www.gruene-mitte.comHamburg-Mitte

Dauerlärm in Wilhelmsburg

Seit drei Wochen herrscht Dauerlärm im Katenweg und am Schwentnerring in Wilhelmsburg. Überraschenderweise wurden Ende Februar die Lärmschutzwände an den Bahngleisen abgebaut. Seitdem donnern im 5-Minuten-Takt die S-Bahnen an den Häusern vorbei. Hinzu kommen auch die Fahrten der Fern- und Güterzüge. „Gut, dass die neuen Lärmschutzwände wie versprochen kommen, trotzdem müssen die Anwohner auch während der Bauphase vor Lärm geschützt werden“ fordert Michael Osterburg, Fraktionsvorsitzende der Grünen-Mitte.

Die Lärmschutzwände sollen erhöht werden und wurden im Zuge der geplanten Verlegung der Wilhelmsburger Reichstraße abgerissen. Nun bestätigte die zuständige Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs und -bau GmbH (DEGES), dass der Bau der neuen Lärmschutzwände erst im Februar kommenden Jahres beginnen wird! Die DEGES behauptet, dass provisorische Lärmwände für den kurzen Zeitraum wirtschaftlich nicht tragbar wären. Die ersten AnwohnerInnen wollen nun klagen.