www.gruene-mitte.comHamburg-Mitte

Projekt Time-Tunnel in Horn

 

Die Fußgängerunterführung von der U-Bahnstation Horner Rennbahn zur gegenüberliegenden Straße wurde in den letzten Jahren eher ungern genutzt. Mithilfe des Tunnels können die Hauptverkehrsstraßen Washingtonallee und Rennbahnstraße überquert werden. Der Tunnel war schmutzig, übelriechend und schlecht beleuchtet. Nun haben sich Jugendliche aus dem Jugendparlament für eine Neugestaltung eingesetzt. Sie haben mithilfe des Bezirksamts und der Geschichtswerkstatt Horn und zusammen mit dem Streetart-Künstler Christian Delles die Wände neu gestaltet. Der Tunnel zeigt nun in mehreren Abschnitten die Geschichte Horns von der Gründung bis zur Gegenwart. „Es ist toll, dass das Jugendparlament sich engagiert hat und zeigt dass das Jugendparlament eine sehr gute Möglichkeit der Beteiligung bietet. Doch verkehrspolitisch kann es nur eine Übergangslösung sein, denn die Kreuzung sollte langfristig auch für Radfahrer und Fußgänger sinnvoll ausgebaut werden“ meint dazu Michael Osterburg.

Das Horner Jugendparlament hat in seiner Form Modellcharakter und ist bisher einmalig in Hamburg. Das Parlament besteht aus 15 jungen Leuten im Alter zwischen 14 und 27 Jahren. Das Besondere an dem Jugendparlament ist, dass es frei verfügen kann über 12 600 Euro im Jahr. Seit 1997 gibt es das Jugendparlament und die Vergangenheit hat gezeigt, dass die Jugendlichen immer sehr verantwortungsvoll mit dem Budget umgegangen sind. Der Time-Tunnel ist nun das bisher größte Projekt, welches die Stadt ebenfalls mit finanziert hat.