www.gruene-mitte.comHamburg-Mitte

Guter Standort für den Opernfundus?

Wie wir berichteten soll der Opernfundus nach Wilhelmsburg verlegt werden. Aus zwei Standorten ein neuer, großer, der alles sammelt, was an Opern Ausstattung nötig ist. Der Standort am Veringkanal würde so gut in das neue Wilhelmsburger Bild der Kreativität passen, denn der Neubau sieht neben dem Fundus auch die kreativen Werkstätten vor. Doch was nicht bedacht wurde, dass dann, 24 Arbeitsplätze in Kreativbüros, die schon dort angesiedelt sind, geräumt werden müssten. Also Vertreibung von Kreativität zugunsten von Kreativität?

In einem Eilantrag sprachen sich SPD und FDP in der Bezirksversammlung Mitte dafür aus, Alternativflächen in unmittelbarer Nähe und zu ähnlichen Mietkonditionen zu suchen. Dies geht uns Grünen nicht weit genug. Ein Schutz der ansässigen Kreativszene ist unabdingbar, es sollte eher nach einem anderen Standort für die Opernwerkstätten gefunden werden. Laut einer Machbarkeitsstudie sollen Standorte in Billbrook oder Moorfleet noch besser geeignet sein. Michael Osterburg, Fraktionsvorsitzender der Grünen in Mitte enthielt sich mit seiner Fraktion bei der Abstimmung des Antrages der SPD und fordert: „Es muss transparent gemacht werden, wie die Entscheidung zustande gekommen ist. Wir wollen eine Lösung für Wilhelmsburg und die Kreativen. Es darf keinen hingesetzten Klotz geben, der die entscheidende Entwicklung beeinträchtigt, sondern fördert.“