www.gruene-mitte.comHamburg-Mitte

Keine Spielhallenlizenzen für die Möllner Landstraße

Diese Forderung sind wir als GRÜNE den AnwohnerInnen in Billstedt schuldig und fordern dieses auch morgen in der Bezirksversammlung. Hintergrund ist, dass in der Möllner Landstraße eine Spielhalle errichtet werden soll. Der Bau lässt sich nicht abwenden, aber den Betreibern Lucky Seven Commerz GmbH könnten die betrieblichen Genehmigungen verweigert werden. Die Bezirksversammlung muss morgen beschließen, dass der Verbraucherschutz angewiesen wird die gewerberechtliche Genehmigung zu verweigern und die Behörde für Inneres und Sport muss ebenfalls einen Auftrag erhalten. Hier heißt es die glücksspielrechtliche Genehmigung für die Betreiber nicht auszusprechen. Nur so kann und muss diese Spielhalle verhindert werden.

„Da hat dann auch die hiesige Anwaltsfirma keine Chance mehr eine Spielhalle an der Möllner Landstraße durchzusetzen. Das hört sich alles sehr bürokratisch an, ist aber im Endeffekt ganz leicht zu verstehen. Wenn die Lizenzen nicht vergeben werden, kann zwar gebaut werden, aber eine Spielhalle wird dort niemals die Pforten öffnen. Es sind zwei Schulen in der Nähe und das ist eigentlich schon Grund genug, die Lizenzen nicht zu vergeben. Die Familien leiden immens unter dem Suchtverhalten ihrer Angehörigen und weitere Spielhallen müssen daher verhindert werden“, unterstreicht Michael Osterburg die GRÜNE Forderung in Mitte.


An der Möllner Landstraße sind die Jugendlichen und Kinder allein durch die Nähe von Schulen und Jugendeinrichtungen sehr gefährdet durch eine weitere Spielhalle an dieser Stelle. Es gibt vielfältige Proteste und eine geplante Mahnwache in Billstedt vor der geplanten Fläche und viele Bürgerinitiativen. Nicht selten zerbrechen Familien an der Spielsucht des Partners, weil dieser das gesamte Haushaltsgeld verspielt und sich verschuldet.


„Hier kann die Politik zeigen was sie kann und zusammen mit den BürgerInnen an einem Strang ziehen. Wir unterstützen ausdrücklich diese Proteste und die Mahnwache und versuchen über Anträge den Betrieb der Spielhalle zu verhindern“, so Murat Gözay (GRÜNER Bezirksabgeordneter für Billstedt)