www.gruene-mitte.comHamburg-Mitte

Verkehr

Do

21

Jun

2018

Verbesserung der Radroute über die Jungiusstraße

Eine der beliebtesten Routen für den Radverkehr von Altona, Eimsbüttel und der Sternschanze in die Innenstadt führte lange Zeit durch die Tiergartenstraße, welche zwischen Planten un Blomen und der Bahntrasse liegt. Aufgrund der Bauarbeiten am CCH ist die Verbindung über die Tiergartenstraße für den Radverkehr schon seit vergangenem Jahr nicht mehr nutzbar.

mehr lesen

Do

21

Jun

2018

Veloroutenausbau auf den Elbinseln - Wie ist der Stand?

Das Veloroutennetz in der gesamten Stadt nimmt immer weiter Formen an. An vielen Stellen finden Umbaumaßnahmen statt, andere Abschnitte befinden sich in Planung. Doch dabei kommt es auch auf die Details an! Die GRÜNEN von den Elbinseln wollen es daher genauer wissen: Welche Arten der Radverkehrsführung sind für die einzelnen Abschnitte geplant? Wie sieht der Zeitplan für die Umsetzung aus? Um über den aktuellen Stand des Veloroutenausbaus ins Gespräch zu kommen, haben die GRÜNEN eine in die Planung involvierte Person in eine der nächste Sitzungen des Regionalausschuss Wilhelmsburg/Veddel eingeladen.
mehr lesen

Do

24

Mai

2018

Fußverkehrskonzepte für den Bezirk Mitte

Die GRÜNEN im Bezirk Nord haben’s vorgemacht, wir gehen mit: Hamburg-Mitte wird eigene Fußverkehrskonzepte erstellen – zunächst für besonders viel bewanderte Orte wie die Neustadt und St. Georg. Aber auch innenstadtfernere Orte, wie beispielsweise das Billstedter Zentrum, sollen betrachtet werden, und bessere, barrierefreie Wege erhalten. Die Hamburger Bürgerschaft hat - auf Initiative der Fraktionen von SPD und GRÜNEN – im Rahmen der Haushaltsberatung erstmals den Bezirken ab dem Doppelhaushalt 2017/18 jährlich eine Million Euro zur Förderung des Fußverkehrs zur Verfügung gestellt (vgl. Drs. 21/7017[1]). Wie in Drs. 21/8732 ersichtlich, werden dem Bezirk Mitte für die Förderung der Barrierefreiheit im öffentlichen Raum sowie die Förderung des Fußverkehrs jeweils 150.000€ zugesprochen. Ein Teil dieser Gelder soll nun zur Entwicklung konkreter Fußverkehrskonzepte eingesetzt werden.

mehr lesen

Do

24

Mai

2018

Begehung Kreisverkehr Horner Weg / Rhiemsweg

Bild: Wochenblatt
Bild: Wochenblatt

Am Dienstag, den 22. Mai trafen sich die GRÜNEN Bezirksabgeordneten aus Mitte Meryem Çelikkol und Carina Sickau sowie der zugewählte Bürger Sven Dahlgaard und die SPD-Abgeordnete Elke Kuhlwilm mit Polizeihauptkommissar Andreas Scheper (PK 42) zur Begehung des Kreisverkehrs Horner Weg / Rhiemsweg. Es waren einige Bürger*innenbeschwerden eingegangen, der Kreisverkehr sei zu unübersichtlich. Einerseits da es keine mittige Begrünung oder Kennzeichnung gebe, sodass der Pkw-Verkehr direkt über den Kreisel hinweg fahre. Andererseits da Zebrastreifen für die Fußüberwege fehlten, was zu Irritationen führe, da so oftmals nicht mehr angehalten würde. Auch wir konnten mehrfach derartige Situationen in dem dreiviertelstündigen Termin - trotz des gut sichtbaren, uniformierten Polizisten - beobachten.

mehr lesen

Do

12

Apr

2018

Sicheres Radfahren an der Esplanade

 

Aktuell ist das sichere Radfahren aufgrund mangelnder Infrastruktur und fortlaufender Bauarbeiten an der Esplanade kaum möglich. Zwischen Neuem Jungfernstieg und Dammtorstraße ist eine für den Radverkehr problematische Situation entstanden. Der vorhandene Radverkehr (Fahrtrichtung Stephansplatz) wird über einen neu angelegten Radfahrstreifen geführt, der aus verschiedenen Gründen nicht regelgerecht ist und Radfahrer*innen sowie Fußgänger*innen in Gefahr bringt. Darüber hinaus bietet sich dem Radverkehr in der Esplanade auch insgesamt eine Situation, die dringend verbesserungsbedürftig ist und durch fortlaufende Bauarbeiten zusätzlich belastet wird.

