www.gruene-mitte.comHamburg-Mitte

Park(platz) Tag

Am Samstag hat der erste Par(platz)Tag in Hamburg stattgefunden. Die Botschaft: Lieber mehr Platz für Gemeinsamkeit und Grünstatt Straßen oder Parkplätze. „Wir finden die Idee, mit einem solchen Tag auf den Missstand hinzuweisen, dass es in manchen Stadtteilen mehr Parkplätze als Grünflächen gibt, gut“, sagt Michael Osterburg.

 

In der Größe eines Parkplatzes (2,5 x 5 Meter) hatten die Teilnehmer Rollrasen ausgelegt. Die Aktion war teil des Reeperbahn-Festival-Kunstprogrammes und wurde laut der Organisatoren gut aufgenommen. „Das eine der Grünfläche ein improvisierter Club war, lässt sich vielleicht noch diskutieren. Wir wollen die AnwohnerInnen auf St. Pauli nicht noch mehr strapazieren“, meint unser Fraktionsvorsitzender. Weiter sagt Michael Osterburg: „In den dicht bebauten Wohngebieten müssen die Räume unterschiedliche Anforderungen gleichzeitig erfüllen. Die Initiative stellt die bisherige Zuordnung der Flächen in Frage und das finden wir gut. Öffentlicher Raum sollte nicht nur Autos, sonder vor allem den Menschen zur Verfügung stehen.“ Die GRÜNEN in Mitte pochen schon lange auf eine bessere Parkraumbewirtschaftung. „Wir finden nicht, dass alle AutofahrerInnen ein Anrecht auf unbezahlte Parkplatz haben, aber alle BürgerInnen sollte ein Anrecht auf Grün vor der Tür haben.