www.gruene-mitte.comHamburg-Mitte

Großevents im Cityausschuss

Nach dem letzten City-Ausschuss herrschte eine etwas resignierte Stimmung bei den Ausschussmitgliedern. Zuvor gab es Anhörungen zu den Großevents Hafengeburtstag und Schlagermove. Vor allem der Schlagermove wird von vielen Anliegern kritisch betrachtet. Damit die Organisation und Koordination dieser Events besser gelingt und diese in einen Einklang mit den Interessen der AnwohnerInnen gebracht werden können, sollen die Planung im City-Ausschuss vorgestellt werden. Doch es zeigte sich schnell, dass der Bezirk nicht viel mitreden kann. Der Schlagermove hat sogar schon begonnen seine Tickets zu verkaufen. „Der Ticketverkauf ärgert mich. Anscheinend gehen Sie von einer Genehmigung sicher aus“, sagt dazu Michael Osterburg, Fraktionsvorsitzender der Grünen-Mitte.

Doch das können die Veranstalter 'Hossa Hossa' anscheinend auch, da sich heraus stellte, dass fast alle wichtigen Genehmigungen schon erteilt sind. Genehmigt hat bereits die Polizei die Truckparade und auch das Domreferat der Wirtschaftsbehörde hat die Party auf dem Heiligengeistfeld genehmigt sowie die Bauprüfung die Showzelte. Der City-Ausschuss stand vor vollendeten Tatsachen. „Es muss die Möglichkeit geben, auch die Interessen des Bezirks und ihrer Bewohner zu berücksichtigen bei solchen Events. Dafür müssen die Anhörungen im Ausschuss stattfinden, bevor alles genehmigt wird“, erklärt Michael Osterburg. „Wichtig ist nun, dass die Anwohner und AnwohnerInnen ihre Beschwerden notieren und dokumentieren und wir diese im nächsten Jahr frühzeitig einbringen“, so Osterburg weiter.