www.gruene-mitte.comHamburg-Mitte

Neues aus Mitte

Team Mitte für #teamfegebank

Unser Team für die Bürgerschaft steht: Farid Müller, Lena Zagst, Gerrit Fuß und Sonja Lattwesen! Demnächst finden Sie weitere Infos hier auf der Website.

Do

26

Mär

2020

Abbau des Lampedusa-Zelts: Corona-Maßnahmen nicht missbrauchen!

**Pressemitteilung der GRÜNEN Fraktion Hamburg-Mitte vom 26.03.2020**

 

Seit 2013 stand das Zelt der Lampedusa-Gruppe am Steindamm als Teil einer Dauermahnwache und war damit über das Recht auf Versammlungsfreiheit nach Art. 8 GG geschützt. Das Zelt und die Mahnwache waren über die Jahre hinweg häufig Gegenstand politischen Streits. Mit der Allgemeinverfügung zur Eindämmung des Corona-Virus in Hamburg vom 15. März 2020 hat die Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz Versammlungen unabhängig von der Zahl der Teilnehmenden untersagt. Am 16. März 2020 wurde daher das Lampedusa-Zelt geräumt. Am heutigen 26. März 2020 wurde das Zelt schließlich im Auftrag des Bezirksamts Hamburg-Mitte abgebaut.

Die GRÜNE Bezirksfraktion Hamburg-Mitte fordert das Bezirksamt auf, die aktuelle Situation der Corona-Pandemie und die damit verbundenen notwendigen Maßnahmen zur Eindämmung nicht zu nutzen, um in politischen Konflikten Tatsachen zu schaffen. Gerade in Krisenzeiten drohen die Schwächsten der Gesellschaft unter die Räder zu geraten. Dazu gehören insbesondere Menschen mit prekärem Aufenthaltsstatus und ohne Obdach. Sie haben kaum Möglichkeiten, die Folgen der aktuellen einschneidenden Eingriffe aufzufangen. In dieser Krise ist solidarisches und unbürokratisches Handeln und Helfen gefragt. 

 

Dazu Manuel Muja, Fraktionsvorsitzender: "Das Zelt der Lampedusa-Gruppe Hamburg ist Ausdruck eines politischen Protests und steht als solches seit 2013 am Steindamm. In und um das Zelt herum wurden seit der Räumung am 16. März keine Verstöße mehr gegen die Allgemeinverfügungen des Hamburger Senats festgestellt. Wir alle erleben gerade eine enorme Solidarität der Bevölkerung und große Akzeptanz für die notwendigen und sinnvollen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Als GRÜNE Bezirksfraktion Hamburg-Mitte erwarten wir vom Bezirksamt, dass diese Maßnahmen nicht genutzt werden, um in politischen Konflikten Tatsachen zu schaffen. Dieser Eindruck entsteht aber bei dem aktuellen Vorgehen. Weiterhin erwarten wir von dem Bezirksamt eine Zusage, dass das Zelt nach der Aufhebung des Versammlungsverbotes wieder aufgebaut werden darf. Wir haben vom Bezirksamt erwartet, dass man für diese schwierige Zeit auch mit der Lampedusa-Gruppe nach einer gemeinsamen Lösung sucht." 

 

 

 

Di

24

Mär

2020

März-Newsletter der Bezirksfraktion

Das Coronavirus SARS-CoV-2 hat sich wie eine Dunstglocke über das soziale, wirtschaftliche und politische Leben Hamburgs gelegt. Oberste Priorität ist es nun, die Zahl der Neuinfektionen so gering wie möglich zu halten und damit eine Überlastung des Gesundheitssystems zu verhindern. Alle können mit ihrem Verhalten dazu beitragen, indem sie besonnen und verantwortungsvoll handeln und ihre sozialen Kontakte auf ein Minimum beschränken. Alle Sitzungen der Bezirksversammlung und der Ausschüsse sind abgesagt, nur der Hauptausschuss wird voraussichtlich noch tagen.

 

Weitere Informationen zu Corona, hilfreiche Kontaktadressen und was sonst noch in der Bezirkspolitik los war, lest ihr in unserem aktuellen Newsletter.

 

Di

25

Feb

2020

Drei Grüne Direktmandate für Mitte!

Aus dem Bezirk Mitte ziehen drei GRÜNE Kandidierende in die Bürgerschaft ein. Im Wahlkreis 1, zu dem neben der Innenstadt die Stadtteile St. Pauli, St. Georg, Borgfelde, Hamm und Horn gehören, haben Farid Müller und Lena Zagst gemeinsam über 30% der Wahlkreisstimmen geholt und somit zwei Direktmandate für die GRÜNEN gewonnen. Im Wahlkreis 2 (Finkenwerder, Wilhelmsburg, Veddel, Rothenburgsort, Billstedt) gewann Gerrit Fuß das Direktmandat und erhält damit, ebenso wie Lena Zagst, zum ersten Mal einen Sitz in der Hamburgischen Bürgerschaft. Wir freuen uns sehr und gratulieren Farid, Lena und Gerrit herzlich zum Einzug in die Bürgerschaft! 

mehr lesen

Do

20

Feb

2020

Der Februar-Newsletter unserer Fraktion

Hamburg steckt im Bürgerschaftswahlkampf, woraufhin die regierende DeKo ihre Arbeit in der Bezirksversammlung nahezu vollständig eingestellt hat. Auch im letzten Cityausschuss war kein Wille zur politischen Arbeit sichtbar, gleich zwei unserer Anträge sowie zwei Anträge aus Quartiersbeiräten wurden vertagt. Somit wird auch dieses Jahr keine neue Route für den Schlagermove geprüft und die Anwohnenden auf St. Pauli werden wieder ächzen. Weitere Infos aus der Bezirkspolitik findet ihr in unserem Newsletter von diesem Monat - viel Spaß beim Lesen!

 

Do

06

Feb

2020

Engagiert, grün, Oberbürgermeister: Belit Onay aus Hannover besucht Hamburg!

 

Hannover hat sie schon: Eine grüne, junge Spitze an der Regierung – gewählter Oberbürgermeister ist seit November Belit Onay. Die bevorstehende Bürgerschaftswahl und die Tatsache, dass Wilhelmsburg bis 1866 zum Königreich Hannover gehörte, sind Gründe genug, den neuen OB Belit Onay einzuladen.

 

Er wird am Samstag, den 15. Februar, in der Honigfabrik in Wilhelmsburg ab 17:00 Uhr von seinen Vorhaben, die Innenstadt autofrei zu machen, dem Radverkehr eine herausgehobene Bedeutung zu geben und für mehr Zusammenhalt in der Stadt einzutreten, berichten.

 

Sonja Lattwesen und Gerrit Fuß - beide kandidieren für die Grünen in Wilhelmsburg, Finkenwerder und Billstedt - reden mit Belit Onay über grüne Strategien einer modernen, urbanen Verkehrs- und Klimapolitik und beantworten die Fragen des Publikums. 

 

Sie sind herzlich eingeladen, mit zu diskutieren! Der Eintritt ist frei.

Do

06

Feb

2020

Neues vom Fraktionsvorstand

Im Vorstand unserer Bezirksfraktion hat sich ein personeller Wechsel vollzogen: Lothar Knode ist als stellvertretender Fraktionsvorsitzender zurückgetreten und Henrike Wehrkamp wurde von der Fraktion als seine Nachfolgerin gewählt. Die Fraktionsvorsitzenden danken Lothar Knode für sein jahrelanges Engagement im Vorstand und freuen sich, dass er der Fraktion als erfahrenes Mitglied und sozialpolitischer Sprecher erhalten bleibt. Seine Nachfolgerin, die Politikwissenschaftlerin Henrike Wehrkamp, ist seit Juni 2019 Teil der Fraktion und hat ihre Begeisterung für lokalpolitische Mitgestaltungsmöglichkeiten schnell entdeckt. Sie setzt sich inbesondere für eine sozialgerechte Stadt, Gleichstellung und Kulturförderung ein.

Mo

27

Jan

2020

Veranstaltung am 14. Februar : Haltung zeigen: So machen wir das!

  

Am Freitag, den 14. Februar 2020

Um 19 Uhr

Im Kulturladen St. Georg, Alexanderstr. 16

 

In Zeiten, in denen menschenfeindliche Hetze und Angriffe auf Menschen wegen ihrer Religion, Herkunft oder Hautfarbe immer präsenter werden, ist unsere Antwort: Haltung zeigen, Zivilcourage, Zusammenhalt. Doch wie geht „Haltung zeigen“ konkret? Was bedeutet das für uns im Alltag und was können Politiker*innen tun, damit sich alle sicher fühlen? Wie können sich europäische, nationale und lokale Ansätze ergänzen? Welche Wege gibt es gegen Hass und Hetze im Netz?

 

Über diese und viele weitere Fragen sprechen Dr. Sergey Lagodinsky, Mitglied des Europäischen Parlaments und Lena Zagst, Kandidatin für die Bürgerschaft in Hamburg-Mitte.

mehr lesen

Mo

27

Jan

2020

Januar-Newsletter unserer Fraktion: Eine neue Doppelspitze und Vieles mehr

 

News aus der Bezirksfraktion: Wir haben nun offiziell eine Doppelspitze mit Manuel Muja und Lena Zagst!

 

Im November haben wir in der Bezirksversammlung beantragt, dass sich das Bezirksamt auf der Landesebene dafür einsetzt, dass Doppelspitzen in den Bezirksfraktionen möglich werden. Die DeKo hat das abgelehnt, wir lassen uns aber nicht aufhalten! Daher haben wir unsere Geschäftsordnung einfach geändert und Lena zur Fraktionsvorsitzenden gewählt! Wir setzen uns auch weiterhin für eine Änderung des Bezirksverwaltungsgesetzes auf Landesebene ein, damit Doppelspitzen auch nach dem Gesetz möglich werden.

 

Weitere Infos aus der Bezirkspolitik findet ihr in unserem Newsletter von diesem Monat - viel Spaß beim Lesen!

mehr lesen

Mi

22

Jan

2020

Am 2. Februar: Führung durch den Energiebunker mit Umweltsenator Jens Kerstan

  

Sonntag, 2. Februar 2020

Von 15:30 bis 17:30 Uhr

Energiebunker, Neuhöfer Straße 7, Hamburg-Wilhelmsburg

 

Zusammen mit dem GRÜNEN Umweltsenator Jens Kerstan besichtigen wir den Energiebunker in Wilhelmsburg. Die Führung richtet sich an Anfänger und Fortgeschrittene in Energiefragen, an Neugierige und Geschichtsinteressierte: Vom Bau des Flakturms im Zweiten Weltkrieg zum Umbau in den Energiebunker in den Jahren bis 2013 geht es über zu den Fragen: Was ist das Wilhelmsburger Energienetz? Was hat sich seit der IBA 2013 geändert und wo soll es hin gehen? Mit dabei: Die beiden Kandidierenden für den Wahlkreis, Sonja Lattwesen und Gerrit Fuß.

