www.gruene-mitte.comHamburg-Mitte

Fußverkehrskonzept Neustadt

Es geht weiter und demnächst auch bequemer durch die Neustadt! Das erste der von den GRÜNEN initiierten Fußverkehrskonzepte wurde in diesem Monat im Ausschuss für Verkehr und Umwelt vorgestellt. Zur Erarbeitung des Konzepts hatte das beauftrage Büro zunächst eine Bürgerbeteiligung durchgeführt. So wurden die zentralen Fußverkehrsachsen, wesentliche Hürden und Lösungsvorschläge definiert. Die Verbreiterung von Gehwegen, die Reduzierung von Autoverkehr, Umnutzung von Parklätzen und mehr Sprunginseln zur Querung größerer Straßen sind prägende Maßnahmen des Fußverkehrskonzepts. Außerdem wurden viele Ideen vorgestellt, wie die Anzahl an „Elterntaxis“ reduziert werden könnte, um allen Schüler*innen einen sicheren Schulweg zu ermöglichen und das Verkehrsaufkommen zu mindern. Besonders freuen wird die Anwohner*innen der Vorschlag, die Wexstraße tagsüber autofrei zu machen, um Menschen hier mehr Platz zum Flanieren und Verweilen zu geben. Zudem soll die Barrierefreiheit ausgebaut werden: Insbesondere am Großneumarkt sollen Bordsteinabsenkungen und Entrümpelung von Fußwegen leichtere Übergänge ermöglichen. Mit der Umsetzung soll noch in diesem Jahr begonnen werden.

„Die intensive Beteiligung der Anwohner*innen hat gezeigt, dass es richtig ist, den Fußverkehr in Mitte stärker zu fördern“, so Fraktionsvorsitzender Michael Osterburg, „wir freuen uns schon jetzt auf die Ideen für St. Georg, den nächsten Stadtteil, für den ein Konzept erstellt werden soll.“ Gleichzeitig mit dem Fußverkehrskonzept für die Neustadt hatte die Bezirksversammlung im Mai 2018 ebenfalls Konzepterstellungen für St. Georg und das Billstedter Zentrum gefordert. Wir werden an dieser Stelle wieder berichten!

 

Die erste Präsentation zum Fußverkehrskonzept Neustadt finden Sie auch im Bürgerinformationssystem der Bezirksversammlung Mitte. Es wurde am 3. April im Ausschuss für Verkehr und Umwelt vorgestellt.

 

Unseren Antrag vom Mai 2018 finden Sie hier.