www.gruene-mitte.comHamburg-Mitte

Neues Hostel in der Simon-von-Utrecht-Straße

Die Ausschreibung für das Grundstück an der Simon-von-Utrecht-Straße ist beendet. Zahlreiche Investoren standen natürlich Schlange für das Grundstück in unmittelbarer Nähe zur Reeperbahn. Derzeit befindet sich noch ein Parkplatz an der Stelle, doch bald schon soll dort die 'Superbude', ein Hostel mit 160 Zimmern und 400 Betten, entstehen. Das Konzept des Hostels stammt vom Hotelier Kai Hollmann, der bereits das Gastwerk Hotel in Bahrenfeld und das The George Hotel an der Langen Reihe betreibt. Das Hostel soll ein junges Publikum ansprechen, mit fairen Preisen und einer passenden Atmosphäre.

Im Erdgeschoss soll Einzelhandel einziehen mit einem kiezaffinen Angebot mit Musik- und Kulturbezug. Mit beteiligt war auch Schmidt-Theaterchef Norbert Aust am Gesamtkonzept für das Grundstück. „Wir finden das Konzept interessant, müssen es aber noch eingehend prüfen. Uns ist ein Bezug zum Stadtteil St. Pauli und die Einbindung der BewohnerInnen sehr wichtig.“ erklärt der Fraktionsvorsitzende Michael Osterburg. „Natürlich wäre uns Wohnungsbau an dieser Stelle grundsätzlich lieber gewesen. Wir haben den Wohnungsbau auch öfter prüfen lassen, doch leider kann es an dieser Stelle nicht realisiert werde. Für ein gesundes Wohnen sind Lärm- und Luftwerte leider zu schlecht.