www.gruene-mitte.comHamburg-Mitte

Willkommen bei den GRÜNEN in Hamburg-Mitte

Was gibt es Neues in Mitte?

Do

29

Okt

2020

Protected Bike Lane in der Fährstraße

 

Die Mobilitätswende in Hamburg kommt! Seit diesem Monat ist der Jungfernstieg weitestgehend autofrei und auch an vielen anderen Stellen nördlich der Elbe tut sich etwas. Dass sich dieser Veränderungsenthusiasmus nicht auch auf die Elbinseln erstreckt, hat unter anderem die Initiative 'Autokorrektur Wilhelmsburg' gestört, die Mitte September für mehrere Stunden eine Pop-Up Bike Lane in der Fährstraße im Reiherstiegviertel errichtet hat. Die Aktion wurde von der Polizei begleitet und ist bei Anwohner*innen, Passant*innen und vor allem Radfahrer*innen vor Ort sehr gut angekommen. Wir freuen uns über so viel lokale Eigeninitiative und hatten deshalb einen Antrag im Regionalausschuss Veddel-Wilhelmsburg eingereicht, um in der Fährstraße durch eine Protected Bike Lane dauerhaft eine gerechtere Straßenraumaufteilung zu erreichen. Die Koalition aus SPD, CDU und FDP hat unseren Antrag abgelehnt.

mehr lesen

So

25

Okt

2020

Ankündigung: Woche des Gedenkens

Um der Befreiung Hamburgs von der nationalsozialistischen Diktatur vor 75 Jahren zu Gedenken, wird die "Woche des Gedenkens" in Hamburg-Mitte vom 1. bis 15. November 2020 stattfinden. Diese war ehemals vom 20. April bis zum 8. Mai 2020 geplant; durch die Covid-19-Pandemie musste die Veranstaltung leider verschoben werden. Die zentrale Veranstaltung findet am 8. November 2020 um 14:00 Uhr im Museum für Hamburgische Geschichte statt.

Auf der Internetseite der Bezirksversammlung Hamburg-Mitte werden Informationen zur Woche des Gedenkens und zu vielen Veranstaltungsangeboten gegeben. Wir möchten auch von unserer Seite auf die zahlreichen Veranstaltungen hinweisen und motivieren alle, an diesen Angeboten teilzuhaben.

Sa

24

Okt

2020

Vom Recyclinghof zum Park: Herbstlicher Rundgang in Hammerbrook mit Farid Müller, MdHB am 24.10.2020

 

Wie aus einem ehemaligen Recyclinghof ein Park wird, ist momentan in einem Projekt namens PARKS in Hammerbrook zu bestaunen, das aufgrund seiner Einzigartigkeit im September mit dem Bundespreis für “Stadtgrün” ausgezeichnet wurde. Das Projekt ist Bestandteil des neuen Grünzugs „Alster-Bille-Elbe“, der noch im Februar 2020 vom rot-grünen Senat beschlossen wurde. Tischtennisspielen, Thai-Boxen, Urban Gardening, Sitzen und Spazieren am Wasser: All das ist inzwischen auf dem alten Recyclinghof in Hammerbrook zu erleben. Was vor einem Jahr noch eine graue Brachfläche war, ist mit dem Projekt PARKS inzwischen zu einem begrünten und kulturellen Ort für alle geworden.          

 

Farid Müller, MdHB, lädt alle Interessierten herzlich dazu ein, am Samstag, den 24.10. um 15 Uhr in einem geführten Rundgang das Gelände zu erkunden und im Anschluss gemeinsam eine Tasse Tee zu trinken.         


 

Treffpunkt: Vor dem alten Recyclinghof, Bullerdeich 6, 20537 Hamburg-Hammerbrook


Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Mit der S3 oder der S31 bis Hammerbook (City Süd). Von dort aus wird noch ein Stückchen (ca. 11 Minuten, 800 m) spaziert: Die Hammerbrookstraße in Richtung Grüner Deich hinunter, dem abknickenden Straßenverlauf des Grünen Deichs folgen, bis dieser in den Bullerdeich übergeht. Nach dem Überqueren der Brücke befindet sich der Treffpunkt vor dem alten Recyclinghof auf der rechten Seite.


