www.gruene-mitte.comHamburg-Mitte

Umbau der Alten Post in vollem Gange

Der Umbau der Alten Post am Stephansplatz schreitet voran. Der vordere Teil des Umbaus ist bereits abgeschlossen. Darin befinden sich zum einen viele Arztpraxen, vor allem aber auch die „Tarantella Tagesbar“, die Berichten zufolge gut läuft. Derzeit wird an der Hallenkonstruktion gearbeitet. Diese umfasst rund 30.000 Quadratmeter und soll viele Elemente der alten Konstruktion beinhalten, um den Charakter des Gebäudes zu wahren. Der Umbau soll 2017 abgeschlossen werden.

„Wir freuen uns, dass der Umbau voran geht“, kommentiert Michael Osterburg. „Die Schwierigkeit ist in solchen Fällen ja, dass wir auf der einen Seite das Gesicht der Stadt wahren wollen, aber auf der anderen dringenden Bedarf für eine moderne Infrastruktur haben. Ich denke bei der Alten Post ist da ein sehr guter Kompromiss gelungen. Wir sind froh, dass jetzt das Gebäude im Sinne des Denkmalschutzes und einer heutigen Nutzung weiterentwickelt wird. Das wird die gesamte Ecke beleben“

 

Die Alte Post wurde im Jahr 1847 fertiggestellt. Ein Jahr darauf zog dort die Stadtpost ein, darauf folgten auch das Fürstlich Thurn und Taxis'sche Oberpostamt, das Königlich Hannoversche Oberpostamt und die Königlich Schwedische Post, deren Wappen noch heute auf der Fassade des Gebäudes zu sehen sind. Diese historische Fassade bleibt erhalten, das Erdgeschoss und das vierte Stockwerk werden hingegen komplett umgestaltet. Dort sollen zukünftig auf insgesamt 3.000 Quadratmeter viele Gastronomie- und Einzelhandelsbetriebe einziehen.