Tempo 30 beschlossen und zwei zusätzliche Übergangsmöglichkeiten für Fußgänger geschaffen. Dies war der Startschuss, an den sich ausführliche Planungen zur Verbesserung der Aufenthaltsqualität anschlossen.

 

mehr lesen

Do

09

Mai

2019

Gedenkfeier für vietnamesische Opfer

In der Nacht vom 21. auf den 22. August 1980 wurde der erste dokumentierte, rasstische Brandanschlag auf eine Geflüchtetenunterkunft der Nachkriegszeit in der Halskestraße/ Billbrook verübt, dem zwei vietnamesische sogenannte "Boatpeople", Nguyễn Ngọc Châu und Đỗ Anh Lân, zum Opfer fielen. Die beiden jungen Männer waren im Rahmen einer humanitären Kampagne der Stiftung DIE ZEIT in die Hansestadt gekommen. So war die Anteilnahme groß, über 400 Trauergäste kamen zur Beisetzung auf den Friedhof Öjendorf, auf der der damalige Erste Bürgermeister Hans-Ulrich Klose die Trauerrede hielt. Die Initiative für ein Gedenken an Nguyễn Ngọc Châu und Đỗ Anh Lân, ein Zusammenschluss aus Überlebenden, Hinterbliebenen, Pat*innen der Opfer und solidairschen Menschen, gedenkt alljährlich auf dem Friedhof Öjendorf feierlich den Opfern. „Die Bezirksversammlung Mitte beschloss diese Woche eine Unterstützung der Gedenkfeier, die an ein Ereignis erinnert, das Hamburg damals tief erschüttert hat“, so Fraktionsvorsitzender Michael Osterburg.

mehr lesen

Do

09

Mai

2019

Ein Lastenrad für Finkenwerder!

Foto: Volker Hämmerling, Hamburg
Foto: Volker Hämmerling, Hamburg

Zwei mal war es schon zu Gast, nun soll es für immer bleiben: Finkenwerder bekommt ein Leih-Lastenrad! Der ADFC Hamburg setzt sich dafür ein, dass umweltschonender Transport auch südlich der Elbe mehr Menschen ermöglicht wird. Der Hamburger Fahrradclub hat ein Projekt ins Leben gerufen, das bereits zwei Lastenräder nördlich der Elbe zur kostenlosen Ausleihe anbietet. Die Bezirksversammlung Hamburg Mitte stellt nun die Gelder für die Anschaffung eines dritten Lastenrads für Finkenwerder bereit. Damit soll auf der unverhältnismäßig verkehrsbelasteten Elbinsel ein neuer Baustein nachhaltiger Mobilität entstehen.

mehr lesen

Do

25

Apr

2019

Fußverkehrskonzept Neustadt

Es geht weiter und demnächst auch bequemer durch die Neustadt! Das erste der von den GRÜNEN initiierten Fußverkehrskonzepte wurde in diesem Monat im Ausschuss für Verkehr und Umwelt vorgestellt. Zur Erarbeitung des Konzepts hatte das beauftrage Büro zunächst eine Bürgerbeteiligung durchgeführt. So wurden die zentralen Fußverkehrsachsen, wesentliche Hürden und Lösungsvorschläge definiert. Die Verbreiterung von Gehwegen, die Reduzierung von Autoverkehr, Umnutzung von Parklätzen und mehr Sprunginseln zur Querung größerer Straßen sind prägende Maßnahmen des Fußverkehrskonzepts. Außerdem wurden viele Ideen vorgestellt, wie die Anzahl an „Elterntaxis“ reduziert werden könnte, um allen Schüler*innen einen sicheren Schulweg zu ermöglichen und das Verkehrsaufkommen zu mindern. Besonders freuen wird die Anwohner*innen der Vorschlag, die Wexstraße tagsüber autofrei zu machen, um Menschen hier mehr Platz zum Flanieren und Verweilen zu geben. Zudem soll die Barrierefreiheit ausgebaut werden: Insbesondere am Großneumarkt sollen Bordsteinabsenkungen und Entrümpelung von Fußwegen leichtere Übergänge ermöglichen. Mit der Umsetzung soll noch in diesem Jahr begonnen werden.

mehr lesen

Mi

24

Apr

2019

Mikropol

Abbildung: Mikropol
Abbildung: Mikropol

 

Rothenburgsort begeistert zunehmend mit kleineren und größeren Anziehungspunkten. Ein besonders kleiner ist das Mikropol – eine ehemalige Bedürfnisanstalt, die zum Nachbarschaftstreff und vielfältigem Aktionsraum umgestaltet wird. Die engagierten Initiator*innen wollen auch das Programm aus dem ehemaligen Stadtteilzentrum RothenBurg wieder aufgreifen. Trotz vormaliger Nutzung des Gebäudes wird ein neuer Wasseranschluss benötigt, für den die Bezirksversammlung sich freut Gelder bereit zu stellen. „Treffpunkte wie das Mikropol in Rothenburgsort fördern die Lebensqualität und die Nachbarschaft im Stadtteil“, freut sich Fraktionsvorsitzender Michael Osterburg.

