www.gruene-mitte.comHamburg-Mitte

Die Stadtteile im Bezirk Mitte

Die Altstadt wird durch Kaufhäuser und zahlreiche Läden geprägt.

Hauptverwaltungen und Behörden sind hier angesiedelt. Charakteristisch sind die vielen Kontorhäuser aus dem 19. Jahrhundert.

Mehr...

Die Neustadt ist eines der letzten Wohn- quartiere der Innenstadt. Hierhin erweiterte sich die Hansestadt ab 1620. Das Viertel ist geprägt durch einen hohen Wohnanteil, aber seine Nahversorgung ist gefährdet.

Mehr...

Die HafenCity als Projektname bezeichnet das rund 155 ha große Gebiet auf dem ehemals zum Freihafen gehörenden nördlichen Teil des Großen Grasbrooks. Bis zur Mitte der 2020er Jahre sollen auf dem Areal Wohneinheiten (12.000 Personen) und Arbeitsplätze (40.000 Personen) entstehen.

Mehr ...

St. Pauli ist der wohl berühmteste Stadtteil Hamburgs. Rund um die Reeperbahn liegen Lust und Laster, Wohnraum, politisches Engagement der Bewohner*innen und Szenekultur eng beieinander. Eine Vielzahl von Musikclubs, Diskotheken, Kneipen, Geschäften und Freudenhäusern prägen das Bild des Kiezes.

Mehr...

St. Georg liegt östlich der Innenstadt und ist vor allem durch kulturelle Vielfalt und das besondere Engagement der Anwohner*innen geprägt. Unterschiedlichste Cafés, Bars, Kneipen, Restaurants und Einzelhändler machen das Straßenbild aus.

Mehr...

Hamm ist seit 1894 ein Stadtteil und wurde im Krieg stark zerstört. Nun herrscht Backstein-Wohnarchitektur der 50er und 60er Jahre vor. Rund 35.000 Menschen leben hier. Ein Kleinod ist der Hammer Park.

Mehr...

Im Juli 1943 wurde Borgfelde zu großen Teilen durch Bomben zerstört. Die Einwohner*innenzahl sank auf ein Achtel der Vorkriegsbevölkerung. Der Wiederaufbau schuf auch in Borgfelde die typische Nachkriegs-Zeilenbauweise.

Mehr...

Das Geestdorf Horn wurde im 19. Jahrhundert erst Vorort und dann Stadtteil. Da Horn von den alliierten Bombardements weit weniger betroffen war, wurde es nach dem Zweiten Weltkrieg zu einem wichtigen Wohngebiet - rund 37.000 Menschen leben hier.

Mehr...

Rothenburgsort ist gekennzeichnet durch Flächen mit Kleingärten, ein Industrie- und Gewerbegebiet, verschiedene Eisenbahn-anlagen, einen breiten Grünzug an der Elbe und das Wohnviertel von Rothenburgsort, das mit den ca. 8.300 Bewohner*innen den Kern des Stadtteils bildet.

Mehr...

Die Bebauung mit Einzelhäusern und Wohnblocks und die gegensätzliche Zusammensetzung der Bevölkerung machen Billstedt in seiner Struktur so spannend und stellen die Politik stetig vor neue Herausforderungen.

Mehr...

Auf der Veddel leben rund 5.000 Menschen, darunter circa 400 Studenten*innen. In den letzten Jahrzehnten haben sich im Stadtteil viele  Initiativen entwickelt. Sie finden sich im - von den GRÜNEN stets geförderten - ausgesprochen aktiven Stadteilbeirat Veddel zusammen.

Mehr...

Wilhelmsburg ist mit einer Fläche von 35,3 km2 der größte Stadtteil Hamburgs und die größte Flussinsel Europas. Die Internationale Gartenschau und die Internationale Bauausstellung, die 2013 stattfanden, haben für den Stadtteil große Veränderungen gebracht.

Mehr...

In den 1920er Jahren enstand der heutige Ortskern in Finkenwerder im damals typischen Backsteinstil. In Finkenwerder ticken die Uhren anders. Das ländliche Ambiente wird kontrastiert durch das nahe Airbus-Werk und die Hafenindustrie.

Mehr...