www.gruene-mitte.comHamburg-Mitte

Koalitionsvertrag GRÜNE & SPD im Bezirk Mitte

Nach dem Beschluss des Koalitionsvertrags kann die bezirkspolitische Arbeit endlich losgehen. Wir freuen auf mehr Mitsprache in den nächsten fünf Jahren und wollen strittige Themen und zukunftsweisende Ziele zusammen mit den BürgerInnen im Bezirk umsetzen.

 

„In vielen offenen Arbeitsgruppen für Mitglieder aus beiden Parteien haben wir gemeinsam mit der SPD in einem auf Bezirksebene vorbildlichen Verfahren diesen Koalitionsvertrag aufgesetzt als Rahmen für die zukünftige Zusammenarbeit. Natürlich bedeutet eine Koalition immer Kompromiss, aber wir können aus Grüner Sicht sehr zufrieden sein“, sagt die Kreisvorsitzende der Grünen in Mitte, Sonja Lattwesen. 

 

"Wir freuen uns über den Abschluss des Koaltionsvertrages mit der SPD in Mitte. Wir werden uns gemeinsam für eine noch stärkere Bürgerbeteiligung einsetzen und die Probleme der Menschen vor Ort in den Beiräten und Ausschüssen beraten und zu lösen versuchen. Ich bin der Meinung, dass wir in der Koalition eine moderne Verkehrspolitik verwirklichen können, die ein vernünftiges fortschrittliches Nebeneinander zwischen PKWs, Radfahrern, Fußgängern und nicht zuletzt dem öffentlichen Nahverkehr ermöglichen wird", freut sich der Fraktionsvorsitzende Michael Osterburg.

 

2014-09-24 Koalitionsvertrag RotGrün 21W
Adobe Acrobat Dokument 257.1 KB

"Ich freue mich sehr, dass wir so viele grüne Ideen und Punkte in dem Koalitionsvertrag verankern konnten. In erster Linie werden wir uns für die Umsetzung des Fahrradparkhauses am Hauptbahnhof einsetzen und generell die Rad- und Fußwegeinfrastruktur im Bezirk Mitte fokussieren. Die Ausweitung des StadtRades nach Osten ist uns schon lange ein Herzenswunsch. Natürlich werden wir dabei auch die Entwicklung des öffentlichen Nahverkehrs und die Verwirklichung des Lärmaktionsplans weiter verfolgen.

 

Umweltpolitisch verfolgen wir das Ziel des realen Ausgleichs für Baumpflanzungen in Hamburg-Mitte und machen uns stark für die Einrichtung neuer Landschaftsschutzgebiete im Bezirk", sagt der verkehrs- und umweltpolitische Sprecher der GRÜNEN Fraktion Mitte, Sebastian Kloth.