 

Da der Platz im Energiebunker begrenzt ist, bitten wir um eine Anmeldung unter anmeldung@gruene-mitte.com.

 

mehr lesen

Mo

20

Jan

2020

Am 25. Januar in Wilhelmsburg: Europaspaghetti Matinée

 

Wir wollen mit euch über Europa reden! Für unsere Diskussion rund um das Thema Europa muss man kein*e Expert*in sein. Lediglich Appetit auf einen Teller Pasta und Lust auf ein Glas Wasser oder Wein solltet ihr mitbringen.

 

Am Sonntag, den 25. Januar 2020

Von 14:00 bis 16:00 Uhr

in Hamburg-Wilhelmsburg

 

Habt ihr Lust, mit unserem Bundestagsabgeordneten Manuel Sarrazin über Europa zu diskutieren? Dann meldet Euch bitte unter anmeldung@gruene-mitte.com an, damit wir das Essen planen können. Die genaue Adresse teilen wir mit der Anmeldebestätigung mit.

 

Mit dabei: Unsere Kandidat*innen für den Wahlkreis Billstedt-Wilhelmsburg-Finkenwerder, Sonja Lattwesen und Gerrit Fuß.

 

mehr lesen

Mo

20

Jan

2020

Am 24. Januar: Drohender Krieg im Nahen Osten - Antworten GRÜNER Friedenspolitik

Bild: Laurence Chaperone
Bild: Laurence Chaperone

 

Es diskutieren Jürgen Trittin (Bundestagsabgeordneter und Mitglied im auswärtigen Ausschuss) und Jenny Jasberg (Iranistin und Kandidatin für die Bürgerschaft). Die Moderation übernimmt Lena Zagst (Kandidatin für die Bürgerschaft).

 

Am Freitag, 24. Januar 2020

Um 19:00 Uhr

In der Horner Freiheit,

Am Gojenboom 24 (U Horner Rennbahn)

 

Nach der Tötung des iranischen Generals Soleimani durch die USA sind die Spannungen zwischen den beiden Ländern weiter gestiegen und es wird über einen neuen Krieg im Nahen Osten gesprochen. Deutschland und Europa appellieren an einen Weg der Deeskalation. Welche Rolle sollte Deutschland in diesem Konflikt einnehmen? Wie betreffen die zunehmenden Spannungen eigentlich Hamburg? Welche Verantwortung muss die Politik nun übernehmen und wofür steht eine GRÜNE Friedenspolitik?

 

 

Mo

20

Jan

2020

Am 24. Januar: Auf ein Bier mit... den Wahlkreiskandidierenden Sonja Lattwesen und Gerrit Fuß

 

Am Freitag, den 24. Januar 2020

Um 19 Uhr

Im Inseltreff Restaurant,

Steendik 6, 21129 Hamburg-Finkenwerder

 

Wir wollen Euch kennenlernen - Sie können uns kennenlernen. Unsere Kandidierenden im Wahlkreis haben in Finkenwerder im Inseltreff den neuen "Clubraum" reserviert und wollen ins Gespräch kommen: Was sind unsere politischen Ziele? Was wollen wir für Finkenwerder erreichen? Was wollen Sie uns für Finkenwerder mit auf den Weg geben?

Das alles in gemütlicher Atmosphäre bei einem Kaltgetränk.

mehr lesen

Do

16

Jan

2020

Große Bühne für und mit Katharina Fegebank

 

Es erwartet uns ein bunter Kulturabend mit Corny Littmann,

Wolfgang Trepper und vielen anderen Künstler*innen!

 

Am Montag, den 20. Januar 2020

Um 20 Uhr

Im Schmidt Theater

 

Die Hamburger*innen haben am 23. Februar 2020 eine wirkliche Wahl, erstmals gibt es eine reelle Chance, dass Hamburg bald von einer ersten Ersten Bürgermeisterin regiert wird.

 

Corny Littmann, Wolfgang Trepper und viele andere Künstler*innen werden an diesem Abend im Schmidt Theater diese Frage künstlerisch und kulturell beleuchten und allen Interessierten einen unterhaltsamen Abend mit der möglichen ersten Ersten Bürgermeisterin Katharina Fegebank bereiten.

 

Alle Interessierten können dabei sein, der Eintritt ist frei. Damit aber alle auch einen Sitzplatz bekommen, bitten wir um Anmeldung unter:

kreisverband@gruene-mitte.com mit Stichwort „Gala-Abend“ im Betreff.

mehr lesen

Mi

15

Jan

2020

Klimaneutralität braucht Verkehrswende!

 

Unsere Kandidierenden in Mitte Farid Müller und Lena Zagst diskutierten gestern gemeinsam mit der Spitzenkandidatin der GRÜNEN Jugend, Rosa Domm, im Sommersalon darüber, was Hamburg jetzt tun muss, damit die Verkehrswende gelingt und Hamburg bis 2035 klimaneutral wird. Konkret setzen wir GRÜNE uns ein für: den flächendeckenden Ausbau und die Sanierung von Radwegen, die Einführung von Protected Bike Lanes, den Ausbau und die Verbesserungen im ÖPNV, die Gestaltung einer autoarmen Innenstadt und angenehme Wege für den Fußverkehr damit so auch die Aufenthaltsqualität steigt. Aus dem Publikum kamen weitere spannende Anregungen, etwa St. Pauli weitgehend autofrei zu gestalten oder mehr Stellplätze für Lastenräder bereitzustellen. Wir machen uns da mal Gedanken! Uns hat es Spaß gemacht - auf in die Klimaneutralität!

 

 

Do

28

Nov

2019

Stadtentwicklung nicht auf Kosten der Stadtnatur!

 

Wir haben eine Initiative des Naturschutzrates Hamburg aufgegriffen und einen behutsameren Umgang mit Grünflächen in der Bebauungsplanung gefordert. Sehr häufig wird nämlich bei der Aufstellung von Bebauungsplänen das beschleunigte Verfahren nach § 13a BauGB angewandt - doch dabei besteht keine Verpflichtung zum Ausgleich von Naturflächen. "Dies ist vor dem Hintergrund des Rückgangs von Stadtgrün und der akuten Bedrohung vieler Tier- und Pflanzenarten nicht hinnehmbar", erklärt unser stadtentwicklungspolitischer Sprecher Clemens Willenbrock, "daher setzen wir uns für eine effiziente Bauplanung im Einklang mit Hamburgs Grün ein". Wir haben einen Antrag gestellt, dass das beschleunigte Verfahren nach § 13a BauGB nur noch angewendet werden darf, wenn dadurch keine Naturflächen verloren gehen. Die Bezirksversammlung hat den Antrag abgelehnt.

mehr lesen

Mi

27

Nov

2019

Doppelspitzen in den Bezirken ermöglichen!

Warum nicht auch Doppelspitzen in Bezirksfraktionen? Anders als auf der Landesebene besteht auf Bezirksebene bislang keine Möglichkeit, zwei gleichberechtigte Fraktionsvorsitzende zu wählen. Durch eine entsprechende Angleichung der Gesetze für Bezirksfraktionen an das Hamburgische Abgeordnetengesetz würden keine zusätzlichen Kosten entstehen, da die Aufwandsentschädigung für bisher Vorsitz und Stellvertretung gleichmäßig auf die zukünftig gleichberechtigten Vorsitzenden aufgeteilt werden würde. die Gesetzesänderung müsste von der Bürgerschaft vorgenommen werden. 

mehr lesen

Di

26

Nov

2019

Platzbenennung nach Georg Elser

Bild: Schweizerisches Bundesarchiv Bern
Bild: Schweizerisches Bundesarchiv Bern
Im November 2018 beschloss die Bezirksversammlung auf unsere Initiative einstimmig, zur Würdigung des Hitler-Attentäters Georg Elser eine Straße oder einen Platz nach ihm zu benennen. Da dieser Beschluss bislang nicht umgesetzt wurde, haben wir nun einen konkreten Vorschlag gemacht: In unmittelbarer Nähe des Stadthauses, das von 1935-1943 Sitz der Gestapo in Hamburg war, befindet sich ein noch namenloser Platz. Eine Benennung an diesem Ort, noch in diesem Jahr - 80 Jahre nach seinem gescheiterten Attentat - wäre der Person Georg Elser angemessen.
Wir sind enttäuscht, dass die Koalition sich nicht dazu durchringen konnte, diesem Antrag zuzustimmen und ihn stattdessen in den Kulturausschuss überwiesen hat. Wir setzen uns weiter für einen Georg-Elser-Platz ein!
mehr lesen

Mo

18

Nov

2019

Team Mitte für #TeamFegebank

Unser Team für die Bürgerschaft steht: Farid Müller, Lena Zagst, Gerrit Fuß und Sonja Lattwesen! Demnächst findet ihr weitere Infos hier auf der Website.

 

 

Mi

06

Nov

2019

Quartiersfonds 2020: intransparent und zu kurz gesprungen!

In der gestrigen Sitzung des Hauptausschusses wurde die Verteilung der Mittel aus dem Quartiersfonds als Tischvorlage beschlossen. Der Quartiersfonds ist mit ca. 1,5 Mio. EUR die größte Summe, die die Bezirksversammlung politisch beschließen kann*. Insgesamt lagen 83 Anträge von Organisationen über 3.2 Mio. EUR vor. In den vergangenen Jahren wurden die Anträge zum Quartiersfonds im Sozialausschuss und der Bezirksversammlung diskutiert, bevor sie beschlossen wurden. Eine politische Befassung unter Einbeziehung der Oppositionsfraktionen fand in diesem Jahr nicht statt. 

mehr lesen

Di

05

Nov

2019

Neuzugang in unserer Fraktion: Sven Dahlgaard rückt in die Bezirksversammlung nach

 

Auf Grund beruflicher Veränderungen musste unser Bezirksabgeordneter Christof Schwaner sein Mandat am vergangenen Montag niederlegen. Nachrücken wird Sven Dahlgaard über die Bezirksliste, der in der Vergangenheit bereits als stellvertretender Vorsitzender des Jugendhilfeausschusses viel Erfahrung in der Bezirkspolitik sammeln konnte.