mehr lesen

Fr

06

Apr

2018

Abschaffung von Bettelampeln

 

 

Wer kennt es nicht? An einer belebten Kreuzung stehen viele Menschen an einer Ampel und warten auf Grün. Nach einigen Minuten stellt man fest, dass niemand gedrückt hat und noch eine weitere Ampelphase auf Grün gewartet werden muss. Während der klimabelastende Straßenverkehr automatisch Grün erhält, gilt dies nicht für Fußgänger*innen. An einigen Kreuzungen muss die Grünphase extra angefordert werden. So dauert es manchmal noch lange bis die Ampeln auch für den Rad- und Fußverkehr grün werden. Diese Ampeln werden teils nicht akzeptiert und fördern ein verkehrswidriges Überqueren der Straße. Wir haben eine zügige Änderung beantragt.

 

mehr lesen

Fr

02

Mär

2018

Sicher auf dem Weg zur Brecht-Schule in St. Georg

Viele Schüler*innen müssen auf ihrem Schulweg regelmäßig Fahrbahnen überqueren, ohne dass es an diesen Stellen sichere Fußgängerüberwege gibt. So auch an der Brecht-Schule in St. Georg. Hier liegt die Hammerbrookstraße für Kinder, die aus Richtung der U- und S-Bahn Haltestelle Berliner Tor kommen, zwischen der Schule und der Haltestelle. Es kam bereits zu einem Unfall mit einem Kind, das die Straßenseite wechseln wollte und von einem Auto übersehen wurde.

Wir begrüßen die ÖPNV-Nutzung von Schüler*innen sehr und möchten ihnen deswegen einen sicheren Schulwegs bieten, damit sie zukünftig nicht aufgrund der schwierigen Straßenüberquerung mit dem Auto zur Schule gebracht werden. Im City-Ausschuss haben wir uns deshalb für eine Prüfung eingesetzt, wie vor Ort ein sinnvoller Fußgängerüberweg geschaffen werden kann, um die Sicherheit der Schüler*innen zu erhöhen.

Hier geht es zum Antrag.

Do

01

Mär

2018

Mehr Radeln in der Rathausstraße

Sobald die Sonne aus ihrer Winterpause zurückkommt, fallen auch gleich die vielen Fahrradfahrer*innen auf, die sich durch die Hamburger Innenstadt bewegen. Fahrradfahren ist nicht nur gesund für einen selbst, sondern auch für unsere Umwelt, macht keinen Lärm und Gestank und ist immer im Sinne der GRÜNEN. Deshalb bringen wir uns im Ausschuss für Verkehr und Umwelt gern mit Anträgen zur Verbesserung und Ausweitung der Radwege ein.

mehr lesen

Di

27

Feb

2018

Zusammenführung vom 3er Bus

 

Nicht umsonst wurde die Metrobuslinie 3 die Äquatorbuslinie getauft, da sie die einzige direkte Busverbindung von Hamburgs Westen in den Osten darstellt. Sie könnte auch genauso gut Kulturlinie heißen, da sie vom Hauptbahnhof mit vielen Kunstmuseen in der Nähe am Thalia Theater vorbeifährt, die Laeiszhalle passiert und Musicalfreunde zum Mehr!Theater und zur Neuen Flora bringt. Aber nicht nur für Tourist*innen und Kulturinteressierte ist der 3er Bus ein Muss, sondern besonders die Bewohner*innen der östlichen Stadtteile haben eine massive Verbesserung erfahren. Die bessere Anbindung an die Innenstadt hat zu bequemeren Umsteigemöglichkeiten geführt, die wiederum für ältere Menschen oder Menschen mit Gehbehinderung ein essenzieller Bestandteil einer barrierefreien Bewegung durch die Stadt ist.

mehr lesen

Fr

23

Feb

2018

Alster für Alle: Ballindamm-Planungen schreiten voran

 

