www.gruene-mitte.comHamburg-Mitte

Dialog um die „Esso-Häuser“ nicht beenden – Gespräche mit Bevölkerung von St. Pauli muss weitergehen

Nach der Beendigung der Gespräche durch die Bayerische Hausbau mit der Initiative „Esso-Häuser“ darf es nicht zu einem Stillstand des Dialoges kommen. „Gerade weil es mit der Initiative „Esso-Häuser“ nicht zu einer zufriedenstellenden Lösung der Gespräche kam, müssen andere Wege gefunden werden, um die Bewohner rund um den Spielbudenblatz in die Planung um die Neugestaltung des Platzes und der Häuser mit einzubeziehen.“ Es sollte nicht nur der angestrebte Architekturwettbewerb im Mittelpunkt des Interesses stehen, sondern auch weitere Runde die Bevölkerung eingebunden werden.

 

„Ziel muss es weiterhin sein, bezahlbaren Wohnraum auf St. Pauli zu schaffen und im Dialog mit den Mieterinnen und Mietern sowohl deren als auch die stadtplanerischen Interessen zu berücksichtigen und zu verwirklichen“, so Michael Osterburg (GAL-Fraktionsvorsitzender Hamburg-Mitte).