 

Anmeldung: Per Mail an laila.hausberg@gruene-fraktion-hamburg.de (Bitte den Betreff: “Rundgang in Hammerbrook” angeben) oder unter 040-428 31 4557

 

 

Mi

21

Okt

2020

HafenCity Entdecker*innen-Tour am 21.10.2020

 

Ein HafenCity-Rundgang der besonderen Art startet am Mittwoch, 21.10.2020, ab 17:30 Uhr (bis etwa 19 Uhr).

Bitte meldet euch verbindlich an: anmeldung@gruene-mitte.com

 

Manuel Muja, Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN in Mitte und Frank Jacob, GRÜNEN-Mitglied und erster Bewohner der HafenCity, nehmen uns mit auf eine GRÜNE Entdecker*innen-Tour durch das neue Quartier, dessen Entstehung Frank Jacob als sehr aktiver Anwohner seit nunmehr 16 Jahren in all seinen Facetten begleitet hat. Anders als bei den offiziellen Rundgängen der HafenCity-Projektentwicklungsgesellschaft wird es nicht nur um die positiven Entwicklungen und schönen Seiten des Quartiers gehen, sondern auch um die heute sichtbaren Versäumnisse und Fehlentwicklungen. Inhaltlich wird es natürlich vor allem um GRÜNE Themen gehen - Infrastruktur (Fahrradwege, Straßenplanungen), grünes Leben (Parks, Bäume, Pflanzen, Tierwelt), Architektur (Umweltstandards, Dachbegrünungen, nachhaltiges Bauen) und Innovationen (autonomer elektrischer Busbetrieb, intelligente Infrastruktur, alternative Mobilitätsmittel).

 

Außerdem wird es darum gehen, wie Corona das Quartier verändert, wie ökologisch der Tourismus rund um die Elbphilharmonie tatsächlich abläuft - und mit viel Glück treffen wir vor ihrer Überwinterungsphase sogar noch auf ein paar der medial berühmt gewordenen Brückenspinnen, die in der warmen Jahreszeit in großer Zahl Speicherstadt und HafenCity bevölkern. Kurzum - es wird GRÜN, bunt und kontrovers, ein ehrlicher Insider-Blick auf Hamburgs jüngsten und modernsten Stadtteil.

mehr lesen

Fr

02

Okt

2020

Parkplatz frei für Radbügel

 

Radfahrer*innen brauchen mehr Platz im fließenden Verkehr und auch mehr Fahrradbügel im öffentlichen Raum, um ihre Räder sicher anschließen zu können. Wir reagieren auf das neue Mobilitätsverhalten vieler Hamburger*innen und haben in der Bezirksversammlung am 17. September gefordert, einzelne Parkplätze in der Neustadt und auf der Veddel umzunutzen und mit Fahrradbügeln auszustatten. Denn auf dem Parkplatz eines einzelnes Autos können Stellplätze für 10 Fahrräder geschaffen werden. Die Koalition aus SPD, CDU und FDP hat unseren Antrag abgelehnt. Da weiterhin Bürger*innen mit Wünschen nach mehr Radbügeln auf uns zukommen, lassen wir nicht locker und werden im kommenden Cityausschuss für weitere Standorte einen Ausbau der Radabstellmöglichkeiten fordern. Hier geht's zu unseren Anträgen.

mehr lesen

Mi

23

Sep

2020

Newsletter der Bezirksfraktion

 

Unser September-Newsletter ist da! 

