www.gruene-mitte.comHamburg-Mitte

Was lange währt, wird endlich umgesetzt: Hamburg bekommt einen Georg-Elser-Platz

 

***Pressemitteilung der GRÜNEN Bezirksfraktion Hamburg-Mitte vom 28.10.2020***

 

Im Herbst 2018 haben die Grünen in der BV Hamburg-Mitte den Antrag gestellt, einen Platz nach Georg Elser zu benennen. Ein Jahr später konnten wir endlich durchsetzen, dass der Platz an der Straße Heuberg seinen Namen tragen wird. Der Platz liegt in unmittelbarer Nähe zur Gedenkstätte an der Stadthausbrücke und wird zukünftig mit dieser durch ein noch zu erstellendes Denkmal verbunden werden.

Georg Elser ist als Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus bekannt. Am 8. November 1939 führte er ein Sprengstoffattentat auf Adolf Hitler und nahezu die gesamte nationalsozialistische Führungsriege aus, das nur knapp scheiterte. Deutschlandweit sind dutzende Straßen und Plätze nach ihm benannt. In Hamburg findet zudem eine jährliche Erinnerungsveranstaltung statt, dieses Jahr am 8. November 2020 im Übel und Gefährlich.

Um die Platzbenennung in einem angemessenen Rahmen zu begehen, werden wir im kommenden Ausschuss für Musik, Kultur und Kreatives einen Antrag für eine Eröffnungsfeierlichkeit in Zusammenarbeit mit der Georg-Elser Arbeitsgruppe stellen.

Die GRÜNE Kulturpolitikerin Jutta Kodrzynski, die sich tatkräftig für die Platzbenennung eingesetzt hat, kommentiert dies so: "Wir sind glücklich darüber, dass Hamburg, als nunmehr 70. Stadt in Deutschland, an einer sehr zentralen Stelle der Stadt an Georg Elser erinnert. Hätte er Erfolg gehabt, die Geschichte Deutschlands wäre, mit Sicherheit, eine andere gewesen."

 

Hier geht's zu unserem Antrag von 2018.