www.gruene-mitte.comHamburg-Mitte

Do

25

Feb

2021

Unkompliziert Fahrradabstellplätze – Bezirk scheut Kosten und Mühen

Foto von Dirk Schreuders/Fietsvlonders
Foto von Dirk Schreuders/Fietsvlonders

Die Niederlande machen es vor: Ohne großen Aufwand werden bis zu 10 Fahrradstellplätze auf einem Autoparkplatz geschaffen. Mobile Plattformen mit Fahrradbügeln werden unkompliziert auf einen Kfz-Stellplatz gekrant und jede*r kann in den kommenden Monaten beobachten, wie gut sie angenommen werden. Sie dienen also als temporärer Testlauf. So wird vor einer möglichen dauerhaften Umwandlung der tatsächliche Bedarf an Abstellplätzen ermittelt und die Anwohner*innen an der Entscheidung über langfristige Lösungen beteiligt. Die GRÜNE Fraktion Hamburg-Mitte hatte im Januar beantragt, das Bezirksamt möge ähnliche Konzepte für Hamburg-Mitte entwerfen. Dabei sollen regelmäßige, mehrmonatige Modellversuche an wechselnden Standorten aufgelegt werden - mit Beteiligung der Anwohner*innen zur Auswahl der Aufstellungsorte und an der Entscheidung über eine dauerhafte Umwandlung. 

mehr lesen

Mo

09

Nov

2020

Rückenwind für den Radverkehr in Billstedt - Dahlgaard: "Mobilitätswende kommt an."

Pressemitteilung der GRÜNEN Bezirksfraktion Hamburg-Mitte

***09.11.2020***

 

Die im Frühjahr von der Bürgerschaft errungene Einigung zum Radentscheid wird auch in Billstedt sichtbar. Das zeigt eine kleine Anfrage der GRÜNEN Fraktion an das Bezirksamt Hamburg-Mitte. Mit der Einigung mit der Volksinitiative Radentscheid Hamburg hat die Bürgerschaft im April weitere Standards und Verbesserungen für den Radverkehr beschlossen. In aktuellen Verkehrsplanungen für Billstedt fließen diese bereits ein und werden in Kürze für die Billstedter*innen sichtbar werden.

mehr lesen

Do

05

Nov

2020

Kein Herz für Radfahrer*innen in den Stadtteilen

 
In der ABC-Straße wurden Parkplätze umgewandelt, hier stehen nun auf ehemaligen Parkplätzen Ständer für Fahrräder. Vor der Hauptkirche St. Michaelis wurden bereits vor Jahren Parkplätze umgewandelt in Abstellplätze für Fahrräder. Es gibt andere Beispiele für die Umwandlung im Bezirk Hamburg-Mitte. Das sind insgesamt gute Entwicklungen für Berufstätige und Touristen in der Stadt und zeigt, dass Hamburg sich auf dem Weg zu einer fahrradfreundlichen Stadt entwickelt. Leider kann sich die Koalition aus SPD, CDU und FDP in der Bezirksversammlung Hamburg-Mitte mit diesem Gedanken nicht anfreunden. Was für Berufstätige in der Innenstadt und für Tourist*innen gilt, gilt noch lange nicht für Anwohner*innen der Innenstadt-Quartiere.
mehr lesen

Mo

02

Nov

2020

Verkehrswende in Hamburg-Mitte? – Online Diskussion mit Staatsrat Martin Bill und Farid Müller

Findet die Verkehrswende überhaupt schon statt? Wenn ja, wo? Und in welchen Stadtteilen kann davon noch nicht die Rede sein?

 

Am Samstag, den 7. November von 15:00-16:30 Uhr lädt Farid Müller zu einer spannenden Online-Veranstaltung mit Verkehrsstaatsrat Martin Bill ein. Im Fokus steht die Verkehrssituation in den verschiedenen Stadtteilen von Hamburg-Mitte.

Wir GRÜNE sind in Hamburg ja mittlerweile schon seit 5 ½ Jahren an der Regierung beteiligt und seit Frühsommer gibt es sogar eine eigenständige, GRÜN geführte Behörde für Verkehr und Mobilitätswende. Tatsächlich hat sich in den letzten Monaten bereits so einiges getan und viele spannende Projekte stecken – auch in den verschiedenen Stadtteilen von Hamburg-Mitte – in den Startlöchern. Aber es gibt auch noch Skepsis und Widerstand. Genau deswegen freut Farid Müller sich auf einen spannenden Nachmittag mit euch und dem Staatsrat Martin Bill, der interessante Informationen liefern und Rede und Antwort stehen wird.


Hier geht's zum Zoom-Event:
https://zoom.us/s/98967654030?pwd=NDQ3ejU2VUV4VzJvVDVYWFZCYy9YZz09#success

Meeting-ID: 989 6765 4030, Kenncode: 674350

Do

29

Okt

2020

Protected Bike Lane in der Fährstraße

 

Die Mobilitätswende in Hamburg kommt! Seit diesem Monat ist der Jungfernstieg weitestgehend autofrei und auch an vielen anderen Stellen nördlich der Elbe tut sich etwas. Dass sich dieser Veränderungsenthusiasmus nicht auch auf die Elbinseln erstreckt, hat unter anderem die Initiative 'Autokorrektur Wilhelmsburg' gestört, die Mitte September für mehrere Stunden eine Pop-Up Bike Lane in der Fährstraße im Reiherstiegviertel errichtet hat. Die Aktion wurde von der Polizei begleitet und ist bei Anwohner*innen, Passant*innen und vor allem Radfahrer*innen vor Ort sehr gut angekommen. Wir freuen uns über so viel lokale Eigeninitiative und hatten deshalb einen Antrag im Regionalausschuss Veddel-Wilhelmsburg eingereicht, um in der Fährstraße durch eine Protected Bike Lane dauerhaft eine gerechtere Straßenraumaufteilung zu erreichen. Die Koalition aus SPD, CDU und FDP hat unseren Antrag abgelehnt.

mehr lesen