www.gruene-mitte.comHamburg-Mitte

Neue GEMA-Gebühren: Eine symbolische Beerdigung der Clubszene

Etwas zu Grabe zu tragen hat einen endgültigen Charakter. Es ist das Ende für das was zu Grabe getragen wird. Da kann nur gesagt werden, zum Glück wurde die hamburgische Clubszene gestern Abend nur symbolisch zu Grabe getragen. Grund zur Sorge gibt es dennoch. „Gestern wurde auf dem Spielbudenplatz gegen die Erhöhung der GEMA-Gebühren Demonstriert. Es wird befürchtet, dass durch die neuen Regelungen viele Läden schließen müssen, da sie die Gebühren nicht mehr bezahlen können“, klärt Michael Osterburg auf, der dabei war als der Sarg mit der Aufschrift „GEMA- Stoppen.de“ symbolisch begraben wurde.

Ab kommenden April sollen neue GEMA-Tarife in Kraft treten, dies bedeutet, dass jeder der öffentlich Musik spielt höhere Lizenzgebühren bezahlen muss. Es sind 10% der Eintrittsgelder vorgesehen. Die Betreiber müssen, um von einer Härtfallregelung zu profitieren, für jeden Abend schriftlich nachweisen, dass sie zu viele Gebühren bezahlt haben. Dies bedeutet einen sehr hohen Verwaltungsaufwand, der natürlich auch wieder mit Kosten verbunden ist. Die jährliche Jahrespauschale, die bisher bezahlt wurde, wird wohl weiterhin bestehen bleiben wird aber angehoben werden. „Natürlich müssen GEMA-Gebühren bezahlt werden. Die Künstler müssen ja auch von etwas leben und es geht nicht ohne die Gebühren, aber es darf nicht sein, dass die Forderungen so hoch werden das wir ein regelrechtes Clubsterben befürchten müssen. St. Pauli lebt von seiner Clubkultur, wir werden uns stark dafür einsetzen, dass sie Erhalten bleibt und wir einen Kompromiss finden der für alle akzeptabel ist“, sagt Michael Osterburg. Er steht damit zum Glück nicht alleine, im Rathaus sind die Bedenken angekommen und es wird nun versucht eine bessere Regelung zu finden. Noch bleibt es bei einem symbolischen zu Grabe tragen. Bis jetzt ist die Clubszene nicht endgültig dem Tode geweiht und es kann nur gehofft werden, dass es nicht bald zu einer echten Beerdigung kommen wird.