 

Lest nach, wie wir nach der Sommerpause mit einer sehr guten Fraktionsklausur ins Winterhalbjahr gestartet sind und uns seitdem auf vielfältige Weise den öffentlichen Raum erobern! Besonders empfehlenswert: Der Bericht von unserem Postkolonialen Rundgang durch Hamburgs Zentrum. Zum Newsletter geht's hier.

 

Di

15

Sep

2020

Wolldecken - die bessere Alternative

 

***Pressemitteilung der GRÜNEN Bezirksfraktion Hamburg-Mitte 15.09.2020***

 

In Folge der Corona-Krise und der damit verbundenen Einschränkungen gibt es eine Vielzahl von Berufsgruppen, die wirtschaftlich stark betroffen bzw. sogar in ihrer Existenz gefährdet sind. Dazu gehören neben Künstler*innen, Theatern, Musikclubs auch Gastronom*innen. Zur Stärkung der Gastronomie wurden Anträge zur Einrichtung von Außenzonen unbürokratisch von den Bezirksämtern genehmigt und auch Parkplätze freigegeben, um einen Ausgleich für Sitzplätze zu schaffen, die durch die Corona-Auflagen weggefallen sind. 

 

Mit sinkenden Temperaturen greift die Diskussion um sich, wie die Nutzung der Außenflächen aufrechterhalten werden kann. Zur Diskussion steht dabei der Einsatz von gasbetriebenen Heizpilzen, aber auch von elektrisch betriebenen Heizstrahlern. Vergessen wird bei dieser Diskussion schnell, dass wir uns nicht nur in einer Corona-Krise befinden, sondern, dass wir nahe an dem Punkt sind, an dem die Zerstörung unserer Umwelt und damit der Erhalt unserer Lebensgrundlage nicht mehr rückgängig gemacht werden kann. Aus diesem Grund lehnen wir als Grüne Bezirksfraktion Hamburg-Mitte das Ansinnen nach Heizpilzen und Heizstrahlern ausdrücklich ab. 

 

Henrike Wehrkamp, Fraktionsvorsitzende der GRÜNEN Bezirksfraktion Hamburg-Mitte, dazu: "Wir wünschen uns den Erhalt der Gastronomie in Hamburg-Mitte - auch über diesen Winter und die Pandemie hinaus. Aber dazu braucht es keine Heizstrahler und Heizpilze! Es gibt Alternativen, um den Betrieb der Außengastronomie zu gewährleisten. Alternativen, die schon seit Jahrhunderten genutzt werden und nachhaltig sind. Die Antwort lautet schlicht und einfach: Wolldecke." Viele Cafés und Restaurants bieten sie an, mehr sollten folgen. Kritisch für das Wärmeempfinden sind Zugluft und Wind. Neben der Wolldecke kann daher mit einem Windschutz gearbeitet werden.

 

Mo

07

Sep

2020

Kritik an Erinnerungskultur und Geschichtsverständnis der Regierungskoalition in Mitte

 

***Pressemitteilung der GRÜNEN Bezirksfraktion Hamburg-Mitte vom 07.09.2020***

 

Mit Entsetzen haben wir die Position der Deutschland-Koalition (DeKo) in der letzten Sitzung des Ausschusses für Musik, Kultur und Kreatives am 03. September 2020 aufgenommen, dass Georg Elsers versuchtes Hitler-Attentat nichts mit der Woche des Gedenkens zu tun habe. Mit dieser Begründung wurde - gegen die Stimmen der LINKEN und GRÜNEN - folgende Passage aus der Vorlage der Verwaltung (Drs. 22-1234) gestrichen:

 

Eine Veranstaltung am 08.11. würde die Möglichkeit eröffnen, an das erste Hitler-Attentat von Georg Elser zu erinnern, der als einer der wenigen handelte, um einen Krieg zu verhindern. Dieser Tag ist aus historischer Sicht passend, da es sich hierbei um einen positiv besetzten Tag handelt, der der ursprünglichen Idee der Woche des Gedenkens entsprechend Rechnung trägt.

