www.gruene-mitte.comHamburg-Mitte

Straßennamen mit Bezug zu Hamburg wählen

Heute wird im City-Ausschuss der Bezirksversammlung Hamburg-Mitte über die Benennung einer öffentlichen Wegefläche in der HafenCity abgestimmt. „Wir haben eine Vorlage bekommen in der steht, dass die HafenCity Hamburg GmbH (HCH) den Wunsch übermittelt hat, eine neu entstehende Straße südlich der Yokohamastraße in „Hiroshimastraße“ zu benennen“, erklärt Michael Osterburg, Fraktionsvorsitzender der GAL-Mitte.

Weiter heißt es in der Vorlage: „Laut Aussage der HCH fügt sich der Straßenname in das Motivcluster der asiatischen Städte- und Ländernamen in Teilbereichen der zentralen HafenCity ein.“ Gegen diese Namensgebung gibt es nicht nur Proteste der AnwohnerInnen. Auch die GAL-Mitte findet die Namen falsch gewählt. „Wir wollen Straßennamen, die zu Hamburg passen. Sie sollen einen historischen oder aktuellen Bezug haben und vor allem sollen sie gemeinsam mit den BürgerInnen gewählt werden“, sagt der Fraktionsvorsitzende Osterburg. Momentan läuft viel falsch, wenn die Namen vorgeschlagen und ausgewählt werden. „Eigentlich sollen Vorschläge der AnwohnerInnen der Bezirksversammlung vorgestellt werden, die dann eine Empfehlung an den Senat gibt. Meist läuft es so, dass der Senat entscheidet und uns nur noch informiert“, erläutert der erfahrene Bezirkspolitiker. Die GAL-Fraktion Hamburg-Mitte findet, dass dies geändert werden muss und wird heute gegen den Namen „Hiroshimastraße“ stimmen.