www.gruene-mitte.comHamburg-Mitte

Pläne zur Erweiterung des Planten-un-Blomen-Geländes

Heute wurde der Siegerentwurf von den Pola Landschaftsarchitekten aus Berlin gekürt. Insgesamt 28 Büros für Landschaftsplanung hatten Entwürfe eingereicht für die Erweiterung und Umgestaltung des Planten un Blomen-Geländes. Im Zuge der Revitaltisierung des CCH-Gebäudes fällt die Zufahrt zur Tiefgarage Marseiller Straße weg. Diese hatte den Planten-un-Blomen-Park bisher einmal gekreuzt. Diese soll nun verfüllt und begrünt werden. Auch der Dag-Hammarskjöld-Platz soll neu gestaltet werden. Insgesamt entsteht ein Hektar neues Grün für den Park.  Michael Osterburg, Fraktionsvorsitzender der Grüne in Hamburg-Mitte: „Mit dem Rückbau der Marseiller Straße verschwindet eine überflüssige Schneise der autogerechten Stadt Hamburg und es entsteht ein großer, zusammenhängender Park. Neben dem hohen ökologischen Wert, wird es eine tolle Radwegeverbindung geben. Der Platz vor dem Dammtorbahnhof wird außerdem autoarm gestaltet und das neue CCH kann barrierefrei und gut erreicht werden. Das neue Radparkhaus erfüllt eine Forderung aus unserem Koalitionsvertrag. Schön wäre es noch, wenn die überflüssige Fußgängerbrücke verschwinden würde."