www.gruene-mitte.comHamburg-Mitte

Neues Leben und Wohnen für Hammerbrook

 

Als besonders attraktives Wohnviertel ist Hammerbrook nicht bekannt. Hier stehen eher Bürogebäude, Gewerbe prägt das Viertelbild das im Grunde sehr nah an der Innenstadt gelegen ist, aber oft in Vergessenheit gerät. Die Anzahl der Menschen die hier dauerhaft wohnen liegt weit unter dem hamburgischen Durchschnitt. Jetzt soll sich das ändern. Die Bezirksversammlung Mitte hat ehrgeizige Pläne. Bis 2015 sollen die neuen Mieter die ersten neuen Wohnungen beziehen können. Geplant sind bis zu 1800 bezahlbare Wohnungen. „Wir freuen uns, dass unsere langjährigen Bemühungen für den Wohnungsbau in der City jetzt einen wichtigen weiteren Meilenstein erreicht hat. Hier entsteht nicht nur neues Wohnen, sondern ein neuer Stadtteil mit Nahversorgung und mehr“, freut sich Michael Osterburg, Fraktionsvorsitzender der Grünen in Mitte.

Am Soninkanal sollen alleine 330 Wohnungen in sechsgeschossigen Backsteingebäuden mit Balkonen zum Kanal gebaut werden. Es soll einen Innenhof geben, der als Park genutzt werden kann. Auf dem Nebengrundstück, ehemaliges Sharp-Gelände, sollen 700 Wohnungen entstehen, dazu der neue Sharp-Verwaltungssitz und eine Kita sowie Einzelhandel. Ein Drittel würden Sozialwohnungen werden, verspricht der SPD-Politiker Andy Grote.

Hammerbrook entwickelt sich zu einem neuen interessanten Wohnviertel.