 

Diese Streichung ist nicht nur eine Textkorrektur, vielmehr werden hier die überfraktionelle Zusammenarbeit der Arbeitsgruppe zur Umsetzung der Woche des Gedenkens und das Wesen der geplanten Veranstaltungen direkt in Frage gestellt. Völlig unverständlich bleibt, warum der DeKo dieser wichtige Teil des Widerstands gegen den Nationalsozialismus so wenig wert ist, dass das misslungene Attentat Elsers nicht einmal in der Drucksache vorkommen darf - geschweige denn in der Woche des Gedenkens. Sein Einsatz darf nicht abgewertet werden und in Vergessenheit geraten!

 

Dazu Henrike Wehrkamp, Fraktionsvorsitzende der GRÜNEN Bezirksfraktion Hamburg-Mitte: „Wenn Georg Elser nichts mit der Befreiung vom Faschismus zu tun hat, dann hat das Gebaren der DeKo auch nichts mit einem aufrichtigen Bekenntnis zu einer überparteilich getragenen Gedenkveranstaltung zu tun. Traurig - in solchen Fragen sollten sich alle Demokrat*innen einig sein!"

Do

13

Aug

2020

Postkolonialer Stadtrundgang durch Mitte

Die Bezirksfraktion lädt euch herzlich zum postkolonialen Rundgang mit Lena Zagst, Mitglied der Bezirksversammlung und der Bürgerschaft, am 19.09. um 13 Uhr durch den Bezirk Mitte ein! Unter dem Motto „Füllhorn und Panzerkorvette: Chiffren der Kolonialmetropole Hamburg“ wird diese politisch informative Tour für Interessierte angeboten. Hannimari Jokinen vom Arbeitskreis Hamburg Postkolonial leitet den Rundgang, zu welchem eine verbindliche Anmeldung unter anmeldung@gruene-mitte.com erbeten wird (max. 25 Teilnehmende). Weitere Infos findet ihr hier:

http://www.afrika-hamburg.de/PDF/afrikahamburgPostkolonialeRundgaenge.pdf

Wir wünschen schon jetzt viel Spaß!

Hinweis: Wir freuen uns über zahlreiche Anmeldungen und dass bereits alle Plätze zur Teilnahme am Rundgang vergeben sind! Für weitere Anmeldungen haben wir eine Warteliste nach deren Eingang eingerichtet. Sollten bereits vergebene Plätze frei werden, melden wir uns.

So

26

Jul

2020

Feministischer Brunch

 

Liebe Freund*innen, 

 

die AG Gender und Feminismus des KV Hamburg-Mitte lädt euch herzlich zum feministischen Brunch ein. Wir wollen uns endlich wieder 'in echt' treffen und über die Themen sprechen, die uns gerade bewegen. Dafür wollen wir uns 

 

am 26. Juli

um 11:00 Uhr 

im Entenwerder Park auf der Wiese westlich vom Ponton Entenwerder1 

 

treffen. Lena und Vanessa können euch aus der Bürgerschaft und dem Kreisvorstand berichten. Außerdem können wir uns gegenseitig zu Events der LAG Frauen und dem Fortschritt der Sammlung FLINT*-politischer Gruppen in Mitte updaten. Schwerpunktmäßig wollen wir uns gerne über unsere internen Strukturen im Kreisverband austauschen. Fühlt ihr euch wohl in diesen Strukturen und was müsste sich strukturell ändern, damit es euch leichter fallen würde, euch im Kreisverband einzubringen. Bringt gerne eure Themen und Fragen mit!

 

Die Veranstaltung richtet sich an alle Personen aus dem KV Mitte, die Diskriminierung aufgrund ihrer Geschlechtsidentität erfahren – also Frauen, inter, trans*, nicht-binäre Personen. Falls du nicht aus Mitte bist, kannst du natürlich trotzdem gerne teilnehmen. 

