www.gruene-mitte.comHamburg-Mitte

Lange Reihe kämpft gegen Busbeschleunigung

Am vergangenen Samstag demonstrierten mehrere Initiativen gegen die geplante Busbeschleunigung in der Langen Reihe. Vor allem die Maßnahmen, wie der Abbau von Ampeln und die Schaffung eines Kreisels im Zuge der Veränderungen stoßen im Stadtteil neben den hohen Kosten von 1,3 Millionen auf Kritik.

"Wir sehen diese Maßnahmen zur Busbeschleunigung ähnlich kritisch, wie die Einwohner aus St.Georg. Die Proteste des Quartiers müssen endlich ernst genommen werden. Es kann nicht sein, dass Umbauten beschlossen werden, die an den Eingaben der BewohnerInnen vorbei beschlossen werden. Gerade vor diesem Hintergrund müssen auch die Beiratsstrukturen in St.Georg erhalten bleiben. Wir hoffen, dass die Demonstration am Samstag ein Fingerzeig für mehr Beteiligung war und der SPD geführte Senat dies auch ernst nimmt", sagt Michael Osterburg, Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN Fraktion Mitte.