www.gruene-mitte.comHamburg-Mitte

Spielhallenbau in Billstedt gestoppt

In Billstedt soll eine neue Spielhalle gebaut werden. Dies löste große Proteste von Seiten der Bürgerinnen und Bürger sowie der Politik aus. Bedeutet doch eine weitere Spielhalle eine weitere Möglichkeit in die Spielsucht zu geraten. Jetzt hängt am Zaun der Baustelle an der Möllner Landstraße eine rotes Schild auf dem bekannt gegeben wird, dass die Bauarbeiten vorerst eingestellt worden sind. Ein später Sieg? Ein Umdenken auf Seiten der Bauherren oder Spielhallenbetreiber? Leider nicht.

Die Baustelle wurde stillgelegt, da ein Teil, der bereits gebaut wurde, nicht den genehmigten Plänen entspricht. Damit am bisherigen Bau des Spielhallenkomplexes mit drei Spielhallen und einem Wettbüro nichts mehr verändert werden kann, darf die Baustelle nicht mehr betreten werden. „Es ist nicht leicht von Seiten der Behörde weitere Informationen zu bekommen, aus welchen genauen Gründen nicht mehr gebaut werden darf, wann wieder gestartet werden soll, wer die trotzdem anfallenden Kosten zu tragen hat oder auch was mit den Arbeitern passiert, die auf der Baustelle gewohnt haben, aber wir bleiben dran und beobachten das Geschehen“, so Michael Osterburg, Fraktionsvorsitzender der Grünen in Mitte.