 

Zur Niederlegung seines Mandats erklärt Christof Schwaner:

 

"Ich habe mich sehr über die Wahl in die Bezirksversammlung und auf die politische Arbeit in den kommenden Jahren gefreut. Aber wie sich in den letzten Monaten gezeigt hat, macht es mir mein neuer Job leider unmöglich, das Ehrenamt in der Bezirksversammlung mit den Verpflichtungen in meinem Beruf zu vereinbaren. Aus diesen Gründen habe ich mich entschieden, mein Mandat niederzulegen und freue mich, dass mit Sven Dahlgaard ein erfahrener Bezirkspolitiker nachrückt, der sich engagiert für die GRÜNE Fraktion einbringen wird.“

 

Sven Dahlgaard ergänzt:

 

"Ich freue mich sehr, dass ich die Chance habe, als Abgeordneter in die Bezirksversammlung nachzurücken. Ich bin sehr motiviert, meine Arbeit im Jugendhilfeausschuss, im Sozialausschuss und für Billstedt nun auch als Abgeordneter der Bezirksversammlung fortsetzen zu können."

Di

29

Okt

2019

Stillstand in Mitte: Unambitioniertes Programm der Deutschland-Koalition

Am 27. Oktober stellten SPD, CDU und FDP ihren Koalitionsvertrag für Hamburg-Mitte vor. Auf knappen 10 Seiten präsentiert die neue Koalition ihre Ziele für die kommenden fünf Jahre. Nach dem Wahlergebnis der Bezirkswahlen, in dem SPD und CDU deutliche Verluste einfuhren, hätte eine solche Koalition keine Mehrheit. Erst nachdem die SPD sechs GRÜNE Mandate für sich gewonnen hat, konnte sie eine Koalition an den GRÜNEN Wahlgewinnern vorbei bilden.

mehr lesen

Fr

13

Sep

2019

Informationsveranstaltung zur Mitarbeit in der Bezirksfraktion

 

Diese Woche fand unsere Informationsveranstaltung zur Mitarbeit in  Ausschüssen und AGs statt. Ziel war es, über die verschiedenen Ausschüsse der Bezirksversammlung - darunter zum Beispiel der Bauausschuss, Ausschuss für Sozialraumentwicklung oder auch der Ausschuss für Stadtnatur und Umwelt - zu informieren und neue Ausschussmitglieder zu gewinnen. Unsere Ausschusssprecher*innen haben die Gäste über die Arbeit in den jeweiligen Ausschüssen informiert. An den verschiedenen Thementischen war es jedem*r Interessierten möglich, bereits vorhandene Fragen und Ideen mit uns zu besprechen. Fazit des Abends: Tolle Gespräche und motivierte Bürger*innen, die zukünftig die GRÜNE Bezirkspolitik mitgestalten.

 

Die Termine der AGs werden in Kürze auf dieser Website angekündigt.

mehr lesen

Di

28

Mai

2019

Ergebnisse der Bezirkswahl 2019: Willkommen im grünen Hamburg!

 

In vier von sieben Bezirken gehen die GRÜNEN als Sieger aus den Hamburger Bezirksversammlungswahlen 2019 hervor! Auch im Bezirk Mitte sind wir mit 29,3 % stärkste Kraft geworden. „Wir sind überwältigt von diesem fantastischen Ergebnis und danken den Wähler*innen für ihr großes Vertrauen.“, freut sich unsere Spitzenkandidatin Sonja Lattwesen. „Wir nehmen dieses Wahlergebnis als deutlichen Auftrag zur Umsetzung unserer GRÜNEN Themen und werden mit viel Tatendrang in die kommenden fünf Jahre gehen,“ so Manuel Muja, der als zweiter Spitzenkandidat neben Sonja Lattwesen zum ersten Mal in die Bezirksversammlung einziehen wird. Gemeinsam mit den Bürger*innen wollen wir Politik machen, die lokale Nachbarschaften stärkt und das weltweite Klima schützt.

 

mehr lesen

Di

28

Mai

2019

Veranstaltung: Lebenswerte Quartiere - Schlüssel für eine Stadt der kurzen Wege

 

Für eine nachhaltige Zukunft der großen Städte ist eine Transformation der Mobilität notwendig. Ein Baustein darin ist die Stadt der kurzen Wege, für möglichst viele Wege zu Fuß oder mit dem Rad. Darin sehen wir gleichzeitig eine große Chance, die Lebensqualität in den Quartieren zu heben und Lebensraum für Bewohner*innen zurückzugewinnen. Der Verkehrsplaner Christian Scheler (Argus) gibt Antworten auf die Frage, wie eine entsprechende Stadtentwicklung aussehen kann. Wir wollen Sie informieren und mit Ihnen diskutieren.

 

Am 4. Juni 2019

um 19 Uhr

im Ökumenischen Forum, Shanghaiallee 12

mehr lesen

Mi

15

Mai

2019

Die Fahrradstadt für alle vorantreiben

Modellprojekte für den Förderaufruf "Klimaschutz durch Radverkehr" entwickeln

 

In Hamburg-Mitte geht es voran bei Klimaschutz und Radverkehrsausbau. Die Reduktion des globalen CO2 Ausstoß und lokale Initiativen, die das Stadtklima verbessern, gehören zusammen. Durch eine Steigerung des Radverkehr-Anteils können die Treibhausgasemissionen im Verkehr deutlich gesenkt werden. Gleichzeitig werden dadurch lokale Belastungen durch Schadstoffe und Lärm reduziert.

mehr lesen

Di

14

Mai

2019

Sicherheit für die Kinder der KiTa Sunshine

 

Seit Ende 2016 muss vor Kitas und anderen sozialen Einrichtungen Tempo 30 eingeführt werden, um die Verkehrssicherheit zu erhöhen. Ausnahmen sind allerdings an Straßen mit mehr als einem Fahrtstreifen pro Richtung und hoher Bustaktung erlaubt. So gibt es zum Beispiel vor der KiTa Sunshine in der Horner Landstraße noch kein Tempo-30-Schild. Um mehr Sicherheit für die kleinsten Verkehrsteilnehmer zu erreichen, hat die GRÜNE Fraktion beantragt, dass hier dennoch eine Geschwindigkeitsbegrenzung angeordnet wird. „Die Sicherheit der Kinder muss immer Vorrang haben“, so Fraktionsvorsitzender Michael Osterburg, „daher versuchen wir auch hier, alle Möglichkeiten auszuschöpfen, um die Verkehrssicherheit zu erhöhen.“

mehr lesen

Mo

13

Mai

2019

Wahlpreisskat auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg!

Unser traditioneller Wahlpreisskat fand am vergangenen Freitag, 10. Mai, im Ledigenheim in der Neustadt statt. Mit dabei waren die Kandidat*innen vor Ort aus dem Wahlkreis 1, Jutta Kodrzynski, Jörg Behrschmidt und Lothar Knode. Sie haben die Skatspieler*innen gut auf die bevorstehenden Wahlen und auf das Turnier eingestimmt. Ein herzliches Dankeschön an das Ledigenheim für die tolle Unterstützung!

mehr lesen

Fr

10

Mai

2019

Erster inklusiver Spielplatz „Onkel Rudi“ Hamburg in der Neustadt eröffnet

 

***Pressemitteilung der GRÜNEN und SPD Bezirksfraktion Mitte*** 10.05.2018

 

Am Freitag, den 10. Mai 2019, wurde der neue inklusive Spielplatz in der Neustadt offiziell eingeweiht. Der liebevoll „Onkel Rudi" genannte, öffentliche Spielplatz in der Markusstraße ist der erste inklusive Spielplatz Hamburgs. Auf Initiative des Fördervereins der Kinder der Kita Markusstraße wurde, in Kooperation mit dem Bezirksamt Hamburg-Mitte, der Spielplatz in einem aufwändigen Verfahren umgebaut und ist nun hindernisfrei und mit inklusiven Spielgeräten ausgestattet.

mehr lesen

Fr

10

Mai

2019

Unsere Ziele für den Nahverkehr

 

Unter moderner Verkehrspolitik verstehen wir: Weiterte Stadtteile an das U- und S-Bahnnetz anbinden, kontinuierliche Einbindung von Fahrrad- und Fußverkehrskonzepten in städtische Verkehrsplanungen, damit umweltfreundliches Fahrradfahren mit Velorouten und Protected Bike Lanes durch die Stadt sicherer und attraktiver für alle Hamburger*innen wird. Außerdem arbeiten wir weiterhin an einer Verbesserung der Aufenthaltsqualität in unserer Stadt, u.a. durch sinnvolle Parkraumkonzepte, Bewohnerparkzonen und Ausweitung von Tempo-30-Zonen.

mehr lesen

Fr

10

Mai

2019

Pressemitteilung: Ein lebendiges Zentrum für Hamm - Umgestaltung der Carl-Petersen-Straße

***Pressemitteilung der GRÜNEN und SPD Bezirksfraktion Hamburg-Mitte*** 10.05.2018

 

Bereits im Mai 2017 wurde für die Carl-Petersen-Straße (CPS) Tempo 30 beschlossen und zwei zusätzliche Übergangsmöglichkeiten für Fußgänger geschaffen. Dies war der Startschuss, an den sich ausführliche Planungen zur Verbesserung der Aufenthaltsqualität anschlossen.

 

mehr lesen

Do

09

Mai

2019

Gedenkfeier für vietnamesische Opfer

In der Nacht vom 21. auf den 22. August 1980 wurde der erste dokumentierte, rasstische Brandanschlag auf eine Geflüchtetenunterkunft der Nachkriegszeit in der Halskestraße/ Billbrook verübt, dem zwei vietnamesische sogenannte "Boatpeople", Nguyễn Ngọc Châu und Đỗ Anh Lân, zum Opfer fielen. Die beiden jungen Männer waren im Rahmen einer humanitären Kampagne der Stiftung DIE ZEIT in die Hansestadt gekommen. So war die Anteilnahme groß, über 400 Trauergäste kamen zur Beisetzung auf den Friedhof Öjendorf, auf der der damalige Erste Bürgermeister Hans-Ulrich Klose die Trauerrede hielt. Die Initiative für ein Gedenken an Nguyễn Ngọc Châu und Đỗ Anh Lân, ein Zusammenschluss aus Überlebenden, Hinterbliebenen, Pat*innen der Opfer und solidairschen Menschen, gedenkt alljährlich auf dem Friedhof Öjendorf feierlich den Opfern. „Die Bezirksversammlung Mitte beschloss diese Woche eine Unterstützung der Gedenkfeier, die an ein Ereignis erinnert, das Hamburg damals tief erschüttert hat“, so Fraktionsvorsitzender Michael Osterburg.

mehr lesen

Do

09

Mai

2019

Ein Lastenrad für Finkenwerder!