Mehr Platz für Rad- und Fußverkehr am Ballindamm und in der Bergstraße! Wie wir bereits im August 2017 berichteten, soll der Ballindamm umgestaltet werden. Gemeinsam hatten wir mit unserem Koalitionspartner - der SPD Bezirksfraktion Mitte - gefordert, dass bei den Planungen vor allem Fußgänger*innen und Radfahrer*innen bedacht werden. Für diese beiden Gruppen stehen am südlichen Rand der Binnenalster deutlich zu wenig Flächen zur Verfügung. Das Flanieren an der Alster sowie das Radeln in die Innenstadt entlang des Ballindamms soll in Zukunft mit breiteren Wegen mehr Sicherheit und mehr Aufenthaltsqualität bieten. Auch in der angrenzenden Bergstraße soll Entspannung eintreten: Zukünftig wird diese nur noch für Busse, Taxen und Lieferverkehr offen stehen.

mehr lesen

Mo

16

Okt

2017

Fahrradstraßen für Horner Kleingartenvereine

  

Im Gebiet des Kleingartenvereins Horner Marsch e.V. wird schon seit längerem ein verstärktes Verkehrsaufkommen von PKWs und Transportern mit erhöhter Geschwindigkeit beobachtet. Bereits im Herbst 2016 stellten wir einen Antrag zur Verkehrsberuhigung innerhalb der Kleingartenvereine an der Bille. Die Straßenverkehrsbehörde (StVB) des Polizeikommissariats 42 (PK 42) konnte keinen Veränderungsbedarf erkennen und stimmte dem Antrag nicht zu. Uns erreichen jedoch weiter Beschwerden von Bürger*innen, die auf hohe Geschwindigkeitsüberschreitungen und Gefährdung von Fußgänger*innen in den Straßen Schurzallee-Mitte und Billufer hinweisen. Die genannten Straßen werden anscheinend mehr und mehr vom Berufsverkehr als Umgehungsstraßen genutzt. Daher haben wir nun im Ausschuss für Verkehr und Umwelt einen Antrag zur Einrichtung von Fahrradstraßen in der Schurzallee-Mitte und am Billufer eingereicht, der im Oktober durch die Bezirksversammlung bestätigt wurde.

mehr lesen

Do

12

Okt

2017

Verbindung zwischen Altem Elbpark und Planten un Blomen

 

Um vom Alten Elbpark in den fast angrenzenden Park Planten un Blomen zu gelangen, muss man den Millerntordamm überqueren, was eine große Barriere darstellt – vor allem da die Ampelanlagen mit Überquerungsmöglichkeit für Fuß- gänger*innen und Radfahrer*innen sehr weit voneinander entfernt liegen.

Wir haben deshalb in der Bezirksversammlung am 12. Oktober – gemeinsam mit der SPD – einen Antrag eingereicht, in dem wir die Prüfung einer barrierefreien, ebenerdigen Querung fordern, damit die beiden Parks näher zusammenwachsen und die Fuß- und Radverkehrsverbindung dort verbessert wird.

mehr lesen

Do

14

Sep

2017

7x73: Ausdehnung des Betriebs der Fährlinie 73

Gemeinsam haben SPD und GRÜNE einen Antrag in die aktuelle Bezirksversammlung eingebracht und beschlossen, der auf die Aktion „7x73 – Für eine tägliche Fährverbindung zu den Landungsbrücken“ eingeht und deren Forderung nach einer Ausdehung des Betriebes beinhaltet.

mehr lesen

Mi

06

Sep

2017

Mit den GRÜNEN in den Herbst

 

Mit der GRÜNEN Bezirksfraktion Mitte und dem Fraktionsvorsitzenden Michael Osterburg geht es auf Entdeckungstour durch die verschiedenen Stadtteile in Mitte:

  • "Parking Day" auf St.Pauli, am 15. September, ab 13 Uhr
  • Radtour durch Billstedt, am 16. September, um 15 Uhr
  • Spaziergang durch die Neustadt mit Katharina Fegebank, am 14. Oktober, um 15 Uhr

Mehr Details hier:

 

mehr lesen

Fr

04

Aug

2017

Neugestaltung Ballindamm

„Endlich wird der Ballindamm angepackt. Die vielen Benutzer*innen, die täglich mit dem Fahrrad und zu Fuß den Weg an der Binnenalster nutzen, zeigen wie wichtig die Umgestaltung ist. Die breite Promenade wird das Flanieren am sonnigen Teil der Binnenalster für Fußgänger*innen zu einem Erlebnis machen. Gleichwohl werden die neu geschaffenen Radfahrstreifen den Arbeitsweg für Pendler*innen als auch den Ausflug für Freizeitradler*innen rund um die Alster wesentlich angenehmer gestalten, da auch der Jungfernstieg und der Neue Jungfernstieg neue Radwege bekommen werden.“

