www.gruene-mitte.comHamburg-Mitte

Metrobus Linie 13 – baldige Busbeschleunigung auf dieser Strecke?

Die Buslinie 13 die durch Wilhelmsburg führt hat einen eigenen Namen bekommen, bei Wilhelmsburgern heißt sie nur noch die Wilde 13. Denn als wild werden die Zustände dort empfunden. Immer volle Busse, Verspätungen, Anhäufungen von Bussen die dicht hintereinander fahren müssen, Wartezeiten und sie ist zu einem fast nicht zu benutzenden Verkehrsmittel für Menschen mit Kinderwägen, Rollstühlen, Gepäck oder sonstigen sperrigen Dingen zu benutzen.

Diese Linie verbindet wichtige Knotenpunkte von Wilhelmsburg und ist dadurch von früh bis spät stark frequentiert. Ein Anfang 2012 eingebrachter Antrag sollte ein besseres Management dieser Buslinie zur Folge haben.

 

Konkret haben wir dies gefordert:

 

1. Die Lichtsignalanlagen im gesamten Linienverlauf der Metrobuslinie 13 so zu beeinflussen, die Busse im allgemeinen und besonders verspätete Busse nicht an diesen warten müssen.

2. Dabei ist zu berücksichtigen,

. a) dass auch die anderen Buslinien des HVV an den jeweiligen Knoten bevorzugt werden.

. b) dass das LKW Führungskonzept für Wilhelmsburg, indem der Straßenzug Otto-Brenner-Straße, Neuenfelder Straße und Mengestraße sowie die Georg- Wilhelm-Straße nicht mehr für den LKW Durchgangsverkehr vorgesehen sind

. c) dass das „Rundum-Grün“ für Fußgänger an der Kreuzung Georg-Wilhelm- Straße und Rotenhäuser Straße erhalten bleibt

. d) dass Fußgänger ihre Lichtsignale oft nicht beachten, wenn es gilt, den Bus zu erreichen, es aber gerade der Sinn des Busverkehrs ist, dass die Busse erreicht werden.

3. Dabei ist besonders zu prüfen,

. a) die Fußgängerfurt über die Einfahrt des Busbahnhofs Veddel grundsätzlich „grün“ zu schalten und nur bei Annäherung eines Busses diesem das Abbiegen bei dann gesperrtem Fußgängerverkehr zu ermöglichen sowie der 13 das Einbiegen auf den Busbahnhof nur dann nicht sofort frei zu geben, wenn tatsächlich gleichzeitig ein Bus der Linie x54 auf den Busbahnhof fahren möchte und kann

. b) die Busspur vor dem Busbahnhof Veddel bis vor die Einmündung An der Hafenbahn zu verlängern

. c) die Fußgängerampel an der Harburger Chaussee so einzubeziehen, dass diese kurz bevor ein Bus Richtung Kirchdorf durch fährt noch einmal kurz „grün“ für die Fußgänger gibt

. d) ein besonderes Betriebsprogramm für Schienenersatzverkehr zur S-Bahn bzw. S-Bahn, Metronom und Fernbahn einzurichten.

4. Der Takt der Buslinie ist so einzurichten,

. a) dass es nicht zu regelmäßigen zu so starker Füllung des Transportgefäßes kommt, dass der zügige Fahrgastwechsel behindert wird.

. b) dass in den vermeintlichen Schwachlastzeiten der Takt der Metrobuslinie 13 mindestens dem der S-Bahn entspricht.

 

 

 

Die Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation nahm wie folgt Stellung:

 

Im Großen und Ganzen ist der Behörde das Problem bekannt und bewusst. Allerdings stehen erst einmal andere Busbeschleunigungsmaßnahmen auf der Prioritätenliste:

 

„Das Arbeitsprogramm des Senats sieht vor, das bestehende Bussystem weiter zu entwickeln, zu optimieren und zu modernisieren. Ein erster Schritt in diesem Zusammenhang ist die Umsetzung eines Busbeschleunigungsprogramms zur kurz- bis mittelfristigen Sicherstellung einer ausreichenden Leistungsfähigkeit und einer hohen Verlässlichkeit auf hoch belasteten MetroBus-Linien. Im Rahmen des Busbeschleunigungsprogramms werden an den betroffenen Knotenpunkten auch die Steuerung der Lichtsignalanlagen im erforderlichen Maße angepasst.

Trotz ihres hohen Fahrgastaufkommens sind zurzeit noch keine Beschleunigungsmaßnahmen für die MetroBus-Linie 13 im Ausbauziel A des Busbeschleunigungsprogramms vorgesehen, da bei dieser Linie der Handlungsbedarf geringer ist als bei den ausgewählten Linien. Im Übrigen wurden die Linien des Ausbauziels B des Busbeschleunigungsprogramms, welche ab dem Jahr 2016 prioritär bearbeitet werden sollen, noch nicht abschließend festgelegt, dies erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt.“

 

Die Ausführlichen Antworten zu den einzelnen Punkten des Antrages können in der Stellungnahme der Behörde nach gelesen werden die hier angehängt wurde.

 

 

20-15-12 ANLAGE_RegWb 20-005-12_GAL_Busb
Adobe Acrobat Dokument 13.0 KB
20-15-12 Busbeschleunigung in Wilhelmsbu
Adobe Acrobat Dokument 62.6 KB