Foto: Volker Hämmerling, Hamburg
Foto: Volker Hämmerling, Hamburg

Zwei mal war es schon zu Gast, nun soll es für immer bleiben: Finkenwerder bekommt ein Leih-Lastenrad! Der ADFC Hamburg setzt sich dafür ein, dass umweltschonender Transport auch südlich der Elbe mehr Menschen ermöglicht wird. Der Hamburger Fahrradclub hat ein Projekt ins Leben gerufen, das bereits zwei Lastenräder nördlich der Elbe zur kostenlosen Ausleihe anbietet. Die Bezirksversammlung Hamburg Mitte stellt nun die Gelder für die Anschaffung eines dritten Lastenrads für Finkenwerder bereit. Damit soll auf der unverhältnismäßig verkehrsbelasteten Elbinsel ein neuer Baustein nachhaltiger Mobilität entstehen.

mehr lesen

Do

25

Apr

2019

Fußverkehrskonzept Neustadt

Es geht weiter und demnächst auch bequemer durch die Neustadt! Das erste der von den GRÜNEN initiierten Fußverkehrskonzepte wurde in diesem Monat im Ausschuss für Verkehr und Umwelt vorgestellt. Zur Erarbeitung des Konzepts hatte das beauftrage Büro zunächst eine Bürgerbeteiligung durchgeführt. So wurden die zentralen Fußverkehrsachsen, wesentliche Hürden und Lösungsvorschläge definiert. Die Verbreiterung von Gehwegen, die Reduzierung von Autoverkehr, Umnutzung von Parklätzen und mehr Sprunginseln zur Querung größerer Straßen sind prägende Maßnahmen des Fußverkehrskonzepts. Außerdem wurden viele Ideen vorgestellt, wie die Anzahl an „Elterntaxis“ reduziert werden könnte, um allen Schüler*innen einen sicheren Schulweg zu ermöglichen und das Verkehrsaufkommen zu mindern. Besonders freuen wird die Anwohner*innen der Vorschlag, die Wexstraße tagsüber autofrei zu machen, um Menschen hier mehr Platz zum Flanieren und Verweilen zu geben. Zudem soll die Barrierefreiheit ausgebaut werden: Insbesondere am Großneumarkt sollen Bordsteinabsenkungen und Entrümpelung von Fußwegen leichtere Übergänge ermöglichen. Mit der Umsetzung soll noch in diesem Jahr begonnen werden.

mehr lesen

Mi

24

Apr

2019

Mikropol

Abbildung: Mikropol
Abbildung: Mikropol

 

Rothenburgsort begeistert zunehmend mit kleineren und größeren Anziehungspunkten. Ein besonders kleiner ist das Mikropol – eine ehemalige Bedürfnisanstalt, die zum Nachbarschaftstreff und vielfältigem Aktionsraum umgestaltet wird. Die engagierten Initiator*innen wollen auch das Programm aus dem ehemaligen Stadtteilzentrum RothenBurg wieder aufgreifen. Trotz vormaliger Nutzung des Gebäudes wird ein neuer Wasseranschluss benötigt, für den die Bezirksversammlung sich freut Gelder bereit zu stellen. „Treffpunkte wie das Mikropol in Rothenburgsort fördern die Lebensqualität und die Nachbarschaft im Stadtteil“, freut sich Fraktionsvorsitzender Michael Osterburg.

 

mehr lesen

Do

18

Apr

2019

Mit dem Fahrrad zum Miniaturwunderland

Die weltweit größte Modelleisenbahn, Hamburgs wunderbare Attraktion in der Speicherstadt, ist ein beliebtes Ausflugsziel und begeistert Groß und Klein für nachhaltigen Verkehr. Umso trauriger ist es, dass es vor dem Miniaturwunderland chronisch an Abstellmöglichkeiten für Fahrräder mangelt und der Weg dahin über Kopfsteinpflaster und Straßen ohne Radstreifen führt.

mehr lesen

Mi

17

Apr

2019

Förderung des Tumaini e.V. - Beratung für Familien mit behinderten Kindern

Inklusion fördern – dafür setzen die GRÜNEN sich täglich ein. Das bedeutet auf Bezirksebene vor allem, die Menschen und Vereine zu unterstützen, die aktiv eine offene und integrative Gesellschaft mitgestalten. „Um die wertvolle Arbeit des Vereins weiterhin zu ermöglichen, möchte die Bezirksversammlung Tumaini mit knapp 10.000 € für Raummiete und Sachkosten unterstützen“, freut sich Meryem Çelikkol, integrationspolitische Sprecherin der GRÜNEN Bezirksfraktion.

mehr lesen

Mi

17

Apr

2019

Fahrradbügel für die Veddel

Während es am Veddler S-Bahnhof seit einigen Jahren am südlichen Ausgang, in Richtung Wilhelmsburg, Fahrradbügel gibt, fehlen diese am nördlichen Ausgang in Richtung Veddel. Hier wurde die Stadtradanlage neu gemacht, doch die wenigen Fahrradständer sind weder überdacht, noch ausreichend in Anzahl. Das führt dazu, dass immer wieder Fahrräder einfach herumliegen oder den Kiosk zustellen.

mehr lesen

Di

16

Apr

2019

Osterbrookhöfe: Neues Wohnen am Wasser

Abbildung: zillerplus Architekten und Stadtplaner
Abbildung: zillerplus Architekten und Stadtplaner

Im südlichen Hamm wächst ein neues Quartier: Die Osterbrookhöfe zwischen Wendenstraße, Südkanal und Rückerskanal bieten urbanes Wohnen – grün und wassernah. Neben 800 neuen Wohnungen entstehen zwei Kitas, Spielplätze, ein Café und Nahversorgungsangebote. Knapp die Hälfte der Wohnungen wird im neuen SAGA-Systemhaus erbaut und ermöglicht damit preisgedämpfte Mieten. „Für die Osterbrookhöfe konnten wir im Wettbewerb einen hervorragenden Siegerentwurf küren, der Lebensqualität durch Autofreiheit und viele Grünräume schafft“, freut sich Michael Osterburg, „vor allem die neuen Zugänge zum Kanal werden spannende Aufenthaltsqualitäten für die Bewohner*innen und auch die bereits bestehende Nachbarschaft bieten.“

mehr lesen

Do

11

Apr

2019

Auf´n Schnack mit der Zweiten Bürgermeisterin am 9. April in Hamm

Das HT16 in Hamm hat eine lange Tradition im Stadtteil. Wir haben den Zeitpunkt genutzt und vor dem Neubau und dem Abriss des alten Vereinsheims noch einmal zu einer Veranstaltung dorthin eingeladen. Im vollen Saal des Sportbistros standen die Zweite Bürgermeisterin und Senatorin für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung Katharina Fegebank, Farid Müller (MdHB) sowie die Kreisvorsitzende Sonja Lattwesen und der Bezirksfraktionsvorsitzende Michael Osterburg den Anwesenden Rede und Antwort. Die Moderation übernahm die GRÜNE Landesvorsitzende Anna Gallina.

mehr lesen

Mi

10

Apr

2019

Wir sichern die Zukunft der Zinnwerke

 

Gestern beantragte der Hauptausschuss der Bezirksversammlung Hamburg-Mitte für die Weiterentwicklung des Geländes am Veringkanal 250.000 € bei der Bürgerschaft. Mit diesem Geld sollen die tragenden Ideen aus den vom Zinnwerke e.V. und von der Kreativgesellschaft entwickelten Konzepten umgesetzt werden. Ziel ist, dass kostengünstige Räume für eine kreative Nutzungsmischung im Stadtteil gesichert und erweitert werden, die sich selbst tragen können. Das Gelände der ehemaligen Zinnwerke ist in den letzten Jahren zu einem beliebten Treffpunkt in Wilhelmsburg geworden und somit wesentlicher Bestandteil des Gesamtprojekts Kulturkanal.

mehr lesen

Mo

01

Apr

2019

Pressemitteilung: Radfahrstreifen und Protected Bike Lanes für den Hafenrand

Bild: GRÜNE Berlin

*** Pressemitteilung der Fraktionen Bündnis 90/Die GRÜNEN in Hamburg-Mitte und Altona***

*** 31.3.2019 ***

 

Eine komfortable Radverbindung zwischen Altona und der Hamburger City schaffen – die Bezirksversammlungen Hamburg Mitte und Altona fordern von der Stadt, die Situation der Fahrradfahrenden grundlegend zu verbessern. Zwei sich ergänzende Beschlüsse sehen vor, Radfahrstreifen auf dem Gebiet von Mitte zu prüfen und in Altona einzurichten. In Altona sollen zudem Protected Bike Lanes – baulich geschützte Radfahrstreifen – geprüft werden.

mehr lesen

Do

28

Mär

2019

Katharina Fegebank beantwortet Ihre Fragen

 

Fraktion und Kreisverband der GRÜNEN Hamburg-Mitte laden Sie herzlich ein zum Schnack mit Katharina Fegebank. Das Besondere an dieser Veranstaltung: Es gibt keine langen Reden und keine Fachdebatten. Sie allein bestimmen, worüber gesprochen wird. Sie fragen, wir antworten. Mit dabei Farid Müller (MdHB), Michael Osterburg, (Fraktionsvorsitzender) und Sonja Lattwesen (Kreisvorsitzende), Moderation: Anna Gallina (Landesvorsitzende).

 

Ganz egal, wo der Schuh drückt – ob es der Verkehr im Viertel ist, die Suche nach einer bezahlbaren Wohnung oder der Grünstreifen vor der Haustür. Erzählen Sie uns, was Sie bewegt und was sich ändern sollte.