Michael Osterburg, GRÜNE Fraktion im Bezirk Hamburg-Mitte

mehr lesen

Mo

24

Jul

2017

Oberhafenradweg – Sichere Querungen schaffen

 

Der Oberhafenradweg führt von Meßberg über die Deichtorhallen an der nördlichen Wasserseite des Oberhafens bis zu den Elbbrücken und bietet eine bequeme und seit einigen Jahren viel genutzte Verbindung zwischen Rothenburgsort und der City an. Nähert man sich jedoch der Innenstadt, ist man als Radfahrer*in mit mehreren schwierigen Straßenquerungen konfrontiert.

mehr lesen

Mo

24

Jul

2017

Maßnahmen gegen das Falschparken

 

In vielen Straßen von Hamburg-Mitte wird entgegen dem geltenden Recht geparkt. Fahrzeuge werden häufig auf Rad- und Fußwegen abgestellt und behindern somit andere Verkehrsteilnehmer*innen. Uns haben Beschwerden von Bürger*innen aus verschiedenen Stadtteilen erreicht – unsere GRÜNEN Bezirksabgeordneten im Ausschuss für Verkehr und Umwelt haben daher die Verwaltung aufgefordert, mit geeigneten Maßnahmen dem zunehmenden Falschparken entgegenzuwirken.

mehr lesen

Mo

24

Jul

2017

Unbefugten privaten PKW-Verkehr in der Mönckebergstraße verhindern

 

„Die Mönckebergstraße hat trotz offizieller Einschränkung des privaten PKW-Verkehrs im Moment ein viel zu hohes Verkehrsaufkommen.“ , sagt Michael Osterburg, Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN in Hamburg-Mitte, „Die Polizei hat bereits Kontrollen durchgeführt und auf unseren Antrag hin wird jetzt berichtet, zu welchen Ergebnissen sie gekommen sind. Wir brauchen eine wirksame und kreative Lösung, wie die Einfahrt nur noch denen gestattet werden kann, die dort auch wirklich rein fahren dürfen und müssen.“

mehr lesen

Do

29

Jun

2017

Sommerradtour durch Hamburg-Mitte

 

Unsere Sommerradtour am 27. Juni 2017 war ein voller Erfolg! Etwa zwanzig Mitradler*innen waren bei der Tour dabei, die von der Innenstadt, an den Deichtorhallen vorbei Richtung Hammerbrook, über Borgfelde und die Veloroute 8 bis nach Hamm führte. Wir haben gemeinsam mit Farid Müller, Martin Bill und Michael Osterburg diskutiert und bei ein paar kühlen Getränken im Thörls Park über GRÜNE Pläne in der Hamburger Verkehrspolitik gesprochen.

mehr lesen

Mo

26

Jun

2017

Newsletter GRÜNE Fraktion Juni 2017

 

 

 

 

 

wir hoffen Sie konnten die freien Pfingsttage und das wunderschöne Wetter mit dem ein oder anderen Tag am Strand an Ost- oder Nordsee oder immerhin am Elbstrand genießen. Wir haben die Zeit genutzt um Veranstaltungen und Anträge zu vielen verschiedenen Themen auf den Weg zu bringen.

Am vergangenen Montag hatten wir eine tolle und konstruktive Diskussion auf unserer Infoveranstaltung zu (fehlenden) Kinderärtz*innen in Horn. Einladen wollen wir Sie direkt zu unserem nächsten Event, der Sommerradtour am Dienstag den 27. Juni um 18:30 Ecke Ballindamm/Lombardsbrücke. In der Bezirksversammlung haben wir mehrer tolle Anträge beschlossen, darunter den Antrag Ehrenamtliche in Hamburg zu honorieren und finanziell zu entlasten.

Außerdem haben wir für die Treppe am Pudel, dem Kult-Club in St. Pauli, Mittel für die Sanierung zur Verfügung gestellt.

Weitere Informationen zu all diesen Themen finden Sie unten in diesem Newsletter und auf unserer Website.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen.

