www.gruene-mitte.comHamburg-Mitte

Erweiterung für den Kulturpalast

Der Billstedter Kulturpalast leistet eine vielschichtige Arbeit für den Bezirk. Von Horn bis Mümmelmannsberg werden die Menschen angezogen hier Kultur wahrzunehmen. Immer größer und umfassender wird das Angebot, immer mehr Menschen sind beteiligt, sei es als Zuschauer, Akteure oder Mitarbeiter.

Doch die Räumlichkeiten sind mittlerweile ausgeschöpft. In den letzten fünf Jahren ist die Besucherzahl auf 230.000 Menschen im Jahr gestiegen. Jetzt soll ein neuer Vierstöckiger Bau dazu kommen, der unter anderem einen Saal für bis zu 350 Zuschauer zulässt. Dieser große Veranstaltungssaal ist sehr wichtig für die Bürger und deren Initiativen für den Hamburger Osten. Und weiter ein professionelles Tonstudio das auch Klassikaufnahmen ermöglicht, eine Kindertagesstätte, Probenräume und Büros. Im Juli soll der Bau beginnen: „Grundlage für diesen Bau sind die Beschlüsse der Bezirksversammlung und die Bereitstellung von Stadtentwicklungsmitteln. Wir begrüßen es sehr, dass der Kulturpalast so floriert und jetzt auch die nötigen Mittel hat um sein Angebot noch weiter ausbauen zu können“, so Michael Osterburg, Fraktionsvorsitzender der Grünen in Mitte. Noch fehlen 200.000 Euro, nichts desto trotz soll es nun endlich losgehen, es werden sich schon Wege und Mittel finden um das Projekt zu Ende zu bringen. Jetzt freut sich Dörte Inselmann, die Intendantin des Kulturpalastes, aber erst einmal auf die neuen 1500 Quadratmeter die in einem Jahr fertig gestellt werden sein sollen.