www.gruene-mitte.comHamburg-Mitte

Altes Spielhochhaus – Potentiale nutzen

Seit dem heutigen Donnerstag ist das Hochhaus von Occupay-Aktivisten besetzt. Sie wollen damit ein Zeichen gegen die fortschreitende Gentrifizierung in Hamburg setzen. Es ist wichtig, dass dieses historische Gebäude wieder in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit gerückt wird. Die Bezirksversammlung hat bereits im vergangenen Jahr beschlossen, dass dieses alte "Spiegel"-Areal, zu dem neben dem denkmalgeschützten "Spiegel"-Hochhaus noch weitere Flachbauten und der ebenfalls unter Denkmalschutz stehende ehemalige IBM-Turm gehören, mittels Start-Up Unternehmen wiederbelebt und seinen historischen Charakter als Internetinsel zurück bekommen soll. Bisher hat der Investor aber noch nicht ernsthaft mit diesen Unternehmen verhandelt.

 „Wir als GRÜNE sind dafür, dass hier endlich etwas passiert und der alte historische Gebäudekomplex zu dieser Internetinsel umfunktioniert wird. Der Bezirk hat dies bereits 2012 begrüßt und wir stehen weiterhin dazu. Vielleicht wäre ja auch für die Kreativen eine Art Wohnen und Arbeiten in dem Komplex möglich. Auf jeden Fall kann dieser Ort wieder mit Leben und Ideen gefüllt werden und muss nicht leer stehen. Der Investor sollte endlich ernsthafte Verhandlungen führen, um dieses denkmalgeschützte Gebäude wieder sinnvoll nutzbar zu machen“, sagt Michael Osterburg.