Michael Osterburg
Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN Fraktion Hamburg-Mitte

 

den vollständigen Newsletter finden Sie hier.

Do

22

Jun

2017

Ehrenamtliche honorieren und finanziell entlasten

Bild von: Pedelecs by Wikivoyage and Wikipedia. Lizenz: CC BY-SA 3.0

In Hamburg sind insgesamt 555.000 Menschen ehrenamtlich tätig. Das Engagement der Ehrenamtlichen ist in den Bereichen Integration, Inklusion, Bildung, Betreuung und Pflege nicht mehr weg zu denken. Gerade vor dem Hintergrund des demografischen Wandels und des hohen Bedarfs an Integrationsarbeit, ist unsere Gesellschaft auf Menschen angewiesen, die sich freiwillig, neben ihren beruflichen und privaten Verpflichtungen, für ein Miteinander in unserer Stadt engagieren.

mehr lesen

Mo

15

Mai

2017

Einbahnstraße am Venusberg für Fahrradfahrer*innen geöffnet

Nachdem im Ausschuss für Verkehr und Umwelt am 25.01.17 beschlossen wurde, die Öffnung der Straße Venusberg für den Radverkehr zu prüfen, ist jetzt nicht nur die positive Antwort, dass dies möglich ist, da – die Öffnung wurde sogar schon umgesetzt. Zusätzlich dazu wurde auch die Einbahnstraße Brauerknechtsgraben für den gegenläufigen Radverkehr freigegeben

 

Unser Antrag, das Einfahrverbot in der unechten Einbahnstraße Venusberg für Radler aufzuheben war damit erfolgreich. Die Bezirksabgeordnete Karin Zickendraht freut sich über das schnelle Handeln der Verwaltung: „So ist eine wichtige Strecke für Radfahrer*innen mit wenigen Mitteln verbessert worden. An vielen Straßen in der Umgebung wurde das Radeln entgegen der Einbahnstraße mittlerweile freigegeben – ohne negative Folgen für die Verkehrssicherheit, aber mit positiven Auswirkungen auf die Zügigkeit und Attraktivität des Radverkehrs.“

mehr lesen

Mo

15

Mai

2017

Fahrradparken und behindertenfreundliche Querungsmöglichkeiten im Kontorhausviertel

Vor einigen Jahren beschloss die Verwaltung nach einer Begehung mit der Lokalpolitik eine umfangreiche Installation von Fahrradbügeln im Kontorhausviertel. Diese gilt es endlich in vollem Umfang umzusetzen, denn es fehlen noch an vielen Stellen Rad-Abstellmöglichkeiten.

 

Im Kontorhausviertel gibt es auch im Bereich Barrierefreiheit noch etwas zu tun. An vielen Bordsteinabsenkungen, die eigentlich Mobilitätsbehinderten das Queren der Straße ermöglichen sollen, parken regelmäßig Autos. Hier sollte geprüft werden, wie durch Nasen (Vorziehen des Gehweges in die Fahrbahn), Absperrelemente oder ähnliche Maßnahmen das Falschparken verhindert werden kann.

mehr lesen

Mi

10

Mai

2017

Mehr Aufenthaltsqualität für die Carl-Petersen-Straße

Die Carl-Petersen-Straße ist als Einkaufsstraße eine zentrale Anlaufstelle für die Anwohner*innen im nördlichen Hamm. Allerdings gibt es einigen Bedarf, die Aufenthaltsqualität und die Verkehrssituation zu verbessern.

Nun werden die ersten Maßnahmen umgesetzt: es wird eine Tempo-30-Zone eingerichtet, damit in Verbindung bekommt die Straße außerdem zwei Überquerung an den geforderten Stellen.  "Wir freuen uns sehr, dass sich etwas tut und die von uns geforderten Maßnahmen umgesetzt werden. Es ist wichtig, nicht nur die Straßen in der Innenstadt fuß- und radverkehrsgerecht zu gestalten. Auch in Stadtteilen wie Hamm muss mehr Aufenthaltsqualität geschaffen werden", kommentiert Michael Osterburg, Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN in Mitte.

mehr lesen

Mo

24

Apr

2017

Newsletter GRÜNE Fraktion Mitte April

 

