www.gruene-mitte.comHamburg-Mitte

Keine Gedankenlose Abschiebung

„Menschlich und politisch gesehen ist ein Desaster, wenn eine gut integrierte Familie abgeschoben wird“, sagt unser Fraktionsvorsitzender Michael Osterburg. Der Bezirkspolitiker bezieht sich damit auf die Familie Racipovic, deren Geschichte gerade durch die Medien geht.

Selenora Racipovic und ihr Bruder Usko wurden vor einigen Wochen von Schulsenator Ties Rabe, für ihre besonderen Leistungen zur Integration ausgezeichnet. Trotzdem müssen die billstedter Schüler nun mit ihren Eltern und ihrer Schwester das Land verlassen. In Serbien hat die Familie eine ungewisse Zukunft. In Hamburg wollte die 19-jährige Bonita eine Ausbildung anfangen. Ihr Bruder Usko ist musikalisch hochbegabt und hat ein Stipendium für die Jugendmusikschule.
„In Serbien droht der Roma-Familie massive Diskriminierung. Ich finde es schlimm, wenn wir immer davon reden, dass sich Menschen mit Migrationshintergrund besser integrieren sollen und dann schicken wir drei bemühte und gut integrierte Jugendliche in eine ungewisse Zukunft“, sagt Osterburg. Laut Abendblatt wurde ein Asylantrag abgelehnt. Petitionen an den Eingabenausschuss der Bürgerschaft (unter anderem von der Elternschule Mümmelmannsberg und der Staatlichen Jugendmusikschule) wurden zurückgewiesen, auch die Härtefallkommission lehnte ab.
„Wir hoffen, dass die SPD hier noch einmal über ihren Schatten springt und die Familie bleiben darf. Außerdem sollte der Umgang mit gut integrierten Menschen grundsätzlich überdacht werden“, sagt Osterburg.