www.gruene-mitte.comHamburg-Mitte

Velouroute 2 - Radwegmarkierung in der Kaiser-Wilhelm-Straße anbringen

Der Verlauf der Veloroute 2 entlang der Kaiser-Wilhelm-Straße, zwischen Johannes-Brahms-Platz und Axel-Springer-Platz, entspricht nicht den Ansprüchen eines Verkehrswegs, der den Namen Veloroute verdient, und benötigt dringend eine Umplanung zur Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer*innen, insbesondere der Fahrradfahrer*innen. Bislang fehlen Fahrradwegmarkierungen auf voller Länge der Kaiser-Wilhelm-Straße stadteinwärts. Lediglich im Einfahrtsbereich der Kaiser-Wilhelm-Straße (Ecke Poolstraße) existiert eine alte, nur noch schwer erkennbare Fahrradwegmarkierung, die nach ca. 3 Metern endet.

Im Folgenden ergeben sich für die zahlreichen Radfahrer*innen, die auf der dort entlangführenden Veloroute 2 in Richtung Innenstadt fahren, regelmäßig lebensgefährliche Verkehrssituationen. Rechtsseitig, zwischen Gehweg und Straße, befinden sich Parkbuchten, wo oft unvermittelt Autotüren aufgerissen und damit Radfahrer*innen zum Ausweichen nach links - weit in die Fahrspur bis teils in den Gegenverkehr - gezwungen werden. Auf der schmalen, pro Fahrtrichtung einspurigen Straße, fahren außerdem drei Linienbusse, welche die Sicht für Radfahrer*innen auf den Verkehr zusätzlich erschweren und deren Gefährdung erhöhen. Dem Radverkehr fehlt hier ein separater, geschützter Weg.

 

Im unteren Teil der Kaiser-Wilhelm-Straße, auf der Höhe Axel-Springer-Platz, beginnt eine neue Fahrradwegmarkierung, die über die Kreuzung Wexstraße / Große Bleichen navigiert. Diese wurde im Zuge der Straßenarbeiten zwischen Axel-Springer-Platz und Stadthausbrücke im Oktober / November 2018 neu angelegt.

 

Auf unseren Antrag hin hat daher der Cityausschuss die Verwaltung gebeten, für diese Strecke schnellstmöglich die Einrichtung einer sicheren Verkehrsanlage für den Radverkehr zu prüfen.

 

 

Hier geht's zum vollständigen Antrag.