www.gruene-mitte.comHamburg-Mitte

Umgestaltung des Jungfernstiegs: Für eine gerechte Aufteilung des öffentlichen Raums

 

Die Alster ist das Herz der Stadt und der Jungfernstieg die zentrale Flaniermeile für Hamburger*innen und Besucher*innen gleichermaßen. Rund um die Binnenalster wird sich die Aufenthaltsqualität für Fußgänger*innen und Radfahrer*innen in den nächsten Jahren weiter verbessern. Der Umbau des Ballindamms steht kurz bevor, doch auch Umplanungen für den Jungfernstieg und den Neuen Jungfernstieg sind angedacht.

Die GRÜNE Bezirksfraktion Mitte hat sich im Cityausschuss dafür eingesetzt, dass vor allem die Umplanung des Jungfernstiegs schnell vorangebracht wird. Insbesondere soll hier der Rad- und Fußverkehr räumlich getrennt und so die Sicherheit und Aufenthaltsqualität für alle erhöht werden. Die Planungen sollen sinngemäß mit den Umplanungen des Ballindamms, des Kleinen Jungfernstiegs und der Bergstraße einhergehen, damit eine sichere und flüssige Führung des Radverkehrs hergestellt wird, insbesondere für Abbiegesituationen.

„Es ist Zeit, dass die Fehler, die Anfang 2000 am Jungfernstieg gemacht wurden, endlich revidiert werden“, betont der GRÜNE Fraktionsvorsitzende Michael Osterburg, „der Radverkehr gehört auf die Fahrbahn und der Autoverkehr um die Binnenalster reduziert. Außerdem sollen endlich wieder Bäume auf der Seite des Alsterhauses gepflanzt werden, um den alten Alleecharakter wiederherzustellen und in heißen Sommern Kühlinseln zu schaffen. Wir fordern weiter, dass das Radfahren in der Innenstadt den Platz erhält, den es verdient, und stehen dafür in harten Verhandlungen.“

 

Weitere Anträge für eine gerechte und klimafreundliche Aufteilung des Straßenraums bringt die GRÜNE Bezirksfraktion aktuell im Rahmen ihres Programms „Fair im Verkehr“ in die Bezirksversammlung und ihre Fach- und Regionalausschüsse ein:

 

- Privaten PKW-Verkehr in Mönckebergstraße und Bergstraße einschränken

 

- Mehr Barrierefreiheit und Fahrradbügel im Kontorhausviertel

 

- Sichere Radwegsführung entlang der Veloroute 2, Kaiser-Wilhelm-Straße

 

Alle unsere aktuellen Anträge finden Sie hier.