www.gruene-mitte.comHamburg-Mitte

Vorerst kein Umzug für das Bezirksamt!

Seit Jahren sind die vier Hochhäuser des City Hofes am Klosterwall in immobilienwirtschaftlichen Überlegungen der Finanzbehörde gefangen. Die letzte Ausschreibung für den Verkauf des in den 1950er Jahren gebauten Komplexes wurde nun beendet. Dies bedeutet für das Bezirksamt Mitte, dass es vorerst doch nicht umziehen wird: „Jetzt muss eine zukunftsfähige Lösung her. Das Bezirksamt darf nicht Spielball des Senats bleiben. Es muss endlich eine Lösung für BürgerInnen und MitarbeiterInnen geben. Denn so ist es für niemanden ein akzeptierbarer Zustand“, sagt Michael Osterburg.

Der Senat muss sich zügig für den Standort des Bezirksamtes entscheiden, dieser sollte in der Nähe des Hauptbahnhofs sein. Dort muss dann ein modernes, kundenorientiertes Zentrum der Verwaltung entstehen, das den Anforderungen entspricht. Eine erneute Ausschreibung für den City Hof könnte schon nächstes Jahr erfolgen. Ein möglicher Grund für den Ausschreibungstopp ist, dass bisher wohl nur ein magerer Preis geboten wurde. Denn ein möglicher Käufer müsste auch die hohen Kosten für den Abriss der vier Häuser tragen. Konkret wurden wohl nur Preise zwischen 25 und 35 Millionen Euro geboten. Wie es mit dem Bezirksamt und dessen möglichen Umzug weitergeht, bleibt vorerst unklar.