www.gruene-mitte.comHamburg-Mitte

Bezirk Mitte bekommt Fahrradzähler und Radverkehrsbeauftragten

Heute wird am Alsterradweg an der Gurlitt-Insel ein Fahrradzähler aufgestellt. Dieser zählt täglich alle vorbeifahrenden RadfahrerInnen. Der Fahrradzähler verdeutlicht, wie hoch der Bedarf für RadfahrerInnen ist und welchen Ausbaubedarf es in Hamburg gibt. Neben den statistischen Ergebnissen, die ein Fahrradzähler generiert, dient er auch als Werbung für das Radfahren und soll motivieren auf das Fahrrad umzusteigen. „Ein guter Anfang, der den Fokus auf die RadfahrerInnen legt. Es sollten noch weitere Zähler-Stationen in Hamburg-Mitte folgen und vor allem sollten die gewonnenen Ergebnisse auch umgesetzt werden“, fordert Fraktionsvorsitzender Michael Osterburg. Bei der heutigen Aufstellung des Fahrradzählers  verkündete der Bezirksamtsleiter Andy Grote außerdem, dass es ab sofort einen offiziellen Radverkehrsbeauftragten für Hamburg-Mitte gibt. Ursel Rabeler wird diese Position einnehmen. „Wir begrüßen die Einrichtung dieses Postens sehr. Damit konnte eine wichtige Forderung aus unserem Koalitionsvertrag umgesetzt werden.“ erklärt Michael Osterburg.

Auch unser Abgeordnete Sebastian Kloth freut sich: "Die Beauftragung ist eine wichtige Forderung der Koalitionsvereinbarung in Mitte. Wir forderten eine Ansprechpartnerin für den Bezirk in Sachen Radinfrastruktur, damit wir gemeinsam mit der Verwaltung ein zukunftsfähiges Radfahrkonzept entwerfen können. Eine Verbesserung der Radinfrastruktur an der Alster und im gesamten Bezirk Hamburg-Mitte ist immens wichtig. Das Ziel muss es sein den Anteil der Radfahrer weiter zu erhöhen."