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

03

Jul

2020

GRÜNE Ideen - 'DEKO'rierte Kopien

 

In diesem Monat wurde wieder deutlich, wer die wegweisenden Ideen in die Bezirkspolitik trägt. Unsere GRÜNE Fraktion setzt sich dafür ein, dass öffentliche Räume in Mitte sozial- und klimagerecht genutzt werden können: Zum Flanieren, zum Verweilen, für Kultur und Errinnerung. In Rothenburgsort möchten wir für die Euthansie-Opfer des NS-Regimes vor dem ehemaligen Kinderkrankenhaus einen bleibenden Gedenkort schaffen (Abbildung zeigt den temporären Gedenkort, der 2019 im Rahmen einer Performance geschaffen wurde). Nachdem wir vorgeschlagen hatten, zu diesem Thema einen interfraktionellen Antrag zu verfassen, hat die DeKo einen eigenen Antrag eingereicht. Im Herbst soll nun ein fraktionsübergreifendes Vorgehen besprochen werden. Auch in weiteren Fällen fand die DeKo unsere Einfälle so gut, dass sie auffällig ähnliche Vorschläge einbrachte. 

mehr lesen

Fr

03

Jul

2020

Millionen für Mitte

Im Rahmen des Programms "Mitte machen" fließen in den folgenden sechs Jahren Fast 139 Mio EUR in die sozialräumliche Infrastruktur in Hamburg-Mitte. 26 Projekte mit einem Volumen von insgesamt 210 Mio EUR haben sich darauf beworben – darunter waren Projekte aus Sportvereinen und Stadtteilräten, von freien Trägern und Unternehmen, von Behörden und dem Bezirksamt selbst als Antragsteller*innen. Die Auswahl dieser Projekte ist sicher das politische „Dickschiff“ dieser Legislaturperiode und darum ging es in der vergangenen Bezirksversammlung. Die Verwaltung hatte uns zuvor im Ausschuss für Sozialraumentwicklung anhand von Kriterien erklärt, welche Projekte die Ausschreibungsziele „innovative Modernisierungs- und Anpassungsstrategien für den klimagerechten Umbau, Infrastruktur für neue Mobilitätsformen, für Nachverdichtung und das Nebeneinander von Sport, Wohnen, Freizeit und Gewerbe und den sozialen Zusammenhalt“ erfüllen – und welche nicht oder nicht vollständig. Mit der endgültigen Auswahl von 18 Projekten durch die DeKo sind wir nur eingeschränkt einverstanden und haben uns deswegen enthalten.

mehr lesen

Do

11

Jun

2020

Webinar: Eine soziale Frage - Suchthilfe in Hamburg-Mitte

 

Suchtberater*innen befürchten, dass durch physische Isolation und steigenden sozialen Herausforderungen durch die Coronakrise auch Suchtverhalten begünstigt wird. Gleichzeitig schränken die coronabedingten Einschränkungen auch die Arbeit von etablierten Beratungsstellen ein. Wir wollen über die generellen Situation der Suchtberatung in Hamburg sprechen und einen konkreten Blick auf Hamburg-Mitte werfen. 

 

Meldet euch an und diskutiert mit: 

  • Linda Heitmann, Geschäftsführerin Hamburgische Landesstelle für Suchtfragen e.V. 
  • Manuel Muja, Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN Fraktion Hamburg-Mitte

Wann? Dienstag, 16.06.2020 um 18:30 Uhr

Wo? Zoom

 

Die Zugangsdaten werden nach Anmeldung zugeschickt. Bitte melden Sie sich unter anmeldung@gruene-mitte.com an.  

mehr lesen

Mi

03

Jun

2020

Juni-Newsletter der Fraktion

Auch im letzten Monat ist viel passiert! Wir haben einen neuen Fraktionsvorstand gewählt und freuen uns, dass Henrike Wehrkamp und Sven Dahlgaard unsere Fraktion in neuer Funktion weiter unterstützen. Die Neuwahl wurde nötig, nachdem Lena Zagst nach ihrer Wahl in die Hamburgische Bürgerschaft aus dem Fraktionsvorstand zurückgetreten ist. Am 28. Mai fand außerdem wieder eine Sitzung der Bezirksversammlung statt... mehr dazu in unserem Newsletter.