 

Am Dienstag, 9. April 2019

um 18:00 Uhr

im HT16 Sportbistro in Hamm

Sievekingdamm 7 (U Burgstraße)

 

 

 

 

Mi

27

Mär

2019

Temporäre Autofreiheit im Rathausquartier

Foto: d-plan
Foto: d-plan

 

Eine alte Idee der GRÜNEN wird in Hamburg-Mitte umgesetzt, und zwar eine autofreie Zone in der Innenstadt. Die Initiative „Altstadt für Alle“ will das Rathausquartier für diesen Sommer drei Monate autofrei machen und wir unterstützten das natürlich.

mehr lesen

Mi

27

Mär

2019

Wasserstege am Nikolaifleet

 

Die Hamburger Altstadt bewahrt einige kulturelle Schätze wie Kirchen und Kontorhäuser und zählt zu den beliebten Orten in Hamburgs Mitte. Die Trennung durch die Willy-Brandt-Straße ist hierbei eines der Ärgernisse, das seit langem im Fokus Hamburger Politik steht. Schöne und bessere Querungsmöglichkeiten wären für die Bewohner*innen und Besucher*innen des Viertels von Vorteil. Seit einigen Jahren wird außerdem verstärkt darüber diskutiert, die Fleete wiederzubeleben und das ganze Gebiet fußgängerfreundlicher umzubauen. Die Initiative „Altstadt für Alle“ hat dazu gute Vorschläge entwickelt. Wichtiger Bestandteil davon ist es, die Zugänglichkeit der Fleete, also des Wassers, wieder zu ermöglichen und die Willy-Brandt-Straße zu unterqueren.

mehr lesen

Mi

27

Mär

2019

Verkehrswerkstatt Finkenwerder: Ein Stadtteil voller kreativer Ideen!

 

11.000 Einwohner*innen und sehr viel Verkehr - trotz Umgehungsstraße leidet die Bevölkerung in Finkenwerder weiter unter dem starken Verkehrsaufkommen von PKW und LKW. Um gemeinsam mit den Bürger*innen Lösungsansätze zu erarbeiten, hat die GRÜNE Fraktion aus dem Regionalausschuss Finkenwerder im Februar zu einer Verkehrswerkstatt eingeladen.

mehr lesen

Di

26

Mär

2019

Tempo 30 Ortsdurchfahrt Finkenwerder - Öffentliche Anhörung am 26. März 2019

 

Trotz der seit 2012 fertiggestellten Umgehungsstraße will sich die gewünschte Verkehrsberuhigung auf der Finkenwerder Ortsdurchfahrt nicht einstellen. Das weiterhin hohe Pkw-Verkehrsaufkommen beeinträchtigt nicht nur Lebensqualität durch Lärm und Abgase, sondern auch die Verkehrssicherheit. Große Teile der Bevölkerung Finkenwerders hoffen weiterhin auf eine Verkehrsberuhigung im Stadtteil und eine Minderung von Lärmbelastung, Luftverschmutzung und Gefahrensituationen.

mehr lesen

Mo

25

Mär

2019

Flagge zeigen am Christopher Street Day 2019

 

Auch 2019 findet wieder die Hamburg Pride Week vom 27. Juli bis 4. August statt. Der Christopher Street Day wird alljährlich mit vielfältigen Veranstaltungen, Straßenfesten und einer Parade in Hamburg begangen. Die Veranstaltung erinnert weltweit an Gewalt gegen lesbische, schwule, bi*, trans*, inter* und queere* Bürger*innen und an den langjährigen Kampf um gleiche Rechte.

mehr lesen

Fr

22

Mär

2019

Toilettensituation in drei Parkbereichen verbessern: Planten und Blomen, Gewächshausregion und Alter Elbpark

 

 

Planten und Blomen ist, sowohl bei Tourist*innen, als auch bei Hamburger Besucher*innen ein sehr beliebter Park. Veranstaltungen, vor allem (aber nicht ausschließlich) im Sommer, ziehen viele Menschen an. Eine gute öffentliche Toiletteninfrastruktur ist der Beliebtheit angemessen, erleichtert das Leben der Parkmitarbeiter*innen und präsentiert Hamburg als ordentliche Stadt. Im Moment ist die Beschilderung über den gesamten Park hinweg unzureichend und oft sind die vorhandenen Einrichtungen nur saisonweise, oder zu bestimmten Tageszeiten geöffnet.

mehr lesen

Do

14

Mär

2019

Arbeit des Kulturladen Hamm im neuen Stadtteilzentrum absichern!

Der Kulturladen Hamm bietet vielseitige Angebote zu Freizeit- und Bildungsaktivitäten für die Bürger*innen des Stadtteils an. Zum Jahresende wird der Kulturladen aus der Carl-Petersen-Straße in das Sport- und Kulturzentrum an der U-Burgstraße umziehen.

 


mehr lesen

Di

26

Feb

2019

Östlichen Alsterradweg optimieren

 

Wir GRÜNE fordern langfristig eine grundsätzliche Neugestaltung des Verkehrs am östlichen Alsterufer mit weniger KFZ-Fahrstreifen, viel mehr Platz für den Radverkehr und für Spaziergänger*innen und den Erhalt des Grüns. Kurzfristig können aber schon Verbesserungen erzielt werden, um den Verkehr sinnvoller zu lenken.

mehr lesen

Di

26

Feb

2019

Radstreifen für St. Pauli Hafenstraße und St. Pauli Fischmarkt

An der schönen Elbpromenade gibt es aktuell keine wirklichen Fahrradwege. Radfahrer*innen weichen auf die Gehwege aus oder fahren Umwege. Das ist für Menschen, die zu Fuß oder auf dem Rad unterwegs sind, alles andere als ideal. Dabei ist auf der Straße genug Platz für breite Fahrradstreifen, wenn man einen der beiden stadteinwärts laufenden Autostreifen wegnimmt.

mehr lesen

Di

26

Feb

2019

Münzviertel: Entwicklung im Sinne der Anwohner*innen

 

Die Nähe zu Hauptbahnhof und Innenstadt bedingt, dass sich viele Menschen im Münzviertel aufhalten und ein hohes Aufkommen an Parkplatz suchendem Verkehr herrscht. Um das Viertel für Anwohner*innen angenehmer zu gestalten, wäre es gut, den Suchverkehr im Viertel zu reduzieren, mehr Bewohnerparken einzurichten und die Verkehrswege barrierefrei umzubauen. Daher hat der Cityausschuss im Februar auf GRÜNE Initiative beschlossen, dass ein Konzept für eine bewohner*innenfreundliche Verkehrsgestaltung erstellt werden soll.

mehr lesen

Di

26

Feb

2019

Flohmarkt Zinnwerke absichern

 

Der „Flohzinn" ist eine Institution im Viertel: ein Stadtteilfest mit angeschlossenem Flohmarkt in den ehemaligen Zinnwerken in Wilhelmsburg. Jeden ersten Sonntag im Monat bietet er den Bürger*innen des Viertels die Möglichkeit sich auszutauschen, Musik zu genießen und natürlich alles von Klamotten bis zu Vinyl zu erwerben. Bedauerlicherweise kann die Halle derzeit nicht für die Veranstaltung genutzt werden, da der Veranstalter die Sicherheit nicht nachweisen konnte. Dazu fehlt ein Gutachten über die Statik und verschiedene Maßnahmen zum Brandschutz.

mehr lesen

Di

26

Feb

2019

Weiterhin Werkeln und Schrauben in Rothenburgsort!

Seit den 1980er Jahren gibt es in Rothenburgsort eine offene Holzwerkstatt, die vor gut zehn Jahren um eine Fahrradwerkstatt ergänzt wurde. Die Holzhandwerker*innen und Fahrradschrauber*innen haben in der Vergangenheit schon an verschiedenen Orten gewirkt. In absehbarer Zeit steht der nächste Umzug an, raus aus dem Alten Zollamt. Damit ein Umzug an einen neuen Standort (der bereits gefunden wurde) gelingen kann, müssen erforderliche Umbaumaßnahmen vorgenommen werden. 

mehr lesen

Sa

23

Feb

2019

Grünstreifen in der Sievekingsallee schützen!

Immer wieder wird der mittlere Grünstreifen in der Sievekingsallee als Parkplatz genutzt. Dies betrifft auch weitere öffentlichen Wege/Grünstreifen in der Umgebung, wodurch Fußgänger*innen und Radfahrerende beeinträchtigt und die Grünstreifen geschädigt werden. Auch mit dem Ausstellen von Strafzetteln durch die Polizei, konnte die Situation bisher nicht verbessert werden.

mehr lesen

Do

14

Feb

2019

Straßenbenennung nach Georg Elser

Georg Elser (Bildnachweis: Schweizerisches Bundesarchiv Bern E. 4320 (B) 1970/25)
Georg Elser (Bildnachweis: Schweizerisches Bundesarchiv Bern E. 4320 (B) 1970/25)

Wenn sich dieses Jahr, am 8. November zum 80. Mal das fehlgeschlagene Attentat von Georg Elser auf Hitler jährt, sollte der mutige Einzelkämpfer bereits mit einer Straßenbenennung in Hamburg-Mitte geehrt worden sein. Auf den GRÜNEN Antrag von November 2018, die Bedeutung Elsers zu würdigen, teilte das Bezirksamt im letzten Ausschuss für Verkehr und Umwelt mit, dass Georg Elser nun auf der Vorschlagsliste für künftig zu vergebende Straßennamen in Hamburg-Mitte steht.

mehr lesen

Fr

08

Feb

2019

Verkehrswerkstatt in Finkenwerder am 27. Februar

 

Wir laden ein zur GRÜNEN Verkehrswerkstatt Finkenwerder!

