www.gruene-mitte.comHamburg-Mitte

Antrag zum Hansaplatz beschlossen

In der letzten Sitzung der Bezirksversammlung vor der Sommerpause konnte der gemeinsame Antrag zu den weiteren Maßnahmen des Hansaplatzes in St. Georg mit dem Koalitionspartner SPD beschlossen werden. In diesem wurden wichtige Forderungen aufgestllt, die zuvor im Forum Hansaplatz diskutiert wurden. Das Forum wurde als Runder Tisch eingesetzt um mit allen Beteiligten aus dem Stadtteil über die Probleme des Hansaplatzes konstruktiv zu diskutieren.. "Wichtige Eckpunkte sind die Einrichtung eines Trinkerraums oder –platzes sowie das Konzept der „Netten Toiletten“, das die Öffnung von Toilettenzugängen beinhaltet“, erklärt Michael Osterburg, der Fraktionsvorsitzende der Grünen-Mitte. „Vor allem Toiletten von Kiosken, die Alkohol verkaufen, müssen für alle offen stehen", so Osterburg weiter.

Es ist außerdem wichtig, dass die Gespräche weiter gehen. Deshalb fordern im Herbst einen weiteren Termin, bei dem über den aktuellen Stand weiter diskutiert werden soll. Wesentlich, so SPD und Grüne, ist außerdem ein Ansprechpartner vor Ort am Hansaplatz, der als „Quartierskümmerer“ für alle Anwohnerinnen und Anwohner und Gewerbetreibende ansprechbar ist. Er soll Koordinierungsaufgaben für alle entstehenden Fragen der Anwohner, sozialen Träger, Gewerbetreibenden, Nutzern und Behörden übernehmen. Bislang fehlte eine Person, die alle Anliegen zentral zusammenführt.

Antrag Hansaplatz BV.pdf
Adobe Acrobat Dokument 86.0 KB