www.gruene-mitte.comHamburg-Mitte

Fußgängerbrücke im Osterbrookviertel in schlechtem Zustand

Die Fußgängerbrücke, die über den Rückerskanal führt ist in einem gefährlichen Zustand. Sie besteht aus Holzplanken die große Lücken aufweisen, sie ist recht schmal und das Geländer sehr niedrig. Eine gemeinsame Nutzung von Fußgängern und Fahrradfahrern ist kaum Möglich. Im Winter ist sie durch das Holz dazu auch noch rutschig. Aus diesem Grund brachten wir einen Antrag in den Regionalausschuss Hamm, Horn, Borgfelde und Rothenburgsort ein.

Konkret forderten wir:

 

1. Die Notwendigkeit einer Sanierung der Brücke zu prüfen.

2. Zu prüfen, inwieweit es möglich ist einen neuen oder anderen Belag für die Brücke herzustellen.

3. Die komplette Erneuerung und Verbreiterung der Brücke sowie die Öffnung für den Fahrradverkehr zu prüfen.

 

 

Die Behörde für Wirtschaft Verkehr und Innovation nahm wie folgt Stellung:

 

Der Zustand der Brücke wurde geprüft und als in Ordnung eingestuft. Die zu behebenden Mängel wurden als mittelfristig zu erledigen in das Instandsetzungsprogramm für Hamburger Brücken aufgenommen.

Zu überlegen sei, ob der Belag durch einen aus Stahlbetonbelag ersetzt werden kann. Eine komplette Erneuerung der Brücke wird erst einmal nicht passieren, da hierfür keine Haushaltsmittel zur Verfügung stehen.

 

20-113-12 ANLAGE_HHBR 20-9-12 Braune BrA
Adobe Acrobat Dokument 156.2 KB
20-113-12 Verbesserung des Zustandes BrA
Adobe Acrobat Dokument 53.1 KB