Am Mittwoch, 27. Februar 2019

um 18.30 Uhr

in der Bibliothek des Gymnasiums Finkenwerder

(Norderschulweg 18, 21129 Hamburg)

 

Wir möchten mit Ihnen über die Verkehrssituation auf Finkenwerder diskutieren: über ÖPNV, Rad- und Fußverkehr, den Kreisverkehr, Anwohner*innenparken, Vekehrsberuhigung und was sonst noch bewegt. Bringen Sie ihre Anliegen, Lösungsvorschläge und Fragen mit, um mit uns gemeinsam neue Ideen zu entwickeln – für eine zukunftsweisende Mobilität auf Finkenwerder!

mehr lesen

Mi

30

Jan

2019

Fußverkehrskonzept Neustadt

 

Es geht endlich los! Im wahrsten Sinne des Worte - im Mai wurde auf GRÜNE Initiative in der Bezirksversammlung beschlossen, dass Fußverkehrskonzepte für die Neustadt, St. Georg und das Billstedter Zentrum erstellt werden. Die Neustadt hat nun mit Hilfe von Bürger*innen den Anfang gemacht.

mehr lesen

Mi

30

Jan

2019

Barrierefreiheit und Verkehrssicherheit

 

Auch für den Verkehr konnten wir einige Verbesserungen bewirken. So wird zukünftig die Geschwindigkeit in der Straße Öjendorfer Höhe verstärkt überprüft und eine bauliche Veränderung der Straße vorgenommen, sodass sie zwischen Öjendorfer Steinkamp und Merkenstraße verengt wird. Dadurch soll die Sicherheit für die Kinder der dortigen Stadtteilschule und der ansässigen Kita erhöht werden.

mehr lesen

Mi

30

Jan

2019

Wickeln für Alle ermöglichen

 

Erfreulicherweise wurde am Bahnhof Mümmelmannsberg vor Kurzem ein öffentliches WC installiert. Leider besteht die Möglichkeit zum Windelwechseln hier aktuell nur in der Damen-Kabine.

mehr lesen

Di

29

Jan

2019

Radstreifen für Caffamacherreihe und Jungiusstraße

 

Durchgehende und klar gekennzeichnete Radwege sind ein wichtiger Schritt für mehr Verkehrssicherheit. Dies ist insbesondere der Fall, wenn der Radverkehr entgegen der Fahrtrichtung eines motorisierten Einbahnstraßenverkehrs geführt wird. So ist das der Fall in der Caffamacherreihe und der Jungiusstraße: Dort sind teilweise Radstreifen vorhanden, jedoch nur in provisorischer Form.

mehr lesen

Di

29

Jan

2019

Radwege zum Hauptbahnhof

 

Für einen sicheren und sinnvollen Radverkehr haben wir uns im Umfeld des Hauptbahnhofs eingesetzt. Zum einen wollen wir die Situation an der Einbiegung zur Adenauerallee sicherer gestalten, indem Autos in der Verschwenkung der Fahrbahn deutlicher abgebremst werden. Dort gab es im vergangenen Jahr leider mehrere Unfälle zwischen Autos und entgegenkommenden Radfahrer*innen, die Vorfahrt haben.

mehr lesen

Mi

16

Jan

2019

Rad- und Carsharing Angebote: Datengrundlage schaffen

 

 

In Hamburg sind neben den etablierten Anbieter für Rad- und Carsharing auch neue Anbieter auf dem Vormarsch. Einige Anbieter beruhen auf stationsbasierten Modellen, andere ermöglichen das Abstellen der Fahrzeuge überall (Floating-Modelle). Beides hat Vor- und Nachteile, vor allem bei exzessivem Angebot.

mehr lesen

Di

15

Jan

2019

Neue Station Elbbrücken: Temporäre Anbindung für Wilhelmsburg und die Veddel

 

Nach fünf Jahren Bauzeit wurde im Dezember die neue U-Bahn-Station Elbbrücken fertiggestellt. Auf sich warten lässt weiterhin der ursprünglich geplante Umsteigeknoten von der U4 in die S3 und S31. Dies wäre nicht nur für den chronisch überlasteten Hauptbahnhof eine Erleichterung, sondern auch für die vielen Pendler*innen aus den Gebieten südlich der Elbe.

mehr lesen

Mo

17

Dez

2018

Ideenworkshop: Ein neues Busverkehrskonzept für die Innenstadt

Mal kurz die Mönckebergstraße überqueren? Gar nicht so einfach bei dem regen Busverkehr. Denn im Moment ist die Mönckebergstraße für die Metrobusse 3, 4, 5 und 6, die Schnellbusse 31, 34, 35, 36 und 37 sowie die Buslinie 109 Durchgangstraße. Insbesondere für mobilitätseingeschränkte Personen stellt Hamburgs beliebteste Einkaufsstraße deswegen ein großes Hindernis dar. Auch Radfahrer*innen weichen aufgrund des starken Verkehrs auf Parkstreifen und Gehwege aus und sorgen für Konflikte. Neue Ideen müssen her!

mehr lesen

Mo

17

Dez

2018

Terminhinweis: Beteiligungsprozess für Fußverkehr in der Neustadt

Es kann endlich losgehen! Im wahrsten Sinne des Wortes… im Mai wurde auf GRÜNE Initiative in der Bezirksversammlung beschlossen, dass Fußverkehrskonzepte für die Neustadt, St. Georg und das Billstedter Zentrum erstellt werden. Die Neustadt macht nun den Anfang. Und dafür wird Ihre Expertise gebraucht! Über verschiedene Wege können sich Bürger*innen ab heute bei der Erstellung des Fußverkehrskonzepts beteiligen:

Wir freuen uns jetzt schon auf die Ergebnisse!

mehr lesen

Mo

17

Dez

2018

Mit Anjes Tjarks durch Wilhelmsburg

Hamburger Schmuddelwetter hält uns nicht auf - an einem der letzten Novembertage sind wir mit Anjes Tjarks, dem Vorsitzenden der GRÜNEN Bürgerschaftsfraktion, den Wilhelmsburger Bezirksabgeordneten Sonja Lattwesen und Rainer Roszak sowie dem Vorsitzenden der Bezirksfraktion Mitte, Michael Osterburg, auf Tour durch unseren Bezirk aufgebrochen, um zwei tolle Einrichtungen in Wilhelmsburg näher kennenzulernen. 

mehr lesen

Mo

17

Dez

2018

Hoffnung für die Busverbindungen im Hamburger Osten

Neben den guten Nachrichten zur Zusammenführung der Metrobuslinie 3, gibt es auch für weitere Teile von Hamburgs Osten wieder Hoffnung auf verbesserte Busverbindungen. „Eine weitere Verbesserung der Anbindung des Hamburger Ostens wollen wir in nächster Zeit angehen. Gemeinsam mit unserem Koalitionspartner, wollen wir die große Lücke zwischen den Metrobuslinien 23 und 25 schließen", so Fraktionsvorsitzender Michael W. Osterburg „und unter anderem eine Verbindung von Rothenburgsort nach Wandsbek schaffen.“

 

Durch das Wohnungsbauprogramm und die Initiative "Stromaufwärts an Elbe und Bille" ist es in den Stadtteilen Horn, Hamm, Borgfelde und Rothenburgsort vermehrt zu Wohnungs- und Gewerbebau (vor allem Hotels) gekommen. Diese Bautätigkeiten werden sich auch in den nächsten Jahren fortsetzen. Nun sollen Gespräche mit HVV und VHH geführt werden, wie neue Wohn- und Gewerbegebiete im betroffenen Gebiet besser an den ÖPNV angebunden werden können.

 

Mo

17

Dez

2018

Gute Neuigkeiten für die Äquatorbuslinie!

Die seit Mitte Juli letzten Jahres gespaltene und am ZOB beim Hauptbahnhof endende Metrobuslinie 3, wurde auf unsere Initiative im Februar im Ausschuss für Verkehr und Umwelt jetzt endlich wieder zusammengeführt. Sie verbindet nun Hamburgs Osten und Westen wieder miteinander, sodass die einzige direkte Busverbindung von Ost und West wieder komplett ist.

mehr lesen

Mo

17

Dez

2018

Soziale Erhaltungsverordnung für die Südliche Neustadt bleibt bestehen

mehr lesen

Mo

17

Dez

2018

Zugang zu öffentlichen Toiletten in den Wallanlagen verbessern

mehr lesen

Mi

28

Nov

2018

"Fair im Verkehr" - Unser neues Programm

 

– Gerechte Aufteilung des öffentlichen Raumes –

Für mehr Aufenthaltsqualität und moderne Mobilität in Hamburg Mitte

 

Fußgänger*innen und Radfahrer*innen haben einen untergeordneten Stellenwert im öffentlichen Raum und Verkehr. Staus, Parkplatzsuche und zugeparkte, nicht-existente oder dringend sanierungsbedürftige Geh- und Radwege beinträchtigen die Aufenthaltsqualität im öffentlichen Raum. Der begrenzte Platz für Radfahrer*innen und Fußgänger*innen sorgt für Konflikte zwischen den verschiedenen Verkehrsteilnehmer*innen, von vermeidbarer Verärgerung bis hin zu tragischen Unfällen.

 

Eine Neuverteilung des öffentlichen Raumes mit besseren und breiteren Fuß- und Radwegen in sinnvoller und sicherer räumlicher Anordnung mit den Fahrstreifen des motorisierten Verkehrs sorgt für einen besser fließenden Verkehr mit weniger Konflikten, der am Ende allen Verkehrsteilnehmer*innen zugutekommt.

 

mehr lesen

Mi

28

Nov

2018

Barrierefreies Billstedt

 

Im Rahmen unseres neuen Programms „Fair im Verkehr“ machen wir uns unter anderem für mehr Barrierefreiheit stark. In Billstedt sind uns direkt ein paar kritische Punkte aufgefallen: Zum Billstedt Center ist der Zugang nur über den U-/Bus-Bahnhof und Fahrstühle der Hochbahn möglich. Mobilitätseingeschränkte Bürger*innen mit Kinderwagen, Rollatoren oder Rollstühlen wird der Zugang so erschwert. Daher haben wir die Verwaltung gebeten, mit dem Center Management den Bau eines Außenfahrstuhls zu prüfen.

mehr lesen

Mi

28

Nov

2018

Eröffnung des Helmut-Schmidt-Studierendenhaus

Das Helmut-Schmidt-Studierendenhaus wurde Anfang des Monats gemeinsam mit der Tochter des Namensgebers, Frau Dr. Susanne Schmidt, eingeweiht. Es bietet jetzt 128 Studierenden ein neues und modernes Zuhause. Dazu Fraktionsvorsitzender Michael Osterburg: „Die Einweihung des Helmut-Schmidt-Studierendenhauses, direkt gegenüber der Hafencity Universität hat eine Vorbildfunktion. Studierende sollen verstärkt an zentralen Orten und in der Nähe ihrer Unis untergebracht werden. Das Studierendenwerk soll künftig mehr Geld dafür bekommen, denn die Schaffung bezahlbaren Wohnraums für Studierende ist uns sehr wichtig.“

 

Do

22

Nov

2018

- Quartiersfonds 2019 beschlossen – 1 Mio. Euro für Stadtteilprojekte

„Auch dieses Jahr unterstützen wir mit dem bezirklichen Quartiersfonds wieder großartige Projekte, die wesentlich zur Stadtteilkultur und Lebensqualität in Mitte beitragen. Wir freuen uns über das kontinuierliche und kreative ehrenamtliche Engagement der Bürger*innen aus Mitte, insbesondere im Bereich der Integration von Geflüchteten und in den zahlreichen Beiräten“, so Fraktionsvorsitzender Michael Osterburg.

