www.gruene-mitte.comHamburg-Mitte

FÜR MITTE IN DER BÜRGERSCHAFT

Wahlkreis 1: Hamburg-Mitte

Farid Müller

Ich vertrete mit viel Freude und Engagement die Bürgerinnen und Bürger aus meinem Wahlkreis Hamburg-Mitte in der Hamburgischen Bürgerschaft seit 2008. Dazu gehören St. Pauli, das Karoviertel, die Neustadt und die Altstadt, St. Georg, die Hafencity, Hammerbrook und Borgfelde sowie Hamm und Horn. Im Februar 2020 wurde ich in diesem Wahlkreis direkt mit dem besten persönlichen Stimmenergebnis aller Kandidat*innen in die Bürgerschaft wieder gewählt.

 

Ich bin in der Grünen Fraktion für verschiedene Themen verantwortlich: ich betreue für uns Grüne sowohl digitale Themen als auch die klassische Medienpolitik – in einer sich schnell verändernden digitalen Welt und in einer Medienstadt wie Hamburg eine sehr wichtige Aufgabe.

 

Zudem setze ich mich als offen schwuler Bürgerschaftsabgeordneter mit Leidenschaft und Überzeugung für die Gleichstellung von Lesben, Schwulen, Bi-, Trans- und Intersexuellen ein und bin für die zugehörige Queerpolitik zuständig.

 

In meinem Wahlkreis Hamburg-Mitte bin ich natürlich für alle Themen, ob Verkehr, Stadtteilentwicklung, Soziales, Wissenschaft, Wirtschaft u.v. Ansprechpartner. Auf meinen regelmäßigen Rathaus Kaffeetreffs in allen Stadtteilen lade ich alle Interessierte zu Kaffee, Kuchen und Gesprächen ein. Zusätzliche biete noch informative Stadtteilrundgänge, Rathausführungen und Adventscafés vor Ort an.

 

In meiner digitalen ‚Persönlichen Rathauspost‘ informiere ich die Menschen monatlich über meine Arbeit und die der Grünen für Mitte und Hamburg. Wer dabei sein möchte, einfach auf meiner Homepage eintragen lassen.

 

 

 

Web: www.farid-mueller.de

 

Twitter: www.twitter.com/FaridMueller

 

Facebook: https://www.facebook.com/farid.mueller/

 

Instagram: www.instagram.com/farid.mueller

 

Direkter Kontakt zu Deinem Bürgerschaftsabgeordneten:

 

040- 040 428 314516

farid.mueller@gruene-fraktion-hamburg.de

 

Lena Zagst

Meine Vision ist eine gerechte Stadt, in der alle zu Wort kommen, sich sicher fühlen und mitmachen können. Als Juristin bin ich überzeugt: Die Grundpfeiler unserer Verfassung – Grundrechte, Demokratie und Rechtsstaat – schaffen dafür die Voraussetzungen. Sie sind jedoch keine Selbstverständlichkeit. Wir müssen diese Werte verteidigen und mit Leben füllen.

 

Ich lebe seit 2009 in Hamburg. Als Studentin habe ich eine ehrenamtliche Rechtsberatung mitaufgebaut und mich dort jahrelang engagiert. Nach zwei Staatsexamina begann ich 2017 mit meiner Doktorarbeit im Völkerrecht. Bis April 2020 war ich parallel als wissenschaftliche Mitarbeiterin an einem Lehrstuhl für Öffentliches Recht tätig. Von Juni 2019 bis Februar 2021 war ich außerdem Mitglied in der GRÜNEN Bezirksfraktion Mitte, bis April 2020 als (stv.) Fraktionsvorsitzende. Seit der Bürgerschaftswahl 2020 vertrete ich den Wahlkreis Hamburg-Mitte in der Bürgerschaft und bin justizpolitische Sprecherin meiner Fraktion.

 

Schreibt mir eine Mail oder erfahrt hier mehr über mich:

www.lena-zagst.de

Facebook

Instagram

Twitter

Abgeordnetenwatch

Wahlkreis 2: Billstedt - Wilhelmsburg - Finkenwerder

Gerrit fuß

 

Ich lebe seit mehr als zwei Jahren gerne und mit Überzeugung auf der Elbinsel Wilhelmsburg. Der Stadtteil zwischen Hafen und Landwirtschaft, zwischen Industrie und Kreativwirtschaft, hat für mich mit all seinen Facetten einen ganz besonderen Charakter. Hier stehen gerade viele Veränderungen an, die es kritisch zu begleiten gilt.

 

Doch auch in Billstedt, auf Finkenwerder, auf der Veddel oder in Rothenburgsort gibt es auf dem Weg zur klimaneutralen und inklusiven Stadt noch Einiges zu tun. Ich möchte eine starke Stimme für diese Stadtteile sein: Für nachhaltige Mobilitätsangebote. Für eine soziale Stadtentwicklung. Für gerechte Bildungschancen. Und für ein gutes Miteinander.

 

In der Bürgerschaft möchte ich mich besonders einsetzen für:

  • eine mobile Stadt mit mehr Tempo 30, sicheren Radwegen und Fahrradstraßen, Fahrradparkhäusern und neuen Radbrücken über Elbe, Kanäle und große Straßen, sowie zuverlässigen S- und U-Bahnen, neuenBuslinien und mehr Fähren besonders im Süden und Osten der Stadt
  • eine klimaneutrale Stadt bis 2035, die die Menschen mitnimmt,Strom und Wärme aus erneuerbaren Energien und Abwärme zu bezahlbaren Preisen produziert, die Häuser energetisch saniert und Hamburg zum Vorreiter nachhaltiger Industrie macht
  • eine gerechte Stadt, die gute Bildung für alle ermöglicht und Langzeitarbeitslosigkeit und unwürdige Arbeitsbedingungen bekämpft

 

Senden Sie mir gerne Ihre Fragen per Mail oder folgen Sie mir auf Instagram.