 

mehr lesen

Do

18

Apr

2019

Mit dem Fahrrad zum Miniaturwunderland

Die weltweit größte Modelleisenbahn, Hamburgs wunderbare Attraktion in der Speicherstadt, ist ein beliebtes Ausflugsziel und begeistert Groß und Klein für nachhaltigen Verkehr. Umso trauriger ist es, dass es vor dem Miniaturwunderland chronisch an Abstellmöglichkeiten für Fahrräder mangelt und der Weg dahin über Kopfsteinpflaster und Straßen ohne Radstreifen führt.

mehr lesen

Mi

17

Apr

2019

Förderung des Tumaini e.V. - Beratung für Familien mit behinderten Kindern

Inklusion fördern – dafür setzen die GRÜNEN sich täglich ein. Das bedeutet auf Bezirksebene vor allem, die Menschen und Vereine zu unterstützen, die aktiv eine offene und integrative Gesellschaft mitgestalten. „Um die wertvolle Arbeit des Vereins weiterhin zu ermöglichen, möchte die Bezirksversammlung Tumaini mit knapp 10.000 € für Raummiete und Sachkosten unterstützen“, freut sich Meryem Çelikkol, integrationspolitische Sprecherin der GRÜNEN Bezirksfraktion.

mehr lesen

Mi

17

Apr

2019

Fahrradbügel für die Veddel

Während es am Veddler S-Bahnhof seit einigen Jahren am südlichen Ausgang, in Richtung Wilhelmsburg, Fahrradbügel gibt, fehlen diese am nördlichen Ausgang in Richtung Veddel. Hier wurde die Stadtradanlage neu gemacht, doch die wenigen Fahrradständer sind weder überdacht, noch ausreichend in Anzahl. Das führt dazu, dass immer wieder Fahrräder einfach herumliegen oder den Kiosk zustellen.

mehr lesen

Di

16

Apr

2019

Osterbrookhöfe: Neues Wohnen am Wasser

Abbildung: zillerplus Architekten und Stadtplaner
Abbildung: zillerplus Architekten und Stadtplaner

Im südlichen Hamm wächst ein neues Quartier: Die Osterbrookhöfe zwischen Wendenstraße, Südkanal und Rückerskanal bieten urbanes Wohnen – grün und wassernah. Neben 800 neuen Wohnungen entstehen zwei Kitas, Spielplätze, ein Café und Nahversorgungsangebote. Knapp die Hälfte der Wohnungen wird im neuen SAGA-Systemhaus erbaut und ermöglicht damit preisgedämpfte Mieten. „Für die Osterbrookhöfe konnten wir im Wettbewerb einen hervorragenden Siegerentwurf küren, der Lebensqualität durch Autofreiheit und viele Grünräume schafft“, freut sich Michael Osterburg, „vor allem die neuen Zugänge zum Kanal werden spannende Aufenthaltsqualitäten für die Bewohner*innen und auch die bereits bestehende Nachbarschaft bieten.“

mehr lesen

Do

11

Apr

2019

Auf´n Schnack mit der Zweiten Bürgermeisterin am 9. April in Hamm

Das HT16 in Hamm hat eine lange Tradition im Stadtteil. Wir haben den Zeitpunkt genutzt und vor dem Neubau und dem Abriss des alten Vereinsheims noch einmal zu einer Veranstaltung dorthin eingeladen. Im vollen Saal des Sportbistros standen die Zweite Bürgermeisterin und Senatorin für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung Katharina Fegebank, Farid Müller (MdHB) sowie die Kreisvorsitzende Sonja Lattwesen und der Bezirksfraktionsvorsitzende Michael Osterburg den Anwesenden Rede und Antwort. Die Moderation übernahm die GRÜNE Landesvorsitzende Anna Gallina.

mehr lesen
18.01.2011

Wir sind (die) Mitte

Die GAL in Hamburg Mitte legt los: Die Kandidatinnen und Kandidaten sind gewählt, das Wahlprogramm steht, nun beginnt der kurze Wahlkampf.

Noch vor Weihnachten wählten die Mitglieder der GAL Mitte im Wichernsaal des Rauhen Hauses in Hamm ihre Kandid... [mehr]

25.12.2010

Spitzenkandidaten der GAL Hamburg-Mitte für die Hamburgische Bürgerschaft gewählt

Die GAL Hamburg-Mitte hat auf ihrer Wahlkreisversammlung im Wichernsaal des Rauhen Hauses die grünen Spitzenkandidaten für die Hamburger Wahlkreise 1 und 2 gewählt. [Mehr]

31.10.2010

Lange Reihe: Verkehrsberuhigung unter dem Dach der Gemeinschaftsstraße

Die BürgerInnen St. Georgs haben zum Abschluss einer Informationsveranstaltung des BezirksamtS Mitte mit sehr großer Mehrheit für eine Verkehrsberuhigung der Langen Reihe gestimmt. Etwa 45 Anwesende haben sich für weitergehende Planungen ausges... [mehr]

26.10.2010

Unsere Fraktion ist gewachsen

Die GAL-Fraktion ist von sieben auf neun MandatsträgerInnen gewachsen. Je ein Abgeordneter der CDU- und der SPD-Fraktion sind aus ihrer Partei ausgetreten
und haben sich um Mitarbeit in der grünen Fraktion beworben. [Mehr]

02.10.2010

Bille-Kraftwerk erhalten!

Obwohl das ehemalige und erste Hamburger Kraftwerk Bille in einem reinen Gewerbegebiet steht, ist es noch längst nicht aus dem Gedächtnis der Stadt verschwunden. Es ist für viele Bahnreisende immer noch ein Orientierungspunkt kurz vor der Einfahrt ... [mehr]