mehr lesen

Do

22

Nov

2018

"Toilette für Alle" im Bezirk Mitte

In München gibt es schon neun, in Wandsbek und Eimsbüttel befinden sie sich in der Planung: Toiletten für Alle. Das sind Orte, an denen Menschen mit schweren Behinderungen menschenwürdig ein öffentliches WC benutzen können. Das betrifft mehr als 9 % der Bevölkerung Deutschlands, Tendenz steigend. Während im Süden der Republik bereits viele der sogenannten „Changing Places“ Toiletten verwirklicht sind, bleibt der Norden noch zurück. Im Bezirk Mitte findet sich das Zentrum Hamburgs, in dem eine inklusive Toilette unbedingt auffindbar sein sollte.

mehr lesen

Do

22

Nov

2018

Blühflächen für biologische Vielfalt

Es grünt, blüht und summt direkt vor der Haustür – in Zukunft auch in Mitte. Um unseren Bezirk ökologisch aufzuwerten und Nahrungsflächen für Bienen und Schmetterlinge zu schaffen, haben wir einen Antrag in der Bezirksversammlung gestellt, mehr Blühflächen zu schaffen. „Wir freuen uns sehr, dass nun auch Mitte einen Beitrag zu einer ökologischen Aufwertung der Stadt leistet“, freut sich Michael Osterburg. „Straßenbegleitgrün muss nicht zwangsläufig aus kurzgemähten Rasenflächen bestehen, sondern kann auch regionale Blühpflanzen beinhalten, die nicht nur hübsch anzusehen sind, sondern gleichzeitig auch ein Nahrungsangebot für Vögel und andere Kleintiere bereitstellen.“

mehr lesen

Do

22

Nov

2018

Spielplätze sanieren und erweitern

Funktionsfähige und pädagogisch wertvolle Spielplätze sind eine elementare Voraussetzung für eine kindgerechte Entwicklung. Deshalb haben wir beantragt, dass in Hamburg-Mitte folgende vier Spielplätze saniert bzw. erweitert werden: „Kohlhöfen“, Steinfeldtstraße / Ihlestraße, Archenholzstraße/Liebezeitstraße und Luisenhofstieg im Schleemer Park hinter dem Kurt- A. - Körber – Gymnasium.

mehr lesen

Mi

21

Nov

2018

Umgestaltung des Jungfernstiegs: Für eine gerechte Aufteilung des öffentlichen Raums

 

Die Alster ist das Herz der Stadt und der Jungfernstieg die zentrale Flaniermeile für Hamburger*innen und Besucher*innen gleichermaßen. Rund um die Binnenalster wird sich die Aufenthaltsqualität für Fußgänger*innen und Radfahrer*innen in den nächsten Jahren weiter verbessern. Der Umbau des Ballindamms steht kurz bevor, doch auch Umplanungen für den Jungfernstieg und den Neuen Jungfernstieg sind angedacht.

Die GRÜNE Bezirksfraktion Mitte hat sich im Cityausschuss dafür eingesetzt, dass vor allem die Umplanung des Jungfernstiegs schnell vorangebracht wird. Insbesondere soll hier der Rad- und Fußverkehr räumlich getrennt und so die Sicherheit und Aufenthaltsqualität für alle erhöht werden. Die Planungen sollen sinngemäß mit den Umplanungen des Ballindamms, des Kleinen Jungfernstiegs und der Bergstraße einhergehen, damit eine sichere und flüssige Führung des Radverkehrs hergestellt wird, insbesondere für Abbiegesituationen.

mehr lesen

Mi

21

Nov

2018

Barrierefreiheit im Kontorhausviertel endlich herstellen!

Mobilität ist eine entscheidende Voraussetzung für die Partizipation am gesellschaftlichen Leben, für die eine barrierefreie Gestaltung des öffentlichen Raumes notwendig ist. Trotzdem kommt es leider häufig vor, dass z.B. Bordsteinabsenkungen zugeparkt werden, was die Barrierefreiheit erheblich einschränkt. Menschen, die auf einen Rollstuhl oder Rollator angewiesen sind, haben so keine Möglichkeit die Straße zu queren.

mehr lesen

Mi

21

Nov

2018

Velouroute 2 - Radwegmarkierung in der Kaiser-Wilhelm-Straße anbringen

Der Verlauf der Veloroute 2 entlang der Kaiser-Wilhelm-Straße, zwischen Johannes-Brahms-Platz und Axel-Springer-Platz, entspricht nicht den Ansprüchen eines Verkehrswegs, der den Namen Veloroute verdient, und benötigt dringend eine Umplanung zur Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer*innen, insbesondere der Fahrradfahrer*innen. Bislang fehlen Fahrradwegmarkierungen auf voller Länge der Kaiser-Wilhelm-Straße stadteinwärts. Lediglich im Einfahrtsbereich der Kaiser-Wilhelm-Straße (Ecke Poolstraße) existiert eine alte, nur noch schwer erkennbare Fahrradwegmarkierung, die nach ca. 3 Metern endet.

mehr lesen

Mo

12

Nov

2018

Radverkehrssicherheit auf St. Pauli

Anfang November wurden im Ausschuss für Verkehr und Umwelt gleich mehrere GRÜNE Anträge für die Verkehrssicherheit auf St. Pauli beschlossen: Zum Einen haben wir beantragt, dass die Straße Neuer Pferdemarkt zu einer Einbahnstraße gen Osten wird. So soll künftig die Einfahrt von der Budapester Straße in den Neuen Pferdemarkt gesperrt werden, um den hochfrequentierten Kreuzungsbereich Wohlwillstraße / Thadenstraße / Beim Grünen Jäger verkehrsmäßig zu entlasten. „Mit Blick auf den kommenden Veloroutenausbau in der Thadenstraße, die Fahrradstraße werden soll, ist es wichtig, an dieser hochfrequentierten Ecke Gegenverkehr rauszunehmen“, so Michael W. Osterburg, Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN Bezirksfraktion Mitte.

mehr lesen

Mi

07

Nov

2018

+++Pressemitteilung +++ Wir schützen die Bevölkerung St. Paulis vor Verdrängung

Im Bezirk Mitte wird zum ersten Mal das Vorkaufsrecht der Stadt genutzt, um den Schutz der lokalen Wohnbevölkerung zu sichern. In der Hein-Hoyer-Straße auf St. Pauli kauft die Stadt ein Wohnhaus auf, da der potentielle Käufer nicht zur Einhaltung der Sozialen Erhaltungsverordnung bereit war. Ziel der auf St. Pauli geltenden Sozialen Erhaltungsverordnung ist es, die bestehende Bevölkerungsstruktur zu schützen indem bezahlbarer Wohnraum gewahrt wird. So ist es unter anderem nicht möglich, bestehende Mietwohnungen in Eigentumswohnungen umzuwandeln.

mehr lesen

Fr

26

Okt

2018

Mehr Bäume für die Innenstadt

 

"Plätze wie der Adolphsplatz weisen einen zu hohen Versiegelungsgrad auf. Das entspricht nicht unseren Ansprüchen an eine nachhaltige Stadtgestaltung. Bäume verbessern außerdem das Mikroklima - sie schaffen Kühlinseln und verhelfen dem Abfließen bei Starkregenereignissen. Es gibt noch viel Potential für mehr Grün in der Hamburger Innenstadt - beispielsweise am Großen Burstah oder am Jungfernstieg", so Michael Osterburg, Fraktionsvorsitzender.

mehr lesen

Do

25

Okt

2018

Veloroute von Wilhelmsburg in die City mitplanen

Bild: Geoportal Hamburg

 

Im letzten Regionalausschuss Wilhelmsburg wurde auf Initiative der GRÜNEN der aktuelle Stand der Veloroutenplanung 11 vorgestellt. Zudem gab es diese Woche Mittwoch einen Infostand zur Veloroutenplanung 11 auf dem Platz Mannesallee/Veringstraße in Wilhelmsburg.

mehr lesen

Do

25

Okt

2018

Villa blau

 

Bild: Jugendzentrum Horner Geest e.V. - Villa blau

 

Die Villa blau ist ein seit November 2012 ehrenamtlich geführtes Projekt des Jugendzentrums Horner Geest e.V. Die 14 freiwilligen Mitarbeiter*innen des blauen Gebäudes helfen Kindern zwischen 6 bis 14 Jahren bei ihren Hausaufgaben, in der Vorbereitung für Klassenarbeiten und bei der Praktikumssuche. Zudem werden Sonderveranstaltungen angeboten, bei denen Fachleute z.B. über Themen wie Elektrizität, fairen Handel oder Tierspuren informieren. Durch diese Angebote ist der Lerneifer der Kinder gewachsen und es konnten teilweise bessere Schulnoten erzielt werden. In die Villa blau kommen vorwiegend Kinder, deren Eltern im Ausland geboren wurden.

mehr lesen

Mi

24

Okt

2018

Mehr Aufenthaltsqualität im Kontorhausviertel

 

Der Taxistellplatz an der Kreuzung Kattrepel/ Steinstraße/ Burchardstraße im Kontorhausviertel wird selten bis nie als solcher genutzt. Vielmehr bietet diese Fläche eine Möglichkeit zu waghalsigen Wendemanövern einiger Autofahrer*innen, wodurch die Verkehrssicherheit bedroht wird. Um an diesem Ort eine sinnvollere Nutzung zu erzielen, möchten wir die Einrichtung einer Fahrradstation sowie weiterer im Quartier dringend benötigter Fahrradstellplätze ermöglichen. Darüber hinaus könnte die Fläche durch eine Begrünung und Sitzgelegenheiten aufgewertet werden, wovon besonders die Anwohner*innen, Arbeitnehmer*innen, als auch Besucher*innen des Kontorhausviertels profitieren könnten. Aus diesem Grund haben im Oktober einen dementsprechenden Antrag in den Cityausschuss eingebracht.

mehr lesen

Di

23

Okt

2018

Neubau der Veddelkanalbrücken

 

Auf Initiative der GRÜNEN wurde im letzten Regionalausschuss Wilhelmsburg der Stand zum Neubau der Veddelkanalbrücken vorgestellt.

 

Durch den Neubau der Veddelkanalbrücken werden ab dem 2. Quartal 2019 einige Straßen- und die Bahnverbindungen unterbrochen. Die Buslinie 156 wird bis zur Baustelle geführt - die Fahrgäste sollen dann über eine Aushilfsbrücke gehen und am anderen Ende wieder in einen Bus steigen. Die neue Brücke erhält beidseitig einen 3 Meter breiten Fuß- und Radweg. Zurzeit wird die Brücke täglich von ca. 1000 Radfahrer*innen genutzt.

 

 

Unseren Antrag finden Sie hier.

