www.gruene-mitte.comHamburg-Mitte

Busbeschleunigungsprogramm in der Langen Reihe sorgt für Kritik

 

Am Dienstag wurde in einer öffentlichen Anhörung des Verkehrsausschusses des Bezirks Mitte das neue Busbeschleunigungsprogramm der Metrobuslinie 6 vorgestellt. Dieses sieht etliche Veränderungen im Bereich der Lange Reihe vor. Zukünftig sollen die Busse nicht mehr in Haltebuchten halten, sondern direkt an der Fahrbahn. Geplant sind außerdem sogenannte Mittelinseln, die das Überqueren der Straße für Fußgänger erleichtern sollen. Dafür werden jedoch mehrere Ampeln wegfallen und für einen Kreisel müssen sieben Bäume gefällt werden. Der Wegfall von Ampeln nahe eines Seniorenheims und einer Schule, sorgen für Kritik. Und auch durch das Halten der Busse direkt am Straßenrand, befürchten die AnwohnernInnen Dauerstau, der Lärm und Abgase produziert. „Die Busbeschleunigung muss neu überdacht werden“, fordert deshalb Michael Osterburg.

Auch die wirtschaftliche Verhältnismäßigkeit des Programms wurde diskutiert. Das Projekt wird rund 1,5 Millionen Euro kosten und im Ergebnis wird es nur eine zweiminütige Zeitersparnis geben, wenn überhaupt alles klappt.