www.gruene-mitte.comHamburg-Mitte

Unterstützung für die Internetinsel

Gestern gab es –symbolisch um 5 vor 12- einen Flashmob für die Internetinsel beim ehemaligen Spiegelgebäude. Rund 100 InternetunternehmerInnen, VertreterInnen von Webunternehmen und Freelancer arbeiteten schon mal zur Probe auf der Internet-Insel. Die Organisatoren waren zufrieden mit der Aktion. „Wir unterstützen die Idee im ehemaligen Spiegelgebäude Büros für kleine Spezialisten und große Unternehmen, Co-Working Space, Startups und Boarding House unter einem Dach zu vereinen“, sagt Michael Osterburg. Unser Fraktionsvorsitzender findet weiter: „Der Grundeigentümer sollten die Wichtigkeit des Projekts für Hamburg sehen und endlich mit den Initiatoren Gespräche beginnen." Mit der Internetinsel könnte Hamburg einen Leuchtturm bekommen, der der Szene eine gute Plattform bietet. Laut Initiatoren ist vor allem die räumliche Nähe wichtig für die Internetunternehmen. „Keine andere Industrie veranstaltet so viele Events, wie die hochvernetzte Onlinewirtschaft.“