www.gruene-mitte.comHamburg-Mitte

Der Baakenhafen wird Grün

Seit gestern Abend ist es offiziell und die GRÜNEN Hamburg-Mitte begrüßen die Entwicklung im neuen Baakenhafen der HafenCity. Es sollen insgesamt 1800 teils öffentlich geförderte Wohnungen entstehen. Ein Viertel der Fläche soll als Freifläche für die BewohnerInnen des neuen Teils der HafenCity und der umliegenden Stadtteile entstehen. Der Architektenentwurf des Atelier Loidl lässt viele nachhaltige Möglichkeiten zu und soll auch die kulturelle Ebene, in Form der "Towers of Talking" vom Künstler Thomas Schütte, mit einbeziehen.

"Wir werden die Entwicklung des Baakenhafens als Grüne weiter kritisch begleiten. Es wird dort viel versprochen und das muss umgesetzt werden. Der neu geplante Wohnraum muss für die HamburgerInnen kostengünstig und sozial verträglich umgesetzt werden. Die Grundstücksverkäufe zur Realisierung und Finanzierung des Freigeländes dürfen nicht dafür sorgen, dass man sich den Wohnraum und das Gewerbe nicht leisten kann. Auch müssen die Anpflanzungen ökologisch nachhaltig sein, das heißt es sollte sich um Pflanzen aus der Region handeln", setzt Michael Osterburg die GRÜNEN Themen. Der Baakenhafen soll 2018 fertig gestellt sein und es wird sich dann zeigen, wie viele der guten Ideen realisiert wurden. „Es ist ein Schritt in die richtige Richtung. Wir als Grüne setzen uns generell für mehr Freiflächen in Hamburg-Mitte ein, da es bisher davon viel zu wenige gibt. Vielleicht kann dieser Hafen einen Anreiz bieten, damit diese für die BewohnerInnen von Hamburg-Mitte wichtigen Flächen in Zukunft öfter mit eingeplant werden. Daher ist es besonders wichtig, dass dieses Projekt gelingt“, so Osterburg weiter.