 

 

 

Di

23

Okt

2018

Sicheres Abbiegen in Horn

 

Auch Horn wird Fahrradstadt! Kürzlich wurde die Fahrradstraße im Horner Weg eröffnet und die Washingtonallee zieren seit einiger Zeit breite Radstreifen. Dennoch gibt es in beiden Straßen noch Optimierungsbedarf hinsichtlich der Verkehrssicherheit. Auf unseren Antrag hin hat der Regionalausschuss Umplanungen für diese beiden Orte beschlossen.

mehr lesen

Di

14

Aug

2018

Einladung zur Biketour durch Hamm und Horn

Nächste Woche Donnerstag radeln wir gemeinsam mit unserem Fraktionsvorsitzenden Michael W. Osterburg, unserem Bürgerschaftsabgeordneten Farid Müller und unserem Verkehrsexperten Martin Bill durch Hamm und Horn.

Hamburg ist sichtbar auf dem Weg zur Fahrradstadt. Mit unseren Bikes wollen wir Hamm und Horn erkunden und bei unseren Experten nachfragen und diskutieren: was ist schon für den Ausbau der Fahrradwege vor Ort passiert? Was ist in Planung? Welche Projekte laufen gut, wo gibt es noch Verbesserungsbedarf für Radlerinnen und Radler und was stellt ihr euch für den Radverkehr in Hamm und Horn vor?

Treffpunkt ist um 18.30 Uhr das Café May, Caspar-Voght-Str. 7, wo wir nach unserer Runde durch die beiden Stadtteile nach ca. 90 Minuten auch die Tour beenden werden.

Di

14

Aug

2018

Radiodiskussion: Denkmalschutz in Hamburg

Am 09. August gab es eine Live-Diskussion beim NDR 90,3 über den wichtigen, aber umstrittenen Denkmalschutz in Hamburg. Mit dabei war unser Fraktionsvorsitzender Michael Osterburg, der unter anderem mehr Förderung und Unterstützung für das Denkmalschutzamt forderte.

Die interessante Sendung mit Gesprächen über die City-Höfe, das Deutschlandhaus und die Schilleroper kann man hier anhören.

Mo

09

Jul

2018

Nachgehakt: Ausbau und Sanierung der RV Bille

Unsere GRÜNE Bezirksfraktion hat die Hamburger Bürgerschaft an ihren Beschluss zur Förderung der Ruder-Vereinigung Bille erinnert. Dieser sieht vor, dem Verein aus dem Sanierungsfonds 2020 Gelder für eine Sanierung und einen Anbau bereitzustellen. Die aktuellen räumlichen Kapazitäten reichen angesichts der vielfältigen Aktivitäten der RV Bille, die mit Veranstaltungen wie dem „Drachenboot Bille-Cup“ und der „Matjesregatta“ auch überregional ausstrahlen, schon lange nicht mehr aus. Die bauliche Erweiterung des Vereins würde nicht nur seine eigene Infrastruktur stärken, sondern den Verein durch die Integration einer Holz- und Fahrradwerkstatt noch weiter für die Belange des Stadtteils öffnen.

mehr lesen

Mo

09

Jul

2018

Sanierung eines denkmalgeschützten Ensembles am Rödingsmarkt

 

Es wird viel gebaut in Hamburg. Manche sagen auch, es würde zu viel abgerissen. Der erste Schritt, Abriss zu verhindern, besteht darin, den Bestand vor Verfall zu retten – insbesondere wenn es sich um Denkmäler handelt. Genau darum bemühte sich die rot-grüne Koalition in der Bezirksversammlung mit Blick auf ein Gebäudeensemble am Rödingsmarkt.

mehr lesen

Mo

09

Jul

2018

CSD Flagge hissen

 

Auch dieses Jahr findet wieder die Hamburg Pride Week statt. Das Motto lautet 2018: „Freie Bahn für Genderwahn!“. Der Christopher-Street-Day wird vom 28. Juli bis 5. August mit vielfältigen Veranstaltungen, Straßenfesten und einer Parade in Hamburg begangen. Die Veranstaltung erinnert weltweit an Gewalt gegen lesbische, schwule, bi*, trans*, inter* und queere* Bürger*innen und an den lang-jährigen Kampf um gleiche Rechte. Die Parade und das Straßenfest gehören seit Jahren zu den buntesten, beliebtesten und größten Stadtfesten Hamburgs mit einer Ausstrahlung, die weit über die Stadtgrenzen hinausgeht.

mehr lesen

Mo

09

Jul

2018

Sporthallen-Neubau in Rothenburgsort wird geprüft

Die Kapazität an (Schul-)Sporthallen in dem wachsenden Stadtteil Rothenburgsort ist unzureichend. Ansässige Unternehmen mussten ihre Breitensportaktivitäten im Stadtteil aufgegeben, um Hallenplatz für die Sportangebote eines örtlichen Sportvereins, die Kinder u. Jugendliche in den Nachmittagsschulen nach Schulschluss adressieren, zu ermöglichen. Andere (Wasser-)Sportvereine mussten ihre Wintersportaktivitäten aus Rothenburgsort nach Mümmelmannsberg verlagern, weil die örtliche Hallenkapazität für die deut

mehr lesen

Mo

09

Jul

2018

Wohnen statt Parken in der Innenstadt

 

Der Hauptausschuss der Bezirksversammlung hat am vergangenen Dienstag einen Antrag beschlossen, der bezahlbaren Wohnraum mitten in der Stadt fördert. Das in den 60er Jahren errichtete Parkhaus in der Neuen Gröninger Straße 12, hinter der St. Katharinen Kirche, wird abgerissen und an dessen Stelle wird ein Wohnhaus mit ausschließlich öffentlich geförderten Wohnungen errichtet. Als Ausgleich für die wegfallenden Parkplätze soll das Parkhaus in der Großen Reichenstraße aufgestockt werden, um wie viele Etagen ist jedoch noch nicht klar. „Konsequent setzen wir uns für mehr günstigen innerstädtischen Wohnraum ein und wollen langfristig die Innenstadt wieder zum Leben erwecken“, so Michael Osterburg.

mehr lesen

Mo

09

Jul

2018

Neubauprojekt HT16 - Stadtteilzentrum Hamm/Borgfelde fördern

Pressemitteilung der SPD und GRÜNE Bezirksfraktionen
zum Neubauprojekt des HT16

Der Neubau des Sportzentrums der Hamburger Turnerschaft von 1816 r.V. (HT16) steht kurz bevor. Die SPD und GRÜNE Bezirksfraktion Hamburg-Mitte setzten sich aktiv für dieses einzigartige Stadtteilzentrum im Bezirk Hamburg-Mitte ein. Durch die Verbindung eines sportlichen und kulturellen Angebots mit zusätzlichem Wohnraum, sozialen Einrichtungen und einer verbesserten medizinischen Versorgung vor Ort trägt es maßgeblich zu einem positiven Effekt der Quartiers- und Stadtentwicklung bei.

mehr lesen

Do

05

Jul

2018

Spaziergang durch Planten un Blomen

Rund 30 interessierte Bürger*innen nahmen am Samstagsspaziergang durch Planten un Blomen teil, zu dem die GRÜNEN Bezirksfraktion Hamburg-Mitte eingeladen haben. Der Fraktionsvorsitzende Michael Osterburg und sein Stellvertreter Lothar Knode führten durch Hamburgs größten innerstädtischen Park. Auf unserem gemeinsamen Rundgang machten wir uns ein Bild von den baulichen Veränderungen, die dort vielerorts geplant sind und zum Teil schon begonnen haben.

mehr lesen

Do

21

Jun

2018

Erste Bezirksversammlung im neuen Bezirksamt

 

Tapetenwechsel tut immer gut, auch wenn jeder Abschied schwer fällt. Vor einem Monat fand die letzte Sitzung der Bezirksversammlung in den City-Höfen statt. Nun hat das Bezirksamt seine neuen Räumlichkeiten in der Caffamacherreihe bezogen. Übrigens geht der Straßenname „Caffamacherreihe“ auf die Berufsbezeichnung der Weber zurück: Sehr passend für das Amt, in dem wir uns treffen, unseren Bezirk gestalten und an den richtigen Fäden ziehen. Viele Anliegen und Informationen müssen hier ineinander verwebt werden.

mehr lesen

Do

21

Jun

2018

Verbesserung der Radroute über die Jungiusstraße

Eine der beliebtesten Routen für den Radverkehr von Altona, Eimsbüttel und der Sternschanze in die Innenstadt führte lange Zeit durch die Tiergartenstraße, welche zwischen Planten un Blomen und der Bahntrasse liegt. Aufgrund der Bauarbeiten am CCH ist die Verbindung über die Tiergartenstraße für den Radverkehr schon seit vergangenem Jahr nicht mehr nutzbar.

mehr lesen
18.01.2011

Wir sind (die) Mitte

Die GAL in Hamburg Mitte legt los: Die Kandidatinnen und Kandidaten sind gewählt, das Wahlprogramm steht, nun beginnt der kurze Wahlkampf.

Noch vor Weihnachten wählten die Mitglieder der GAL Mitte im Wichernsaal des Rauhen Hauses in Hamm ihre Kandid... [mehr]

25.12.2010

Spitzenkandidaten der GAL Hamburg-Mitte für die Hamburgische Bürgerschaft gewählt

Die GAL Hamburg-Mitte hat auf ihrer Wahlkreisversammlung im Wichernsaal des Rauhen Hauses die grünen Spitzenkandidaten für die Hamburger Wahlkreise 1 und 2 gewählt. [Mehr]

31.10.2010

Lange Reihe: Verkehrsberuhigung unter dem Dach der Gemeinschaftsstraße

Die BürgerInnen St. Georgs haben zum Abschluss einer Informationsveranstaltung des BezirksamtS Mitte mit sehr großer Mehrheit für eine Verkehrsberuhigung der Langen Reihe gestimmt. Etwa 45 Anwesende haben sich für weitergehende Planungen ausges... [mehr]

26.10.2010

Unsere Fraktion ist gewachsen

Die GAL-Fraktion ist von sieben auf neun MandatsträgerInnen gewachsen. Je ein Abgeordneter der CDU- und der SPD-Fraktion sind aus ihrer Partei ausgetreten
und haben sich um Mitarbeit in der grünen Fraktion beworben. [Mehr]

02.10.2010

Bille-Kraftwerk erhalten!

Obwohl das ehemalige und erste Hamburger Kraftwerk Bille in einem reinen Gewerbegebiet steht, ist es noch längst nicht aus dem Gedächtnis der Stadt verschwunden. Es ist für viele Bahnreisende immer noch ein Orientierungspunkt kurz vor der Einfahrt ... [mehr]