www.gruene-mitte.comHamburg-Mitte

Studentenwohnheim in Hammerbrook

Im Dezember sind in der Wohnanlage für Studierende in Hammerbrook die ersten Zimmer bezugsfertig. „Wir freuen uns, dass hier nun junge Menschen ein Zuhause finden. So hat sich unser Einsatz für Wohnen statt Büros an diesem Standort wirklich gelohnt“, sagt unser Fraktionsvorsitzender.

Ursprünglich sollte in Hammerbrook ein Bürohaus entstehen. Die Lage zwischen der Technischen Universität, der Hafen City Universität und der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg machte den Standort aber vor allem für Studenten spannend. Auf Initiative der GRÜNEN wurde das Bürogebäude nicht genehmigt und stattdessen mit dem Studierendenwerk Hamburg Wohnen geplant. Momentan sind 100 der 201 Zimmer vergeben. „Ein bisschen schade ist, dass die Miete relativ hoch ist“, findet Osterburg. Mit 355 Euro kosten die möblierten 17 Quadratmeterzimmer, trotz öffentlicher Förderung, relativ viel. „Vor allem Studierende, die mit dem Bafög-Höchstsatz von 670 Euro auskommen müssen, ist so eine Miete nicht erschwinglich.“ Aber: Die Wohnanlage ist als Effizienzhaus gebaut und der Energiebedarf des Studierendenwohnhauses liegt 60 Prozent unterhalb der aktuellen gesetzlichen Forderungen für Neubauten. Außerdem wird die Wärmeversorgung über eine umweltfreundliche Anlage der Kraft-Wärme-Kopplung realisiert und zusätzlich erzeugt eine 100 Quadratmeter große Photovoltaikanlage auf dem Dach emissionsfreien Strom. „Das ist vorbildlich“, findet Michael Osterburg. Weitere Informationen, auch zur Bewerbung für ein Zimmer, unter www.studierendenwerk-hamburg.de.