www.gruene-mitte.comHamburg-Mitte

Fr

03

Jul

2020

Millionen für Mitte

Im Rahmen des Programms "Mitte machen" fließen in den folgenden sechs Jahren Fast 139 Mio EUR in die sozialräumliche Infrastruktur in Hamburg-Mitte. 26 Projekte mit einem Volumen von insgesamt 210 Mio EUR haben sich darauf beworben – darunter waren Projekte aus Sportvereinen und Stadtteilräten, von freien Trägern und Unternehmen, von Behörden und dem Bezirksamt selbst als Antragsteller*innen. Die Auswahl dieser Projekte ist sicher das politische „Dickschiff“ dieser Legislaturperiode und darum ging es in der vergangenen Bezirksversammlung. Die Verwaltung hatte uns zuvor im Ausschuss für Sozialraumentwicklung anhand von Kriterien erklärt, welche Projekte die Ausschreibungsziele „innovative Modernisierungs- und Anpassungsstrategien für den klimagerechten Umbau, Infrastruktur für neue Mobilitätsformen, für Nachverdichtung und das Nebeneinander von Sport, Wohnen, Freizeit und Gewerbe und den sozialen Zusammenhalt“ erfüllen – und welche nicht oder nicht vollständig. Mit der endgültigen Auswahl von 18 Projekten durch die DeKo sind wir nur eingeschränkt einverstanden und haben uns deswegen enthalten.

mehr lesen

Di

16

Apr

2019

Osterbrookhöfe: Neues Wohnen am Wasser

Abbildung: zillerplus Architekten und Stadtplaner
Abbildung: zillerplus Architekten und Stadtplaner

Im südlichen Hamm wächst ein neues Quartier: Die Osterbrookhöfe zwischen Wendenstraße, Südkanal und Rückerskanal bieten urbanes Wohnen – grün und wassernah. Neben 800 neuen Wohnungen entstehen zwei Kitas, Spielplätze, ein Café und Nahversorgungsangebote. Knapp die Hälfte der Wohnungen wird im neuen SAGA-Systemhaus erbaut und ermöglicht damit preisgedämpfte Mieten. „Für die Osterbrookhöfe konnten wir im Wettbewerb einen hervorragenden Siegerentwurf küren, der Lebensqualität durch Autofreiheit und viele Grünräume schafft“, freut sich Michael Osterburg, „vor allem die neuen Zugänge zum Kanal werden spannende Aufenthaltsqualitäten für die Bewohner*innen und auch die bereits bestehende Nachbarschaft bieten.“

mehr lesen

Mi

27

Mär

2019

Wasserstege am Nikolaifleet

 

Die Hamburger Altstadt bewahrt einige kulturelle Schätze wie Kirchen und Kontorhäuser und zählt zu den beliebten Orten in Hamburgs Mitte. Die Trennung durch die Willy-Brandt-Straße ist hierbei eines der Ärgernisse, das seit langem im Fokus Hamburger Politik steht. Schöne und bessere Querungsmöglichkeiten wären für die Bewohner*innen und Besucher*innen des Viertels von Vorteil. Seit einigen Jahren wird außerdem verstärkt darüber diskutiert, die Fleete wiederzubeleben und das ganze Gebiet fußgängerfreundlicher umzubauen. Die Initiative „Altstadt für Alle“ hat dazu gute Vorschläge entwickelt. Wichtiger Bestandteil davon ist es, die Zugänglichkeit der Fleete, also des Wassers, wieder zu ermöglichen und die Willy-Brandt-Straße zu unterqueren.

mehr lesen

Fr

22

Mär

2019

Toilettensituation in drei Parkbereichen verbessern: Planten und Blomen, Gewächshausregion und Alter Elbpark

 

 

Planten und Blomen ist, sowohl bei Tourist*innen, als auch bei Hamburger Besucher*innen ein sehr beliebter Park. Veranstaltungen, vor allem (aber nicht ausschließlich) im Sommer, ziehen viele Menschen an. Eine gute öffentliche Toiletteninfrastruktur ist der Beliebtheit angemessen, erleichtert das Leben der Parkmitarbeiter*innen und präsentiert Hamburg als ordentliche Stadt. Im Moment ist die Beschilderung über den gesamten Park hinweg unzureichend und oft sind die vorhandenen Einrichtungen nur saisonweise, oder zu bestimmten Tageszeiten geöffnet.

mehr lesen

Mo

17

Dez

2018

Mit Anjes Tjarks durch Wilhelmsburg

Hamburger Schmuddelwetter hält uns nicht auf - an einem der letzten Novembertage sind wir mit Anjes Tjarks, dem Vorsitzenden der GRÜNEN Bürgerschaftsfraktion, den Wilhelmsburger Bezirksabgeordneten Sonja Lattwesen und Rainer Roszak sowie dem Vorsitzenden der Bezirksfraktion Mitte, Michael Osterburg, auf Tour durch unseren Bezirk aufgebrochen, um zwei tolle Einrichtungen in Wilhelmsburg näher kennenzulernen. 

mehr lesen