www.gruene-mitte.comHamburg-Mitte

Verlegung der Wilhelmsburger Reichstraße (WRS)

Das vorläufige Gutachten zur Verlegung der Reichsstraße in Wilhelmburg liegt vor und das Beratungsgremium hat in den letzten vier Monaten 8. Mal getagt. Die Bezirksversammlung unterstützt auf der heutigen Sitzung die Beschlüsse des Beratungsgremiums und fordert den Senat auf diese umzusetzen.

 

Folgende Beschlüsse wurden dort u.a. getätigt:

  • Höchstgeschwindigkeit: 60 km/h auf der verlegten WRS
  • Höchstgeschwindigkeit für die Bremer und Winsener Straße zwischen 22:00 und 06:00 = 30 km/h
  • Die Einrichtung von wirksamen Maßnahmen zur Einhaltung der Höchstgeschwindigkeiten
  • Lärmschutz auch im Bereich Georgswerder/Veddel an beiden Seiten und durchgängig an der Seite der Bahn von Elbbrücke zu Elbbrücke


„Das sind schon sehr wirksame Maßnahmen, die wir unbedingt fördern wollen. Es müssen feste Radarkontrollen durchgeführt werden und die zusätzlichen Lärmschutzmaßnahmen für Georgswerder und die Veddel müssen ohne ein weiteres Feststellungsverfahren umgesetzt werden. Die  Forderung nach einer detaillierten Stadtentwicklungsplanung und einem Gesamtverkehrskonzept für die Elbinseln inkl. einer sinnvollen Beteiligungsstruktur ist genau der richtige Weg. Die Umsetzung muss nachhaltig und zu Gunsten der ansässigen Bevölkerung ohne weitere Verzögerungen erfolgen“, meint Michael Osterburg.