www.gruene-mitte.comHamburg-Mitte

Einweihung des Berta-Kröger Platzes

Das Wasser hat in Hamburg und besonders in Wilhelmsburg eine große Bedeutung. Das dachten sich wohl auch die Architekten, die den Berta-Kröger Platz geplant haben. Nach acht Monaten Sanierung ist er nun fertig. Und als auffallendes Merkmal die Gezeiten. Denn die neuen Sitzelemente, die so genannten „Sitztiden“ sollen an das Wilhelmsburg umgebende Wasser erinnern, genauso wie die für 2014 geplante Umgestaltung der Bahnhofspassage mit einer wellenförmigen Rasenfläche, der „Rasentide.“

Helle Streifen im Pflaster setzen Lichtakzente bei Dunkelheit. Kinder sollen angelockt und zum spielen animiert werden und genauso soll der neue Platz auch zum Ausruhen und genießen einladen: „Wie ein gutes Zusammenspiel von Bewohnern und Bewohnerinnen und Politik aussehen kann hat der Berta-Kröger Platz gezeigt. Jetzt ist endlich dieser wichtige Quartiersplatz umgestaltet worden und wir freuen uns über das Ergebnis“, so Michael Osterburg, Fraktionsvorsitzender der Grünen in Mitte. Auch Mitglied im Regionalausschuss Sonja Lattwesen freut sich über die Umgestaltung, gibt aber zu bedenken: „Ein Belebung des Bertha-Kröger-Platzes kommt nicht von alleine. Hier muss noch einiges getan werden, denn nur einen schön aussehenden Platz braucht niemand. Erst wenn er auch genutzt wird ist er ein Mehrwert für das ganze Quartier.“