Auf den warmen Frühlingsanfang folgt der April und zeigt dieses Jahr besonders schön, was ein abwechslungsreiches Aprilwetter ausmacht. Abwechslungsreich geht es auch mit unseren Anträgen in der Bezirksversammlung los. Angefangen mit der Beflaggung, oder viel mehr Bestrahlung, des Bezirksamtes Mitte mit der Regenbogenflagge zur Pride Week und dem CSD im Sommer.

mehr lesen

Do

20

Apr

2017

Verkehrsberuhigung in der Straße "Auf der Höhe" in Wilhelmsburg

 

„Ein Tempo-30-Schild allein reicht oft nicht aus – um wirklich für Verkehrssicherheit zu sorgen, muss auch die Einhaltung der Geschwindigkeitsbegrenzung gewährleistet sein.“, betont Sonja Lattwesen, GRÜNE Bezirksabgeordnete aus Wilhelmsburg. So ist es auch in der Straße „Auf der Höhe“ im Zentrum der Elbinsel. Anwohner*innen und Politiker*innen befürchten, dass mit der Verlegung der Reichsstraße und der neuen Anschlussstelle Rotenhäuser Straße der Verkehr in der schmalen Wohnstraße zunehmen wird.

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

29

Mär

2017

Newsletter GRÜNE Fraktion Mitte März

Es wird Frühling in Hamburg! Was gibt es Schöneres als die ersten warmen Tage, Sonnenstrahlen und überall Blumen und Knospen, die sich ihren Weg in das Stadtbild bahnen? 
Wir haben den Frühlingsanfang dieses Jahr schon am 2. März mit unserem Frühlingsempfang gemeinsam mit euch gefeiert und tolle Gespräche in der Horner Freiheit geführt.

mehr lesen

Fr

24

Mär

2017

Parkplatz Reclamstraße in Billstedt - Eine Lösung für die Anwohner*innen

Der Parkplatz Reclamstraße, der direkt an der U-Bahn Station Billstedt liegt, wurde in der Vergangenheit überwiegend von auswärtigen Mitarbeiter*innen und Kund*innen der umliegenden Geschäfte, der Polizei und der Post genutzt. Auch die Marktbetreiber*innen stellten ihre Zugfahrzeuge am Dienstag und Freitag hier ab. Dies ist nun nicht mehr möglich, da die Höchstparkdauer auf 3 Stunden begrenzt ist und mit 6 Euro teurer ist als in der Hamburger Innenstadt.

 

Leider erhöht sich durch die Bewirtschaftung und die Zeitbegrenzung der Parkdruck dafür in den umliegenden Wohnstraßen unverhältnismäßig stark und Anwohner*innen finden hier tagsüber kaum noch Parkplätze. Besonders chaotisch ist es zu Schulbeginn und –schluss.

 

mehr lesen

Di

21

Mär

2017

Tempo-30-Zone in Billstedt bewahren und ausbauen

 

Die GRÜNEN haben sich im Regionalausschuss Billstedt dafür eingesetzt, dass die Tempo-30-Zone in der Steinbeker Marktstraße in Kirchsteinbek erhalten bleibt und verlängert wird. Aufgrund einer anstehenden Wohnbebauung auf dem Gelände der Schule Kirchsteinbek befürchten Anwohner*innen, dass die Tempo-30-Zone in diesem Bereich aufgehoben werden könnte. Da die Steinbeker Marktstraße an dieser Stelle sehr schmal ist, wird die Sorge gehegt, dass eine Umstellung auf Tempo 50 zu einer verkehrstechnischen Gefahrensituation führen könnte. Die Tempo-30-Zone hat sich hier bewährt, da sie auch den fließenden Verkehr nicht beeinträchtigt.

mehr lesen

Mi

08

Mär

2017

Bessere Führung der Veloroute 9 - Von Bergedorf in die City

 

Die Veloroute 9 soll Hamburg-Mitte mit Bergedorf verbinden. Nach bisheriger Planung sollte eine problematische Situation am S-Bahnhof Billwerder-Moorfleet - am Übergang zwischen den Bezirken Bergedorf und Mitte - dabei jedoch nicht verbessert werden. Radfahrer*innen müssen hier bisher, am Unteren Landweg, in Richtung Bergedorf eine lange Treppe benutzen. Zudem müssen sie in beide Richtungen praktisch „durch den Bahnhof“ fahren. Die GRÜNE Bezirksfraktion Hamburg-Mitte beantragte daher im Ausschuss für Verkehr und Umwelt eine Änderung der Routenführung.

mehr lesen