 

 

Di

02

Jun

2020

Wochenmarkt: Mit Abstand die gesündeste Art einzukaufen

Unsere Wochenmärkte in Hamburg-Mitte erleben seit Mitte März einen regen Zulauf:  Deutlich mehr Besucher*innen nutzen die Einkaufsmöglichkeit an der frischen Luft und sichern somit auch die Existenzen zahlreicher regionaler Anbieter*innnen. Dank der Marktmeister*innen, die Abstände zwischen den Verkaufsständen vergrößert haben und Marktbeschicker*innen, die mit Bodenmarkierungen auf den notwendigen Abstand hinweisen, können weiterhin soziale und nachbarschaftliche Kontakte gepflegt werden. Wochenmärkte sind eine zentrale Stütze für den sozialen und nachhaltig orientierten Alltag in den Stadtteilen. Ihre Existenz darf nicht durch einen rein betriebswirtschaftlichen Blick bewertet werden, im Gegenteil! Wochenmärkte: mit Abstand die gesündeste Art einzukaufen!

mehr lesen

Fr

29

Mai

2020

Trotz Corona: Mobilität für Alle im Sinne des Infektions- und Klimaschutzes

***Pressemitteilung der GRÜNEN Bezirksfraktion Hamburg-Mitte***

29.05.2020

 

Hamburg-Mitte hat aufgrund der Innenstadt und seiner vielen beliebten Destinationen ein hohes Verkehrsaufkommen – neben dem Kfz-Verkehr bewegen sich insbesondere auch viele Fuß- und Radfahrende durch den Bezirk und dies auf teils begrenztem Raum. An einigen schmalen Rad- und Fußwegen sowie Aufstellflächen vor Ampeln ist nicht ausreichend Platz, um den erforderlichen Sicherheitsabstand einzuhalten.

 

Um die weitere Ausbreitung der Corona-Pandemie zu verhindern, müssen Personen an allen öffentlichen Orten einen Mindestabstand von 1,5 Metern zueinander halten, soweit es die örtlichen und räumlichen Begebenheiten hergeben. Zum Schutz der Menschen in Hamburg-Mitte sollten an möglichst allen öffentlichen Orten, wo die örtliche Situation diesen Mindestabstand nicht zulässt, entsprechende Maßnahmen getroffen werden. Daher hat die GRÜNE Fraktion einen Antrag in die Bezirksversammlung eingebracht, um die Prüfung einer temporär anderen Aufteilung des Straßenraums insbesondere an den Orte zu fordern, wo der erforderliche Sicherheitsabstand aktuell schwer einzuhalten ist.

mehr lesen

Ältere Artikel finden Sie unter der Rubrik: Neues aus Mitte

Eindrücke aus Mitte

Politik im DIalog - Veranstaltungen der GRÜNEN in MItte

 

Wir GRÜNEN in Hamburg-Mitte organisieren regelmäßig Veranstaltungen, um mit den Bürger*innen in Kontakt zu treten und uns über verschiedene Themen auszutauschen. Diese reichen von Fahrradttouren und politischen Stadtteilrundgängen über Diskussionsveranstaltungen unter dem Motto "Politik im Dialog" bis zu gemeinsamen Veranstaltungen mit unserer Bürgerschaftsfraktion, wie z.B. die vergangene Veranstaltung "HH-Mitte wird Fahrradstadt".

 

"Der Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern ist uns wichtig! Wir nehmen aus unseren Veranstaltungen viel mit und verfassen aus dem Input oft Anträge und Anfragen", freut sich unser Fraktionsvorsitzender Michael Osterburg.

 

Mehr zu unseren kommenden und vergangenen Veranstaltungen findet Ihr hier.