www.gruene-mitte.comHamburg-Mitte

Commerzbank verkauft Areal in der Innenstadt

Die Commerzbank möchte ihren Hauptsitz in der Innenstadt verkaufen und sucht einen neuen Standort. Das Grundstück befindet sich in bester Lage an der Straße Neß, direkt am Fleet, nahe des Rathauses. Der Gebäudekomplex besteht aus einem imposanten Altbau und einem Hochhaus aus den 1960er Jahren. Dabei steht nur das Hochhaus unter Denkmalschutz, da es von Godber Nissen, einem wichtigen Architekten der Nachkriegsmoderne, entworfen wurde. Für Grünen-Fraktionschef Michael Osterburg steht fest: "Ich bin erfreut über die Nachricht, dass der prominente Standort entwickelt werden soll. Es wäre toll, wenn dort Wohnungsbau realisiert werden könnte und das schöne, alte Gebäude erhalten bleibt."

Das Areal zwischen Rathausmarkt und Katharinenviertel, ist schon vermehrt für Wohnungsbau genutzt worden. Das trage zur Belebung der Innenstadt bei, so Osterburg weiter. In der Nachbarschaft entstehen zur Zeit auf der Cremon Insel 183 neue Wohnungen, die im ersten Quartal des kommenden Jahres bezugsfertig sein sollen. Ein mögliches Hindernis für Wohnungsbau am Neß könnte allerdings die viel befahrene Willi-Brandt-Straße sein. Auch das Bezirksamt sieht dieses als Herausforderung, befürwortet jedoch laut Bezirksamtschef Andy Grote ebenfalls Wohnungsbau an dieser Stelle.